Klima selbst befüllen?




Da manchmal das Thema irgendwie nirgends so richtig reinpassen will, hier nun das Forum für alle "sonstigen" Fragen und Antworten.
Auch grundsätzliche Auto-Fragen usw. finden nun hier die passende Umgebung.

Klima selbst befüllen?

Beitragvon Bavaria_Online » So 17. Jun 2012, 11:14

Hallo,

ich habe eben das hier gefunden.

http://www.ebay.de/itm/SMART-Klimaanlag ... 3a75f862d5

Hat jemand Erfahrungen damit gemacht? Ich finde das ganz spannend.
ich tue das, weil ich ein absolut reines Gewissen habe...

Bild
Benutzeravatar
Bavaria_Online
 
Beiträge: 566
Registriert: Mo 7. Feb 2011, 16:17
Wohnort: auf`m Berg
Postleitzahl: 51491
Realname: Michael
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Mercedes Benz CL203, 220cdi 150 PS
Kennzeichen: kein "M"

von Anzeige » So 17. Jun 2012, 11:14

Anzeige
 

Re: Klima selbst befüllen?

Beitragvon flohfahrer » So 17. Jun 2012, 12:11

Hallo,

das Ganze würde ich mir aber erstmal überlegen. Es mag sein das man so etwas in Polen macht aber nicht in Deutschland. Hast du auch mal auf die "Rechtlichen Informationen des Anbieters" geschaut?
Dort steht:
EasyKlima Sp. z o.o. Sp.k
ul. Wilcza 28 / 8
00544 Warszawa, mazowieckie
Polska


Ich weiß nicht, ob das so Legal in Deutschland ist? Vielleicht hat ja noch jemand ein paar Infos dazu. Ausserdem ist eine Klimaanlagen Prüfung und Füllung schon für 45-49 (T)Euro zu haben und das ganze in der Bucht kostet 40 (T)Euro. Ob sich das dann lohnt?
Gruß

Flohfahrer


Echte Autos haben den Motor hinten, nur Kutschen werden gezogen....
Benutzeravatar
flohfahrer
 
Beiträge: 95
Registriert: Mi 17. Jun 2009, 16:46
Postleitzahl: 0
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart fortwo cabrio
Kennzeichen: Hat er.....

Klima selbst befüllen?

Beitragvon Schokomanu » So 17. Jun 2012, 12:15

Ich hab sowas noch nie benutzt, habe aber während meiner 10 Jahre Werkstatt einige Klimaanlagen befüllt.
Ich bin kein Klimaexperte mit allen möglichen Schulungen auf diesem Gebiet. Ich weiß halt wann was wie an einer Klima zu tun ist, und wie man sie repariert.

Was mich also stört: hier wird kein Restkältemittel abgesaugt, es wird kein Vakum in der Klimaanlage erzeugt, es ist nicht genau messbar wieviel Kältemittel in der anlage ist.
Die Kältemittelmenge muss aber genau sein (bei jedem Auto unterschiedlich), da sowohl mit zu wenig Störungen auftreten, als auch bei zuviel Kältemittel.
Ich hab jetzt nicht geschaut, wieviel Kältemittel in der Dose ist, aber mit Versand sind es da auch schon 40€ die weg sind.
Seitdem ich nicht mehr in der Werkstatt arbeite, bekomm ich in München ne Klimafüllung beim Profi für 55€. Auch mit Kontrastmittel drin, falls die Anlage undicht ist, kann man dann den Gasaustritt lokalisieren.
So gesehen ist es für mich wertlos.
Auch z.B. Wenn das System nach Reparatur offen war... Die Luft muss raus! Das geht damit gar nicht.
Ja mal sehn ob's hier im Forum jemand gibt, der damit ausschliesslich sein Geld verdient. Der kann zu dem Fläschchen wohl noch mehr sagen
Schokomanu
 

Re: Klima selbst befüllen?

Beitragvon Bavaria_Online » So 17. Jun 2012, 12:24

... schon mal prima Gedanken von Euch bisher, vielen Dank.
ich tue das, weil ich ein absolut reines Gewissen habe...

Bild
Benutzeravatar
Bavaria_Online
 
Beiträge: 566
Registriert: Mo 7. Feb 2011, 16:17
Wohnort: auf`m Berg
Postleitzahl: 51491
Realname: Michael
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Mercedes Benz CL203, 220cdi 150 PS
Kennzeichen: kein "M"

Re: Klima selbst befüllen?

Beitragvon Schaefca » So 17. Jun 2012, 15:23

Tach!

Ich habe mal gelesen: "Es ist in Deutschland verboten, dass R134a in solchen Gebinden an Privatpersonen verkauft wird."

Im t4-Forum heißt es in der Diskussion dazu:

Sachgerecht kann man nur über absaugen und richtige Menge nach Herstellervorgabe füllen. Der Druck ist immer abhängig von der Umgebungstemperatur, bei 25°C wesentlich höher als bei 5°C. Man könnte theoretisch nachfüllen wenn man die Ausblastemperatur und die Überhitzung gegenüberstellt und dann schrittweise nachfüllt, dazu braucht es aber ein Thermometer mit Rohrfühler und eine Manometerbatterie für die Druckbestimmung. Aber das ist alles Theorie, in der Praxis macht man sich strafbar wenn man ohne Sachkundenachweis am Kältekreislauf hantiert, das gleiche gilt für eine Firma dis Kältemittel an Unkundige verkauft. Ein sogenannter Klimaservice liegt bei ~ 50 Euro, wem das zuviel ist der sollte die Klimaanlage auslassen

Insofern ...
Bild


I love you all!
Benutzeravatar
Schaefca
 
Beiträge: 3107
Registriert: Do 27. Mai 2010, 15:04
Wohnort: Rheinland
Geschlecht: M
Kennzeichen: Ü 50

Re: Klima selbst befüllen?

Beitragvon Bavaria_Online » So 17. Jun 2012, 17:28

--- nur geht es eben nicht ums Geld, und somit auch nicht ums Auslassen!
ich tue das, weil ich ein absolut reines Gewissen habe...

Bild
Benutzeravatar
Bavaria_Online
 
Beiträge: 566
Registriert: Mo 7. Feb 2011, 16:17
Wohnort: auf`m Berg
Postleitzahl: 51491
Realname: Michael
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Mercedes Benz CL203, 220cdi 150 PS
Kennzeichen: kein "M"



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Modellübergreifende Fragen und Antworten

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron