Elektroauto-Tagebuch: Die E-Erfahrung




"E-Mobility" schimpft es sich Neudeutsch - für alle Diskussionen, egal ob Pro oder Contra oder smart und Nichtsmart, könnt Ihr Euch hier austoben. Natürlich auch für Wasserstoff, Erdgas, Hühnermist.......

Elektroauto-Tagebuch: Die E-Erfahrung

Beitragvon Schaefca » Mo 20. Feb 2012, 18:30

Tach!

Hoffentlich auch bald mit dem ED: Elektroauto-Tagebuch: Die E-Erfahrung>> :mrgreen:
Bild


I love you all!
Benutzeravatar
Schaefca
 
Beiträge: 3107
Registriert: Do 27. Mai 2010, 16:04
Wohnort: Rheinland
Geschlecht: M
Kennzeichen: Ü 50

von Anzeige » Mo 20. Feb 2012, 18:30

Anzeige
 

Re: Elektroauto-Tagebuch: Die E-Erfahrung

Beitragvon blacksmartcdi » Mo 20. Feb 2012, 20:03

Was hier mit dem Ampera transportiert wird, dass es sich um ein Elektroauto handelt, ist übrigens ein Skandal! Es handelt sich nämlich um keines! Es ist nichts als ein Hybrid, denn der Voltec-Antrieb koppelt den Verbrennungsmotor im Betriebsmodus 4 bereits ab 30 Mph direkt an den Antrieb, seht hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Voltec-Antrieb

Den ADAC habe ich angefragt, warum auch die gesamte deutsche Presse dies verschweigt. Die Antwort war, dass man es nicht für nötig hält! :?:
Gruß vom hohen Westerwald
HP

CDI Cabrio 2010 ganz schwarz, Design Rot, Normverbrauch 3,3 l
Toyota Prius III Vollhybrid, Perlmutt-Weiß-Metallic, Normverbrauch 3,9 l
Benutzeravatar
blacksmartcdi
 
Beiträge: 309
Registriert: Di 5. Jul 2011, 23:24
Realname: HP
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart CDI Cabrio 2010
Kennzeichen: WW-Wilder Westen

Re: Elektroauto-Tagebuch: Die E-Erfahrung

Beitragvon Schaefca » Di 21. Feb 2012, 11:11

Ich verstehe nicht so ganz den Sturm im Wasserglas. Der AMPERA ist ein Hybrid, der einen Verbrennungs-Motor als RangeExtender (RE) nutzt - auf gut Deutsch: er produziert seinen Strom nötigenfalls selber (zwar mittels fossilem Energieträger, das dürfte aber auch für die Mehrzahl der E-Autos gelten). Bei höheren Geschwindigkeiten (ich lese was von 113 km/h) koppelt sich der RE direkt mit der Kraftübertragung, da dies den Entwicklern effizienter erschien.

Man mag jetzt farüber streiten, ob NUR Autos ohne RE "Elektroautos" sind - ich denke aber, dass der AMPERA hauptsächlich im rein elektrischen Betrieb läuft (sonst wäre er für einen Käufer uninteressant, der vorzugsweise Kurzstrecken fährt). GM/OPEL verschweigen auch nicht , dass der Wagen ggf. auch Benzin benötigt. Ich denke auch, wer einen AMPERA haben möchte, hat sich mit seinen Funktionen bereits vertraut gemacht.
Bild


I love you all!
Benutzeravatar
Schaefca
 
Beiträge: 3107
Registriert: Do 27. Mai 2010, 16:04
Wohnort: Rheinland
Geschlecht: M
Kennzeichen: Ü 50

Re: Elektroauto-Tagebuch: Die E-Erfahrung

Beitragvon blacksmartcdi » Di 21. Feb 2012, 18:36

Es ist nur so, dass der Ampera kein Elektroauto ist. Genau so wenig wie der Prius Plugin.

Der Ampera fährt rein elektrisch UND

er fährt auch mit Strom, den der Benzinmotor über den den Generator erzeugt.

Bis hierher ist er ein Elektroauto mit RE.

Aber jetzt ab 30 m/ph wird der Verbrennungsmotor je nach Leistungsanforderung direkt an das Hohlrad und damit an den Antrieb gekoppelt.

Und damit ist er ein Plugin-Hybrid mit zusätzlichem Range-Extender. Da ist natürlich nichts gegen zu sagen, ich mag nur nicht, dass man einem Esel ein Schild mit der Aufschrift "Ich bin ein Pferd" umhängt und es den Leuten als Pferd verkauft.

Im übrigen hat selbst der ADAC einen Verbrauch von bis zu 6,5 L/100km gemessen.

Hier hat er übrigens noch lt. ADAC einen Verbrauch von bis zu 6,5 Liter:

http://www.handelsblatt.com/downloads/5996474/2/Opel%20Ampera:%20Die%20Testergebnisse%20des%20ADAC%20im%20Detail

Hier wurde dieses Detail weggelassen:

http://www.adac.de/_ext/itr/tests/Autotest/AT4698_Opel_Ampera_E_REV_ePionier_Edition/Opel_Ampera_E_REV_ePionier_Edition.pdf
Gruß vom hohen Westerwald
HP

CDI Cabrio 2010 ganz schwarz, Design Rot, Normverbrauch 3,3 l
Toyota Prius III Vollhybrid, Perlmutt-Weiß-Metallic, Normverbrauch 3,9 l
Benutzeravatar
blacksmartcdi
 
Beiträge: 309
Registriert: Di 5. Jul 2011, 23:24
Realname: HP
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart CDI Cabrio 2010
Kennzeichen: WW-Wilder Westen

Re: Elektroauto-Tagebuch: Die E-Erfahrung

Beitragvon Schaefca » Mi 22. Feb 2012, 09:26

Tach!

Ich hoffe dennoch, dass die Käufer keine Esel sind. ;)

Teil 2 des Tagebuchs: Wie in einem Raumschiff!>>
Bild


I love you all!
Benutzeravatar
Schaefca
 
Beiträge: 3107
Registriert: Do 27. Mai 2010, 16:04
Wohnort: Rheinland
Geschlecht: M
Kennzeichen: Ü 50

Elektroauto-Tagebuch: Die E-Erfahrung

Beitragvon deltatango » Do 23. Feb 2012, 02:15

Dafür sind die Spiegel-Fritzen Esel. Die haben es tatsächlich fertiggebracht, drei Leute schreiben lassen, die selber kein Auto haben und bei denen jedem zwischen den Zeilen zu lesen ist, dass sie überhaupt keine Autos mögen.

Was soll das?
Benutzeravatar
deltatango
 
Beiträge: 108
Registriert: Fr 28. Mai 2010, 19:26
Wohnort: München
Postleitzahl: 81369
Realname: Dirk
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 451 Cabrio 84PS

Re: Elektroauto-Tagebuch: Die E-Erfahrung

Beitragvon Schaefca » Sa 25. Feb 2012, 11:55

Tach!

Hm, ich glaube der Hintergrund war, dass die gesamte Redaktion mal testen darf, nicht nur Auto-Nerd Grünweg. Eigentlich sogar eine sehr coole PR-Aktion von OPEL, da SPIEGEL-Mitarbeiter einen hohen Multiplikationsfaktor haben. Könnte so aussehen:

Neulich, bei der Pressekonferenz: "Tach, Sie haben doch letztens den AMPERA in der Redaktion gehabt - taugt der was? Unser Verlag braucht neue Dienstkutschen und will sich Öko geben..."

Zur Fortsezung: click>>
Bild


I love you all!
Benutzeravatar
Schaefca
 
Beiträge: 3107
Registriert: Do 27. Mai 2010, 16:04
Wohnort: Rheinland
Geschlecht: M
Kennzeichen: Ü 50



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Elektromobilität, Sprit und alternative Antriebe

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron