Zuletzt gesehener Film




Für alle Film-Freaks, Serien-Junkies, Heimkino-Verrückten und Fernsehgucker...

Re: Zuletzt gesehener Film

Beitragvon nullkommasechs » Fr 4. Sep 2009, 16:31

The International

Mal wieder eine "Hollywood"-Arbeit von Tom Tykwer. Spielt natürlich sehr geschickt mit der aktuellen Meinung der Massen über Weltwirtschaft, koruppe Manager etc... Im Großen und Ganzen nicht schlecht, von der großen Schießerei in der Rotunde des Guggenheim hab ich mir aber mehr versprochen.

7 von 10 Punkten von mir.


The Wrestler

Im Trailer heisst es "witness the resurrection of Mickey Rourke" und was soll ich sagen? Spätestens mit diesem Film hat er sich komplett rehabilitiert! Seine Darstellung des alternden Wrestlers alter Schule, der seine eigene Zeit irgendwie überlebt hat und zwischen Gesundheit, dem Alltag und dem Überleben schwankt, ist genial. Hab schon einige sagen hören, dem Film fehle ein Höhepunkt/die Spannung, ich find ihn genial, so wie er ist. Gerade deswegen. Es ist im Grunde ein den-Hut-ziehender-Abgesang auf einen alternden Star, dem nichts mehr bleibt, ausser dem Sport, der ihn groß gemacht hat. Genial!

9 von 10 Punkten von mir.


Nachtrag:

Watchmen

Um Längen politischer als ich angenommen hatte. Die Comicvorlage war mir bekannt, hab die aber nie gelesen. Optisch, qualitativ, sowie bezüglich Crew & Cast erste Klasse - ganz Zack Snyder eben. Zog sich zwar stellenweise, aber am Ende fand ich die Geschichte doch sehr gut. Das Ende hätte noch "ein Quentchen mehr" vertragen... Trotzdem verständlich, dass Watchmen als einziger Comic zu den 100 wichtigsten Romanen des Jahrhunderts zählt.

8 von 10 Punkten von mir.
nullkommasechs - ohne 451, ohne LED, ohne Carlsson. Ohne Scheiß.
nullkommasechs
 
Beiträge: 1319
Registriert: Fr 27. Feb 2009, 18:09
Postleitzahl: 41460
Geschlecht: M
Kennzeichen: NE-IN 451 (03-10)

von Anzeige » Fr 4. Sep 2009, 16:31

Anzeige
 

Re: Zuletzt gesehener Film

Beitragvon Extrem » Sa 5. Sep 2009, 14:16

Grad Turino

ein abseluter geiler Film

Mei Frau meinte erst: "Ne den schau ich nicht an"

Beim Film hat sie aber gelacht bis zum umfallen.

Ein abselutes MUSS meiner Meinung nach zum anschauen. Clint Eastwood Film halt
Bild
Benutzeravatar
Extrem
 
Beiträge: 1509
Registriert: So 22. Feb 2009, 18:17
Wohnort: Aichwald
Postleitzahl: 73773
Realname: Heiko
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: fahre kein Auto mehr, leider

Re: Zuletzt gesehener Film

Beitragvon smart-IN » Sa 5. Sep 2009, 15:34

gelacht? ok - es gab ein paar witzige szenen, aber insgesamt isses doch eher ein trauriger streifen...
oder ist "Grad Turino" nur eine verarsche von "Gran Torino"? :P

@ ack:
The Wrestler steht auch noch auf meiner sehen-will-liste...
hab den im flieger zwar angefangen, aber so winzig auf'm 7" und dann noch in englisch - nene. :P
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7003
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D bzw. nur noch elektrisches
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: Zuletzt gesehener Film

Beitragvon smart-IN » Do 10. Sep 2009, 19:29

District 9

hammer! einer der besten filme diesen jahres!
fesselnd von der ersten bis zur letzten minute - und das wohlgemerkt ohne jegliche bekannten schauspieler - gemacht von einem werbefilm-regieseur - mit einem blockbusteruntypischen minimalbudget gedreht und trotzdem - er ist genial!

wenn man hört, es sei eine art dokumentation über ein alien-flüchtlingslager und rassismus, denkt man "kann doch nix sein" - aber lasst euch überaschen!
ok - Peter Jackson, der "herr der ringe", hatte seine finger im spiel. zwar nur als produzent, aber das reichte wohl schon aus. und teilweise geht der film auch noch zurück zu Jackson's wurzeln - splatter! :D
zwar nicht nur splatter, aber es spritzt dafür ab und an schon recht heftig menschen- und alienblut.

der angesprochene doku-charakter verflüchtigt sich zwar zur mitte des films und es kommt ein harter actionstreifen zum vorschein, aber die trotz des geringen budgets genial aussehenden effekte, lassen vergessen, dass es ein film ist.
gut - der film wird leider auch zunehmend "vorhersehbar" und alte filmhasen werden wohl parallelen zu David Cronenberg's Die Fliege bemerken (ich sag nur fingernägel ;)) - zocker dagegen sehen mehr als ein mal anleihen bei Half Life 2 - aber scheissegal! es stört nicht!

von vorteil ist, wenn man z.b. Cloverfield auch gut fand, auch wenn der streifen im grunde ganz anders war. :P
ich kann nur sagen, schaut ihn euch an!

9 von 10 Punkten wegen der leichten vorhersehbarkeit. :roll:
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7003
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D bzw. nur noch elektrisches
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: Zuletzt gesehener Film

Beitragvon smart-IN » Do 15. Okt 2009, 19:41

man nehme: einen darsteller, welcher in schon gut 1.200 filmen mitgespielt hat und als lebende legende bezeichnet werden kann, dazu dann noch zwei darstellerinnen aus dem selben "genre", mixe noch ein paar weitere schauspieler dazu, stricke eine horrorkomödien-story dazu und fertig ist...

One-Eyed Monster! (in deutschland mit dem namen "Porn Horror Movie" vermarktet...) :roll:

die lebende legende ist natürlich Ron "The Hedgehog" Jeremy, dessen 24,8cm auch in diesem film eine tragende rolle haben - wenn auch GAAAANZ anders, als in seinen sonstigen filmen. ;)
der film ist platt - vorhersehbar - ja sogar schon fast lächerlich, aber trotzdem macht er spaß! :lol:
das pornogeschäft wird auf mächtig die schippe genommen und die story ist im grunde nicht anders, als bei jeden anderen durchschnittlichen horrorstreifen. aber gerade das trashige macht ihn schon fast ansehenswert - sofern man auch mal trashmovies mag. :P

trotzdem gibt es nur 4 von 10 Punkten - er ist halt doch nur trash. :D
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7003
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D bzw. nur noch elektrisches
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: Zuletzt gesehener Film

Beitragvon smart-IN » Sa 17. Okt 2009, 06:31

The Ugly Truth (Die Nackte Wahrheit - scheiss übersetzung!)

eine romantische komödie, welche mich echt überrascht hat! selten, dass ein film dieses genre's nicht nur das übliche schema abarbeitet, sondern dabei eben auch wirklich mal mehr als ein oder zwei echte brüller hat. :o
sie ist produzentin einer morgentlichen show eines lokal-tv-senders und kontrollfreak ohne chance auf nen freund - er machte eine sendung in nem offenen kanal, bei dem er im grunde nur die wahrheit über männer besprach. durch zufall lernen sie sich kennen und (wie sollte es anders sein bei der art film) auch lieben...
hört sich langweiliger an, als es in wirklichkeit ist. wie gesagt hat mich der streifen echt überrascht - und das ist selten bei solchen filmen. :roll:

gut - ich hab die meiste zeit darauf gehofft, dass Gerard Buttler "This is Sparta!" schreit und jemanden in ein loch tritt........ :twisted:

6 von 10 Punkten


G-Force - Agenten Mit Biss (dämlicher deutscher untertitel)

süüüüüüüüüüüüß! ok - als ex-meerschweinchen-besitzer musste ich den streifen gucken... :P
is ja auch zu putzig, wenn meerschweinchen, zusammen mit einem maulwurf und einer fliege, einen auf specialagents vom fbi machen. :D
klar - die story ist vorhersehbar und natürlich durch seine zwangsläufige kindertauglichkeit auch nicht wirklich blutig, aber trotzdem nett anzuschauen.
nur schade, dass der maulwurf nicht seine eigentlich nötige deutsche synchonstimme bekam - im original wurde er von Nicholas Cage gesprochen. ;)

netter film für zwischendurch und für 5 von 10 Punkten auf jeden fall gut. für nager-fans sicher noch ein bisschen mehr...
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7003
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D bzw. nur noch elektrisches
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: Zuletzt gesehener Film

Beitragvon smart-IN » Sa 24. Okt 2009, 07:10

Wickie und die starken Männer

als bully Lissi rausbrachte, dachte ich "ok - viel schlechter kann er nicht werden" - aber gestern wurde ich eines besseren belehrt. :(
ich hab mich eigentlich auf wickie gefreut. ich mochte damals die zeichentrickserie. die castingshow, in der bully die starken männer suchte, machte spaß! es war sehr interessant, wie die darsteller ausgewählt wurden. sie zeigten oft großes talent, eine tolle mimik und viel humor...
und was blieb davon übrig?

nix! ok - ein/zwei gute lacher gab es in dem streifen - aber die wurden schon in den trailern verbraten und somit gab es im film selbst kaum noch neues.
leider drehte bully den film zu sehr für das junge publikum - und selbst für das sollte der film eigentlich zu schwach sein.
wirklich gut, fand ich eigentlich nur die piraten - der stotternde Jürgen Vogel, natürlich Christoph Maria Herbst, Herbert Feuerstein und Billie Zöckler als Tulpe und Nelke und vor allem Günther Kaufmann als der schreckliche Sven. :lol: perfekter hätte diese rolle nicht besetzt werden können. :D

also für mich die enttäuschung des filmjahres 2009!

3 von 10 Punkten
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7003
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D bzw. nur noch elektrisches
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: Zuletzt gesehener Film

Beitragvon madmatze » Sa 24. Okt 2009, 21:12

Ich war auch in G-Force und Wickie.
Finde es aber grad umgekehrt wie Dom.

Wickie fand ich auch nichts weltbewegendes, aber bei G-Force war mir das Geld für die Tickets schon fast zu schade.
Meine Freundin hat mich leider reingeschleppt... ich wollte ja gleich in "die nackte wahrheit", wäre wohl auch besser gewesen.

Außerdem hab ich mir "OBEN!" in 3D angeschaut. 3D deshalb weil bei auf der IFA ja viele 3D-Fernseher vorgestellt wurden und ich auch in der Firma einige Geräte mit 3D-Funktion sehen konnte und ich eben endlich mal erleben wollte wie es im Kino aussieht.
Im Kino Hof gibt es sogar "Shutter-Brillen" d.h. es wird ja immer ein Auge "abgedunkelt" wenn das passende Bild an der Leinwan zu sehen ist.
Sehr gutes System und auch richtig gute 3D Effekte. Allerdings ist mir zukünfitg die 3D-Version keine 2-3€ Aufpreis wert.

Von der Story fand ich den Film recht gut. Waren auch einige Lacher dabei.



Mich interessiert jetzt auch "die päpstin" hat das schon jemand gesehen?
Mein einziges Hobby ist die Faulheit, die naturgemäß alle Anderen ausschließt

Gianni Nazzaro
Benutzeravatar
madmatze
 
Beiträge: 629
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 08:45
Wohnort: Geroldsgrün
Postleitzahl: 95179
Realname: Matthias
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart fortwo II passion cabrio 84 PS + Brabuspaket
Kennzeichen: HO-XL 451

Re: Zuletzt gesehener Film

Beitragvon smart-IN » Di 27. Okt 2009, 17:58

Orphan

ich hab in letzter zeit auch nicht viel auf die ganzen kinderhorrorsachen gegeben - ist der erste dieser art den ich gesehen habe - ich glaub - eben seit Das Zweite Gesicht. :P
außer man zählt Ring noch dazu... :roll:

gegen ende bekommt die story nen ziemlichen twist, welcher mir gut gefallen hat. als ich davon las und die trailer sah, dachte ich eher an sowas ala American Psycho oder Menschenfeind, aber dabei war es ja.... ups - nix ausplaudern. :D
man denkt den ganzen film halt "oh - ein hochbegabtes mädel das aus langeweile ein bisschen heftiger zur sache geht".

egal - für mich ist er sehenswert und 6 von 10 Punkten wert.
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7003
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D bzw. nur noch elektrisches
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: Zuletzt gesehener Film

Beitragvon smart-IN » Sa 7. Nov 2009, 07:25

Transformers: Revenge of the Fallen (aka Transformers 2 - Die Rache)

genialer ton - check!
geniale bild- und fx-qualität - check!
story - ähm - naja - also... brauchen wir nicht! :P

es ist seit langem mal wieder passiert, dass ich mitten im film eingepennt bin. :roll: an den effekten und dem ton lag es sicher nicht - der ist quasi state of the art. aber regiseur Michael Bay machte anscheinend einige fehler. zu anfang des films denkt man öfters, dass irgendwie irgendwas fehlt - als wenn da eine große schere öfters mal wahllos zugeschlagen hätte. danach wird das eh schon hohe "tempo" der erzählung auf anschlag gedreht, viele storyelemente fast schon im zeitraffer abgearbeitet und dann dümpelt der film auf einem äußerst flachen storyniveau dahin...

ab und an machte ich die augen wieder auf - immer wenn die tollen soundeffekte wieder mal eine der unzähligen explosionen begleiteten. aber die "reizüberflutung" drückte die augen wieder zu.
dazu dann noch der umstand, die wahrscheinlich zwei DIN A4 seiten storyline, unbedingt in 2:23 stunden film verpacken zu wollen - das KANN einfach nicht funktionieren. :P
nicht falsch verstehen - ich liebe gute actionfilme und sie müssen ja eigentlich auch nicht "anspruchsvoll" sein, aber eben auch nicht dermaßen platt wie der zweite transformierroboter-streifen hier.

also - für die technik eine glatte 10 - für den rest höchstens ne 2 - macht zwar rechnerisch was anderes aus, aber trotzdem bekommt das "gesamtkunstwerk" von mir nicht mehr wie...

4 von 10 Punkten
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7003
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D bzw. nur noch elektrisches
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: Zuletzt gesehener Film

Beitragvon smart-IN » Mo 9. Nov 2009, 14:32

Pandorum

man mixe die Alien-Reihe mit Event Horizon und mische noch eine prise Sphere dazu - fertig ist ein gelungener Scifi-Horrorthriller! :D
erstaunlich, dass ein film, welcher a) in deutschland von b) einem deutschen regisseur und c) teilweise sogar mit deutschen schauspielern gedreht wurde, mich so fesseln konnte. :o

die story hort sich eigentlich nach scifi-horror-standardware an...
zwei typen wachen auf einem raumschiff aus dem "hyperschlaf" auf, wissen erst mal nicht, wo sie sich befinden, oder wer sie sind.
mit der zeit kommen die erinnerungen - der eine ist ein commander und der andere der schiffsingenieur.
da es keinen strom gibt, macht sich der ingenieur auf den weg zum reaktor des riesigen schiffes, welches im grunde eine weltraumarche ist. die erde ist in nicht sehr entfernter zukunft mit über 24 milliarden menschen hoffnungslos überbevölkert und diese arche befindet sich auf dem weg zu einem anderen planeten - 123 jahre entfernt.
während der ingenieur unterwegs durch enge schächte ist, merkt er, dass er nicht allein ist...

mehr verrate ich nicht. aber wer die oben genannten filme mag, wird auch Pandorum sehenswert finden. gut - es gibt einen kleinen tempoverlust in der mitte des films, aber dafür bekommt man am ende viele interessante wendungen und eine nette auflösung. ;)

7 von 10 Punkten
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7003
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D bzw. nur noch elektrisches
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: Zuletzt gesehener Film

Beitragvon smart-IN » Mi 11. Nov 2009, 09:12

Big Fat Important Movie

die typische weihnachtsgeschichte von Scrooge wird hier mal leicht umgebaut...
Michael Malone - offensichtlich eine kopie von Michael Moore - bekommt wegen seiner anti-amerikanischen haltung besuch von geistern, die ihn wachrütteln sollen.
teils kommen dabei auch recht annehmbare, leicht witzige szenen bei raus - aber die masse der gags ist vorhersehbar.

wirklich schlimm finde ich die synchro. die nebenrolle des opa's, welche von Leslie Nielsen gespielt wird, hat leider (wie in letzter zeit häufiger), nicht ihre übliche stimme von Horst Schön bekommen - genauso wie Robert Davi...
kleine gastauftritte von Dennis Hopper oder Jon Voight reissen es dann auch nicht wirklich raus und machen den film wohl mit zum bisher schlechtesten werk, vom ehemaligen komödiengenie David Zucker. :(

3 von 10 Punkten (für den tollen Mohammed Hussein gag am anfang) ;)
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7003
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D bzw. nur noch elektrisches
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: Zuletzt gesehener Film

Beitragvon Extrem » So 22. Nov 2009, 01:33

So komm grad aus dem Kino

Gesetz der Rache

Meine fresse, der Film hat es am Anfang in sich, ich verstehe nicht warum der ab 16 ist... ich verstehe es einfach nicht

Für leute die nicht auf Hostel oder Saw stehen, da zu brutal aber etwas gewalt und blut sehen wollen, ist das das richtige.

Er ist auch gut aufgebaut, es wird endlich mal nicht die Familie vom Hauptdarsteller gekippnet, großes Lob dafür mal
Bild
Benutzeravatar
Extrem
 
Beiträge: 1509
Registriert: So 22. Feb 2009, 18:17
Wohnort: Aichwald
Postleitzahl: 73773
Realname: Heiko
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: fahre kein Auto mehr, leider

Re: Zuletzt gesehener Film

Beitragvon smart-IN » Sa 28. Nov 2009, 08:33

das großartige staffel- und leider auch serienende von...

Battlestar Galactica!

eine der besten scifi-drama serien der letzten jahre ging zu ende - leider - aber auch zu einem zeitpunkt, wo man wenigstens nicht in die mittelmäßigkeit abrutschen musste, so wie es vielen anderen, länger laufenden serien ergeht.
die abschließende doppelfolge (eigentlich waren es ja drei reguläre folgen) löst vieles auf - bringt aber auch noch ein paar andere fragen auf den plan.
ein bisschen erinnert das ende an Herr Der Ringe - Die Rückkehr Des Königs - ein gewaltiges actionfeuerwerk, gefolgt von vielen "gefühlvollen" und teils sehr traurigen szenen - genial untermalt von Bear McCreary's musik (siehe cd-thread) und technisch perfekt in szene gesetzt.
ich möchte nicht spoilern - soll ja noch leute geben, die die ausstrahlung der letzten halbstaffel auf rtl2 abwarten müssen. :roll:

zum glück kommen noch weitere filme - die aufdröselung des zylonen-planes in The Plan, sowie der für 2011 angesetzte kinofilm...

9 von 10 Punkten für das leicht vorhersehbare ende sowie eine glatte 10 von 10 für die serie als gesamtwerk! ich werde sie immer wieder gern sehen.
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7003
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D bzw. nur noch elektrisches
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: Zuletzt gesehener Film

Beitragvon smart-IN » Mo 30. Nov 2009, 18:33

2012

...oder: wie lasse ich die welt untergehen aber scheisse mal wieder völlig auf logik. ;)
ok - Roland Emmerich kann es! der "Master of Desaster" hat wieder zugeschlagen und sofern man das hirn abschaltet, ist der streifen, bei dem alles schön effektvoll den bach runter geht, auch ganz nett anzuschauen.

schon toll, wenn der yellowstone hoch-, oder californien untergeht - riesige flutwellen den himalaya umspülen und der bodycount die milliardengrenze überschreitet (anmerkung: trotzdem ist Per Anhalter Durch Die Galaxis immer noch spitzenreiter würde ich behaupten ;)).
mein highlight an lustigen szenen war der riss, welcher in der sixtinischen kapelle, genau zwischen den fingern von gott und adam entstand... :lol: :twisted:
aaaaber - das übliche "hail america" und "die bööööse regierung hat wieder alles verheimlicht" usw. nervt halt mal wieder ungemein.
aber was solls - ist alles immer noch erträglicher, als die tolle "logik" am ende des films.
die pole haben sich genau wie die kontinente übelst verschoben - aber macht ja nix - einige hunderttausend menschen haben ja überlebt. :P
asche in der atmosphäre vom yellowstone-ausbruch? ach die wurde sicher schon weggeweht...
das magetfeld... - ach egal!

also mal wieder ein toller effektfilm, der aber leider von so ziemlich jedem anderen "katastrophenfilm" (zumindest storytechnisch) leicht geschlagen werden kann und daher nicht mehr wie...

5 von 10 Punkten wert. :|
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7003
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D bzw. nur noch elektrisches
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: Zuletzt gesehener Film

Beitragvon smart-IN » So 6. Dez 2009, 08:28

Sex and Death 101

nette kleine schwarze komödie...
ein typ, der kurz vor seiner heirat steht, bekommt eine email, in der alle frauen stehen, mit denen er jemals sex hatte. problem ist nur - seine frau (nummer 29) ist nicht die letzte auf der liste - die geht nämlich noch weiter bis 101! :o :lol:
während er rausfindet, wie das ganze so zusammenhängt, treibt eine frau ihr unwesen, welche ihre lover nach dem akt ins koma schickt - passend besetzt mit Winona Ryder... :twisted:

wie diese beiden handlungen zusammenpassen, ist spaßig verpackt - auf jeden fall mal eine etwas andere "romantische komödie", abseits vom üblichen schema. :D

6 von 10 Punkten
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7003
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D bzw. nur noch elektrisches
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: Zuletzt gesehener Film

Beitragvon smart-IN » Sa 12. Dez 2009, 08:15

Zombieland

wer Shaun of the Dead mochte, wird diesen streifen lieben! :D
man bekommt viele tipps, wie man überlebt, sollte es wirklich mal dazu kommen, dass ein virus alle lebenden, in untote zombies verwandelt. ;)

schon am anfang des films gibt es ein nettes zitat, dass vielleicht mal kult werden könnte...

"man brauchte eine waffe und musste lernen sie zu benutzen.
das führt mich zu regel nummer zwei: doppelt hält besser!
in den momenten in denen du nicht weist, ob die untoten wirklich tot tot sind, sei nicht zu geizig mit deiner munition. ich meine, ein sauberer schuss in den kopf und die lady hätte nicht als HAPPY MEAL enden müssen..."


ok - so richtig "wirken" tut dieses zitat nur mit den bildern dazu. :twisted: :lol:

dies ist eine von sehr vielen regeln, welche sich ein junger kerl - im film Columbus genannt - gemacht hat, der als einer der letzten nicht-zombies durch's land streift.
auf seiner reise trifft er auf Tallahassee, einem typen, der eigentlich nur noch ein mal einen twinkie futtern möchte - nur die ganzen untoten sind ihm dabei im weg und deshalb hat er, teils recht "nette" arten, diese endgültig ins reich der toten zu schicken. :D
später treffen diese beiden, wiederum auf eine tussi mit ihrer kleinen schwester, die - ach ne - ich mag nicht zu viel ausplaudern... :P

richtig geil ist auch noch der gastauftritt von Bill Murray... :lol:

der ganze streifen ist (zombie-typisch) recht blutig verpackt, aber gleichzeitig irrsinnig komisch.
da der film zudem recht kurzweilig ist und kaum tempoprobleme hat, gibt es von mir, gute...

8 von 10 Punkten

und das beste: Zombieland 2 ist schon in der mache und für 2011 angesetzt.
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7003
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D bzw. nur noch elektrisches
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: Zuletzt gesehener Film

Beitragvon smart-IN » Fr 18. Dez 2009, 17:20

Drag Me To Hell

der erste horrorfilm seit langem, der mir mal wieder so richtig spaß gemacht hat. :twisted:
ok - ein meister seines fachs - Sam Raimi drehte den streifen. sowas muss ja gut werden. ;)

ultrakurzfassung der story:
eine bankangestellte verweigert einer alten zigeunerin eine fristverlängerung bei ihrem kredit und wird daraufhin von dieser verflucht.
ein dämon wird sie drei tage lang heimsuchen und letztendlich in die hölle zerren, sofern sie nicht den fluch abwenden kann...

wie gesagt hat mich schon lange kein horrorfilm mehr so überzeugt wie dieser. liegt vielleicht auch an der soundkulisse, die bedrohlicher kaum sein kann. mal lebt richtig mit! :shock:

7 von 10 Punkten und eine direkte empfehlung an alle horror- und gruselfans. :P


Saw VI

tja - wieder ein mal - dieses mal aber wenigstens wieder etwas besser als die fünfte "folge" der serie...
trotzdem bleibt teil eins das maß, auch wenn einige der "maschinen" dieses mal echt ausgefeilt sind. :twisted:

6 von 10 Punkten
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7003
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D bzw. nur noch elektrisches
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: Zuletzt gesehener Film

Beitragvon nullkommasechs » Sa 19. Dez 2009, 00:14

Drag me to Hell gebe ich ebenfalls eine 7 und zwar weil er so vorhersehbar ist. Da hatte ich mir von Sam Raimi bissel mehr erhofft, aber nichtsdestotrotz ist er sehenswert.

Und passend zum ersten Schnee - ich hasse Schnee :roll: - habe ich mir Dead Snow angeguckt, der hier schon etwas länger sehnsüchtig drauf wartete, geguckt zu werden.
Wenn nicht jetzt, wann dann? Hehe...
(Das Kinoplakat ist übrigens unheimlich lustig: Link :mrgreen: )
Die Handlung ist zwar gerade so fordernd, wie man es von diesem Genre erwarten darf (Gruppe Studenten macht Urlaub in den verschneiten Bergen Norwegens, fernab von Hanyempfang und Zivilisation, dann betreten Wehrmachtszombies die Spielfläche), aber der Film ist durchweg sehr gut gemacht. Die Optik ist hervorragend und Fans werden die Zahlreichen Zitate von Kult-Zombiefilmen garantiert positiv ins Auge stechen. Darüber hinaus ist der Film sehr viel witziger als man glaubt und auch die Kritiken sind sehr positiv ausgefallen. Ebenso konnten die Macher zahlreiche Nominierungen bei den Scream Awards verzeichnen.

Für diesen gelungenen Horror gibbet von mir 8 von 10 Punkten.
nullkommasechs - ohne 451, ohne LED, ohne Carlsson. Ohne Scheiß.
nullkommasechs
 
Beiträge: 1319
Registriert: Fr 27. Feb 2009, 18:09
Postleitzahl: 41460
Geschlecht: M
Kennzeichen: NE-IN 451 (03-10)

Re: Zuletzt gesehener Film

Beitragvon smart-IN » Sa 19. Dez 2009, 06:33

ups - Dead Snow hab ich auch schon gekuckt - garnicht drüber getippert... :roll:
aber stimmt - ein sehenswerter zombiestreifen bei dem ich auch mehr als ein mal laut lachen musste. :D
bei mir isser aber nur 7 von 10 Punkten wert - aber gute 7. ;)
das beste war noch die szene, wo der eine mit dem "seil" :twisted: über der klippe hing... :lol:
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7003
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D bzw. nur noch elektrisches
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: Zuletzt gesehener Film

Beitragvon smart-IN » Mo 21. Dez 2009, 08:37

endlich mal die ewige nummer eins der IMbB top 250...

Die Verurteilten

..gekuckt! :D
ein bisschen versteh ich auch, warum der an diesem luftigen platz an der spitze steht: er wird praktisch nie langweilig - hält trotz seiner eher ruhigen erzählweise immer genug spannung parat und die schauspielerische leistung von Tim Robbins und Morgan Freeman tut ihr übriges.

der film basiert auf einer novelle von Stephen King, in der es sich um einen zu unrecht des mordes verurteilten und seiner freundschaft zu einem anderen mitgefangenen dreht.
hört sich zwar langweilig an, aber wie gesagt - der film fesselt!

für mich persönlich fehlt zu einer absoluten nummer eins ein wenig die "größe", bzw. dann doch ein kleiner tick mehr tempo, aber das ist wie man so schön sagt "jammern auf hohem niveau". ;)

daher gute 9 von 10 Punkten

fünf jahre später (1999) verfilmte der selbe regisseur übrigens noch ein gefängnisdrama von King - The Green Mile... :D
beide filme waren für einige oscars nominiert, gingen aber jeweils vollkommen leer aus, da in den jahren 1994 und eben 1999 die konkurenz viel zu stark war (z.b. Forrest Gump, American Beauty).
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7003
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D bzw. nur noch elektrisches
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: Zuletzt gesehener Film

Beitragvon smart-IN » Mo 21. Dez 2009, 17:56

und weil Zombieland neulich so geil war, gab es heute noch...

Doghouse

sechs typen wollen ihren kumpel - der gerade geschieden wurde - ein bisschen aufmuntern und verschleppen ihn zu einer sauftour.
diese soll in einem abgelegenen kleinen kaff stattfinden, aber dort angekommen stellt sich heraus, dass alle frauen durch einen virus der regierung zu einer art zombies mutiert sind, bzw. alle männer bereits gemeuchelt wurden.
wie sich die jungs aus dieser situation retten, ist wirklich nett dargestellt. da es auch noch in england spielte, kamen erinnerungen an Shawn Of The Dead auf... ;)

nette 6 von 10 Punkten
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7003
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D bzw. nur noch elektrisches
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: Zuletzt gesehener Film

Beitragvon smart-IN » Di 22. Dez 2009, 08:20

Avatar

tja - hmmm - also das soll er gewesen sein? der "eventmovie" des jahres?
ok - na gut - technisch genial war er ja, aber das war es auch schon an positiven eigenschaften.

irgendwie kommt mir der streifen vor wie eine schlecht gelungene mixtur aus den zutaten Matrix, Der Mit Dem Wolf Tanzt, Final Fantasy und leider auch James Cameron's bisherigen tiefpunkt Titanic. :evil:
der film plätschert so vor sich hin - trotz der bildgewaltigen aufnahmen hat man irgendwie nie das gefühl, nun das absolute highlight gesehen zu haben. liegt vielleicht auch an der reizüberflutung - die welt Pandora ist dermaßen überladen mit details und quietschigen farben, dass einem schon fast die augen weh tun.

die story ist wie gesagt eine mischung der o.g. filme. hat man diese gesehen, kann man sich fast wie in einem baukasten die elemente zusammenstecken und kommt wahrscheinlich genau bei dem selben ergebnis raus. hätte sich Cameron lieber anstelle bei seinem Titanic an seinen meisterwerken Aliens, Abyss oder T2 bedient, hätte es vielleicht was mit "spannung" werden können, aber so?
gut - den erhobenen zeigefinger vom ende von Abyss hat er auch mit eingebaut, aber das gehört heutzutage wohl leider in einen "politisch korrekten" film mit rein. :|

zu allem überfluss macht auch der soundtrack alles andere als spaß. man kommt sich die meiste zeit vor, als wär man versehentlich im König Der Löwen oder irgend einem anderen älteren Disney-Langweiler gelandet...
James Horner - 6 (zur ruhe) setzen!

also für mich wohl mit die enttäuschung des jahres!

wegen den tollen aufnahmen ist er mir wenigstens noch 5 von 10 Punkten wert - aber durch den angesprochenen storymatsch, ist für mich einfach nicht mehr drin.
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7003
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D bzw. nur noch elektrisches
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: Zuletzt gesehener Film

Beitragvon smart-IN » Sa 26. Dez 2009, 17:09

Willkommen Bei Den Sch'tis

erstaunlich - ein franzmann-film der mir mal wieder richtig gut gefällt! :o
eine nette komödie über einen typen, dessen lügen ihn eine versetzung in eine ganz andere gegend von frankreich einbrachte, in der die menschen einen äußerst merkwürdigen dialekt sprechen...
der dialekt allein sorgt schon für einige gute lacher - die situationen, welche oft aus dem lügengespinst des hauptdarstellers resultieren, tun ihr übriges. :D

der überraschungserfolg des letzten jahres - und meiner meinung nach auch tatsächlich sehenswert.

7 von 10 Punkten
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7003
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D bzw. nur noch elektrisches
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: Zuletzt gesehener Film

Beitragvon kuebel181 » Sa 2. Jan 2010, 00:34

Na dem kann ich nur wiedersprechen :roll:
Der ist sowas von langweilig....und sowas von schwer zu verstehen, man, man, man, ich hab echt nur 2 mal gelacht.
Aber erst im letzten drittel, wo er endlich mal .....na ja, "Fahrt aufnimmt" kann man es ja nicht nennen.

Hab mir echt mehr davon versprochen :(
Anfang:
Opel Kadett C,Renault Fuego,Renault 5 GT Turbo,Renault 5 GT Turbo,Renault 20,Renault Fuego,VW 181,Opel Kadett D,BMW 1602,Opel Rekord A,VW Golf 1 GTI,Opel Commodore B Coupe,Opel Senator,VW 181,BMW 635 CSI,VW 181,Golf 2,Alfa Romeo 33 Sportwagon,Mercedes 250D,Alfa Romeo 145 Quadrifoglio, Smart 450 CDI, Smart Roadster, Mercedes S124 E320...

Jetzt: VW 181, Smart 451 CDI Bild

Bild
Benutzeravatar
kuebel181
 
Beiträge: 1724
Registriert: Fr 27. Feb 2009, 17:52
Wohnort: Mülheim an der Ruhr
Postleitzahl: 45481
Realname: Stephan
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart 42 Passion CDI Bj. 2008 ++ VW181 Bj. 1971
Kennzeichen: MH-I 181, MH-L 181H

Re: Zuletzt gesehener Film

Beitragvon smart-IN » Sa 2. Jan 2010, 07:55

naja - wie gesagt - für nen franzmann-streifen isser recht gut in meinen augen. ;)
was mich wundert: hat denn noch niemand außer mir Avatar gesehen?
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7003
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D bzw. nur noch elektrisches
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: Zuletzt gesehener Film

Beitragvon Alucard » Sa 2. Jan 2010, 09:05

HypeFilme probiere ich zu vermeiden ^^
Bild Bild
Benutzeravatar
Alucard
 
Beiträge: 615
Registriert: So 22. Feb 2009, 21:23
Wohnort: Weinstadt
Postleitzahl: 71384
Realname: Thomas
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 42/2 CDI
Kennzeichen: WN-LR 2501

Re: Zuletzt gesehener Film

Beitragvon Extrem » Sa 2. Jan 2010, 10:07

Batman Begins, habe ich ehrlich gesagt noch nicht gesehen gehabt bis gestern aber ich brauche diesen Film noch als BlueRay, muss ja gigantisch sein
Bild
Benutzeravatar
Extrem
 
Beiträge: 1509
Registriert: So 22. Feb 2009, 18:17
Wohnort: Aichwald
Postleitzahl: 73773
Realname: Heiko
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: fahre kein Auto mehr, leider

Re: Zuletzt gesehener Film

Beitragvon smart-IN » Sa 2. Jan 2010, 10:25

dann musste dir aber gleiche beide holen - Batman Begins und The Dark Knight... ;)
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7003
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D bzw. nur noch elektrisches
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: Zuletzt gesehener Film

Beitragvon Extrem » Sa 2. Jan 2010, 10:30

smart-IN hat geschrieben:dann musste dir aber gleiche beide holen - Batman Begins und The Dark Knight... ;)

Den zweiten kenn ich schon auf BlueRay, war der erste denn ich glaub gesehen habe, danke an Alucard.

Er meinte warum ich keine Blue Ray schauen würde und lege diesen Film ein, da gibts wohl so mega Hightec Kameras nur 4 Stück auf der Welt oder so und nach dem Film nu noch 3;-)

Dachte nicht schlecht, zu Hause dann als normal DVD angeschaut und ich war geflascht
Bild
Benutzeravatar
Extrem
 
Beiträge: 1509
Registriert: So 22. Feb 2009, 18:17
Wohnort: Aichwald
Postleitzahl: 73773
Realname: Heiko
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: fahre kein Auto mehr, leider

Re: Zuletzt gesehener Film

Beitragvon smart-IN » Sa 2. Jan 2010, 10:43

teile des films wurden in IMAX gedreht - bei den extras der Blu-ray findet man einen bericht darüber - auch WIE die cam zerstört wurde. :P
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7003
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D bzw. nur noch elektrisches
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: Zuletzt gesehener Film

Beitragvon limited-one » Mo 4. Jan 2010, 13:55

Ich war über die Tage in Zweiohrküken und Avatar.

also der 2e Teil vom Keinohrhase war aus meiner Sicht ein lahmer abklatsch vom ersten Teil und nur eine schnelle Geld macherei.
Story ist öde, die beiden leben nun zusammen und haben halt eine Beziehungskrise die natürlich zum guten Schluß wieder bereinigt wird. Zwischendurch lahme gags und viele zähe Sprech Scenen.....kurzum auf ner Skala von 1-10 bekommt der Film eine 6.


so der andere Film war Avatar. Bin ohne große voreinstellung in den Film gegangen weil ich nichts über den Film bzw. die Geschichte wusste.
Der Film hat mich von Anfang bis Ende in seinen Bann gezogen, Imposante Bilder, sehr gute Schauspieler, viel Wahrheit über die dummheit der Menschen....
Auch wenn die Liebesgeschichte in einem normalen Film öde wäre finde ich das gerade hier die Story passt. (auch wenn ein paar sachen vorhersehbar sind)
Der Film bekommt von mir am Ende ganz klar 9 Punkte, ich zähle Ihn eindeutig zu den besten Filmen die ich je gesehen habe.
Benutzeravatar
limited-one
 
Beiträge: 405
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 14:18
Wohnort: Neuss
Postleitzahl: 41464
Realname: Dieter
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart 42 Cabrio Bj.2003 & Smart 44 Bj.2005
Kennzeichen: (D) NE -MY 42/ MY 44

Re: Zuletzt gesehener Film

Beitragvon smart-IN » Sa 9. Jan 2010, 10:07

Maria, Ihm Schmeckt's Nicht!

seichte deutsche komödie nach der man froh ist, das man keine italienische verwandschaft hat... ;)

5 von 10 Punkten


Gamer

ihr liebt Crank 1 & 2? dann werdet ihr Gamer zumindest mögen. ;)
vom selben team gemacht - mit praktisch der gleichen bildsprache und den gleichen brutalen kontrasten gesegnet...

alle die gern 3D-Egoshooter oder gar sachen wie Second Life zocken,sollten zumindest mal einen blick drauf werfen. er zeigt, wie es sein könnte, wenn man statt seinem polygon-protagonisten auf dem bildschirm, echte, lebende menschen steuern würde.
leider ist der plot darum relativ dürftig und vorhersehbar gestrickt - und genau wie neulich bei Avatar, nervt der erhobene zeigefinger ein bisschen, wenn auch nur sehr schwach, denn das hauptaugenmerkt liegt mal wieder an einem recht hohen bodycount. :P

zumindest wurde recht nett besetzt - 300-Butler und Dexter-Hall passend bestens in ihre rollen. ;)

trotzdem "nur" 5 von 10 Punkten, weil irgendwie was fehlt...
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7003
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D bzw. nur noch elektrisches
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: Zuletzt gesehener Film

Beitragvon smart-IN » Do 14. Jan 2010, 19:41

Die Entführung Der U-Bahn Pelham 1 2 3

John Travolta (mal wieder großartig) gegen Denzel Washington (gähn) - böse gegen nicht ganz gut - ex-broker gegen ex-u-bahn-chef...
ganz netter "thriller", aber mir insgesamt ein tick zu flach. :(

5 von 10 Punkten
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7003
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D bzw. nur noch elektrisches
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: Zuletzt gesehener Film

Beitragvon smart-IN » So 14. Feb 2010, 09:52

dann versuch ich mal, mich an die filme der letzten wochen wieder zu erinnern... :roll: :P

Der Schatten Des Shogun

hab ich mir eigentlich nur deshalb angeschaut, weil die japanische filmlegende Sonny Chiba mitspielte - den meisten sicher bekannt wegen seiner rolle als Hattori Hanzo in Kill Bill, oder als yakuza-boss in TFATF: Tokyo Drift...

leider passte bei dem film irgendwie nichts so recht. die figuren wurden immer nur angerissen, die musik war meistens mehr als unpassend (was haben rockig und popig klingende stücke in solch einem "historischen" film verloren?) und auch sonst kam der film eher trashig rüber - "wosh-sounds" bei fliegenden leuten usw.. würde mich interessieren, wie das im japanischen original klang... :roll:
die story selbst geht um eine verschwörung gegen den zukünftigen shogun-thronerben - aber durch das angesprochen trashige kommt irgendwie keine spannung auf.

4 von 10 Punkten weil Sonny so schön böse gucken kann. :roll:


Happy Feet

auch ein film zum vergessen...
steppender pinguin - seines zeichens wegen dem steppen außenseiter - wird irgendwann von menschen aufgegabelt und findet heraus, dass diese für die überfischung verantwortlich sind.
hört sich langweilig und nach erhobener-zeigefinger-story an - und ist es in meinen augen auch.

ok - animationstechnisch ganz nett - brachte immerhin einen oscar ein (kein wunder - einzige konkurenten im selben jahr waren die ebenfalls eher schwachen Monster House und Cars) und die starbesetzung bei den stimmen (Robin Williams, Elijah Wood, Brittany Murphy, Hugh Jackman, Nicole Kidman, Hugo Weaving...) war eigentlich auch nicht schlecht - aber bitte - ständig singende pinguine? da waren sogar die surfenden pingi's aus Könige Der Wellen deutlich glaubhafter. warum dieser nicht auch als konkurent bei den oscars damals antrat, ist mir ein rätsel.

3 von 10 Punkten weil wenigestens die animationsqualität stimmte. :roll:


RocknRolla

gangster(komödie) von Guy Ritchie - richtig spaßig - toll besetzt und mit den üblichen kamerafahrten eines Ritchie-Films. :D
zwar auch wieder etwas verworren - ähnlich den Ocean's-Filmen, wo zum ende hin alles aufgeklärt wird, aber genau das macht eben einen solchen film aus.
wer auf so eine art film steht, kann beruhigt zugreifen. ;)

7 von 10 Punkten


Sherlock Holmes

und schon wieder Guy Ritchie, dieses mal aber von der anderen seite des gesetzes aus gesehen - oder doch nicht? :roll: ;)
zur story brauch ich hier auch nicht viel schreiben - sie passt einfach.
ebenso die besetzung mit Robert Downey Jr. als Holmes und Jude Law als Watson - Holmes liebenswert merkwürdig - Watson wie immer etwas langweilig.

perfekt ist hier das ganze drumherum gelungen. ok - die musik ist etwas schwach - ich versteh die oscar-nominierung für den soundtrack nicht so recht (die konkurenz ist aber auch ähnlich lahm), aber der rest wie die optik, die kostüme und eben die wieder Ritchie-typischen kamerafahrten und schnitte passen. ebenso die besetzung des bösewichts mit Mark Strong...
Robert Downey Jr. brachte sein spiel ja sogar schon einen golden globe ein.

8 von 10 Punkten


Surrogates

Bruce Willis als bulle (mal wieder) in einem scifi-streifen.
die welt kennt kaum noch verbrechen, da die meisten menschen lieber zuhause in einem stuhl sitzen und einen stellvertreter-roboter durch die wahre welt steuern.
allerdings hat jemand bestimmtes was dagegen, da er meint, die menschheit habe eben dadurch ihre menschlichkeit verloren. zu diesen zweck hat er eine waffe entwickelt, die nicht nur den surrogate umlegt, sondern auch gleich den menschen am anderen ende der leitung.
unser lieber herr Willis kommt dem ganzen natürlich auf die schliche und wandelt als ein echter mensch unter den ganzen robotern, um den fall aufzuklären.

netter ansatz - etwas vorhersehbare umsetzung - perfekt unauffällig gehaltene effekte, aber irgendwie nur ein netter film für zwischendurch...

6 von 10 Punkten


Wolkig Mit Aussicht Auf Fleischbällchen

herrlich abgedrehtes kontrastprogramm zum eher langweiligen disney's Up - technisch für mich einfach der bessere film und eben wegen der abgedrehten story, in der ein verrückter wissenschaftler eine maschine erfindet, welche komplexe speisen aus etwas wasser herstellen kann. das maschinchen landet aber irgendwie in den wolken und produziert von da an etwas mehr, als es eigentlich sollte... :twisted:

7 von 10 Punkten


American Dreamz

nette komödie, welche American Idol (aka Superstar), die üblen machenschaften im hintergrund solcher castingshows, sowie ziemlich offensichtlich einen gewissen ex-präsi der staaten auf's korn nimmt.
passend besetzt mit dem etwas arschlöchrigen showmaster (Hugh Grant) und dem unfähigen präsi (Dennis Quaid).
hinterlässt aber insgesamt auch wieder nicht viel mehr als ein war-ok-gefühl und daher nur...

5 von 10 Punkten wert.


Wenn Liebe So Einfach Wäre

die meisterin der (wie ich es nenne) frauenkompatiblen komödie, Nancy Meyers hat wieder zugeschlagen.
eine top-besetzung (Meryl Streep, Alec Baldwin und fast bis zur ausdruckslosigkeit gespritzt Steve Martin) - eine spaßige story um geschiedene eheleute die es wieder heimlich miteinander tun...
bis auf das etwas enttäuschende ende eigentlich genau das richtige für einen Valentinstag. ;)

8 von 10 Punkten wegen der wie immer genialen Frau Streep!


Heathers

zwischendurch mal wieder einen (in meinen augen) klassiker der schwarzen teenie-komödie. :twisted:
Winona Ryder und Christian Slater schlachten nach und nach die beliebtesten, aber auch gleichzeitig "arschlöchrigsten" mitschüler ab...
zwar teilweise "ungewollt", aber immer sehr passend. :D
ich kann den immer wieder anschauen - vor allem weil sich Winona und Christian da so perfekt ergänzen.
leider gibt es bis heute keine deutsche dvd von dem streifen, weshalb man auf aufnahmen aus dem fernsehen angewiesen ist, wo er allerdings leider äußerst selten läuft. letzte bekannte ausstrahlung war 2007. :(

8 von 10 Punkten


Fahr Zur Hölle, Hollywood

erst mal eine kleine hintergrundinfo über das Pseudonym Alan Smithee... ;)
trotz der vielen goldenen himbeeren, welcher der streifen kassierte, hat er mir gefallen. hält er doch der maschinerie in hollywood ganz nett den spiegel vor - zudem ist die starbesetzung auch nicht zu verachten.
die dokuartige erzählweise tut ihr übriges - irgendwie "glaubt" man das sogar. :D
da er ein großer finanzieller flop war, wurde er auch bisher nur seltenst im fernsehen gezeigt. ok - die zweite hälfte des films wird auch immer etwas langweiliger.
hmmm - gut - eigentlich stimmt das mit den goldenen himbeeren doch etwas. :roll:

egal - ist mir trotzdem respektable 4 von 10 Punkten wert - allein schon wegen der besetzung, die passender nicht sein könnte.


edit:
aufgrund von DJ_Matou's quasi-tipp, hab ich mir heut...

Der Stoff, Aus Dem Die Helden Sind

...angeschaut. drei stunden größtenteils reale geschichte - spannend verpackt!
erzählt werden im grunde zwei geschichten - die des berühmten testpiloten Chuck Yeager, sowie der beginn des amerikanischen raumfahrtprogramms - insbesondere der sieben Mercury-Astronauten.
definitiv ein muss für alle raumfahrtfans oder diejenigen, die z.b. auch Apollo 13 super fanden.

8 von 10 Punkten
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7003
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D bzw. nur noch elektrisches
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: Zuletzt gesehener Film

Beitragvon MaedchenNo1 » Mo 1. Mär 2010, 21:41

Zwar nicht der letzte den ich gesehen hab, aber einen den ich erwähnen muss:

Das Kabinett des Dr. Parnassus


Leck mich am Arsch, war der schlecht! Ich hab 2 Stunden meines noch jungen Lebens damit vergeudet den Film zu verstehen. Die Geschichte ist ganz nett (wenn man dahinter kommt was die Geschichte ist) und das Problem, dass Heath Ledger nicht für den ganzen Film zur Verfügung stand, ist gut gelöst. Aber das wars.

Ich bin mir nicht sicher, ob vielleicht LSD helfen würde. Oder eine andere sinneserweiternde Droge. Vielleicht erkennt man dann ne geheime Botschaft drin oder empfindet den Film als eine Offenbarung. Ich war enttäuscht! Wirklich richtig enttäuscht!

Weil ich hoffe, dass der Film ein Kunstwerk ist und ich nur zu doof (oder nicht doof genug) war das zu erkennen, gibts von mir

1 von 10 Punkten
LIVE - L♡VE - LAUGH
Benutzeravatar
MaedchenNo1
 
Beiträge: 554
Registriert: Di 3. Mär 2009, 21:09
Wohnort: Ingolstadt
Postleitzahl: 85120
Realname: Claudia
Ich fahre einen...: smart roadster
Kennzeichen: Saison

Re: Zuletzt gesehener Film

Beitragvon smart-IN » So 7. Mär 2010, 07:51

Bank Job

in einem schließfach einer londoner bank liegt brisantes bildmaterial über ein mitglied der königsfamilie...
wie wird man das los? man gibt kleinkriminellen den tipp, dass die bank nicht sonderlich sicher ist. ;)

nette thriller-umsetzung einer wahren geschichte - zwar ab und an etwas "fehlerhaft" (musikauswahl), aber trotzdem mal zum anschauen geeignet.

6 von 10 Punkten


Percy Jackson - Diebe Im Olymp

wieder mal ein fall von blödem deutschen titel. im englischen original "Percy Jackson & the Olympians: The Lightning Thief" kann man rauslesen, dass es nur EIN dieb ist. :P
eigentlich isses egal - der film wird wohl oder übel nur der auftakt zu einer ganzen reihe sein - schließlich gibt es noch vier weitere bücher über den jungen halbgott (sohn von poseidon und einer sterblichen).
das "übel" bezieht sich darauf, dass der film zwar ein paar nette szenen hat, spannungstechnisch aber mehr oder weniger nur so dahindümpelt. meistens erinnert einen das ganze an eine mischung aus Harry Potter triff Das Geheimnis der Tempelritter - ständig wird phantastisches mit der jagd quer durch amerika wie im letztgenannten film gemixt. leider beides eben nicht so toll, wie es sein müsste, um an die qualität dieser filme ran zu kommen.
regie führte Chris Columbus - also eigentlich ein komödien-spezialist und eben auch macher der ersten zwei Potter-Verfilmungen. aber leider gibt wohl das buch um Percy Jackson nicht so viel her, wie eben die geschichte des zauberlehrlings...

nette "familienunterhaltung" ohne viel tiefgang - oft zu vorhersehbar (erst recht wenn man sich bereits ein wenig mit der griechischen mythologie befasst hat) und mir, wegen dem spaßigen auftritt von Uma Thurman als Medusa :lol: und der gut gemachten tricks , immerhin...

5 von 10 Punkten wert.
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7003
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D bzw. nur noch elektrisches
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: Zuletzt gesehener Film

Beitragvon smart-IN » Mo 15. Mär 2010, 23:29

Shutter Island

WAS FÜR EIN SCHEISS!!!
wollt ihr einen guten thriller sehen? einer, bei dem man a) nicht schon nach ca. einer halben stunde weis, wie es ausgehen wird, b) nicht nach der halben stunde noch mehr als eineinhalb stunden gequält wird oder c) nicht (gefühlt) immer nur ein und den selben titel vom score zu hören bekommt?
dann schaut auf keinen fall das neueste werk vom (eigentlich sonst) meisterhaften Martin Scorcese an!

so gelangweilt hab ich mich schon lange nicht mehr bei einem film. spannung kam kaum auf - obwohl relativ gut gespielt wurde...

egal - schaut euch lieber Einer Flog Über's Kuckucksnest oder so an - da habt ihr mehr von. ;)
ich für meinen teil bin schwer enttäuscht und verstehe die meisten anderen bewertungen im netz nicht wirklich.

3 von 10 Punkten :evil:
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7003
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D bzw. nur noch elektrisches
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: Zuletzt gesehener Film

Beitragvon MaedchenNo1 » Di 16. Mär 2010, 07:41

Und grad auf den freu ich mich so....
Naja, dann brauch ich mir keine Sorgen machen dass ich nachts nicht schlafen kann.
LIVE - L♡VE - LAUGH
Benutzeravatar
MaedchenNo1
 
Beiträge: 554
Registriert: Di 3. Mär 2009, 21:09
Wohnort: Ingolstadt
Postleitzahl: 85120
Realname: Claudia
Ich fahre einen...: smart roadster
Kennzeichen: Saison

Re: Zuletzt gesehener Film

Beitragvon Alucard » Do 18. Mär 2010, 00:14

From Paris with Love

Bin mir unsicher. 7von10 oder 9von10. ^^
Er war gewaltig schnell, gewaltig übertrieben, und gewalttätig ^^
Anfang~ ok.
Unser Star taucht auf WTF.
Unser Star geht essen, W T F !!

Er ist wie gesagt, sehr übertrieben, und rasant. Die ganze Story passiert quasi in 2 Tagen, aber es waren lustige Szenen dabei... sehr lustige Sprüche ^^. Freue mich auf die BD, will den Film auf English ansehen :-)

7von10 als Alltagsfilm
9von10 wenn man Chaos, irrwitz, und das übertriebene liebt ^^

PS: Ich liebe Sneak Peak Kinos :-)

Edit: PPS: Will nichts spoilern, deshalb so wenig Text.
Man muss eben etwas abgedrehtere Filme lieben. Vielleicht so richtung WASABI, blos etwas blutiger ^^ (Luc Besson macht da seinen Anteil dran eben ^^)
Bild Bild
Benutzeravatar
Alucard
 
Beiträge: 615
Registriert: So 22. Feb 2009, 21:23
Wohnort: Weinstadt
Postleitzahl: 71384
Realname: Thomas
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 42/2 CDI
Kennzeichen: WN-LR 2501

Re: Zuletzt gesehener Film

Beitragvon smart-IN » Do 18. Mär 2010, 06:24

schon allein der spruch im trailer von wegen "schwermetall an bord" war ja nett...
hmmm - mal sehn. ;)
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7003
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D bzw. nur noch elektrisches
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: Zuletzt gesehener Film

Beitragvon smart-IN » Mi 24. Mär 2010, 17:49

Alice Im Wunderland (3D)

leider schon wieder eine enttäuschung... :(
was ist nur los mit den top-regieseuren? James Cameron: Bockmist! Martin Scorcese: Lahme Ente! Tim Burton: Gähn!
bin ich inzwischen zu anspruchsvoll? oder können die jungs einfach nicht mehr geschichten erzählen?

gerade von Burton bin ich nun mit Alice so RICHITG enttäuscht. :evil:
dabei sah alles so toll aus in den trailern: sie ließen die typisch Burton'sche bildsprache erahnen - das eigentliche dreamteam Burton / Depp / Bonham Carter / Elfman war erneut zusammen und auch der sonstige cast sah nicht schlecht aus.
leider ist nun der fertige film zeitweise langatmig, zum ende hin fast schon hecktisch und dazwischen kann man eigentlich nur Burton's frauchen (Bonham Carter) als "herausragend" bezeichnen. ok - die grinsekatze ist auch noch ganz nett anzusehen, Depp hat als hutmacher mit persönlichkeitsstörung auch ein paar nette momente, aber sonst?
leider kam der verrückte märzhase am tee-tisch etwas zu kurz - der war meiner meinung mit seinen fast schon im drogenrausch getätigten aussagen der coolste im ganzen streifen - ebenso die blaue raupe (definitiv im drogenrausch :D) - perfekt stimmlich besetzt mit Alan Rickman...

wie gesagt plätschert die story (Alice ist um die 20 und hat alles aus der vergangenheit vergessen, soll nun heiraten, fällt wieder in den kaninchenbau und muss quasi sich selbst finden und dann noch das wunderland befreien) etwas zu sehr dahin, um dann am ende fast schon so zu wirken, als müsse man schnell fertig werden. war das vielleicht der einfluss von disney? ließen die Burton nicht genug freie hand?
spaßig fand ich den "baum" beim kaninchenbau, bzw. später im film - sah verdammt nach dem aus Sleepy Hollow aus. ;)
ebenso langweilig war diese mal auch Danny Elfman's soundtrack - oder ist ihm angesichts der bilder auch nix aufregenderes eingefallen?

tja - nach Scorcese's schlechtester arbeit bisher, hat es nun in meinen augen auch Burton geschafft, sein bisher schwächstes werk (die Planet Der Affen Neuverfilmung) zu unterbieten.

noch kurz was zum thema 3D...
der film war der erste, den ich mit der technik von Dolby 3D gesehen hab. bisher hatte ich nur RealD-Filme - aber das kino in Dingolfing, in dem ich aus arbeitstechnischen gründen gewesen bin, benutzte eben die Dolby 3D technik, da die dort keine neuen silberleinwände anschaffen wollten, wie ich von einer mitarbeiterin erfuhr.
meiner meinung nach ist die technik einen tick schärfer - aber ganz ehrlich: der film selbst wird dadurch auch nicht besser. :P

5 von 10 Punkten
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7003
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D bzw. nur noch elektrisches
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: Zuletzt gesehener Film

Beitragvon smart-IN » So 28. Mär 2010, 10:10

From Paris With Love

endlich mal wieder schöne balleraction! :D
John Travolta und Jonathan Rhys Meyers spielen agenten der amerikanischen regierung und vor allem bei Travolta sitzt der finger am abzug ziemlich unruhig.
der (meiner meinung nach) beste französiche filmemacher Luc Besson hatte mal wieder kräftig die finger im spiel und fans von filmen ala Shoot 'Em Up werden ihre freude dran haben.
die story ist zwar etwas platt, aber immerhin "vorhanden" - Travolta glänzt mal wieder als leicht durchgeknallter typ mit oftmals politisch äußerst unkorrekten sprüchen, aber genau das macht hier irgendwie richtig spaß. ;)

insgesamt seh ich das ganze aber trotzdem als höchstens 6 von 10 Punkten wert, da ab und an leichte tempoprobleme auftauchen...

wie gesagt: für fans von Shoot 'Em Up empfehlenswert - alle anderen müssen ihn nicht gesehen haben. :roll:
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7003
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D bzw. nur noch elektrisches
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: Zuletzt gesehener Film

Beitragvon smart-IN » So 11. Apr 2010, 07:32

Die Vierte Art

oft werden das olle Blair Witch Project und Paranormal Activity als "gute gruselstreifen" genannt - ich finde beide absolut zum gähnen! jetzt hab ich aber endlich ein ähnlich "dokumentarisch" aufgebaute alternative gefunden. :D
hammer-spannend - teilweise richtig gut "erschreckend" und trotzdem absolut fesselnd.
ok - am anfang braucht es etwas um die atmosphäre aufzubauen, aber die meisten (in meinen augen) wirklich guten (grusel)streifen, ala Poltergeist, Event Horizon oder Die Fürsten Der Dunkelheit bauen ähnlich langsam auf.

auf jeden fall ein klarer angucktipp für alle, die sich mit der thematik der entführung durch außerirdische anfreunden können, sowie keine allzu schwachen nerven besitzen. ;)
ich konnte gestern jedenfalls das erste mal seit langem nach einen film, nicht ganz so leicht einschlafen.
vielleicht lag es auch daran, dass ich auch schon öfters genau (wie im film) um 3:33 uhr aufgewacht bin. dies ist aber ein weltweites phänomen, wie man sehen kann, wenn man mal danach googelt... :roll:

7 von 10 Punkten
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7003
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D bzw. nur noch elektrisches
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: Zuletzt gesehener Film

Beitragvon nullkommasechs » Fr 16. Apr 2010, 21:18

Gran Torino

Um mal eine ernsthafte Kritik zu diesem Film einzubringen, die letzte zu diesem Film war ja mal nix... Mal wieder :mrgreen:
Ein wunderbarer Film. Melancholisch, wehmütig, leise, beinahe gänzlich ohne Soundtrack. Das spielen von Eastwood ist genial, den alten grantelnden und fluchenden Kriegsveteran bringt er blendend rüber. Die Art, wie der Konflikt sich am Ende auflöst, ist so einfach und minimalistisch, dass es einen trotz der Banalität umhaut. Ein großartiger Film, mit zwei großartigen Hauptdarstellern, Eastwood und seines alter Egos Jugendliebe, der Gran Torino. Alle anderen sind aber auch ziemlich gut ;)

8 von 10 Punkten
nullkommasechs - ohne 451, ohne LED, ohne Carlsson. Ohne Scheiß.
nullkommasechs
 
Beiträge: 1319
Registriert: Fr 27. Feb 2009, 18:09
Postleitzahl: 41460
Geschlecht: M
Kennzeichen: NE-IN 451 (03-10)

Re: Zuletzt gesehener Film

Beitragvon smart-IN » Sa 17. Apr 2010, 05:39

gut auf den punkt gebracht... ;)
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7003
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D bzw. nur noch elektrisches
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: Zuletzt gesehener Film

Beitragvon Alucard » Mi 21. Apr 2010, 23:39

Zu scharf, um wahr zu sein

Knallharte Love-Comedy, wobei das Love doch eher klein geschrieben wird, und es um gute sprüche, mit einem "5er" Mann und einer "10er" Frau, geht.
Lustig, sehr gute sprüche, die wirklich nicht allzu aufgesetzt wirken. Die Schauspieler haben spaß gemacht, und haben ihre rollen toll wiedegegeben.
Als Comedy-Film mal eine 9 von 10, würde ich schon behaupten. Waren gute und doch auch in gedächtnis bleibende momente dabei :-)
Bild Bild
Benutzeravatar
Alucard
 
Beiträge: 615
Registriert: So 22. Feb 2009, 21:23
Wohnort: Weinstadt
Postleitzahl: 71384
Realname: Thomas
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 42/2 CDI
Kennzeichen: WN-LR 2501

Re: Zuletzt gesehener Film

Beitragvon smart-IN » Sa 1. Mai 2010, 07:09

Daybreakers

in nicht sehr ferner zukunft, gibt es gerade mal noch 5% menschen auf der erde - alle anderen 95%, sind vampire! :o
hat natürlich den vorteil, dass es praktisch keine krankheiten mehr gibt und das man unsterblich ist. gravierender nachteil: die sonne ist ein tödlicher feind und man ist eben auf blut angewiesen - insbesondere menschenblut. :twisted:
leider gehen die "vorräte" an menschen langsam zu neige, weshalb einige wissenschaftler fieberhaft an einem ersatzstoff forschen, während das militär weiterhin jagd auf die menschen macht. alle vampiere, die sich aufgrund der blutknappheit schon längere zeit nicht nähren konnten, verwandeln sich mehr und mehr zu monstern...

hört sich doch nett an, oder? ;) mehr von der story will ich nicht verraten. :P
in deutschland kommt dieser streifen zwar erst garnicht ins kino, sondern erscheint gleich als video-release, was wohl eben an diesem setting liegen dürfte, oder aber an dem - vor allem zum ende des films hin - recht hohen splatteranteils. :roll:
wer aber filme ala Blade mag, wird trotzdem seine freude dran haben.
auch wenn die story zunehmend vorhersehbar wird...
erzählt wird die geschichte hauptsächlich in bildern, welche meist grün-/blaustichig sind, ab und an mit roten farbtupfern wie einem roten kleid, einer roten wand oder eben der üblichen farbe von blut. :D die erste szene des films, sowie die ersten 10 minuten, lassen einen aber leider etwas mehr "erwarten", als man dann im rest des films bekommt. zwar solide gemacht, aber nicht der megahit.

interessantes "feature": der vampir der zukunft fährt hauptsächlich Chrysler und smart!!! so viele smarties hab ich schon lange nicht mehr in einem film gesehen. :D

6 von 10 Punkten
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7003
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D bzw. nur noch elektrisches
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: Zuletzt gesehener Film

Beitragvon smart-IN » Fr 7. Mai 2010, 06:20

Iron Man 2

Robert Downey Jr's dritter auftritt als Tony Stark, bzw. der zweite mit seinem alter ego Iron Man, ist geil!
geil dann, wenn man auf mehr action steht, als sie schon im ersten IM-Film vorhanden war.
leider leidet dementsprechend die story etwas. es wurde versucht, zu viel rein zu stopfen, weshalb alles nicht ganz so stimmig rüber kommt, wie in teil eins.

richtig geil fand ich die erneuten "gastauftritte", oder besser gesagt die inzwischen ausgewachsene nebenrolle des regisseurs Jon Favreau, der als Tony's fahrer allerhand zu tun hat. ;)
ebenso der (mal wieder) kurze auftritt vom schöpfer Stan Lee, als Larry King... :lol:

es lohnt sich übrigens auch hier wieder, genau wie beim ersten teil, noch etwas sitzen zu bleiben.
im film, genauso wie eben wieder nach dem abspann, gibt es weitere "hinweise", auf den 2012 kommenden film The Avangers, bzw. sogar den schon 2011 erscheinenden Thor. :D

8 von 10 Punkten
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7003
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D bzw. nur noch elektrisches
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: Zuletzt gesehener Film

Beitragvon smart-IN » Di 11. Mai 2010, 15:46

9

Tim Burton und computertrick? nicht ganz - Burton hat diesen film nur mitproduziert, aber das merkt man trotzdem. ;)
leicht düster - definitiv nichts für kleinere kinder - ist er doch eh mehr als erwachsenen-animationsfilm gemacht.
story usw. könnt ihr unterm link da oben nachlesen...

gut ist jedenfalls, dass zumindest der "hauptdarsteller" 9 genau die passende synchronstimme im deutschen bekommen hat - die von Elijah Wood. :D
achja - soundtechnisch hat der film auch einiges zu bieten. :D

8 von 10 Punkten da er spannend und sehr gut gemacht ist.
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7003
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D bzw. nur noch elektrisches
Kennzeichen: PAF DP 85 E

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Film & Fernsehen

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron