Ein paar Smart Roadster Fragen (Kaufberatung)




Das Wartezimmer für alle, die sich einen smart anschaffen, bzw. anschaffen wollen.
Einsteigerfragen die nicht in die anderen Unterforen passen, oder auch einfach nur Vorfreudebekundungen bitte hier herein!

Ein paar Smart Roadster Fragen (Kaufberatung)

Beitragvon Funbrake » Di 10. Jan 2012, 19:29

Hallo Leute,
nachdem ich ein halbes Jahr smart 450cdi gefahren bin, bekomme ich nun Lust auf Roadster.

Dazu ein paar Fragen:
1) Worauf gilt es beim Kauf zu achten? (Typische Macken/Stellen?)
2) Worin unterscheiden sich der 81PS und der 101PS Motor? Im Netz habe ich einen Gefunden, der auf 101PS gechipt wurde. Ist das glaubwürdig? mobile.de. Gerade bei diesem Modell überlege ich zuzugreifen. Was haltet ihr davon?
3) Wie kann man beim Roadsterkauf den Preis noch etwas drücken (haben die z.B. auch wie die alten Fortwos undichte dreiecksfenster o.ä.?)
Bild Diesel
Benutzeravatar
Funbrake
 
Beiträge: 68
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 17:26
Postleitzahl: 89407
Realname: Thomas
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart 450 cdi
Kennzeichen: DLG-

von Anzeige » Di 10. Jan 2012, 19:29

Anzeige
 

Re: Ein paar Smart Roadster Fragen (Kaufberatung)

Beitragvon S452 » Mi 11. Jan 2012, 11:42

den link kann man nicht öffnen.

roadsterschwachstellen: -verdeck undicht (teppich ggf feucht, hinter den sitzen und im fussraum, man kann den zur seite klappen um auch drunter zu fühlen)
- wenn coupe, dann sind die fenster hinten ggf. lose und klappern
- klarlack platzt gerne mal ab an der front
- typische 450 dinge treffen auch zu, TLE und sowas
- ladedruck sollte sich konstant und gleichmäßig aufbauen (wenn er die zusatzinstrumente hat, leicht zu sehen)
- ladedruck bei ungechipten nicht über 1,0 bar
- 101 ps sind durchaus machbar, da dürfte der ladedruck dann bei ca. 1,4 bar liegen
- achte auf den zustand des verdecks, es zieht sich manchmal mittig zusammen
- das verdeck legt sich beim öffnen gerne falsch zusammen, sodass es beim schliessen kurz vorm schluss klemmt, ist nicht schlimm nur nervig
- das übliche: spaltmaße, schrauben schonmal gelöst? zb am heck für die kotflügel oder an der front
- nimm auf jeden fall mal die kofferraumwanne vorne raus, da hat man n ganz guten blick auf die front
- alter der reifen, profiltiefe hinten, die fahren sich ab wie nix gutes


mehr fällt mir grad nicht ein.

beim gechipten motor ist halt immer die frage, wie dieser bewegt wurde, ich würde keinen gechipten mehr kaufen ;)
Bild
chrome wird zu S452
Ab sofort - Wankelpower! Mazda RX8 Revolution
Benutzeravatar
S452
 
Beiträge: 479
Registriert: Fr 27. Feb 2009, 20:44
Wohnort: Osnabrück
Postleitzahl: 49088
Realname: Lucas
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 452,60kw,starblue/silber
Kennzeichen: OS - S452

Ein paar Smart Roadster Fragen (Kaufberatung)

Beitragvon Schokomanu » Mi 11. Jan 2012, 13:26

Du könntest dazu auch mal ins roadster forum schauen. Die sind fit dort.
Ich würde kein getuntes kaufen. Das tuning kostet so wenig, dass du es machen lassen kannst. Hat den vorteil, dass das auto vorher nicht gejagt wurde. Denn ein chiptuning ist ja dazu da das auto (selbst wenn nur kurz) über der Serienleistung zu bewegen. Und das möchte ja nicht jeder (ich sicher nicht) dass das schon vorher jemand gemacht hat (man weis ja nicht wie oft und wie lang).
Du wirst auch im Roadsterforum gehäuft lesen, dass nach dem Tunen Motorlager ausreißen, Kupplungen kaputt gehen, Aktuatoren zu heiß werden etc...
Da würde ich lieber selbst tunen lassen, dann weis ich wenigstens den Tag "Null" von dem an der Verschleiß erhöht ist.

Ich habe mehrere Autos getunt: BMW 525tds 2x mit 3xMotorsfhäden vom tuning und 1x Turboladerschaden vom tuning. BMW 330d e46 204 PS Basis: Turboschaden 20TKM später. Und vor 3 Wochen Motorschaden (aber der nicht wegen dem Tuning). 2x Nissan 200sx mit einmal Motorschaden und 1x Turboschaden, Toyota Supra (hab ich noch) Kopfriss (werd ichreparieren und für diesen Sommer die Leistung nochmal steigern... Folge dürfte klar sein).
Meine ungetunten Autos haben keine solche Statistik!
Schokomanu
 

Re: Ein paar Smart Roadster Fragen (Kaufberatung)

Beitragvon smart-IN » Mi 11. Jan 2012, 13:44

kannst du so nicht unbedingt sagen...
mein erster smart (99'er) hatte seinen motorschaden irgendwo bei 17 oder 18.000 - vorbesitzer war eine frau und zu dem zeitpunkt war er ungetunt.
neuer motor auf garantie - etwas später turbolader kaputt (auch garantie).
nach dem tunen (was bei fünf unserer sechs smarties gemacht wurde) war ruhe. klar weis man nicht, wie der vorbesitzer mit umgegangen ist. kalt auf den kopf treten kann auch jemand, der einen ungetunten hat (bzw. muss ja voll drauftreten um leistung zu bekommen) :P - der geht dann evtl. genauso kaputt.
würdest du auch keinen von den Brabus roadstern kaufen? die haben auch über 100 ps. ;)

das wichtigste kaufkriterium (wenn es ein gechippter sein soll): wie kommt der verkäufer rüber? :twisted:
ist ein ein kiddie, dass schon mit seiner boah-krass-alder-sprache auffällt, würde ich lieber die finger von der kiste lassen. :ugeek:
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7002
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 16:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D bzw. nur noch elektrisches
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Ein paar Smart Roadster Fragen (Kaufberatung)

Beitragvon Schokomanu » Mi 11. Jan 2012, 19:08

Hm ich denke, dass Brabus nicht einfach nur über Software die Leistung anhebt. Zummindest machen sie ja bei Mercedes immer mehr (je nach Fahrzeug andere Kolben, Ventile, Sitze, Ölpumpe) um die Leistung dann auch haltbar abzurufen.
So gesehen kann man den TE auch an nen Brabus verweisen (wär mir zu teuer). Dafür gibts Autos mit 6 oder 8 Zylindern, die 220Km/h im Teillast fahren (schafft ein Smart wohl nur beim Sturz von ner Klippe).

Edit: keine Ahnung. Du hast ja recht, auch ungetunte Autos kann man kaputt machen, oder gehen schnell kaputt. Mit tuning gehts halt leichter (kaputt).
Und nachdem OBD-Tuning schon ab 170€ zu haben ist, würd ich das wenn selbst investieren.
Schokomanu
 

Re: Ein paar Smart Roadster Fragen (Kaufberatung)

Beitragvon nullkommasechs » Mi 11. Jan 2012, 19:26

Schokomanu hat geschrieben:Hm ich denke, dass Brabus nicht einfach nur über Software die Leistung anhebt. Zummindest machen sie ja bei Mercedes immer mehr (je nach Fahrzeug andere Kolben, Ventile, Sitze, Ölpumpe) um die Leistung dann auch haltbar abzurufen
Genau so ist es. Beim 74kW Motor wurden gegenüber der 60kW Maschine Kolben und Kolbenbolzen verstärkt, die Ventile (Natriumgefüllt), die Ölpumpe ist in ihrer Leistungsfähigkeit größer dimensioniert, größere Einspritzdüsen, größerer Turbo, größere TIK und der LLK wurde durch einen WLLK ersetzt. Die 45kW Maschine ist in Teilen nochmal abgespeckt, gegenüber der 60kW Variante.
Wenn einer zu haben ist, dann kauf Brabus. Beim 450er haben sie sich auf der technischen Seite noch richtig Mühe gegeben und das zahlt sich aus.

smart-roadster-board.ch
nullkommasechs - ohne 451, ohne LED, ohne Carlsson. Ohne Scheiß.
nullkommasechs
 
Beiträge: 1319
Registriert: Fr 27. Feb 2009, 19:09
Postleitzahl: 41460
Geschlecht: M
Kennzeichen: NE-IN 451 (03-10)

Re: Ein paar Smart Roadster Fragen (Kaufberatung)

Beitragvon HN II » Sa 14. Jan 2012, 19:39

Kopiert:
Ich würde kein getuntes kaufen. Das tuning kostet so wenig, dass du es machen lassen kannst.


Das kann man nicht so sagen, kommt immer darauf an wie und was.



Kopiert:
Du wirst auch im Roadsterforum gehäuft lesen, dass nach dem Tunen Motorlager ausreißen, Kupplungen kaputt gehen, Aktuatoren zu heiß werden etc...

Ja das ist richtig aber warum ist das so. Kann ich dir sagen, weil viele der Ansicht sind sie müssen nach getunten sachen nix verstärken oder gar verändern um die mehrbelastung stand zu halten nur deswegen sind viele sachen kaputt und dazu die schlechte wartung am Wagen. Viele reden davon aber garnicht.



Ich denke man sollte vergleiche machen und auch mal Probefahren, eventuell gibts ja eine Person in deiner Nähe die dabei ist um das Fahrzeug genauer anzuschauen. Von wo kommst du bzw welche PLZ hast du, eventuell helf ich dir wenns nicht zuweit weg ist.
Benutzeravatar
HN II
 
Beiträge: 56
Registriert: Sa 1. Mai 2010, 10:10
Realname: Manuel
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Roadster
Kennzeichen: HN II

Ein paar Smart Roadster Fragen (Kaufberatung)

Beitragvon GT24 » Sa 14. Jan 2012, 20:33

Vielleicht ist das ja auch eine Hilfe für Dich.
http://www.jhwus.info/
2010er Passion MHD, Standheizung,H&R Feder, Smart FSE, Bild Super E5
Benutzeravatar
GT24
 
Beiträge: 942
Registriert: Fr 24. Sep 2010, 00:15

Re: Ein paar Smart Roadster Fragen (Kaufberatung)

Beitragvon sylvia33 » Mo 16. Apr 2012, 11:50

Also ich würde den auch nicht kaufen. Ich mein auch das man nicht immer einen Neuwagen kaufen muss, aber der sollte es nicht sein. Chip-Tuning ist erstmal immer so eine Sache und wie schon geschrieben, scheint das wirklich so ein Kiddie zu sein, wer weiß in was für einen Zustand das Auto ist.
sylvia33
 
Beiträge: 6
Registriert: Di 3. Apr 2012, 11:15
Postleitzahl: 15741
Realname: Sylvia
Geschlecht: F
Ich fahre einen...: Smart Roadster



Ähnliche Beiträge

[B] smart 452 roadster
Forum: Flohmarkt
Autor: S452
Antworten: 0
Fragen zum Öl (welches Öl...)
Forum: Modellübergreifende Fragen und Antworten
Autor: Smartie020
Antworten: 5
Kaufberatung für einen Neuling
Forum: Modellübergreifende Fragen und Antworten
Autor: CEO
Antworten: 5
Felgen und Sport-ESD, fragen dazu.
Forum: Tuning und Technik
Autor: Katinka95
Antworten: 4
[S] Roadster Turbolader
Forum: Flohmarkt
Autor: smart2010*
Antworten: 0

TAGS

Zurück zu Ich werde smartFahrer!

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron