vollaktives System, trotzdem mit Passivweichen "bi-amping"




Von der Serienanlage bis hin zum Highend Konzerterlebnis...

vollaktives System, trotzdem mit Passivweichen "bi-amping"

Beitragvon madmatze » Fr 20. Mär 2009, 17:17

Hallo Soundfreaks!

Vor einiger Zeit habe ich "drüben" folgenden Thread gestartet:
böööses forum ;)

Heute hab ich es endlich mal geschafft meine originalen Andrian-Weichen hinter die HT-Endstufe zu hängen und ich bin begeistert!
Es klingt für mich um WELTEN besser!
Der Hochton ist irgendwie viel ausgeglichener. Vorher war ich eigentlich fast etwas enttäuscht vom Klang in meinem 451er. Mein 450er mit A130+A25 im Passivbetrieb hatte ich immer besser in Erinnerung.
Jetzt mit den WEichen drin: GEIL!

Werd jetz sehen, dass ich paar hochwertige Bauteile für meine TMTs bekomm und dann bekommen die auch hinter die Endstufe noch ne Passivweiche.

:mrgreen:
Mein einziges Hobby ist die Faulheit, die naturgemäß alle Anderen ausschließt

Gianni Nazzaro
Benutzeravatar
madmatze
 
Beiträge: 629
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 08:45
Wohnort: Geroldsgrün
Postleitzahl: 95179
Realname: Matthias
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart fortwo II passion cabrio 84 PS + Brabuspaket
Kennzeichen: HO-XL 451

von Anzeige » Fr 20. Mär 2009, 17:17

Anzeige
 

Re: vollaktives System, trotzdem mit Passivweichen "bi-amping"

Beitragvon dp2 » Sa 21. Mär 2009, 20:47

Nabend

Ist eigentlich die Weiche Bi-Amp fähig? Ich habe mich mit Passivweichen noch nicht richtig beschäftigt, aber von der Logik her fehlt jetzt ein Verbraucher/Widerstand!?

Warum neue Bauteile kaufen, wenn du schon eine Weiche mit passenden Bauteilen hast!? Pflück diese auseinander sprich nimm den TMT-Zweig raus und lass die Widerstände für die Pegelabsenkung weg (wird ja eh über die HU geregelt). Im Notfall könntest du ja den Meister persönlich anrufen! ;)
Benutzeravatar
dp2
 
Beiträge: 288
Registriert: Sa 28. Feb 2009, 20:16
Wohnort: Leverkusen
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 450er
Kennzeichen: -halter ist Chrom

Re: vollaktives System, trotzdem mit Passivweichen "bi-amping"

Beitragvon madmatze » So 22. Mär 2009, 11:23

Über die Sache mit dem fehlenden TMT-Widerstand hab ich mir auch schon gedanken gemacht.
Aber so wie ich den Schaltungsaufbau der Weiche verstanden habe, sollte es keine Probleme machen, da der Hochpass nur über den Kondensator und der TMT über die große Spule geleitet wird.
Is also nix anderes als würde ich den Kondensator auslöten und in die Leitung einbauen.

Warum ich andere Bauteile will? Ich würde gern meine HTs etwas tiefer als bei 4kHz trennen. Jedenfalls versuchsweise.
Na und da ich über die Firma da erstmal an brauchbare Teile komme werd ich da mal meinen Kollegen fragen ob er mir n paar Cs leiht damit ich mal bisschen rumprobieren kann. Wenn ich dann den richtigen Wert gefunden hab kann ich ja immernoch mehr investieren.


Muss mich aber jetzt erstmal ausgiebig mit den Einstellungen auseinandersetzen.
Mein einziges Hobby ist die Faulheit, die naturgemäß alle Anderen ausschließt

Gianni Nazzaro
Benutzeravatar
madmatze
 
Beiträge: 629
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 08:45
Wohnort: Geroldsgrün
Postleitzahl: 95179
Realname: Matthias
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart fortwo II passion cabrio 84 PS + Brabuspaket
Kennzeichen: HO-XL 451



Ähnliche Beiträge

Smart "SUV" Behind the Scene
Forum: smart in den Medien
Autor: acc
Antworten: 1
smart cabrio 451 cdi - "schneckchen"
Forum: Die smarte Galerie
Autor: la_oveja_negra
Antworten: 3
Smart weiter die Nr. 1 im Segment der "Minis"...
Forum: smart in den Medien
Autor: Schaefca
Antworten: 1
"Onkel Dittmeyer" ist tot
Forum: Off-Topic
Autor: GS-Smart
Antworten: 0
Passt 9,5"x18", ET 35 auf den Würfel?
Forum: Tuning und Technik
Autor: Extrem
Antworten: 4

TAGS

Zurück zu Carhifi

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron