Volvos teures Plug-in-Vergnügen




Alternativen zum smart?
Andere Kleinstwagen - Familienkutschen - Traumautos...
Markenoffene Treffen...

Volvos teures Plug-in-Vergnügen

Beitragvon acc » Sa 26. Mai 2012, 07:11

"Volvo bietet den ersten Diesel mit Elektromotor, dessen Akku man an der Steckdose laden kann. Den kräftigen Plug-in-Aufpreis wird sich aber kaum einer leisten können."

"Der V60 D6 AWD soll mit einem Mini-Verbrauch und sportlichen Fahrleistungen locken. Sein Preis lockt nämlich nicht, selbst Elektro-Fanatiker kaum: Mindestens 56.900 Euro soll das Modell kosten. Sein Schwestermodell V60 D5 AWD kostet mit Automatik-Getriebe gerade einmal 40.450 Euro. Einen Preisunterschied von mehr als 16.000 Euro wird in einem normalen Autoleben niemand herausfahren."

"Das Schwestermodell V60 D5 mit Fünfzylinder-Diesel und Allrad (AWD) hat einen Verbrauch nach ECE-Norm von 6,4 Litern pro 100 Kilometer. Der Plug-in-Dieselhybrid D6 gab sich bei den Testfahrten mit 5,2 bis 5,6 Litern zufrieden. Der Normverbrauch mit vollem Akku soll bei wenig glaubhaften 1,9 Litern liegen."

http://www.zeit.de/auto/2012-05/volvo-diesel-hybrid
Benutzeravatar
acc
 
Beiträge: 354
Registriert: So 18. Dez 2011, 10:13
Wohnort: Bayern
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart 451 Fortwo Pulse Turbo
Kennzeichen: FFB-.....

von Anzeige » Sa 26. Mai 2012, 07:11

Anzeige
 

Re: Volvos teures Plug-in-Vergnügen

Beitragvon Schaefca » Sa 26. Mai 2012, 09:06

Tach!

Schlecht recherchiert? Siehe hier letzter Beitrag von mir:

33019390nx31579/off-topic-f38/schwacke-analysiert-restwerte-von-kleinstwagen-t4597.html#p43659
Bild


I love you all!
Benutzeravatar
Schaefca
 
Beiträge: 3107
Registriert: Do 27. Mai 2010, 15:04
Wohnort: Rheinland
Geschlecht: M
Kennzeichen: Ü 50



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Blick über den Tellerrand > andere Automarken und deren Fabrikate

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron