Neues Soundsystem




Von der Serienanlage bis hin zum Highend Konzerterlebnis...

Neues Soundsystem

Beitragvon flam » Mo 1. Mär 2010, 17:45

Hallo Leute,

da ich ja im moment noch recht mickrige Blapunkt Coaxial Lautsprecher und ein Billiges Radio von Blaupunkt habe stellt sich bei mir auch die Frage nach einer alternative. Die Blaupunkt Kombination war für den Übergang gedacht und dafür tut es sie auch allemal.

Lautsprecher werden es wohl die SPL sein, Adrians kann ich mir nicht leisten. Das steht damit schonmal fest.

Beim Headunit und bei der Endstufe brauche ich allerdings Hilfe.

Das Headunit sollte um die 300 € liegen und ein 1-Din Gerät sein.
Blauzahn sollte es haben USB wäre Schnickschnack aber auch ganz nett. Einen parallelen Line In oder einen schnell reagierenden Telefon-In sollte es haben, da ich daran ein Navi betreiben will, Vorzugsweise Tomtom.

Das CZ509ER schaut interessant aus, allerdings ist der AUX-In vone und ich weiss nicht ob man ihn Parallel schalten kann.

Das DXZ788RUSB haben anscheinend recht viele, allerdings braucht man hier einen Blauzahn Adapter den man beim CZ509ER nicht braucht wenn ich das richtig verstehe? Das DXZ788RUSB hat auch einen Telefon-In, kann mir jemand sagen ob der fix genug ist um die Naviansagen nicht abzuschneiden?

Die Endstufe sollte auch um die 300 € liegen, wenn man dafür etwas bekommt und kein Mediamarkt / ATU Ding sein.
Da ich von Endstufen absolut keine Ahnung habe freue ich mich hier über jede Hilfe.

Ich bin mir noch unschlüssig in welcher Reihenfolge ich mir das ganze holen soll, alles auf einmal kann ich mir als Azubi einfach nicht leisten.
Klar alles einzeln bringt für sich nichts, ich wollte nur nicht unbedingt Armaturenbrett und Teppich jede Woche neu ein- und ausbauen.
flam
 
Beiträge: 41
Registriert: Do 25. Feb 2010, 11:17
Postleitzahl: 52223
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart 450 pure

von Anzeige » Mo 1. Mär 2010, 17:45

Anzeige
 

Re: Neues Soundsystem

Beitragvon smart-IN » Mo 1. Mär 2010, 19:40

das 788'er ist halt klanglich eine ausnahmeerscheinung in der preisklasse. ob es schnell umschaltet? keine ahnung - haben wir noch nie probiert sowas.
auch wegen bluetooth können wir nix sagen - brauch ma net. :P
kleiner vorteil bei einer kombi 788 + spl: theoretisch könntest die spl's erst mal vollaktiv an den endstufen des 788'ers laufen lassen. vielleicht "reicht" dir das schon.

aber wegen der endstufe eine gegenfrage: soll die nur die spl's antreiben oder auch in zukunft einen sub?
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7002
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 16:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D bzw. nur noch elektrisches
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: Neues Soundsystem

Beitragvon flam » Di 2. Mär 2010, 11:48

Es wird wohl diese Kombo werden.

Ich hab mich mal in Vollaktiv/Teilaktiv/Passiv eingelesen...

Bei Vollaktiv läuft alles über den Verstärker im Radio, dieser Trennt auch die Frequenzen und jeder Lautsprecher hat seinen eigenen Kanel.
Frequenzweichen sind prinzipiell nicht nötig da das Radio die Frequenzen trennt (Filter).
Sollte es dies nicht können ist ein Vollaktiv betrieb unsinnig.
Alle Einstellungen bezüglich des Sounds laufen über das Radio.

Bei Teilaktiv wird im Radio nichts getrennt nur vorverstärkt, die Trennung erfolt mit der Endstufe (Filter)
Alle Einstellungen bezüglich des Sounds laufen über die Endstufe.
Um gleichwertige Flexiblität zu bekommen bräuchte man hier auch pro Lautsprecher einen Kanel und einen Verstärker mit Filter.

Passiv heist es wird nichts getrennt, nicht zwischen Kanälen unterschieden, wenn dann nur L|R und vor die Lautsprecher kommt ein Frequenzweiche rein.

Hab ich das mit voll-, teilaktiv und passiv richtig verstanden?

Um nun HT, TMT und Sub am "sinnvollsten" Teilaktiv antreiben zu lassen brauche ich prinzipiell 5 Kanäle mit Filter, oder mindestens 3 Kanäle mit einer Frequenzweiche, wobei ich hier große Einschränkungen habe was die Korrektur angeht, da ich nicht zwischen HT und TMT unterscheide, da ein Kanal.

Da im Smart nicht wenig platz ist sind 5-6 Kanäle wahrscheinlich vollkommen überdimensioniert, da man sie nicht verbauen kann. Es kann auch sein das ich das ganze vollkommen falsch verstanden habe. Wahrscheinlich ist meine Rechnung bei Teilaktiv im Idealfall auch jeden Lautsprecher über einen Kanal laufen zu lassen unsinn. Aber genau deswegen frage ich nach :)

@smart-IN: ob irgendwann ein Sub kommt kann ich nicht sagen vorerst auf jeden Fall nicht.

Falls doch wird es ein Fußraum Sub sein, denn von Bassrollen im Kofferraum halte ich nichts. Musikhören heist für mich zwar ab und an BumBum zu machen aber ich möchte mich nicht an der Tankstelle treffen und schauen wer den größeren (Bass) hat.

Zum DXZ788RUSB habe ich an den Support geschrieben und warte auf die Antwort.
Im Handbuch steht das es nicht möglich ist Tel-In und das Bluetooth Modul gleichzeitig zu benutzen, nur entweder oder. Im "worst case" bleibt das Bluetooth Modul draußen, das Navi kommt per Tel-In rein und das Handy per Bluetooth ans Navi.

Nur dazu brauche ich die Schaltzeiten des 788 bezüglich des Telefon Eingangs.

Edit: Warum ins 450 Forum verschoben? Dachte es wäre vllt. generell interessant, Hu und Verstärker gibts auch für den 451 :D Mit den Lautsprechern stand ja schon fest da wollte ich nicht drüber diskutieren ;)
flam
 
Beiträge: 41
Registriert: Do 25. Feb 2010, 11:17
Postleitzahl: 52223
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart 450 pure

Re: Neues Soundsystem

Beitragvon smart-IN » Di 2. Mär 2010, 17:23

naja - das andere forum ist eher für die wirklichen "grundlagen" gedacht - du hast aber (primär) ein 450-problem... ;)

das mit den voll-/teilaktiv und passiv haste richtig verstanden. :D schon mal von vorteil, denn vielen ist das nicht auf anhieb verständlich.
vorteil beim vollaktiv ist halt, dass du jeden kanal genauestens auf die gegebenheiten im auto abstimmen kannst. wenn man mit vorsicht und etwas zeit da ran geht, kann man somit das optimum rauskitzeln.
6 kanäle (also zwei dreiwege-systeme) sind ein erheblicher mehraufwand beim bauen und machen im smart so gut wie keinen sinn. klar - die üblichen "siegerautos" bei EMMA und co. haben meistens dreiwege-systeme, aber wenn man den dort betriebenen aufwand in relation mit dem nur noch geringfügig besseren klang setzt...
ich bin jedenfalls der meinung, dass ein zweiwege-system plus sub vollkommen ausreichend ist. lag damals in der aktiven soundoff-zeit auch nie schlecht mit meinen kleinen. :P

ein sub in rollenform, bzw. monsterkisten sind wirklich nur was für die dorfjugend an der tanke - aber in meinen ohren ist ein sub (richtig abgestimmt) immer ein muss in jeder anlage. hör dir auf treffen (hoffe du erscheinst mal bei welchen - gibt ja recht gut auswahl) mal smarties von uns an - du wirst bestimmt auch dem ganzen "verfallen". :roll:
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7002
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 16:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D bzw. nur noch elektrisches
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: Neues Soundsystem

Beitragvon dp2 » Di 2. Mär 2010, 19:23

flam hat geschrieben:Bei Vollaktiv läuft alles über den Verstärker im Radio, dieser Trennt auch die Frequenzen und jeder Lautsprecher hat seinen eigenen Kanel.


Es läuft alles über den Prozessor im Radio, dabei ist es (fast) egal, ob der interne Verstärker oder eben eine Endstufe genommen wird. Es besteht noch die Möglichkeit über einen externen Prozessor (als weitereres Modul) oder aber über eine Endstufen mit Prozessor alles elektronisch an zu steuern.
Zu den Trennfrequenzen kommt noch die Laufzeitkorrektur und der Equalizier.

Wird ein normales 2-Wege-Setup gewählt, müssen 4 Kanäle zur Verfügung stehen. Kommt ein Subwoofer hinzu werden es dann 5 Kanäle.

Passiv heist es wird nichts getrennt, nicht zwischen Kanälen unterschieden, wenn dann nur L|R und vor die Lautsprecher kommt ein Frequenzweiche rein.

Passiv bedeutet eigentlich nur, dass fast alle Eingriffe über passive Bauteile (Frequenzweiche besteht ja aus Widerständen, Kondensatoren und Spulen) erfolgt. Jediglich die Laufzeitkorrektur bleibt hier auf der Strecke.


Der Begriff Teilaktiv wird gerne für ein Mischmasch von Aktiv und Passiv verwendet, d.h. die Trennfrequenzen werden zwar über passive Bauteile (die beiliegenden Frequenzweichen) gesteuert, jedoch aktiv um Laufzeitkorrektur und EQ ergänzt.


Der einfachste Weg ist immer erst die Anschaffung einer 4Kanal-Endstufe. Entweder wird sie für eine aktive Steuerung benutzt oder aber die ersten 2 Kanäle für ein Frontsystem (2Wege-passiv) und die letzten beiden gebrückt für einen Subwoofer. Später kann eventuell eine Subendstufe nachgerüstet werden. Ich würde dir aber eher zu letztern raten, da Aktiv nichts für Anfänger ist! Bei falsch eingestellten Frequenzen kann schnell mal der Hochtöner das Zeitliche segnen, sprich die Gefahr ist einfach zu groß mehr zu verstellen.
Benutzeravatar
dp2
 
Beiträge: 288
Registriert: Sa 28. Feb 2009, 21:16
Wohnort: Leverkusen
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 450er
Kennzeichen: -halter ist Chrom

Re: Neues Soundsystem

Beitragvon madmatze » Di 2. Mär 2010, 20:07

Ich würde auch zu ner 4-kanal Endstufe raten.

Man kann einen Sub nachrüsten indem man Kanal 3 und 4 brückt, und das Frondsystem passiv trennt.
damit kann man mit wenig Einstellarbeit ein recht gutes System verbauen.

Wenn der Subwoofer erstmal nicht dazu soll gibts noch 2 weitere Lösungen für das Frontsystem:
Kanal 1+2 und 3+4 brücken und Passiv trennen. damit ist mehr Leistung da und die Einstellarbeit hält sich in Grenzen.

Oder eben vollaktiv. Also die Weichen des Radios nutzen und die passiven Weichen weglassen.
Ist aber wie dp2 schon schreibt eher was für Leute die schonmal ne Anlage eingestellt haben und etwas Erfahrung mitbringen.
Ich selbst hab jetzt schon 1 1/2 Jahre meine Anlage drin und bin mit der Einstellung immernoch nicht ganz zufrieden... Vollaktiv überfordert mich ein klein bisschen. :(


Mein Rat wäre also wenn du ausschließt einen Sub zu kaufen eine 2 Kanal-endstufe oder wenn irgendwann doch mal ein Sub dazu kommt eine 4-Kanal.
Mein einziges Hobby ist die Faulheit, die naturgemäß alle Anderen ausschließt

Gianni Nazzaro
Benutzeravatar
madmatze
 
Beiträge: 629
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 09:45
Wohnort: Geroldsgrün
Postleitzahl: 95179
Realname: Matthias
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart fortwo II passion cabrio 84 PS + Brabuspaket
Kennzeichen: HO-XL 451

Re: Neues Soundsystem

Beitragvon flam » Di 2. Mär 2010, 21:47

Huhu,

danke für die hilfreichen Antworten. Jetzt bin ich auf jeden Fall um einiges schlauer.

Werde mal schauen was mein Geldbeutel mir dazu sagt wenn ich ihm erzähle was ich kaufen will.

Als erstes wird es denke ich das HU sein, somit hat der Verstärker noch ein bisschen Zeit.

So hab ich erstmal Zeit das Geld zusammen zu kratzen und zweitens ist es dann wärmer wenn ich das Armaturenbrett abschraube :D

Also kommen dann in naher und hoffentlich wärmerer Zukunft die SPLs rein und ein Verstärker.

Zur Endstufe, wie sieht es mit der Hertz EP 4 aus? Die ist im "alten" Forum des Öfteren empfohlen worden. Nur bei knapp 200 € frage ich mich ob die was taugt. Ich möchte nicht unbedingt zweimal kaufen und das nur weil ich 100 € sparen will.
flam
 
Beiträge: 41
Registriert: Do 25. Feb 2010, 11:17
Postleitzahl: 52223
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart 450 pure



Ähnliche Beiträge

Neues Forum für fortwo's
Forum: Off-Topic
Autor: Anonymous
Antworten: 10
Neues Feature: Chat!
Forum: Rund um das smartFahrer-Forum
Autor: smart-IN
Antworten: 4
smart 451 neues Display
Forum: Tuning und Technik
Autor: nullkommasechs
Antworten: 14
Und noch ein neues Forenmitglied=)
Forum: Vorstellungsforum
Autor: DaCAP
Antworten: 3
[B] Smart 450 Soundsystem
Forum: Flohmarkt
Autor: SeBB
Antworten: 0

TAGS

Zurück zu Carhifi

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron