1,9 l/100 km - von PEUGEOT




Alternativen zum smart?
Andere Kleinstwagen - Familienkutschen - Traumautos...
Markenoffene Treffen...

1,9 l/100 km - von PEUGEOT

Beitragvon Schaefca » Mi 6. Nov 2013, 12:27

Tach!

Mönsch, wann kommt denn so was mal von SMART?

http://www.zeit.de/mobilitaet/2013-10/p ... -effizienz
Bild


I love you all!
Benutzeravatar
Schaefca
 
Beiträge: 3107
Registriert: Do 27. Mai 2010, 16:04
Wohnort: Rheinland
Geschlecht: M
Kennzeichen: Ü 50

von Anzeige » Mi 6. Nov 2013, 12:27

Anzeige
 

Re: 1,9 l/100 km - von PEUGEOT

Beitragvon GT24 » Mi 6. Nov 2013, 13:04

1,9L. auf dem Papier wären beim Kunden gute 2,5L. und somit scheine prima Hausnummer. Ich selbst habe letztens 4,24L. auf 715km mit 30,30L. gebracht. Muss aber auch zugeben einen hohen Autobahnanteil, diesen aber nur mit 80-90km/h nach GPS. Leider kann dann der Hybrid auf der Autobahn nicht 100% Sein können zeigen.
2010er Passion MHD, Standheizung,H&R Feder, Smart FSE, Bild Super E5
Benutzeravatar
GT24
 
Beiträge: 942
Registriert: Fr 24. Sep 2010, 00:15

Re: 1,9 l/100 km - von PEUGEOT

Beitragvon Schaefca » Do 7. Nov 2013, 17:20

@ GT24:

Für die Autobahn gibt es ja nun andere kleine, aber feine Tricks um den Verbrauch zu mindern. Als wir vor ein paar Jahren mit dem AUDI 1.2 TDI 3L aus Südfrankreich zurück nach Düsseldoof sind, hat er nur schlappe 2,7 l/100 km (!) verbraucht. Der Trick bei dem - heute gesuchten - SPARWUNDER: leicht, wenig Rollwiderstand, niedriger Cw-Beiwert, ECO-Taste (41 statt 61 PS mit frühem Hochschalten) und ein FREILAUF. Was allein der Freilauf z.B. an jedem Hang abwärts an Sprit gespart hat - einfach irre, kilometerweites "segeln". Selbst in der Stadt kam der nie über 4 l/100 km. Mein Vater ärgert sich noch heute einen Bart, dass er die Kiste abgegeben hat. Seinen PRIUS III muss man schon extrem streicheln, um eine 4 vor dem Komma zu realisieren.

Der ED ist ja nun offensichtilch ein Totalausfall, da frage ich mich erneut: warum kriegt DAIMLER nicht endlich den Ar*** hoch und stellt den 1,5-2,5 l/100km-Smart auf die Räder? Die Antriebstechnik ist da, die Akkus sind da, die Steuersoftware ist da, sogar ein gewisses Rest "Spar"-Image ist noch da. PlugIn-Hybride verkaufen sich in den USA wie geschnitten Brot, eben weil sie auch "long distance" können. Hölle - allein bei uns in der Familie würden SOFORT 2-3 PlugIn-Hybrid-Smarties in die Garagen kommen.

Seltsame Firma ...
Bild


I love you all!
Benutzeravatar
Schaefca
 
Beiträge: 3107
Registriert: Do 27. Mai 2010, 16:04
Wohnort: Rheinland
Geschlecht: M
Kennzeichen: Ü 50

Re: 1,9 l/100 km - von PEUGEOT

Beitragvon GT24 » Do 7. Nov 2013, 17:37

Das mit dem Freilauf Unterschreibe ich gerne, sollte jedes Auto haben. Hatte ja vor dem Smart den Lupo3L also das etwas günstigere Gegenstück zum Audi. So wie ich gefahren bin ( also Wildsau ) hatte ich gute 4,5l. Verbrauch und das " Segeln " war immer toll.
Nun mit dem Yaris Hybrid geht das auch wieder, vielleicht noch besser. Wenn ein gutes Gefälle auf der Strecke ist es möglich auf N zugehen und die Kiste rollen zulassen, wird Er zu schnell auf D und Strom produzieren ;) dann wird der Motor im Standgas mitgeschleppt. Ab 72km/h kann man den Hybrid in E Betrieb schicken, wenn man dann auf N geht ist der Verbrauch auch Null. Aber man muss aufpassen das Er nicht Schlepper wird, den in N kann das System nicht den Motor starten und es könnte Defekte geben. Den der E-Motor kann nur eine bestimmte Drehzahl ab, so habe ich es mir zumindest angelesen.

Im Umland schaffe ich eigentlich immer 25% ohne Verbrenner, meist sind es mehr.
2010er Passion MHD, Standheizung,H&R Feder, Smart FSE, Bild Super E5
Benutzeravatar
GT24
 
Beiträge: 942
Registriert: Fr 24. Sep 2010, 00:15

Re: 1,9 l/100 km - von PEUGEOT

Beitragvon singing_fish » So 9. Feb 2014, 17:10

Ich habe ja lange nicht gepostet hier.
Aber, Schaefca, das hier
Seinen PRIUS III muss man schon extrem streicheln, um eine 4 vor dem Komma zu realisieren.

kannst Du villeicht bei Autoblöd oder Focus schreiben. Man muß den priusIII TRETEN, damit man über 5 Liter kommt.
Selbst mit (bei einem solchen Auto) sinnlosen 17" Felgen/ Breit- und Winterreifen auf der Autobahn schaffe ich nur maximal 5.3L im Winter.
Mehr konnte ich noch nie für Deutschland tun mit diesem Auto!
Wenn man mit dem Prius fährt, wie man mit einem solchen Fahrzeug sollte, kommt man auf die angegebenen 3.9L/100km. Samtags Morgens Buchholz i.d.Nordheide --> Hamburg Landstraße, Stadt, 40km 2.9l/100km.

Audi? lol!
rené
Bild
singing_fish
 
Beiträge: 326
Registriert: So 20. Feb 2011, 17:10
Postleitzahl: 21255
Realname: rene
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Ampera, Corvette c6, Ford Edge, Ixeo 664, F458
Kennzeichen: WL-RA *.*
Skype: foilfest

Re: 1,9 l/100 km - von PEUGEOT

Beitragvon GT24 » So 9. Feb 2014, 20:37

2010er Passion MHD, Standheizung,H&R Feder, Smart FSE, Bild Super E5
Benutzeravatar
GT24
 
Beiträge: 942
Registriert: Fr 24. Sep 2010, 00:15

Re: 1,9 l/100 km - von PEUGEOT

Beitragvon Schaefca » So 9. Feb 2014, 23:21

@ singing_fish:

Linse mal in den Spritmonitor, da liegt der Durchschnitt für den PRIUS III ohne Plug-In bei 5,11l/100km . Ich glaube nicht, dass die alle zu dumm zum PRIUS-Fahren sind ... :roll:
Bild


I love you all!
Benutzeravatar
Schaefca
 
Beiträge: 3107
Registriert: Do 27. Mai 2010, 16:04
Wohnort: Rheinland
Geschlecht: M
Kennzeichen: Ü 50

Re: 1,9 l/100 km - von PEUGEOT

Beitragvon GT24 » Mo 10. Feb 2014, 06:24

Für 3,9 und weniger muss man sich auch beim Prius mühe geben, besonders muss das Fahrprofil passen. ich selbst bin auch mit knapp 5 Liter beim Yaris noch immer sehr zufrieden.
2010er Passion MHD, Standheizung,H&R Feder, Smart FSE, Bild Super E5
Benutzeravatar
GT24
 
Beiträge: 942
Registriert: Fr 24. Sep 2010, 00:15

Re: 1,9 l/100 km - von PEUGEOT

Beitragvon singing_fish » Mo 10. Feb 2014, 14:04

Hi,
also wenn jemand 5.1l mit nem Prius verbraucht ist er für mich tatsächlich zu dumm. Solchen Leuten würde ich einfach empfehlen irgendsoein "deutsches" "blue", "eco bla" usw. zu fahren.
Natürlich funktioniert es nicht, wenn man wenig km fährt, da der anfängliche Verbrauch (wie bei jedem anderen Auto auch) sehr hoch ist.
Mehr verbrauchen wird man auch , wenn man nicht vorausschauend fahren kann. Wenn ne Ampel in 100m rot ist, könnte man ja schonmal vom Gas gehen, oder so. Schaffen nur leider nicht viele.
Würde ich den Prius wie den smart fahren käme ich bestimmt auch auf 1L mehr, aber das Auto ist nun mal zum sparen. Der Spaß an dem Auto ist eine 3 oder 4 vor dem Komma zu haben und in perfekter Qualität angenehm zu Reisen (mit Extras, die VW nicht mal in der Aufpreisliste hat).
Es gibt ein schönes Video von Clarkson/ TopGear zum Thema Prius. zB. zeigt er wie man mit einem M3 weniger verbraucht als mit dem Toyota. Man fährt ganz einfach sportlich.
Es kommt einfach sehr auf die Fahrweise an. Bei anderen Autos ja auch. Man hat mir immer nicht geglaubt mit dem 2.5L/174PS T5 Bus unter 8l/100km zu kommen (Automatik wohlgemerkt), 7l/100 bei reiner Autobahnfahrt 110-130km/h, weil es ja keiner bei Spritmonitor schafft. Tja, wer mitgefahren ist muß zugeben, daß es wohl doch ganz einfach möglich ist.
Anderes Bsp.: ein Freund von mir hat diesen Dacia SUV mit Allrad.. "Ja ist schon gut das Auto, aber 8.5L auf 100km finde ich schon viel". Also Autos getauscht. Der Prius kam mit 5.3l/100km wieder, er bekam den Dacia mit 6.3l/100km zurück :)
Easy, einfach vernünftig und bewußt fahren, dann geht das. Wer lieber dynamisch und sportlich fährt hat dann daran seinen Spaß, auch prima.
Da gebe ich GT24 100% Recht. Man muß sein Fahrprofil darauf anpassen.
So, genug nun. Das diskutiere ich im Freundeskreis schon dauernd :D
Hier noch n screen von heute. Um ehrlich zu sein; ich habe nach 10km/ Motor warm Reset gedrückt:
Bild
Ach plug-in Hyprid wäre schon geil, aber €10k mehr... So viel kann man leider nicht wieder reinfahren :(

cheers,
rené
Bild
singing_fish
 
Beiträge: 326
Registriert: So 20. Feb 2011, 17:10
Postleitzahl: 21255
Realname: rene
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Ampera, Corvette c6, Ford Edge, Ixeo 664, F458
Kennzeichen: WL-RA *.*
Skype: foilfest

Re: 1,9 l/100 km - von PEUGEOT

Beitragvon Schaefca » Mo 10. Feb 2014, 16:34

singing_fish hat geschrieben:Hi,
also wenn jemand 5.1l mit nem Prius verbraucht ist er für mich tatsächlich zu dumm.


Ei, ei, ei - was für eine hilfreiche Aussage. Ich glaube, es geht eher darum, dass man - z.B. in der Innenstadt - ganz schnell zum rollenden Hindernis wird, wenn man sich beim Anfahren allein auf den elektrischen Schub verlässt. An der Ampel zockelt man los wie ein Faultier auf Valium, ab 45 km/h schaltet sich unweigerlich der Verbrenner dazu. Ist es sackekalt, muss der Motor mitlaufen und oft ist der Akku am Limit, wenn man das Ziel erreicht. Es folgt auf der Rückfahrt motorseitiges Nachladen des Akkus. Das, was Du so locker "einfach vernünftig und bewußt fahren" nennst, kannst Du vielleicht auf Deinen persönlichen Strecken realisieren, den meisten Leutz geht es halt wie meinem alten Herren (und offensichtlich der "dummen Mehrheit"): man muss schon mitschwimmen können im Verkehr. Pedal streicheln geht dabei nun mal nicht immer. Frag` GT24 doch mal, warum er keine 3 vor dem Komma hat - bestimmt nicht, weil er zu dumm ist.

Dein Display zeigt übrigens einen fast leeren Akku, gell?! Ich wette mit Dir, dass Du 50 km weiter - wenn der Motor den Akku wieder geladen hat - keine 3 mehr vor dem Komma hast - es sei denn, Du rollst im "B"-Modus den San Gottardo runter. ;)
Bild


I love you all!
Benutzeravatar
Schaefca
 
Beiträge: 3107
Registriert: Do 27. Mai 2010, 16:04
Wohnort: Rheinland
Geschlecht: M
Kennzeichen: Ü 50

Re: 1,9 l/100 km - von PEUGEOT

Beitragvon GT24 » Mo 10. Feb 2014, 18:49

@Schaefca ;) danke und ja eine drei vor dem Komma wäre schon geil, mit Fahrprofil war nicht das Verhalten an sich gemeint sondern die Strecke an sich. Es gibt genug Fahrten da muss man die bittere Pille schlucken das es einfach nicht passt. Da sind gefühlte 1000 Ampel, man muss über die Autobahn oder es ist sehr bergig. Ich musste mir auch einige Dinge anlesen u. am besten macht der Hybrid seine Arbeit wenn man Ihn nicht zuviel Aufmerksamkeit schenkt, besonders am Anfang wenn der Hybrid einen erzieht oder anlernt.

Man muss schon manchmal umdenken, den der Hybrid rollt oft extrem lange u. somit muss man schon auf Ampeln usw. achten. www.priusfreunde.de dort gibt es eine extra Thema zu 3,9L. wer es geschafft hat u. das ist eben nicht jeder.

Abgesehen vom Verbrauch ist jede Fahrt ein Genuss, der Smart war schon toll. Aber das ist einfach was anderes.
2010er Passion MHD, Standheizung,H&R Feder, Smart FSE, Bild Super E5
Benutzeravatar
GT24
 
Beiträge: 942
Registriert: Fr 24. Sep 2010, 00:15

Re: 1,9 l/100 km - von PEUGEOT

Beitragvon singing_fish » Mo 10. Feb 2014, 19:56

Schaefca hat geschrieben:a....
Dein Display zeigt übrigens einen fast leeren Akku, gell?! Ich wette mit Dir, dass Du 50 km weiter - wenn der Motor den Akku wieder geladen hat - keine 3 mehr vor dem Komma hast - es sei denn, Du rollst im "B"-Modus den San Gottardo runter. ;)

Ja Shaefca,
weißt Du ich bin nämlich voll der Spinner.
Ohne Reset, Auto kalt, 2x Sitzheizung, 3 Erwachsene, 1 Kind, Getränkekisten im Kofferraum, Licht und Heizung an.
Wie habe ich hier beschissen?
Bild

Bild

Bild

Bild


Auf Bild 3 habe ich den fettesten Berg genutzt, den es hier gibt. 70 Höhencentimeter etwa. Ich gebe es zu.
Na, Journalisten fällt doch zu allem eine schöne Geschichte ein; erzähl mal.
Andrea und meine Mutti mussten schieben? Ein heimlicher Haken an nem Auto 3km vor uns?
Es ist wie in jedem Forum. Am besten kennst sich auf jeden Fall jemand aus der das Auto, den Hund, das Board, (hier irgendetwas einsetzen) nicht hat.

Wenn ich Dich beleidigt habe, tut es mir leid. Das war ganz sicher so nicht gemeint.
Aber es ist wirklich so, daß ich mir nicht irgendwas kaufe und mir dann einrede es ist ja ganz toll. Nur weil ich viel Geld bezahlt habe.
Ich kann von Herzen sagen, daß ein €55k T5 Multivan die letze Scheißmüllkarre mit zeroquality Zertifikat ist. Nicht weil ich irgendwo irgendetwas gehört habe, sondern weil ich ganz einfach den Schrott auf Rädern gefahren bin.
@GT24: priusfreunde kenne ich auch, hatte mich kurz angemeldet und dann festgestellt, daß es für die schon ein Schwerverbrechen ist TFL anzubauen, also auf Wiedersehen (facepalm)

Strecke zum Nachverfolgen: Ausschläger Elbdeich, 20539 HH nach 21255 Kakenstorf mit 3.5 Personen. Anschließend einen Freund nach Reinickedorf (oder so) bei Buchholz i.d.N. gefahren und wieder nach 21255 Kakenstorf.

peace,
rené

edit: Bilder sortiert. Ich freue mich riesig auf einen Kommentar. Und wetten Shaefca, wetten tue ich bei solchen Sachen sehr gerne, aber leider immer seltener :mrgreen:
Bild
singing_fish
 
Beiträge: 326
Registriert: So 20. Feb 2011, 17:10
Postleitzahl: 21255
Realname: rene
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Ampera, Corvette c6, Ford Edge, Ixeo 664, F458
Kennzeichen: WL-RA *.*
Skype: foilfest

Re: 1,9 l/100 km - von PEUGEOT

Beitragvon Bavaria_Online » Mo 10. Feb 2014, 20:23

Schaefca schreibt sicher für die "Motorwelt"
ich tue das, weil ich ein absolut reines Gewissen habe...

Bild
Benutzeravatar
Bavaria_Online
 
Beiträge: 566
Registriert: Mo 7. Feb 2011, 17:17
Wohnort: auf`m Berg
Postleitzahl: 51491
Realname: Michael
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Mercedes Benz CL203, 220cdi 150 PS
Kennzeichen: kein "M"

Re: 1,9 l/100 km - von PEUGEOT

Beitragvon yueci » Mo 10. Feb 2014, 20:40

Moin Rene,

schöner Bericht :D - der Prius ist sicher ein gutes und sparsames Auto und wäre echt super für meine Frau.
Deinem Bericht entnehme ich, dass du im Hamburger Umland unterwegs bist, da ist dein Verbrauch doch nicht besonders ungewöhnlich - das glaube ich dir ungesehen :D .

Wenn du jeden Morgen um 7:30 Uhr 12 Km vom Hamburgs Süd-Osten über den Ring 2 zum Flughafen fährst ohne ein Hindernis zu sein, wirst du kaum diesen Verbrauch halten können - also wenn du dann vielleicht 5.1l mit dem Prius verbrauchst, hältst du dich dann tatsächlich für zu dumm?

Ohne dir nahe treten zu wollen, aber ab und an mal unter 4 Liter zu verbrauchen dürfte kein Problem sein und spricht für den Prius, pauschal einen Verbrauch von über 5 Litern als "zu dumm zum Fahren mit dem Prius" abzuwerten halte ich bestenfalls für weltfremd.

Was für mich gegen den Prius spricht:
1. Er passt nicht in eine 3 Meter Lücke.
2. Es gibt ihn nicht als Cabrio.
3. Er lässt sich nicht gut sportlich fahren.

Gruß
Marc
Bild
Benutzeravatar
yueci
 
Beiträge: 484
Registriert: Mi 10. Jun 2009, 20:49
Postleitzahl: 22111
Realname: Marc
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Fortwo 451 Turbo pulse cabrio (CS-Tuning 120T)
Kennzeichen: vorn und hinten

Re: 1,9 l/100 km - von PEUGEOT

Beitragvon Schaefca » Mo 10. Feb 2014, 21:31

Bavaria_Online hat geschrieben:Schaefca schreibt sicher für die "Motorwelt"


B_O, reicht ein Anschiss von der Moderation nicht?

@ Yueci:

Danke, dem ist nichts hinzuzufügen.
Bild


I love you all!
Benutzeravatar
Schaefca
 
Beiträge: 3107
Registriert: Do 27. Mai 2010, 16:04
Wohnort: Rheinland
Geschlecht: M
Kennzeichen: Ü 50

Re: 1,9 l/100 km - von PEUGEOT

Beitragvon GT24 » Mo 10. Feb 2014, 21:48

@ René, prima was Du da erreichst, ich bleibe dann mal dumm. Schade das immer wieder Mitglieder über das Ziel hinaus schießen.

@ Marc, 1 und 2 stimmen aber Punkt 3 geht schon. Auf Power schalten u. den Verbrauch nicht so wichtig nehmen :) dann klappt das schon.
2010er Passion MHD, Standheizung,H&R Feder, Smart FSE, Bild Super E5
Benutzeravatar
GT24
 
Beiträge: 942
Registriert: Fr 24. Sep 2010, 00:15

Re: 1,9 l/100 km - von PEUGEOT

Beitragvon singing_fish » Mo 10. Feb 2014, 21:56

Moin Marc,
das mit dem dumm ist vielleicht ein bißchen dOof von mir gesagt, ähm :?
Aber ich fühlte mich auch provoziert ein bißchen.
Deine Argumente gegen den Prius sind völlig zutreffend. Der smarty ist bei weitem sportlicher und wird auch ganz anders gefahren. Auch von mir.
Ich ,für meinen Teil, fand es schon immer toll weniger zu verbrauchen als andere mit dem gleichen Auto.
Nachdem ich letztes Jahr Andreas 44 in liebevolle Hände abgab, kauften wir den Prius. Hybrid finde ich sehr interessant und die Ausstattung der Executive Modelle von Toyota waren die Einzigen, welche an die Ausstattung ihres forfour herankamen.
Panorama bzw. Schiebedach, Sitzheizung waren Pflicht. Der Prius³ hat zudem Solardach, Headup Display, Ambientbeleuchtung usw. Also alles was man nicht braucht und nicht braucht.
Letzendlich müßte man für nen ollen A4 mit Technik von vorgestern das Gleiche bezahlen. Also haben wir das Teil angeschafft.
Wie gesagt, der Spaß an diesem Auto ist (und sollte es sein), daß man wenig verbraucht und komfortabel fährt. Will man dynamisch unterwegs sein und mehr Plätze als im smart haben --> Es spricht doch nichts gegen einen Focus ST/ RS oder einen anderen Sportler in der Kompaktklasse.
Der smart macht auf andere Art und Weise Freude. Einsteigen, gut sitzen und los. Dach runter bei 130km/h? Kein Problem, ein Ferrari muß dafür anhalten. Prius gibt es viele, Honda hat sowas, Ford USA auch im Focus, Chevy, ja sogar VW in den USA. Der smart ist noch einzigartig.
Jeder wie er mag. Aber man muß sich nicht spinnerei unsterstellen lassen, weil man es nicht schafft viel Benzin zu verbrauchen!
Am Samstag haben wir ein Auto aus Suhl geholt. Nach 13h und 986km (eigentlich sind's weniger, aber man fährt heute ja nach Navi und nicht nach Intelligenz -.-) hatten wir 5.0l/100km beim Toyota, 9.5l/100km beim Ford Edge (3.5l/287PS/ 2.2Tonnen) auf der Uhr. Regen, Schnee, Serpentinen, Autobahn (tempomat 130km/h), Landstraße und Stadt, sowie ein paar mal verfahren, kann auch passieren ;)

Cheers,
rené

edit:
Schade das immer wieder Mitglieder über das Ziel hinaus schießen.
Wer jetzt?
Bild
singing_fish
 
Beiträge: 326
Registriert: So 20. Feb 2011, 17:10
Postleitzahl: 21255
Realname: rene
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Ampera, Corvette c6, Ford Edge, Ixeo 664, F458
Kennzeichen: WL-RA *.*
Skype: foilfest

Re: 1,9 l/100 km - von PEUGEOT

Beitragvon yueci » Mo 10. Feb 2014, 22:58

Moin nochmal zusammen,

ja - so einen Prius ist schon ein prima Auto - seine Vorteile spielt er ja besonders im Stadtverkehr aus, leider ist bei uns eine Neuanschaffung nicht geplant allerdings beginnt der Golf 4 meiner Frau langsam seltsam zu werden.

@GT24
Mit sportlich fahren meinte ich nicht die Systemleistung, da wird der Prius gerne mal unterschätzt, vielmehr das Fahrgefühl ein leichtes flinkes Fahrzeug zu bewegen. Der Smart ist auch nicht gerade prädestiniert dazu, aber durch H&R Federn stellt sich halt ein gewisses Kart-Feeling ein, den viele schwerere und komfortablere Fahrzeuge nicht bieten - da reichen dann auch 120 PS um sportlich unterwegs zu sein.

Gruß
Marc
Bild
Benutzeravatar
yueci
 
Beiträge: 484
Registriert: Mi 10. Jun 2009, 20:49
Postleitzahl: 22111
Realname: Marc
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Fortwo 451 Turbo pulse cabrio (CS-Tuning 120T)
Kennzeichen: vorn und hinten



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Blick über den Tellerrand > andere Automarken und deren Fabrikate

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron