Beschädigung der Reifenflanke - Neuer Reifen oder so lassen?

Egal ob optisches oder technisches Tuning...
Räder - Tieferlegung - aufwendiges Spoilerwerk - spezielle Lackierungen - Chiptuning - Getriebe und alles, was eben nicht "Serie" ist.

Beschädigung der Reifenflanke - Neuer Reifen oder so lassen?

Beitragvon BadJovish » Fr 18. Sep 2009, 11:05

hallo erstmal :D

dank eines lieferwagens der in eine engstelle mit deutlich überhöhter geschwindigkeit unterwegs war, musste ich ausweichen und bin dabei wohl haarscharf und knapp an eine bordsteinecke gekommen. hat ne kleine macke in der felge gegeben - was mich allerdings nicht so stört - hab ja schon ein paar davon gesammelt :x . was mich viel mehr beunruhigt ist das hier:

Bild

Bild

jetzt meine frage - wie ernst ist das ganze? breite so 1cm - tiefe wohl so 2-3 mm. man kann wenn man die "ecke" ganz wegklappt sogar ein kleines stück draht sehen. :(
brauch ich nen neuen reifen?
Bild Bild
Bild
Benutzeravatar
BadJovish
 
Beiträge: 174
Registriert: Sa 7. Mär 2009, 13:33
Wohnort: Zirndorf
Postleitzahl: 90513
Realname: Oli
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart fortwo, BMW E46 Compact, Mazda MX-5

Re: Beschädigung der Reifenflanke - Neuer Reifen oder so lassen?

Beitragvon kugelblitzchen » Fr 18. Sep 2009, 12:42

Ich glaub ich hätte da kein Vertrauen mehr zu,grad bei höheren Geschwindigkeiten.
Warst Du mal bei einen Reifenhändler?? ob man den machen kann?
Ich mein Rund erneuert ist ja auch nur Überholt,oder liege ich da völlig Falsch?
Heidi
kugelblitzchen
 
Beiträge: 469
Registriert: Di 9. Jun 2009, 13:22
Postleitzahl: 12359
Realname: Heidi
Geschlecht: F
Ich fahre einen...: smart Passion 71 PS
Kennzeichen: B-IG ....

Re: Beschädigung der Reifenflanke - Neuer Reifen oder so lassen?

Beitragvon amue » Fr 18. Sep 2009, 13:09

hey, ich würde den reifen tauschen. bin zwar früher auch schonmal mit maltretierten reifen (boardstein) unterwegs gewesen, meist war die flanke verletzt, jedoch, dass bei dir ein "draht" sichtbar ist, halte ich für bedenklich. da dieser nun offen liegt kann feuchtigkeit in den reifen eindringen und das geflecht schädigen (korrosion)- vertrauen hätte ich da keines mehr. saftey first!
Bild

Bild
"Fahre nicht als gehöre Dir die Strasse, sondern so, als gehöre Dir der Wagen!"
Benutzeravatar
amue
 
Beiträge: 459
Registriert: Mi 4. Mär 2009, 19:15
Wohnort: Steyr
Postleitzahl: 0
Ich fahre einen...: 450.432 61+

Re: Beschädigung der Reifenflanke - Neuer Reifen oder so lassen?

Beitragvon MaedchenNo1 » Fr 18. Sep 2009, 13:27

Ich bin ein echter Geizhalz, aber ich würde ihn auch tauschen. :(
So langsam würde es dann eh schon Zeit für Winterreifen. Vielleicht also erstmal die drauf.
LIVE - L♡VE - LAUGH
Benutzeravatar
MaedchenNo1
 
Beiträge: 553
Registriert: Di 3. Mär 2009, 21:09
Wohnort: Ingolstadt
Postleitzahl: 85120
Realname: Claudia
Kennzeichen: Saison

Re: Beschädigung der Reifenflanke - Neuer Reifen oder so lassen?

Beitragvon smart-IN » Fr 18. Sep 2009, 16:16

wenn man den stahlmantel sieht, dann sollte man tauschen. wenn da wasser rein kommt, kriecht es überall hin und wasser + metall + sauerstoff ergibt meistens rost.......
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem CUPRA... ;)
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 6892
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: SEAT Ibiza SC 6J CUPRA
Kennzeichen: PAF OO 180

Re: Beschädigung der Reifenflanke - Neuer Reifen oder so lassen?

Beitragvon BadJovish » Fr 18. Sep 2009, 18:53

danke schonmal für eure antworten. :)

hab jetzt nochmal nachgeschaut - das was ich als einen draht des stahlmantels gehalten hab, war nur eine licht-reflexion. feuchtigkeit kann also nicht eindringen.

ich werde jetzt am wochenende auf jeden fall vorsorglich die winterreifen draufmachen und dann das beschädigte rad zum reifen-fritzen bringen. mal schauen was der sagt. :|
Bild Bild
Bild
Benutzeravatar
BadJovish
 
Beiträge: 174
Registriert: Sa 7. Mär 2009, 13:33
Wohnort: Zirndorf
Postleitzahl: 90513
Realname: Oli
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart fortwo, BMW E46 Compact, Mazda MX-5

Re: Beschädigung der Reifenflanke - Neuer Reifen oder so lassen?

Beitragvon blueandrew » Fr 18. Sep 2009, 20:00

Ich weiß, es ist kein Vergleich, mir ist aber bei einer ähnlichen Aktion gestern der Fahrradreifen geplatzt. Der war keine 1tkm alt, noch nicht mal richtig angefahren ... auch wenn er keine 50€ kosten wird, für mich ärgerlich.
blueandrew
 
Beiträge: 343
Registriert: So 8. Mär 2009, 16:28
Postleitzahl: 0
Realname: Andre
Ich fahre einen...: passion coupe 2001
Kennzeichen: B-AW 84

Re: Beschädigung der Reifenflanke - Neuer Reifen oder so lassen?

Beitragvon Stahlratte » Fr 18. Sep 2009, 20:32

blueandrew hat geschrieben:Ich weiß, es ist kein Vergleich, mir ist aber bei einer ähnlichen Aktion gestern der Fahrradreifen geplatzt..


Ich "klugscheisser" jetzt mal: Dir ist mit großer Wahrscheinlichkeit der Schlauch geplatzt - nicht der Fahrrad-Reifen an sich... :mrgreen:
Grüße aus dem smarten Berlin

Stahlratte
Bild
Smart Brabus Xclusive
Benutzeravatar
Stahlratte
 
Beiträge: 434
Registriert: So 8. Mär 2009, 21:26
Postleitzahl: 13465
Realname: Michael
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart Brabus Xclusive
Kennzeichen: ...

Re: Beschädigung der Reifenflanke - Neuer Reifen oder so lassen?

Beitragvon smart-IN » Sa 19. Sep 2009, 08:17

mit sicherheit.. ;)

die frage ist: wurde bei dem aufprall das drahtgeflecht trotzdem verletzt oder nicht. normal sollte ein reifen bordsteinrempler aushalten. bin damals mit meinen ersten smartiereifen (uniroyal rainsport 1) auch tausende kilometer nach einem ähnlichen "crash" gefahren - aber wenn sich z.b. eine beule bilden sollte, müssen die dinger sofort runter!
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem CUPRA... ;)
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 6892
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: SEAT Ibiza SC 6J CUPRA
Kennzeichen: PAF OO 180

Re: Beschädigung der Reifenflanke - Neuer Reifen oder so lassen?

Beitragvon Sitzi » Sa 19. Sep 2009, 09:38

Hallo, Joe,

ich würde den Reifen auf jeden Fall austauschen.

Die Reifenflanke ist so ziemlich das sensibelste Teil am Reifen,
daher runter damit.

Du kannst auf der Lauffläche so ziemlich jeden Schaden reparieren oder auch lassen,
aber nicht an der Flanke, da langt auch kein Reifenhändler oder Vulkanisateur hin.

Gruß aus Oberfranken, Sitzi.
Bild
* * * powered by ARAL ultimate diesel * * * * maintenance by Autohaus Moll GmbH & Co, 90441 Nürnberg * * *
Benutzeravatar
Sitzi
 
Beiträge: 141
Registriert: So 22. Mär 2009, 08:16
Wohnort: Forchheim
Postleitzahl: 91301
Realname: Adi
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart fortwo I cdi cabrio passion
Kennzeichen: FO R 8080

Re: Beschädigung der Reifenflanke - Neuer Reifen oder so lassen?

Beitragvon blueandrew » Sa 19. Sep 2009, 17:09

Stahlratte hat geschrieben:
blueandrew hat geschrieben:Ich weiß, es ist kein Vergleich, mir ist aber bei einer ähnlichen Aktion gestern der Fahrradreifen geplatzt..


Ich "klugscheisser" jetzt mal: Dir ist mit großer Wahrscheinlichkeit der Schlauch geplatzt - nicht der Fahrrad-Reifen an sich... :mrgreen:


Ja das stimmt, aber der Mantel ist ja auch hin, deswegen "Reifen". Wenn es nur der Schlauch wäre ... :roll:
Aber du fährst ja auch schon eine Weile Rad, hattest du mal etwas seitlich von der Flanke einen Schnitt drin und bist dann weitergefahren? Ich will ja nicht ständig den Schlauch flicken, eigentlich will ich gar nicht flicken.

Zum Thema für BadJovish: Ganz klar sicher bist du, wenn du den Reifen austauscht. Aber vielleicht kann dich der Reifenhändler auch noch beruhigen (Mann steckt nicht drin ...).
blueandrew
 
Beiträge: 343
Registriert: So 8. Mär 2009, 16:28
Postleitzahl: 0
Realname: Andre
Ich fahre einen...: passion coupe 2001
Kennzeichen: B-AW 84

Re: Beschädigung der Reifenflanke - Neuer Reifen oder so lassen?

Beitragvon kuebel181 » Di 22. Sep 2009, 15:55

Ist doch immer so, will man 60 Mücken sparen? (Mehr kost so´n Ding ja wohl nicht)
Spart man die nicht, ärgert man sich.

Aber wenn du schon so gegen den Bordstein gehämmert bist, das die Wucht den Reifen "zerschnitten" hat, dann würd ich den auf jeden Fall tauschen.
Klar, man will die 60€ sparen, fals aber dann der Reifen mal Platzt, weil doch die Karkasse was abbekommen hat, dann könnte man sich selber verprügeln, nur weil man wegen der 60€ nicht auf Nummer sicher gegangen ist :roll:

Und den Gang zum Reifenhändler kannste dir sparen.
Reifenflanken flicken die eh nicht und der wird dir auch sagen erneuern.
Aber warscheinlich nicht, wegen der Sicherheit, sondern wegen seines Geschäftssinnes ;)

Immer drann denken, die Beschädigung die man von aussen nicht so schlimm einschätzt, weil ja nur´n Stück Gummi abgeschert ist, kann von innen schon wieder ganz anders aussehen :!:
Anfang:
Opel Kadett C,Renault Fuego,Renault 5 GT Turbo,Renault 5 GT Turbo,Renault 20,Renault Fuego,VW 181,Opel Kadett D,BMW 1602,Opel Rekord A,VW Golf 1 GTI,Opel Commodore B Coupe,Opel Senator,VW 181,BMW 635 CSI,VW 181,Golf 2,Alfa Romeo 33 Sportwagon,Mercedes 250D,Alfa Romeo 145 Quadrifoglio...

Jetzt: VW 181, Smart 42 CDI und jut is´! Bild

Bild
Benutzeravatar
kuebel181
 
Beiträge: 1721
Registriert: Fr 27. Feb 2009, 17:52
Wohnort: Mülheim an der Ruhr
Postleitzahl: 45481
Realname: Stephan
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart 42 Pure CDI Bj. 2003 ++ VW181 Bj. 1971
Kennzeichen: MH-I 181, MH-L 181H

Re: Beschädigung der Reifenflanke - Neuer Reifen oder so lassen?

Beitragvon BadJovish » Di 22. Sep 2009, 16:29

zwischeninfo: :)
das rad liegt zur zeit bei meinem reifen-dealer. er meinte er sieht sich das ganze mal mit einer art röntgen-gerät an, um zu sehen ob der stahlgürtel was hat.

prinzipiell hat er gemeint, dass wenn der "unterbau" noch intakt ist, nichts dagegen spricht den reifen doch weiterzufahren und das stück mit einem "spezialverfahren" wieder zu schließen.
Bild Bild
Bild
Benutzeravatar
BadJovish
 
Beiträge: 174
Registriert: Sa 7. Mär 2009, 13:33
Wohnort: Zirndorf
Postleitzahl: 90513
Realname: Oli
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart fortwo, BMW E46 Compact, Mazda MX-5

Re: Beschädigung der Reifenflanke - Neuer Reifen oder so lassen?

Beitragvon kuebel181 » Di 22. Sep 2009, 17:15

Na dann mal Glückwunsch zu deinem Reifenhändler :mrgreen:

Scheint echt´n töfften zu sein....
Anfang:
Opel Kadett C,Renault Fuego,Renault 5 GT Turbo,Renault 5 GT Turbo,Renault 20,Renault Fuego,VW 181,Opel Kadett D,BMW 1602,Opel Rekord A,VW Golf 1 GTI,Opel Commodore B Coupe,Opel Senator,VW 181,BMW 635 CSI,VW 181,Golf 2,Alfa Romeo 33 Sportwagon,Mercedes 250D,Alfa Romeo 145 Quadrifoglio...

Jetzt: VW 181, Smart 42 CDI und jut is´! Bild

Bild
Benutzeravatar
kuebel181
 
Beiträge: 1721
Registriert: Fr 27. Feb 2009, 17:52
Wohnort: Mülheim an der Ruhr
Postleitzahl: 45481
Realname: Stephan
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart 42 Pure CDI Bj. 2003 ++ VW181 Bj. 1971
Kennzeichen: MH-I 181, MH-L 181H

Re: Beschädigung der Reifenflanke - Neuer Reifen oder so lassen?

Beitragvon BadJovish » Di 22. Sep 2009, 17:34

wahrscheinlich wird dann das reparieren wieder genauso viel wie ein neuer reifen kosten... :D
ich denk es wird eh auf nen neuen reifen hinauslaufen.
Bild Bild
Bild
Benutzeravatar
BadJovish
 
Beiträge: 174
Registriert: Sa 7. Mär 2009, 13:33
Wohnort: Zirndorf
Postleitzahl: 90513
Realname: Oli
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart fortwo, BMW E46 Compact, Mazda MX-5



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Tuning und Technik

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron