Schaltverhalten beim Smart




Das Wartezimmer für alle, die sich einen smart anschaffen, bzw. anschaffen wollen.
Einsteigerfragen die nicht in die anderen Unterforen passen, oder auch einfach nur Vorfreudebekundungen bitte hier herein!

Schaltverhalten beim Smart

Beitragvon Forge » Mi 7. Mai 2014, 17:19

Hallo Forum,

bevor ich zur eigentlichen Frage komme, möchte ich mich kurz vorstellen.

Ich bin nach langem überlegen nach dem richtigen Zweitwagen durch Zufall auf den Smart gestossen. Eigentlich war ich bei der Suche nach einem passendem Fahrzeug mehr in Elektroautoforen unterwegs, denn ein solches sollte es werden. Jemand schrieb dann mal, die Betriebskosten eines Smart kann kein Elektroauto toppen.

Ich kannte natürlich den Namen Smart und klickte mehr zum Spass auf all die Links, die der Schreiber angegeben hatte. Ich erwartete jetzt diese komische kleine Kugel, die ja sooo gerne ein Auto geworden wäre. Erster Link - "Hehe, witziges Ding". Zweiter Link - "Hmmm, irgendwie hat er was". Nach ein paar weiteren Klicks rief ich zu meiner Frau - "Nix wird es mit Elektroauto - ich hab was viel besseres". Nach ein paar Videos auf Youtube stellten wir beide fest, dass wir bescheuert sind, nicht seit langem einen zu fahren. Nachdem ich dieses Forum gefunden habe und es wahrscheinlich schon auswendig kenne, soll es ein 450 DCI werden. Diese Form gefällt uns am besten und die Technik scheint auch durchaus brauchbar zu sein. Ich schraube gerne an Autos und habe keine Angst, bis zum Oberarm im Ölschlamm zu wühlen. :mrgreen:

Was ich noch nicht so ganz durchschaut habe, ist folgendes :

Automatikgetriebe ist klar, aber bei der sequenziellen Schaltung hat man anscheinend nur bedingt Einfluss auf die Gänge. Wenn ich einen Gang höher schalten möchte, so geht das offenbar (auch in Stellung Vollautomatik) erst ab einer bestimmten Drehzahl, wie es mir scheint. Bei einer Automatik mit Wandler entscheidet die angeforderte Kraft, wann geschalten wird und wie hoch die Gänge gedreht werden aber beim Smart anscheinend nur die Drehzahl. Kann man den Smart dann eigentlich eher untertourig fahren?

Ich möchte mich beim Forum für all die interessanten Beiträge bedanken, die mir bereits jetzt unheimlich viel Wissen geschenkt haben und auch die Weisheit vermittelte, dass Fahrzeuge nicht einmal einen Liter Hubraum benötigen, um ganz gross zu sein.

Herzliche Grüsse aus der Auvergne

Manfred
Forge
 
Beiträge: 3
Registriert: Di 6. Mai 2014, 18:38
Geschlecht: M
Kennzeichen: z.B. (D) ABC-DE 1234

von Anzeige » Mi 7. Mai 2014, 17:19

Anzeige
 

Re: Schaltverhalten beim Smart

Beitragvon kendall » Mi 7. Mai 2014, 19:59

Ich kann zwar nur für den Turbobenziner sprechen, den kann man aber durchaus sehr niedertourig rollen lassen.
Da ruckelt auch bei 55km/h im letzten Gang nix; zudem schatet die Automatik von sich aus recht spät runter, da sieht man das auch öfter.
Ich empfehle den Aktuatorumbau von Optigear: viel bessere Schaltpunkte, schnelleres Hoch- und vor allem runterschalten. Wesentlich angenehmer im kalten Zustand (weniger zickig!), ich bin jedenfalls sehr zufrieden^^
-bury me upside down so the world can kiss my ass-
Benutzeravatar
kendall
 
Beiträge: 197
Registriert: Mo 5. Mai 2014, 18:13
Postleitzahl: 53919
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 2008er Pulse Coupé

Re: Schaltverhalten beim Smart

Beitragvon Forge » Do 8. Mai 2014, 08:31

Hallo Kendall,

das klingt schon mal gut. Kann man aber, das müsste ja beim Benziner und Diesel gleich sein, unabhängig von der Drehzahl seinen Gang wählen?

Manfred
Forge
 
Beiträge: 3
Registriert: Di 6. Mai 2014, 18:38
Geschlecht: M
Kennzeichen: z.B. (D) ABC-DE 1234

Re: Schaltverhalten beim Smart

Beitragvon kendall » Do 8. Mai 2014, 11:47

Klar kann man, Du hast ja kein klassisches Automatikgetriebe, sondern ein automatisiertes Schaltgetriebe.
Sobald Du im Automatikmodus den Schalthebel oder die Schaltwippen benutzt, wechselt der Kleine in die Halbautomatik.
Nur bei eiskaltem Fahrzeug läßt sich der 2. Gang schonmal erst bei 3000 UPM einlegen; oder Smartie schaltet dann eher mal runter,
wenn die Drehzahll sehr niedrig ist.
Wie gesagt, nur bei Kaltstart in den ersten 3 Minuten (oder so), danach entscheidest Du, ob Du 65km/h im 3., 4., oder 5. Gang fährst ;)
-bury me upside down so the world can kiss my ass-
Benutzeravatar
kendall
 
Beiträge: 197
Registriert: Mo 5. Mai 2014, 18:13
Postleitzahl: 53919
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 2008er Pulse Coupé

Re: Schaltverhalten beim Smart

Beitragvon Forge » Do 8. Mai 2014, 11:52

Das ist fein ;)

Ich habe eben irgendwo mal gelesen, dass die 3000 U/min irgendeine Bedeutung bei schalten haben, aber wenn das nur während der Warmlaufphase ist, dann kann ich damit leben.

Vielen Dank für die freundliche Hilfe

Manfred
Forge
 
Beiträge: 3
Registriert: Di 6. Mai 2014, 18:38
Geschlecht: M
Kennzeichen: z.B. (D) ABC-DE 1234

Re: Schaltverhalten beim Smart

Beitragvon TiCar » Fr 6. Jun 2014, 06:41

kendall hat geschrieben:Ich empfehle den Aktuatorumbau von Optigear: viel bessere Schaltpunkte, schnelleres Hoch- und vor allem runterschalten. Wesentlich angenehmer im kalten Zustand (weniger zickig!), ich bin jedenfalls sehr zufrieden^^


Gibt es dazu irgendwo genauere Infos oder schon n Thread?
Gruß,
Lars
TiCar
 
Beiträge: 24
Registriert: Mo 19. Aug 2013, 15:22
Postleitzahl: 70439
Realname: Lars
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart fortwo Passion

Re: Schaltverhalten beim Smart

Beitragvon Bigmo » Fr 6. Jun 2014, 08:37

Benutzeravatar
Bigmo
 
Beiträge: 55
Registriert: Sa 1. Mär 2014, 22:46
Wohnort: 59065 Hamm
Postleitzahl: 59065
Realname: Frank
Geschlecht: m
Ich fahre einen...: Smart 450 Passion
Kennzeichen: HAM-YF 12

Re: Schaltverhalten beim Smart

Beitragvon TiCar » Mi 25. Jun 2014, 07:44

Hat das schonmal jemand selber umgebaut? Mülheim ist leider nicht ganz um die Ecke von Stuttgart :-(
Gruß,
Lars
TiCar
 
Beiträge: 24
Registriert: Mo 19. Aug 2013, 15:22
Postleitzahl: 70439
Realname: Lars
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart fortwo Passion

Re: Schaltverhalten beim Smart

Beitragvon Michael G. » Sa 6. Apr 2019, 09:29

Ich möchte jetzt keinen neuen Thread zum Thema Schaltverhalten öffnen, deshalb frage ich mal hier: Mein 451 dreht, wenn er vom 3. in den 2. Gang runtergeschaltet hat öfter mal ziemlich hoch, als wenn man das Kupplungspedal eines Schaltgetriebes nicht richtig los läßt. Vor kurzem ist einen neue Kupplung rein gekommen, aber er macht das immer noch. Ist das normal?
Michael G.
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr 5. Apr 2019, 15:51
Postleitzahl: 53797
Realname: Michael
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart fortwo 451 Bj. 2007 71PS
Kennzeichen: SU-

Re: Schaltverhalten beim Smart

Beitragvon Nino » Mo 15. Jul 2019, 12:20

Und was war deine Entscheidung am Ende ?
Nino
 
Beiträge: 2
Registriert: Mo 26. Mär 2018, 12:12
Postleitzahl: 55246
Realname: Saric
Geschlecht: m
Ich fahre einen...: audi
Kennzeichen: z.B. (D) ABC-DE 1234



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Ich werde smartFahrer!

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron