Fahreindrücke vom 453 mit 66 KW und Twinamic




Das Wartezimmer für alle, die sich einen smart anschaffen, bzw. anschaffen wollen.
Einsteigerfragen die nicht in die anderen Unterforen passen, oder auch einfach nur Vorfreudebekundungen bitte hier herein!

Fahreindrücke vom 453 mit 66 KW und Twinamic

Beitragvon Smartangel » Mo 10. Aug 2015, 17:54

Hallo zusammen,

hier will ich mal meine (laienhafte) Fahreindrücke mit dem 453 Twinamic mit 66 KW ein wenig wiedergeben. Es stehen ja jetzt (Sommer 2015) die ersten Exemplare bei den Händlern zur Verfügung und ich bin doch auf der Suche nach einem Smart-Mobil. Ich schreibe hier in der Hauptsache nur kurz über die Twinamic.

Dieses Doppelkupplungsgetriebe macht seinen Job recht ordentlich. Es schaltet im Eco-Mode recht zügig und ohne das störende Rucken bis in den letzten Gang durch. Im Dynamic-Modus geht das Ganze frühzeitiger vonstatten und die Gänge werden etwas länger bedient bevor hochgeschaltet wird.

Tritt man etwas heftiger aufs Gaspedal, so stelle ich fest, dass sich die Automatik ein wenig Zeit nimmt bis der richtige Gang bereitsteht und eine gewisse kleine Zugkraftunterbrechung tritt eben doch auf. Diese ist allerdings nicht zu vergleichen mit der des 451, den ich aus diesen Gründen am liebsten manuell geschaltet habe.

Im manuellen Modus des 453 werden die Gänge recht zügig eingelegt, ab einer bestimmten Drehzahl wird automatisch hochgeschaltet, was meiner Meinung nach aber völlig in Ordnung geht. Das gleiche Spielchen funktioniert dann umgekehrt – beim Verzögern, wenn die Drehzahl zu niedrig wird, schaltet die Twinamic dann selbständig die Gänge herunter – auch völlig ok.

So weit so gut. Dennoch bin ich der Meinung, dass man mit dem 5-Gang-Handschalter (mit etwas Übung) mindestens genauso schnell beim Gängewechseln sein wird. Selbst im Dynamic-Modus oder im manuellen Modus mit der Hand am Wahlhebel (oder mit den Fingern an der Schaltwippe) geht es nicht schneller. Wer also darauf spekuliert, dass die Gänge quasi „hineingefeuert“ werden wie bei Doppelkupplungs- und Sportautomatikgetrieben anderer Fahrzeughersteller, der wird etwas enttäuscht sein. So sportlich geht es im 453 dann doch nicht zu. Dennoch würde ich zum Automatikgetriebe greifen, weil es eben doch ziemlich agil zur Sache geht und dem 453 eine gewisse Exklusivität verleiht. Zudem klingt der Motor (zumindest von innen) mit der Twinamic beim Beschleunigen richtig gut ! Und apropos Motorklang: Der Saugmotor mit 52 KW klingt sehr kernig, im Grunde wie ein luftgekühlter Porsche aus den 80er Jahren. Der aufgeladene 66KW Motor klingt genau so, aber doch ein Stück weit dezenter. Mir persönlich gefällt dies besser, weil die Lautstärke beim Saugmotor auf Dauer vielleicht doch ein bisschen nervend werden könnte.

Den Smart mit 66 KW und Twinamic halte ich für eine gelungene Sache. Das Doppelkupplungsgetriebe schaltet recht ordentlich, der 66KW Motor zieht gut, klingt gut und ist nicht zu laut. Ich denke spätestens nach der Eingewöhnung will ich nichts mehr vom herkömmlichen Schaltknüppel wissen ;)
Smartangel
 
Beiträge: 7
Registriert: Do 23. Jul 2015, 13:22
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: noch keinen
Kennzeichen: z.B. (D) ABC-DE 1234

von Anzeige » Mo 10. Aug 2015, 17:54

Anzeige
 

Re: Fahreindrücke vom 453 mit 66 KW und Twinamic

Beitragvon xxmanoxx » Mo 10. Aug 2015, 22:23

Vielen Dank für die Eindrücke 8-)

Unseren bestellten 453 66kW mit Twinamic gibts auch in den nächsten Monaten, bin schon gespannt. Bin zur Probe nur den 66kW mit Schalter und den 52kW mit Twinamic gefahren...
Aber hört sich ja gut an, ich denke das ist auch eine spaßige Kombination mit dem Turbomotor :)

Hattest du das Gefühl, die Twinamic schaltet im Durchchnitt immer zum passenden Zeitpunkt?
xxmanoxx
 
Beiträge: 295
Registriert: So 15. Mär 2009, 17:08
Wohnort: Stuttgart
Postleitzahl: 70193
Realname: Manuel
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart fortwo 453 Prime Coupé 90PS Twinamic

Re: Fahreindrücke vom 453 mit 66 KW und Twinamic

Beitragvon Smartangel » Di 11. Aug 2015, 15:48

Hallo,
ich hatte den 52KW mit Twinamic zum Test. Bei diesem Fahrzeug - es fährt sich wunderbar was den neuen Smart ansich angeht - fiel mir auf, dass die Twinamic nach dem Gaswegnehmen noch eine zeitlang im Beschleunigungsgang verblieb ehe sie dann entsprechend hochschaltete. Das war eindeutig zu lang und das empfand ich als nicht in Ordnung - zumal die Lautstärke vom Motor noch ihr Übriges dazu gab...

Beim 66KW war das anders. Er schaltet zuügig die Gänge hoch wenn auch nicht so schnell wie bei einem VW mit DSG-Getriebe - da "schnellt" die Drehzahlmessernadel nur so von einem Schaltpunkt zum anderen... Das geschieht beim Smart alles etwas gemächlicher.

Nein, am nächsten Tag (ich hatte ihn über Nacht) bin ich mit dem Kleinen viel durch die Gassen mit reichlich Stopp and Go, Überlandfahrten, schneller und langsamer werdend, gefahren. Ich bin viel mit Navi herumgekurvt und war zeitweise vom Auto ansich völlig abgelengt. Mir fiel dann auf, dass mir eigentlich nichts negatives bezüglich der Automatik (und des Wagens ansich) aufgefallen ist. Das klingt vielleicht doof, ist aber für mich der Beweis, dass das Doppelkupplungsgetriebe gut bzw. unauffällig in der Praxis funktioniert - und das ist eine wichtige Erkenntniss. Ich hatte anfangs ein wenig den Eindruck der Kleine beschleunigt doch nicht so gut wie ich es mir vorgestellt hatte. Aber nach einem Blick auf den Tacho war der Zweifel ausgeräumt - ich fuhr mal wieder bereits hoffnungslos zu schnell... Man merkt die Geschwindigkeit im neuen Smart nicht so sehr. Ein Phänomen, was ich eigentlich nur von größeren Limosien kenne. Der Smart beschleunigt einfach nicht mehr so gut jenseits von 140Km/h auf dem Tacho...

Der 66KW Smart schaltet meiner Meinung nach rechtzeitig, den mit 52KW würde ich in die Werkstatt bringen...

Wie lange hat denn dein Smart Lieferzeit ? Wann habt ihr ihn bestellt ?
Smartangel
 
Beiträge: 7
Registriert: Do 23. Jul 2015, 13:22
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: noch keinen
Kennzeichen: z.B. (D) ABC-DE 1234



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Ich werde smartFahrer!

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron