kann man das so machen?




Von der Serienanlage bis hin zum Highend Konzerterlebnis...

kann man das so machen?

Beitragvon SchmartHH » Sa 8. Aug 2009, 09:55

moin!

nachdem ich am montag meinen smart bekommen habe, war ich gestern damit beschäftigt, soundtechnisch etwas aufzurüsten:

HU: Kenwood KDC-BT6544U
LS: SPL Dynamics SD 6.2
Dämmung: Alubutyl 2,2mm


gegen 10:00 habe ich angefangen und ca. 3 std. eingplant...
fertig war ich kurz nach 19:00.

eigentlich war das dank der ganzen anleitungen recht einfach, aber beim elektrischen anschluss der HU hat es ein wenig gehakt.
grund: gekauft bei medimax, wollte ich mir noch ein iso-stecker mitnehmen.
der "fachberater" hat nur gesagt:
"was hast du denn da? das brauchst doch echt nicht. du kannst hier am radio hinten die stecker selber umstecken!"

in der theorie ja echt ganz nett- aber was bringt mir das, wenn auf den pins keine spannung anliegt??? :twisted:
habe dann ca. eine std. versucht, die drähte smartseitige aus dem iso-stecker zu pulen und umzustecken- vergeblich (wenigstens wurden meine arterien durch den hohen blutdruck/puls mal gut durchgespült :lol: )

also konnte ich mir bei atu `nen iso-stecker holen (mit schraubanschlüssen), beim smart die kabel abkneifen und richtig gepint in den neuen stecker legen. hat soweit auch ganz gut geklappt, dummerweise geht das radio jetzt nur an, wenn die zündung eingeschaltet ist...
habe zwar schon versucht, auf der rückseite der HU die stecker (rot + gelb) zu tauschen, aber erfolglos...
ich forsche weiter. :mrgreen:

die dämmung habe ich zum schluss gemacht- türpanels und die "innentür" (ohne ausbau).
dabei konnte ich ziemlich viele einschneidende erlebnisse machen :roll:
meine fingerkuppen sehen aus, als hätte ein sushi-koch dran rumgeschnippelt


alles in allem hat sich das doch bezahlt gemacht.

allerdings habe ich jetzt noch vor, eine endstufe einzubauen, die ich in der bucht relativ günstig geschossen habe, eine:

alpine mrp-f240
pro kanal in 4 ohm: 40w x 4
pro kanal in 2 ohm: 50w x 4
gebrückt in 4 ohm: 100w x 2

der plan lautet, die frequenzweichen der spl`s mit 100w zu versorgen (gebrückt im 4 ohm), kann ich das so ohne weiteres machen oder muss ich irgendwas beachten?


danke schon im voraus und schönes we,


SchmartHH

p.s.: der verbrauch ist ja echt gering, der erste von den 8 tankbalken ist erst bei 136km verschwunden!!!
vllt. bleibt das ja so :?
SchmartHH
 

von Anzeige » Sa 8. Aug 2009, 09:55

Anzeige
 

Re: kann man das so machen?

Beitragvon Tuxxi » Sa 8. Aug 2009, 10:00

hi schmart...

zu den soundtechnischen fragen kann dir dom sicherlich mehr sagen, da kenn ich mich nicht so wirklich aus :roll:

was den verbrauch angeht... die balken verschwinden zwar immer ungefähr gleich, allerdings nicht linear.

soll heissen, deinen realen verbrauch kannst du nur über mehrere tankfüllungen ermitteln, am besten immer volltanken.

schau mal auf http://www.spritmonitor.de, da kannst du dir kostenlos ein profil anlegen und deine verbräuche prima ermitteln..

lg stephan
Tuxxi
 

Re: kann man das so machen?

Beitragvon DJ_Matou » Sa 8. Aug 2009, 10:26

Hi Schmart HH

ich hatte das 6544 auch für kurze Zeit im Smart drin. Die Anpassung der Pins ging in der Kabelpeitsche des Radios zu machen. Dort kann man (wie auch in der möma-Anleitung vom Adapter beschrieben) die Stecker durch Herunterdrücken der Verriegelungszunge an den einzelnen Pins herausziehen und umpolen. Aber da du schon am Smart herumgeschnippelt hast, ist es für diesen Tip zu spät.
Verstärker und SPL-Dynamics: Gute Idee. Überleg dir aber, ob du vieleicht lieber eine Vierkanal-Endstufe nimmst. Dann hast du die Option für einen Subwoofer offen. Die SPLs sollten die Power der Endstufe leicht abkönnen. Bei mir bekommen sie jeweils 60W. Du hörst ja, wenn alles zu arg klingt. Einfach mit Verstand aufdrehen und den Hochpaß beim Kennwood auf einen Wert von um die 60 Hz einstellen, das kostet zwar etwas Tiefbass aber entlastet die gesamte Geschichte und führt letztendlich zu höherer Robustheit und mehr Druck auf die Ohren.

Generell war ich aber von dem Kenwood sehr enttäuscht. Die SPLs klangen sehr schrill (merkbar zB bei Gitarrensoli oder auch bei gewissen Vocals). Das kann man sicher mit viel Muße durch den parametrischen Equalizer hinbiegen. Allerdings funktioniert es beim jetzigen Radio von vorneherein richtig.

Außerdem empfehle ich dir, die Bluetooth-Funktionen schnellstmöglich intensiv zu prüfen. Ich hab es mit 3 gängigen Nokias durchgespielt, aber bekam immer wieder Abrüche, das Radio vergaß die Paarung und man durfte wieder einen kompletten Reset machen, danach neu einstellen. Und das ganze mit diesem Dreh-Wippknopf, bei dem man kein Menu sicher trifft.
Im Endeffekt hat das dann dazu geführt, daß man wieder während des Fahrens mit dem Telefon in der Hand herumfumelt. Eigentlich nicht im Sinne des Erfinders.

Ich will dir deinen Kauf nicht madig machen, aber ich war damit sehr unzufrieden aus den obengenannten Gründen. Leider habe ich meine Rückgabefrist versäumt und das ganze mit Verlust veräußert. Wenn du dir sicher ist, daß das alles bei dir besser funktioniert, dann ist ja alles in Butter.

Daß das Radio nur mit Zündung funktioniert ist normal. Wenn du wirklich Dauerbetrieb ohne Zündungsschaltung willst, mußt du beide Kabel vom Radio (Gelb und Rot glaube ich) auf Dauerplus legen.
LG und viel Spaß beim Ausprobieren.
BildBild
Benutzeravatar
DJ_Matou
 
Beiträge: 305
Registriert: Di 12. Mai 2009, 10:34
Wohnort: Alling
Postleitzahl: 82239
Realname: Holger
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: CDI Cabrio '08 (451) in Scratch Black
Kennzeichen: Faster For Bavaria

Re: kann man das so machen?

Beitragvon SchmartHH » Sa 8. Aug 2009, 11:17

@ Tuxxi

das mit dem spritmonitor ist `ne gute idee, habe zwar schon von gehört, aber noch nicht angeschaut..
bis jetzt^^


@DJ_Matou

danke für den ausführlichen text!

also die endstufe habe ich ja schon hier rumliegen, die 4kanal alpine.
möchte die halt im gebrückten zustand an die spl`s anschliessen, so dass jede weiche quasi 100w bei 4 ogm bekommt.

und zu dem kenwood...
darf ich eigentlich gar nich schreiben :oops:

gestern morgen bin ich zu einem ziemlich bekannten car-hifi-händler nach schenefeld gefahren, um mir da das
Alpine CDE 9880R
zu kaufen. dummerweise sind da gerade betriebsferien...

und da ich unbedingt musik im auto brauche, habe ich mir das kenwood geholt (bei medimax).
werde dann noch versuchen, das umzutauschen und mir doch ein alpine/pioneer zu holen, aber ob das mit der rückgabe /geldausgabe so einwandfrei läuft...
bin gespannt.

gruß
SchmartHH
 

Re: kann man das so machen?

Beitragvon DJ_Matou » Sa 8. Aug 2009, 12:45

lol - kluge Entscheidung, das Ding wieder zurückzugeben. wenn auch net ganz einwandfrei...
Früher hatte ich immer Kenwood, aber dieses aktuelle Gerät hat mich wirklich sehr enttäuscht.
Und mit der Endstufe hast du ja automatisch die Option in der Hinterhand, doch noch ein kleines Subwooferle hinzuhängen.
Aber bau es erstmal fertig und höre rein, dann siehst du ja ob es dir taugt und laut genug ist.
BildBild
Benutzeravatar
DJ_Matou
 
Beiträge: 305
Registriert: Di 12. Mai 2009, 10:34
Wohnort: Alling
Postleitzahl: 82239
Realname: Holger
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: CDI Cabrio '08 (451) in Scratch Black
Kennzeichen: Faster For Bavaria

Re: kann man das so machen?

Beitragvon SchmartHH » Fr 14. Aug 2009, 22:08

so,

mal ein kleines update:

konnte das kenwood erfolgreich zurückgeben und habe mir jetzt ein alpine cde-101rm eingebaut...

klangmäßig echt ein riesen sprung nach vorn!

die bedienung liegt mir auch besser, es hat zwar keine integrierte fsa, das ist für mich aber auch nicht nötig.
des weiteren hat das alpine anstatt drei "nur" einen vorverstärkerausgang, das sollte aber auch kein problem darstellen,
weil ich dann im falles eines falles (subwoofereinbau) mit Y- adaptern arbeiten kann.

was ich jetzt noch unbedingt machen muss, ist der einbau der endstufe...
kommt bald.
:mrgreen:
SchmartHH
 



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Carhifi

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron