Toyota Yaris Hybrid im Test




Alternativen zum smart?
Andere Kleinstwagen - Familienkutschen - Traumautos...
Markenoffene Treffen...

Toyota Yaris Hybrid im Test

Beitragvon willi » Mi 27. Jun 2012, 15:44

Bild

Bild

Bild
willi
 
Beiträge: 869
Registriert: Sa 26. Feb 2011, 16:08
Postleitzahl: 12439
Realname: Bernd
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Skoda Yeti 110 PS Tdi 4x2
Kennzeichen: B-..

von Anzeige » Mi 27. Jun 2012, 15:44

Anzeige
 

Re: Toyota Yaris Hybrid im Test

Beitragvon wolfi » Do 12. Jul 2012, 16:53

Ich fahre einen gebrauchten Toyota Yaris ohne Hybridantrieb. Der ist schon verbrauchsarm und ich ich habe ihn damals günstig im Internet gefunden auf dieser Seite. Ich weiß nicht, warum jemand soviel Geld für einen Hybrid ausgeben soll.
wolfi
 
Beiträge: 4
Registriert: Fr 6. Jul 2012, 14:56
Postleitzahl: 10552
Realname: Wolfgang
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart roadster-coupé pulse
Kennzeichen: z.B. (D) ABC-DE 1234

Re: Toyota Yaris Hybrid im Test

Beitragvon GT24 » Do 29. Nov 2012, 18:20

Heute habe ich die Gelegenheit gehabt eine Probefahrt von 140KM zumachen. Autobahn , Stadt und auch Landstraße. Es braucht schon eine kleine Weile bis man sich aufs Auto eingestellt hat. Aber nach so ca: der Halbe Strecke klappt das ganz gut. Mit einem ruhigen Gasfuss kann man ganz gut von der Ampel elektrisch beschleunigen, bis 20-30 km/h klappte es meist. Wenn man sich nicht drängeln lässt geht bestimmt auch mehr. Ist erstaunlich wie oft der Motor aus bleibt nach ein wenig Übung. Leider habe ich die Anzeige nicht zurück gesetzt, so kann ich leider keine Zahlen nennen.
Es war die Life Ausstattung, einige Dinge würde ich noch extra haben wollen. Der Fahrkomfort ist sehr angenehm und auch sehr leise, wenn man mehr Leistung abruft wird es allerdings lauter. Glaube aber das ist schon gewollt, damit man sparsamer fährt.
Dachte könnte die Technik austricksen in dem ich an der Ampel auf EV Betrieb geschaltet habe, aber nix ist. Sobald man wieder Leistung abruft schaltet sich das Hybrid System selbst wieder zu. Den Tempomat habe ich echt vermisst. Insgesamt ein richtig tolles Auto und eine wirklich Überlegung Wert, der Wagen kommt in die engste Auswahl für September 2013. Der Toyota Yaris Hybrid hat zur Zeit auch eine Lieferzeit von sieben Monate, somit eine überschaubare Bedenkzeit.Bild
2010er Passion MHD, Standheizung,H&R Feder, Smart FSE, Bild Super E5
Benutzeravatar
GT24
 
Beiträge: 942
Registriert: Do 23. Sep 2010, 23:15

Re: Toyota Yaris Hybrid im Test

Beitragvon Schaefca » Do 29. Nov 2012, 19:25

Tach!

Tempomat vermisst? Hm, dann entweder mitbestellen oder einen Gebrauchten mit TM kaufen (lässt sich übrigens original nachrüsten).

Samstag bin ich bei YVEL in Düsseldorf YARIS HYBRID gefahren. Mein alter Herr hat nämlich nach 2 Jahren schon wieder genug vom CC-Fahren und will wieder (in Memoriam seines AUDI A2-3L) auf was Kleines und extrem Sparsames umsteigen. Allerdings ist der YARIS ihm dann doch zu klein gewesen und er hat sich für einen jungen, gebrauchten PRIUS III entschieden (26.000 km), für's selbe Geld. Das Ding ist ja schon faszinierend, mit HEAD UP-Display und doch etwas mehr Bümms unter der Haube. Den YARIS empfand ich übrigens als recht laut und schneckig, fühlte sich selbst im POWER-Modus wie mein ehemaliger 60 PS PUNTO an.

Der BC des YARIS meldete nach 2 Stunden Gondelei im ECO-Modus 4,0, der vom PRIUS 4,4 l/100 km. Möglicherweise holt man mit mehr Übung eine größere Differenz raus - aber der Kaufanreiz war deswegen nicht hoch genug für Daddy.

Egal, ich freue mich schon aufs Ausleihen. :mrgreen:

Edit: TYPO
Zuletzt geändert von Schaefca am Do 29. Nov 2012, 22:36, insgesamt 1-mal geändert.
Bild


I love you all!
Benutzeravatar
Schaefca
 
Beiträge: 3107
Registriert: Do 27. Mai 2010, 15:04
Wohnort: Rheinland
Geschlecht: M
Kennzeichen: Ü 50

Re: Toyota Yaris Hybrid im Test

Beitragvon GT24 » Do 29. Nov 2012, 20:26

Naja, ging ja um den Leihwagen. Bei Bestellen/Kaufen ist Tempomat bestimmt dabei. Der Yaris ist wirklich toll, aber der Prius macht alles irgendwie noch angenehmer. Im großen und ganzen reicht der Kleine für mich locker. Glaube mit allem wären es da dann 22.000€ , wenn wirklich noch was fehlt so wäre es meine geliebte Standheizung. Bei der Versicherung muss ich noch nachfragen, da war der Prius 56€ zum Smart ~20€ ein gutes Stück teurer.
2010er Passion MHD, Standheizung,H&R Feder, Smart FSE, Bild Super E5
Benutzeravatar
GT24
 
Beiträge: 942
Registriert: Do 23. Sep 2010, 23:15

Re: Toyota Yaris Hybrid im Test

Beitragvon Schaefca » Do 29. Nov 2012, 23:09

(...) Der Yaris ist wirklich toll, ..."


Das Geheule und die überschaubaren Fahrleistungen haben Dich nicht gestört?

Dafür, dass da 101 "System-PS" angepriesen werden, fand ich ihn wirklich erbärmlich lahm (gerade im sog. "POWER-Modus"). Laut Prospekt soll er ja in 11,8 Sekunden auf 100 sein. Bis er hier Tacho 110 drauf hat (was ca. echten 100 entsprechen dürfte), vergehen ca. 16 Sekunden! Ich würde mich nicht wundern, wenn die Presseautos mal wieder von der kräftigeren Sorte waren ...

Gut, das ist kein Wagen für das Ampelduelle, aber ein 42 mit 100 PS macht das in gemessenen 10,2 sek ...

EDIT: Ich zitiere dazu mal ein paar Foreneinträge aus den Weiten des Netzes:

(...) Aber der Yaris Hybrid ist auch ohne Eco Mode ab etwa 50 km/h ein lahmes Auto und nichts im Vergleich zum meinem TSI. Die 100 PS klingen zwar vielversprechend aber der Unterschied zum TSI 105 PS ist sehr deutlich ganz besonders bei Steigungen ...

(...) Ehrlich, ich war entäuscht. Für rund 100 PS gehts schon sehr beschaulich voran, die Federung ist bemerkenswert ruppig..."

(...) Ausgerechnet mit beachtlichen Fahrleistungen wirbt Toyota für den neuen Yaris Hybrid. Man ist als Zuschauer beeindruckt, wie der routinierte Sportwagenfahrer auf dem Beifahrersitz nicht einmal den Kaffee im Becher halten kann. Und im realen Leben ist die Enttäuschung dann umso größer. Die Fahrleistungen des kleinen Hybriden liegen nur im Mittelfeld seiner Klasse. Auch das immense Anfahr-Drehmoment von Hybrid-Fahrzeugen sucht man vergeblich. Die insgesamt 74 kW/100 PS Systemleistung präsentieren sich verhalten..."
ADAC>>
Bild


I love you all!
Benutzeravatar
Schaefca
 
Beiträge: 3107
Registriert: Do 27. Mai 2010, 15:04
Wohnort: Rheinland
Geschlecht: M
Kennzeichen: Ü 50

Re: Toyota Yaris Hybrid im Test

Beitragvon GT24 » Do 29. Nov 2012, 23:40

Dad Stimmt Er ist recht zäh, glaube aber wo gelesen zu haben das man einen Widerstand am Gaspedal spürt. Erst wenn man über den hinaus geht soll Er sehr flott werden. Habe ich vorhin aber nicht daran gedacht, denke da sind zum sparen schon ein, zwei Fallen verbaut.
2010er Passion MHD, Standheizung,H&R Feder, Smart FSE, Bild Super E5
Benutzeravatar
GT24
 
Beiträge: 942
Registriert: Do 23. Sep 2010, 23:15

Re: Toyota Yaris Hybrid im Test

Beitragvon Schaefca » Fr 30. Nov 2012, 00:00

Ne, wurde auch nicht bei schnellem Kickdown agiler. Hinter dem kleinem Widerstand im Pedal heult er nur noch schlimmer. Na was soll's, für den Stau reicht's. ;-)
Bild


I love you all!
Benutzeravatar
Schaefca
 
Beiträge: 3107
Registriert: Do 27. Mai 2010, 15:04
Wohnort: Rheinland
Geschlecht: M
Kennzeichen: Ü 50

Re: Toyota Yaris Hybrid im Test

Beitragvon acc » Fr 30. Nov 2012, 08:04

Yaris und Prius, es gibt doch noch den Auris Hybrid, wie ist der denn so?
Benutzeravatar
acc
 
Beiträge: 354
Registriert: So 18. Dez 2011, 10:13
Wohnort: Bayern
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart 451 Fortwo Pulse Turbo
Kennzeichen: FFB-.....

Re: Toyota Yaris Hybrid im Test

Beitragvon Schaefca » Fr 30. Nov 2012, 08:08

@ acc:

Die angebotenen Gebrauchten sind viel zu teuer (PRIUS-Preise!), obwohl 2013 das neue Modell kommt. Innenraum = fürchterlich knarrzende Plaste-Wüste, denn nähme ich nicht mal geschenkt. Das neue Modell wird noch teurer - ergo uninteressant.
Bild


I love you all!
Benutzeravatar
Schaefca
 
Beiträge: 3107
Registriert: Do 27. Mai 2010, 15:04
Wohnort: Rheinland
Geschlecht: M
Kennzeichen: Ü 50

Re: Toyota Yaris Hybrid im Test

Beitragvon GT24 » Fr 30. Nov 2012, 10:07

Da muss ich Ihm leider Recht geben, der neue Auris ist Aussen echt chic. Nur innen hatten Sie dann keine Lust mehr, da sieht Er sehr günstig aus. Der Yaris ist imo das Modernere Auto unterhalb des Prius. Der Aktuelle Auris hat auch kaum mehr Platz. Hatte den Fahrersitz sehr weit hinten und trotzdem war da hinter noch recht Ordentlich Platz. Der Prius ist von der Haptik Innen eine ganz andere Klasse zum Yaris, im Kleinen wirkt es schon günstiger.
Aber insgesamt passt das so schon und von meinem MHD bin ich ja nicht so verwöhnt was die Beschleunigung angeht. Der Hybrid soll ja sparsam sein und für mich kein Rennwagen, obwohl beides wäre schon fein.
2010er Passion MHD, Standheizung,H&R Feder, Smart FSE, Bild Super E5
Benutzeravatar
GT24
 
Beiträge: 942
Registriert: Do 23. Sep 2010, 23:15

Re: Toyota Yaris Hybrid im Test

Beitragvon Schaefca » Sa 8. Dez 2012, 10:04

Tach!

Hm, bin mal auf den Innenraum gespannt. Neuer Toyota Auris: Abschied von der Langeweile?
Bild


I love you all!
Benutzeravatar
Schaefca
 
Beiträge: 3107
Registriert: Do 27. Mai 2010, 15:04
Wohnort: Rheinland
Geschlecht: M
Kennzeichen: Ü 50



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Blick über den Tellerrand > andere Automarken und deren Fabrikate

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron