Sackgasse Plug-in-Hybrid




"E-Mobility" schimpft es sich Neudeutsch - für alle Diskussionen, egal ob Pro oder Contra oder smart und Nichtsmart, könnt Ihr Euch hier austoben. Natürlich auch für Wasserstoff, Erdgas, Hühnermist.......

Sackgasse Plug-in-Hybrid

Beitragvon steve55 » So 1. Mai 2016, 14:15

Hier wird mal über die Plug-In-Hybrid-Technologie einigermassen richtig geschrieben, welche Augenwischerei das ist...

http://www.zeit.de/mobilitaet/2016-04/elektromobilitaet-plug-in-hybrid-autos-industrie
Gruß Stefan

der nun, nach 10 Jahren smart, seit Ende 2013 Spass am Fahren mit einem Mini Cooper hat


Die Horizonte der Menschen sind verschieden.
Bei manchen ist das Sichtfeld so eingeengt, dass es sich auf einen einzigen Punkt beschränkt.
Den nennen sie dann Standpunkt.
Benutzeravatar
steve55
 
Beiträge: 1013
Registriert: Mi 25. Mär 2009, 13:26
Wohnort: Wien
Postleitzahl: 1120
Realname: Stefan
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Mini Cooper R56
Kennzeichen: W ***

von Anzeige » So 1. Mai 2016, 14:15

Anzeige
 

Re: Sackgasse Plug-in-Hybrid

Beitragvon maexwell » So 1. Mai 2016, 14:31

Naja, das Plug-in-System ist ja auch eher so eine Nischenprodukt, das meiner Meinung nach nur in Stadt seine Vorteile hat. Drehmomentstarkes Anfahren und weniger (Kraftstoff-)Verbrauch beim Stop-and-go-Verkehr und durch Rekuperation wird Energie für die Batterie zurückgewonnen. Als Langstrecken- bzw. Pendlerfahrzeug sind die Plug-in-Hybride einfach nicht geeignet aufgrund der im Artikel genannten Gründe: zu schwer, zu kleiner Kraftstofftank.

Ein Freund von mir arbeitet als Taxifahrer und erreicht mit einem Toyota Prius Durchschnittsverbräuche unter 4 Liter im Stadtverkehr.
Turbo läuft, Turbo säuft... Bild
maexwell
 
Beiträge: 23
Registriert: Do 17. Mär 2016, 09:32
Postleitzahl: 81377
Realname: Maximilian
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart fortwo (451) passion, cabrio, turbo.
Kennzeichen: M-?? ????

Re: Sackgasse Plug-in-Hybrid

Beitragvon alfman » So 1. Mai 2016, 15:16

:)
Zuletzt geändert von alfman am So 22. Mai 2016, 18:18, insgesamt 1-mal geändert.
alfman
 
Beiträge: 111
Registriert: Fr 1. Mai 2009, 10:39

Re: Sackgasse Plug-in-Hybrid

Beitragvon apicsmart » So 1. Mai 2016, 15:53

Ich finde Hybrid nicht generell schlecht.
Nur ist es bisher in praktisch allen Fällen völlig unzureichend umgesetzt.
Hybride die nur 30 oder weniger Kilometer rein Elektrisch fahren können machen meiner Ansicht absolut keinen Sinn.
Das die Dinger auf der Langstrecke keinen nennenswerten effekt bringen ist relativ klar, aber mit den geringen E-Reichweiten die viele Hybriden bieten sind die Effekte in der Stadt auch ziemlich fragwürdig meiner Meinung nach.
Bild
2018 - ??? VW Tiguan Join 2.0 TDI Bild DIESEL
2011 - ??? SMART for two pulse cabrio mhd Bild SUPER
2015 - 2018 VW Golf Sportsvan Lounge 2.0 TDI Bild DIESEL
2006 - 2011 SMART for two pure coupe cdi Bild DIESEL


Homepage - Smart Treff Köln und Umgebung
Benutzeravatar
apicsmart
 
Beiträge: 2342
Registriert: Do 26. Feb 2009, 07:15
Wohnort: Kerpen
Postleitzahl: 50170
Realname: Andreas
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 42 pulse Cabrio MHD BJ 2011
Kennzeichen: XX - MY 451
Skype: apicsmart

Re: Sackgasse Plug-in-Hybrid

Beitragvon 380Volt » So 1. Mai 2016, 16:16

Beim Plug in Hybrid finde ich die "geschönten" Verbräuche schon fast unseriös. Unfair ist dann die Co2 Klassifizierung.

Wenn man da die Eckdaten sieht, wie bspw. 2 Tonnen und 3,3 Liter Verbrauch, dann sollte an sich jeder der im Besitz von Hirn ist,
sehr sehr stutzig werden.
Die Praxis sieht dann so aus dass da real 6,5-8,5 Liter/100km bei rum kommen. Ich bin mal 1000km mit einem E300 Hybrid gefahren.

Ein Plug in Hybrid reizt mich momentan bspw. gar nicht. Ich finde, momentan liegt bei denen der Schwerpunkt auf dem Verbrenner.

Eine Golf Klasse mit 100km E-Reichweite bei ca. 90PS Elektro-Peak Leistung und einem RangeExtender mit 50PS wäre aus meiner Sicht logischer als das was VW momentan als GTE anbietet.

Der I3 von BMW ist schon auf dem richtigen Weg, aber warum haben sie ihn so häßlich gemacht ?
Benutzeravatar
380Volt
 
Beiträge: 617
Registriert: Di 26. Apr 2011, 10:04
Ich fahre einen...: Electric Drive Brabus Exclusiv Cabrio

Re: Sackgasse Plug-in-Hybrid

Beitragvon steve55 » So 1. Mai 2016, 17:43

Focus-CC hat geschrieben:Der I3 von BMW ist schon auf dem richtigen Weg


Nun ja, der i3 war ja ursprünglich als reiner Batteriestromer konstruiert. Der Extender kam erst später dazu.
Gruß Stefan

der nun, nach 10 Jahren smart, seit Ende 2013 Spass am Fahren mit einem Mini Cooper hat


Die Horizonte der Menschen sind verschieden.
Bei manchen ist das Sichtfeld so eingeengt, dass es sich auf einen einzigen Punkt beschränkt.
Den nennen sie dann Standpunkt.
Benutzeravatar
steve55
 
Beiträge: 1013
Registriert: Mi 25. Mär 2009, 13:26
Wohnort: Wien
Postleitzahl: 1120
Realname: Stefan
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Mini Cooper R56
Kennzeichen: W ***

Re: Sackgasse Plug-in-Hybrid

Beitragvon apicsmart » So 1. Mai 2016, 18:36

steve55 hat geschrieben:Nun ja, der i3 war ja ursprünglich als reiner Batteriestromer konstruiert. Der Extender kam erst später dazu.


Was aber nicht erklärt warum BMW die Karre sooo Potthässlich gemacht hat. :-)
Bild
2018 - ??? VW Tiguan Join 2.0 TDI Bild DIESEL
2011 - ??? SMART for two pulse cabrio mhd Bild SUPER
2015 - 2018 VW Golf Sportsvan Lounge 2.0 TDI Bild DIESEL
2006 - 2011 SMART for two pure coupe cdi Bild DIESEL


Homepage - Smart Treff Köln und Umgebung
Benutzeravatar
apicsmart
 
Beiträge: 2342
Registriert: Do 26. Feb 2009, 07:15
Wohnort: Kerpen
Postleitzahl: 50170
Realname: Andreas
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 42 pulse Cabrio MHD BJ 2011
Kennzeichen: XX - MY 451
Skype: apicsmart

Re: Sackgasse Plug-in-Hybrid

Beitragvon steve55 » So 1. Mai 2016, 18:57

:) das ist richtig. Solch ein Design hätte nicht sein müssen.... :roll:

aber an den hier kommt selbst der i3 nicht ran, rein designtechnisch :lol:

Bild

Bild Quelle: autoplenum.at
Gruß Stefan

der nun, nach 10 Jahren smart, seit Ende 2013 Spass am Fahren mit einem Mini Cooper hat


Die Horizonte der Menschen sind verschieden.
Bei manchen ist das Sichtfeld so eingeengt, dass es sich auf einen einzigen Punkt beschränkt.
Den nennen sie dann Standpunkt.
Benutzeravatar
steve55
 
Beiträge: 1013
Registriert: Mi 25. Mär 2009, 13:26
Wohnort: Wien
Postleitzahl: 1120
Realname: Stefan
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Mini Cooper R56
Kennzeichen: W ***

Re: Sackgasse Plug-in-Hybrid

Beitragvon maexwell » Mo 2. Mai 2016, 09:00

Focus-CC hat geschrieben:[...]Der I3 von BMW ist schon auf dem richtigen Weg, aber warum haben sie ihn so häßlich gemacht ?


Dass es auch in schön geht, haben sie ja mit dem ActiveE (2er Coupé) gezeigt. Gut, weniger Bodenfreiheit aber elegant. Und alles in eine bestehende Karosserie integriert.
Turbo läuft, Turbo säuft... Bild
maexwell
 
Beiträge: 23
Registriert: Do 17. Mär 2016, 09:32
Postleitzahl: 81377
Realname: Maximilian
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart fortwo (451) passion, cabrio, turbo.
Kennzeichen: M-?? ????

Re: Sackgasse Plug-in-Hybrid

Beitragvon 380Volt » Mo 2. Mai 2016, 14:38

Jo, in der Tat, Elektroherz in schicker Schale.

Nur eben, das "zwittrige" (Platzangebot bei geringer E-Reichweite ) harmoniert nicht und wird aus meiner Sicht auch nie harmonieren.

Entweder man benötigt den Platz und den Komfort für klassische Urlaubsfahrten, dann muss der Wagen UNEINGESCHRÄNKT Langstreckentauglich sein. Ungeschränkt heißt für mich: Rein setzen und nachts NonStop Hamburg-München mit 180 Tempomat. Oder 2 Fahrer und Nonstop Hamburg Gardasee, Time is Money...

Oder

Man benötigt einen reinen "Zweit- Zweck" - Wagen um ein Familienmitglied das ganze Jahr über die typischen "18km" zur Arbeitsstelle zu bringen, nicht mehr und nicht weniger, meistens noch mit Parkplatzssuche, bei dem Einsatzzweck sollte der Wagen die Smart-Größe besitzen.

Zur Zeit wenden sicherlich 50% der Werktätigen Doppelverdiener dieses Konzept an, bloß steht da aktuell eine C-Klasse/Tiguan und ein UP/Aygo auf dem Hof.

Genau da und nirgends anderswo sehe ich die Zukunft der E-Mobilität. Smart bis ZOE Größe und bezahlbar.

Aus meiner Sicht kann man diese beiden Nutzungskonzepte nur mit dem PlugIn Hybrid VW GTE Konzept verbinden. Dann reicht ein Fahrzeug in der Familie. Der kostet aber auch das Gleiche wie zwei andere Wagen und mit einem Wagen kann nur eine Person zur Arbeit fahren. Geht also nicht auf.

Nur, wer kommt bei 2 Verdienern schon mit einem Wagen aus. Wir sind wieder in einer Sackgasse ...

Der Golf GTE ist vom Nutzen her schon eine Wollmilch legende Eiersau, aber unbezahlbar. Außerdem möchte ich nicht wissen wie die Dinger nach/in 7 Jahren, wie sauer Bier, angeboten werden, wenn die Batterie kurz vor Garantieende steht.
Wer klar denken kann fasst so ein Ding ab dem 7. Jahr doch nur mit der Zange an UND für einen Appel und nen Ei und die Verkäufer machen dann lange Gesichter bzgl. dem Wertverlust oder müssen sich "Dumme" suchen.

Ich erinnere daran, bei VW kauft man die Batterie mit und sie hat 8 Jahre Garantie. Dann miete ich lieber bei Smart oder Renault und gehe kein Risiko ein. Dann kann ich auch ohne Risiko einen 6-7 jährigen Smart ED oder ZOE kaufen.
Benutzeravatar
380Volt
 
Beiträge: 617
Registriert: Di 26. Apr 2011, 10:04
Ich fahre einen...: Electric Drive Brabus Exclusiv Cabrio

Re: Sackgasse Plug-in-Hybrid

Beitragvon apicsmart » Mo 2. Mai 2016, 15:57

Mittel- bis Langfristig sehe ich E-Mobile auch auf der Langstrecke. Das das geht zeigten die Kollegen von Tesla ja bereits eindrucksvoll.

Sowas könnten Mercedes, BMW oder andere Autohersteller auch schaffen, wenn Sie denn so entwickeln würden wie Tesla.
Sprich, alte Zöpfe konsequent abschneiden und die gesamte Fahrzeug-Architektur ausschliesslich auf das Elektro Konzept auslegen.
Dann kann man nämlich von vornherein das ganze Fahrzeug dafür auslegen reichlich Akkus an Bord zu haben um eine anständige Reichweite zu erzielen.

Unsere guten alten Auto Schwergewichte entwicklen Ihre Kisten aber immer noch für den Verbrenner und versuchen dann, quasi Nachträglich die e-Technik da rein zu dengeln. Mit dem Ergebnis, das zu wenig Platz ist und die E-Technik und Akkus dann irgendwo hin müssen wo Sie dann den Nutzwert des Kfz einschränken und es trotzdem nicht zu ner anständigen Reichweite reicht.

Das ist doch genau das was der Kunde nicht Will.
Ein Auto zu hohen Kosten und eingeschränkten Nutzwert (Platz) und Komfort (Reichweite).

Einzig BMW hat mit den i Modellen bisher verstanden das man ein E-Auto auch von Anfang an als E-Auto entwickeln muss. Zwar noch nicht mit letzter Konsequenz und mit zu teuren Materialien (Karbon), aber immerhin eine richtige Richtung.

Nur sollten Sie beim nächsten Modell unbedingt vermeiden den Designern Urlaub zu geben.
Am besten solange einsperren bis was ansehnliches rauskommt. :-D
Bild
2018 - ??? VW Tiguan Join 2.0 TDI Bild DIESEL
2011 - ??? SMART for two pulse cabrio mhd Bild SUPER
2015 - 2018 VW Golf Sportsvan Lounge 2.0 TDI Bild DIESEL
2006 - 2011 SMART for two pure coupe cdi Bild DIESEL


Homepage - Smart Treff Köln und Umgebung
Benutzeravatar
apicsmart
 
Beiträge: 2342
Registriert: Do 26. Feb 2009, 07:15
Wohnort: Kerpen
Postleitzahl: 50170
Realname: Andreas
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 42 pulse Cabrio MHD BJ 2011
Kennzeichen: XX - MY 451
Skype: apicsmart

Re: Sackgasse Plug-in-Hybrid

Beitragvon 380Volt » Mo 2. Mai 2016, 16:38

apicsmart hat geschrieben:Mittel- bis Langfristig sehe ich E-Mobile auch auf der Langstrecke. ..............
Einzig BMW hat mit den i Modellen bisher verstanden das man ein E-Auto auch von Anfang an als E-Auto entwickeln muss.


1. Ja, wenn wir hier über min. 15-20 Jahre reden UND der Sprit dann 3,80 Euro kostet.

2. Stimmt nicht, Renault hat den ZOE auch rein Elektrisch konstruiert, das merkst du am besten wenn du dich mal rein setzt,
das Platzangebot, verglichen mit den Außenmaßen ist unvergleichlich und findest du so in dem Verhältnis nirgends. Die Konstrukteure wußten von Reißbrett an dass sie den Motorraum klein konstruieren konnten weil da nie ein Verbrenner rein soll und konnten allen Platz ( bei Vorgabe der Außenmaße) den Fahrgästen zu kommen lassen.
Mangels Auspuff hatten sie auch beim Unterboden völlig freie Hand und konnten den Unterboden den Batterien anpassen und nicht umgekehrt.

Ich kenne den LEAF nicht näher, aber ich schätze es wird identisch sein, denn m.E. gibt es auch den Leaf nur elektrisch.

Was ich mich nur immer frage: Warum wird die Technik der Radnabenmotoren nicht weiter verfolgt ?
Also ich hab son ein Ding am Fahrrad (BionX) , hat NULL Mechanik und wird mit seinem Spulen rein elektronisch angesteuert.
Läuft geräuschlos und verschleißfrei.
In dem Fall kann sogar noch der Motorraum entfallen, mit dem Ergebnis, ich sag mal jovial, man hat Golf-Größe außen und innen einen Passat.
Benutzeravatar
380Volt
 
Beiträge: 617
Registriert: Di 26. Apr 2011, 10:04
Ich fahre einen...: Electric Drive Brabus Exclusiv Cabrio

Re: Sackgasse Plug-in-Hybrid

Beitragvon steve55 » Mo 2. Mai 2016, 17:07

Gruß Stefan

der nun, nach 10 Jahren smart, seit Ende 2013 Spass am Fahren mit einem Mini Cooper hat


Die Horizonte der Menschen sind verschieden.
Bei manchen ist das Sichtfeld so eingeengt, dass es sich auf einen einzigen Punkt beschränkt.
Den nennen sie dann Standpunkt.
Benutzeravatar
steve55
 
Beiträge: 1013
Registriert: Mi 25. Mär 2009, 13:26
Wohnort: Wien
Postleitzahl: 1120
Realname: Stefan
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Mini Cooper R56
Kennzeichen: W ***

Re: Sackgasse Plug-in-Hybrid

Beitragvon 380Volt » Mo 2. Mai 2016, 17:14

Jaja, die werden immer besser. Vor 20 Jahren konnte man froh sein 50Km weit zu kommen.

Aber das hier (aus obigem Link) ist auch geil:

Den größeren Akku bietet BMW nicht nur für neue Fahrzeuge an, sondern die neuen Zellen können laut BMW auch in Gebrauchtfahrzeuge montiert werden. Was das allerdings kosten wird, steht noch nicht fest.

Doch doch, das wissen die genau, aber sie wissen auch ganz genau, wenn sie den Preis nennen bekommen die Kunden Schnappatmung und öffentlich
gemacht führt diese Preisinfo zu einer ganz gewaltigen pauschalen (und gesunden) Skepsis bzgl. E-Mobilität.

Denn irgendwann braucht jeder (I3) mal einen neuen Akku....

Auch hier, wie bei VW, ist der Akku Eigentum des Fahrzeughalters. Schwer zu sagen, wer und wann, aber die zweite, dritte oder vierte Hand hat die A-Karte ...
Benutzeravatar
380Volt
 
Beiträge: 617
Registriert: Di 26. Apr 2011, 10:04
Ich fahre einen...: Electric Drive Brabus Exclusiv Cabrio

Re: Sackgasse Plug-in-Hybrid

Beitragvon steve55 » Mo 2. Mai 2016, 17:37

Focus-CC hat geschrieben:
Doch doch, das wissen die genau, aber sie wissen auch ganz genau, wenn sie den Preis nennen bekommen die Kunden Schnappatmung und öffentlich
gemacht führt diese Preisinfo zu einer ganz gewaltigen pauschalen (und gesunden) Skepsis bzgl. E-Mobilität.


:lol: Die Schnappatmung bekommen Wechselwillige garantiert.....

Der "neue" i3 soll übrigens, dank neuem Akkusatz, 1200€ mehr kosten als der bisherige. Nachzulesen in dem Onlineangebot der Welt.
Gruß Stefan

der nun, nach 10 Jahren smart, seit Ende 2013 Spass am Fahren mit einem Mini Cooper hat


Die Horizonte der Menschen sind verschieden.
Bei manchen ist das Sichtfeld so eingeengt, dass es sich auf einen einzigen Punkt beschränkt.
Den nennen sie dann Standpunkt.
Benutzeravatar
steve55
 
Beiträge: 1013
Registriert: Mi 25. Mär 2009, 13:26
Wohnort: Wien
Postleitzahl: 1120
Realname: Stefan
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Mini Cooper R56
Kennzeichen: W ***

Re: Sackgasse Plug-in-Hybrid

Beitragvon apicsmart » Mo 2. Mai 2016, 19:15

Ja den Zoe und Leaf habe ich vergessen.
Allerdings habe ich noch nie einen Zoe auf der Straße gesehen und selbst den angeblich so erfolgreichen Leaf habe ich hier im Köln-Düsseldorfer Raum noch nie in freier Wildbahn gesehen.
Die Dinger haben davon abgesehen aber auch keine Überzeugende E-Reichweite, obwohl sie für die E-Mobilität entwickelt wurden. Somit sind die auch nicht wirklich Konsequent.

Die Akku Leasing Lösung halte ich allerdings auch für die einzig sinnvolle Lösung. Nur so hat ein E-Auto nach ein paar Jahren überhaupt noch einen Wert.
Denn wenn so ein Elektro Karren nach 7 oder 8 Jahren nen frischen Akku benötigt so legt man dafür inkl. Montage sicher locker über 6000 Euro hin.
Dann müsste der Akkulose Wagen fast schon umsonst sein damit sich so ein Auto noch zweitverwerten lässt.
Bild
2018 - ??? VW Tiguan Join 2.0 TDI Bild DIESEL
2011 - ??? SMART for two pulse cabrio mhd Bild SUPER
2015 - 2018 VW Golf Sportsvan Lounge 2.0 TDI Bild DIESEL
2006 - 2011 SMART for two pure coupe cdi Bild DIESEL


Homepage - Smart Treff Köln und Umgebung
Benutzeravatar
apicsmart
 
Beiträge: 2342
Registriert: Do 26. Feb 2009, 07:15
Wohnort: Kerpen
Postleitzahl: 50170
Realname: Andreas
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 42 pulse Cabrio MHD BJ 2011
Kennzeichen: XX - MY 451
Skype: apicsmart

Re: Sackgasse Plug-in-Hybrid

Beitragvon alfman » Mo 2. Mai 2016, 19:19

:)
Zuletzt geändert von alfman am So 22. Mai 2016, 18:19, insgesamt 2-mal geändert.
alfman
 
Beiträge: 111
Registriert: Fr 1. Mai 2009, 10:39

Re: Sackgasse Plug-in-Hybrid

Beitragvon 380Volt » Di 3. Mai 2016, 05:23

@ Alfred

Danke, ok, das leuchtet ein !

Mein 451 Bj. 2007 läuft auch noch perfekt und erfreut mich jeden Tag aufs Neue. Optisch wie technisch habe ich ihn so hin wie ich ihn mir vorstelle.
Hab erst vor 6 Wochen ein Doppel-Din DAB+ Radio mit BT eingebaut. Schöner Sound wenn man digital hört und sorglos beim Fahren telefonieren kann.
Ich könnte sofort heute nachmittag zum TÜV und ne Plakette holen... Für den Sound aus meinem Ragazzon bekomme ich von jedem Smart Fahrer einen erhobenen Daumen 8-)


@ Akkukosten

Ich denke mit 6Teuro kommst du beim I3 bei weitem nicht aus. so ein <= 30Kw Akkupack dürfte locker mit 8Teuro aufgerufen werden ...
Deine genannten 6Teuro schätze ich mal für einen 22Kw Smart Akku.

Ich mach mal ne fiktive Rechnung auf: Neupreis I3 = ca. 35Teuro, bei reinem Wertverlust der Karosse sehe ich den nach 8-9 Jahren bei runden 10Teuro - bei VOLL funktionsfähigem Akku.
( Da stände so ungefähr ein voll funktionsfähiger Benziner, für den ja 8-9 Jahre und ca. 100Tkm keine große Leistung sind)

Rechnen wir nun mal einen ggf. fälligen Akkupack runter, sind wir bei ? Beim E-Golf sieht es preislich ähnlich aus.....

Gruß, Heiko
Benutzeravatar
380Volt
 
Beiträge: 617
Registriert: Di 26. Apr 2011, 10:04
Ich fahre einen...: Electric Drive Brabus Exclusiv Cabrio

Re: Sackgasse Plug-in-Hybrid

Beitragvon apicsmart » Di 3. Mai 2016, 08:52

Focus-CC hat geschrieben:@ Akkukosten

Ich denke mit 6Teuro kommst du beim I3 bei weitem nicht aus. so ein <= 30Kw Akkupack dürfte locker mit 8Teuro aufgerufen werden ...
Deine genannten 6Teuro schätze ich mal für einen 22Kw Smart Akku.

Ich mach mal ne fiktive Rechnung auf: Neupreis I3 = ca. 35Teuro, bei reinem Wertverlust der Karosse sehe ich den nach 8-9 Jahren bei runden 10Teuro - bei VOLL funktionsfähigem Akku.
( Da stände so ungefähr ein voll funktionsfähiger Benziner, für den ja 8-9 Jahre und ca. 100Tkm keine große Leistung sind)

Rechnen wir nun mal einen ggf. fälligen Akkupack runter, sind wir bei ? Beim E-Golf sieht es preislich ähnlich aus.....

Gruß, Heiko


Voll zustimm :-)

Deine Zahlen unterscheiden sich zwar, aber im Ergebnis kommt es etwa auf das selbe raus.

Nämlich das so ein Stromer mit verbrauchtem Akku, rein Wirtschaftlich gesehen ein Fall für den Schrotthändler ist.
Was ich im Hinblick auf das Thema Nachhaltige Produkte als echte Umweltsünde sehe und den Stromer im Vergleich zum Verbrenner wieder hinsichtlich seiner Umweltverträglichkeit in ein anderes Licht rückt.

Nen Verbrenner kann ich Problemlos 15 oder mehr Jahre fahren bevor er reif für den Schrott ist.
Wenn der Stromer nach 7-8 Jahren wirtschaftlich durch ist und die Herstellung mit den Akkus ohnehin mehr Energie und wertvolle Ressourcen verbraucht als die Herstellung eines Verbrenners dann sieht es düster aus.
Dann hilft dem Elektro Auto auch sein emissionsfreies fahren nix mehr um diese Bilanz positiv ausfallen zu lassen.

Daher kann die einzige Lösung nur der Leasing Akku sein.
Oder halt die Erzeugung von Strom an Bord des Fahrzeuges durch Wasserstoff, nanoFuelcell oder andere Verfahren, welche nicht auf die teure Akkutechnik angewiesen sind.
Bild
2018 - ??? VW Tiguan Join 2.0 TDI Bild DIESEL
2011 - ??? SMART for two pulse cabrio mhd Bild SUPER
2015 - 2018 VW Golf Sportsvan Lounge 2.0 TDI Bild DIESEL
2006 - 2011 SMART for two pure coupe cdi Bild DIESEL


Homepage - Smart Treff Köln und Umgebung
Benutzeravatar
apicsmart
 
Beiträge: 2342
Registriert: Do 26. Feb 2009, 07:15
Wohnort: Kerpen
Postleitzahl: 50170
Realname: Andreas
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 42 pulse Cabrio MHD BJ 2011
Kennzeichen: XX - MY 451
Skype: apicsmart

Re: Sackgasse Plug-in-Hybrid

Beitragvon alfman » Di 3. Mai 2016, 16:47

:!:
Zuletzt geändert von alfman am So 22. Mai 2016, 18:19, insgesamt 1-mal geändert.
alfman
 
Beiträge: 111
Registriert: Fr 1. Mai 2009, 10:39

Re: Sackgasse Plug-in-Hybrid

Beitragvon 380Volt » Di 3. Mai 2016, 20:26

Auf jeden Fall !

Kenwood DPX406DAB

Kann enorm viel und Preis/Leistung ist super :

http://www.ebay.de/itm/Doppel-DIN-Autor ... Swq19XC5-k


http://www.ebay.de/itm/KENWOOD-DPX-406D ... SwoudW59JV
Benutzeravatar
380Volt
 
Beiträge: 617
Registriert: Di 26. Apr 2011, 10:04
Ich fahre einen...: Electric Drive Brabus Exclusiv Cabrio

Re: Sackgasse Plug-in-Hybrid

Beitragvon 380Volt » Fr 6. Mai 2016, 07:16

PS:

Ganz vergessen, du brauchst einen DAB Antennen-Splitter. "Normalerweise" verbaut man zwei Antennen, aber wenn die DAB-Abdeckung bei dir gut und stark ist reicht definitiv ein aktiver Splitter = Ebay .

Deine DAB Abdeckung kannst du bei digitalradio.de auf der Karte nachsehen. Solltest du über 10-15km Luftlinie vom Sender entfernt fahren wird es knapp, dann musst du mal nach der Sendeleistung des Senders schauen. 10KW ERP sollte er dann schon haben.
Benutzeravatar
380Volt
 
Beiträge: 617
Registriert: Di 26. Apr 2011, 10:04
Ich fahre einen...: Electric Drive Brabus Exclusiv Cabrio

Re: Sackgasse Plug-in-Hybrid

Beitragvon alfman » Fr 6. Mai 2016, 15:05

;)
Zuletzt geändert von alfman am So 22. Mai 2016, 18:17, insgesamt 1-mal geändert.
alfman
 
Beiträge: 111
Registriert: Fr 1. Mai 2009, 10:39

Re: Sackgasse Plug-in-Hybrid

Beitragvon 380Volt » Fr 6. Mai 2016, 15:52

Ohne Navi. Bei meinem 9000km/anno finde ich auch alles so.

Heim-Arbeitgeber-Heim-Freunde-Heim-Tankstelle-Aldi-Heim-Friseur schaffe ich noch so, auch wenn mal die Reihenfolge wechseln sollte. :D


Und zur Not hab ich ein Garmin.
Allerdings entferne ich mich mit dem Smart so gut wie nie so weit von zu Hause als dass ich ein Navi bräuchte ... ;)
Des weiteren kann meine Generation noch mit dem Sonnenstand navigieren 8-)

Daher ist ja auch ein ED für 2017 in vorsichtiger Planung ...
Benutzeravatar
380Volt
 
Beiträge: 617
Registriert: Di 26. Apr 2011, 10:04
Ich fahre einen...: Electric Drive Brabus Exclusiv Cabrio



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Elektromobilität, Sprit und alternative Antriebe

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron