Langstrecke mit dem Smart




Da manchmal das Thema irgendwie nirgends so richtig reinpassen will, hier nun das Forum für alle "sonstigen" Fragen und Antworten.
Auch grundsätzliche Auto-Fragen usw. finden nun hier die passende Umgebung.

Langstrecke mit dem Smart

Beitragvon JaysenTabora » Fr 2. Mär 2012, 01:07

Hallo Leute,

ich benötige mal dringend eure Meinung..In naher Zukunft muss ich 3 x im Monat am Wochenende zwischen Arbeitsort und Heimat pendeln ( jeweils 520km hin- & rückweg ). Nun hätte ich eigentlich kein Problem damit, das ganze mit meinem Smart 451 Cabrio zu machen. Ich stelle mir jedoch die Frage, ob ich meinem Kleinen diese Distanz auch wirklich zumuten kann. Wären 130 km/h wohl auch dauerhaft drin, ohne den kleinen Motor zu schädigen?

Bei Smart wurde mir gesagt,längere Strecken wären kein Problem..Wie seht ihr das? Gibt es Erfahrungen?

Vielen Dank..:)
Benutzeravatar
JaysenTabora
 
Beiträge: 31
Registriert: Do 12. Aug 2010, 00:25
Realname: Jan
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart fortwo 451 CDI Cabrio

von Anzeige » Fr 2. Mär 2012, 01:07

Anzeige
 

Re: Langstrecke mit dem Smart

Beitragvon smart-IN » Fr 2. Mär 2012, 06:19

man kann bei jedem auto sagen: desto mehr langstrecke, desto besser!

wir sind zwar nicht drei mnal im monat, aber auch mehrmals im jahr strecken von bis über 600km gefahren und niemals gab's probleme.
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7003
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D bzw. nur noch elektrisches
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: Langstrecke mit dem Smart

Beitragvon apicsmart » Fr 2. Mär 2012, 08:19

Sehe ich wie Dom auch.
Lange gleichmäßige Autobahnfahrten sind für das Auto weniger stressig als immer nur Stadtverkehr.
Und das gilt auch für ein Stadtauto wie den Smart.

Man sollte halt solche Strecken ein bisschen Gemütlicher angehen. Soll heissen nicht jeder Lücke hinterher zu jagen und ständig Beschleunigen und wieder Bremsen.
Dann Saugst Du den Tank schneller leer als du gucken kannst.
Und ob 130 km/h die richtige Dauerreisegeschwindigkeit ist, stell ich mal in Frage weil dann auch recht viel vom flüssigen Gold durch die Brennräumchen des Motor´s laufen.
Aber wenn der Verbrauch keine Rolle spielt, geht auch das.

Ich selbst fahre auch gerne Längere Strecken mit dem Würfel. Allerdings hilft mir dabei der Tempomat den Gasfuss zu entlasten. ;-)

Gruß
Andreas
Bild
2018 - ??? VW Tiguan Join 2.0 TDI Bild DIESEL
2011 - ??? SMART for two pulse cabrio mhd Bild SUPER
2015 - 2018 VW Golf Sportsvan Lounge 2.0 TDI Bild DIESEL
2006 - 2011 SMART for two pure coupe cdi Bild DIESEL


Homepage - Smart Treff Köln und Umgebung
Benutzeravatar
apicsmart
 
Beiträge: 2342
Registriert: Do 26. Feb 2009, 07:15
Wohnort: Kerpen
Postleitzahl: 50170
Realname: Andreas
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 42 pulse Cabrio MHD BJ 2011
Kennzeichen: XX - MY 451
Skype: apicsmart

Re: Langstrecke mit dem Smart

Beitragvon wuschl » Fr 2. Mär 2012, 09:36

fuer den wagen ist es nicht das problem, eher fuer mich!

habe in den letzten acht wochen gute zwei tausend km gefahren
mit meinem kleinen und bin genervt. ich liebe ihn, aber
autobahn nur noch wenns sein muss.

-> seitenwind, kann toedlich sein
-> ueberholen wollen, aber nicht koennen (abriegelung)
-> frisst viel zuviel
-> der konfort ist eben smart
Benutzeravatar
wuschl
 
Beiträge: 128
Registriert: Sa 28. Feb 2009, 23:01
Wohnort: konstanz
Postleitzahl: 78467
Realname: sImon
Geschlecht: m
Ich fahre einen...: 451 passion
Kennzeichen: KN:RS**

Langstrecke mit dem Smart

Beitragvon GT24 » Fr 2. Mär 2012, 09:57

Klar geht das und habe nur einen MHD. Fahre mehrfach im Monat 280km am Stück und komme so auf 2400km im Monat.
Ich habe eine fahre meist gemütlich, also Tacho max 120km/h. Da es sich wie schon gesagt sehr auf den Verbrauch auswirkt. Es geht von 4,5 - 8,X alles. Die Maximal Geschwindigkeit zufahren ohne Änderungen am Auto macht auch kaum Spaß. Ich starte mein Hörbuch und dann gehts los ;)
2010er Passion MHD, Standheizung,H&R Feder, Smart FSE, Bild Super E5
Benutzeravatar
GT24
 
Beiträge: 942
Registriert: Do 23. Sep 2010, 23:15

Re: Langstrecke mit dem Smart

Beitragvon apicsmart » Fr 2. Mär 2012, 10:29

wuschl hat geschrieben:-> seitenwind, kann toedlich sein
-> ueberholen wollen, aber nicht koennen (abriegelung)
-> frisst viel zuviel
-> der konfort ist eben smart


Nunja, da gibt´s ja abhilfe... ;)

-> Seitenwind, kann tödlich sein, muss aber nicht wenn man vorausschauend fährt. Man weis als Smartfahrer ja wo sowas besonders heftig kommt. Und zusätzlich hilft ne Tieferlegung und Breitreifen. ;)
-> überholen wollen, aber nicht können kann ärgerlich sein. Aber auch hier hilft vorausschauendes fahren. CDI Fahrer kennen das aus Erfahrung gut. :D
-> frisst zuviel! Tja, auch hier hilft ein leichter Gasfuss und vorausschauendes Fahren, wie ich oben schon schrieb.
-> der Komfort ist eben smart. Stimmt, sonst hätte man sich ja nen Polo kaufen können. Wobei ich den Komfort des Smart auf verhältnismäßig gut gepflegten Autobahnen dem Komfort auf schlecht gewarteten Stadt-, Land- und Bundesstraßen sogar noch vorziehe. :(

Ich fahre im Monat ca. 1800 km im Smart und davon ca. 85% auf der Autobahn.
Das einzige wovon ich mich anfangs frei machen musste ist das es keinen Sinn macht, sich mit nem Smart auf der AB mit anderen anzulegen und in jede Lücke zu springen.
Man gehört halt zu den langsamen auf der Bahn (gerade als Diesel Fahrer) und sollte sich auch so verhalten, dann kommt man eigentlich auch gut an.
Irgendwann akzeptiert man eben das es nix bringt für 5 Minuten früher ankommen sein und das Leben anderer zu riskieren.

In der Stadt oder Landstraße dagegen sehe ich das ganz anders. :lol: Da kann man ja Kreise un die anderen fahren. :twisted:
Bild
2018 - ??? VW Tiguan Join 2.0 TDI Bild DIESEL
2011 - ??? SMART for two pulse cabrio mhd Bild SUPER
2015 - 2018 VW Golf Sportsvan Lounge 2.0 TDI Bild DIESEL
2006 - 2011 SMART for two pure coupe cdi Bild DIESEL


Homepage - Smart Treff Köln und Umgebung
Benutzeravatar
apicsmart
 
Beiträge: 2342
Registriert: Do 26. Feb 2009, 07:15
Wohnort: Kerpen
Postleitzahl: 50170
Realname: Andreas
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 42 pulse Cabrio MHD BJ 2011
Kennzeichen: XX - MY 451
Skype: apicsmart

Re: Langstrecke mit dem Smart

Beitragvon 380Volt » Fr 2. Mär 2012, 11:05

Bei so viel BAb kann ich dir nur zum (Nachrüst) Tempomaten raten.
Viele BAB-Kilometer ohne Tempomat ist echt Folter für den Gasfuß.
Es sei denn man hält links zügig mit, aber nicht mit einem Smart ..... :oops:
Benutzeravatar
380Volt
 
Beiträge: 617
Registriert: Di 26. Apr 2011, 10:04
Ich fahre einen...: Electric Drive Brabus Exclusiv Cabrio

Re: Langstrecke mit dem Smart

Beitragvon JaysenTabora » Fr 2. Mär 2012, 11:47

Ich danke euch für die zahlreichen Antworten und Erfahrungsberichte..Ich bin auch kein Raser und könnte mich mit 100-120km/h abfinden, nur möchte ich meinem Smarti mit solch einer Strecke einfach nicht wehtun..

Nachrüst-Tempomat hört sich auch sehr interessant an...Wo kann ich diesen denn beziehen?
Benutzeravatar
JaysenTabora
 
Beiträge: 31
Registriert: Do 12. Aug 2010, 00:25
Realname: Jan
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart fortwo 451 CDI Cabrio

Re: Langstrecke mit dem Smart

Beitragvon apicsmart » Fr 2. Mär 2012, 12:45

Sowas gibt es z.B. HIER
Bild
2018 - ??? VW Tiguan Join 2.0 TDI Bild DIESEL
2011 - ??? SMART for two pulse cabrio mhd Bild SUPER
2015 - 2018 VW Golf Sportsvan Lounge 2.0 TDI Bild DIESEL
2006 - 2011 SMART for two pure coupe cdi Bild DIESEL


Homepage - Smart Treff Köln und Umgebung
Benutzeravatar
apicsmart
 
Beiträge: 2342
Registriert: Do 26. Feb 2009, 07:15
Wohnort: Kerpen
Postleitzahl: 50170
Realname: Andreas
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 42 pulse Cabrio MHD BJ 2011
Kennzeichen: XX - MY 451
Skype: apicsmart

Re: Langstrecke mit dem Smart

Beitragvon ud-10 » Fr 2. Mär 2012, 13:01

hi,

ich sehe das wie mein vorschreiber............. kein problem.
bei den spritpreisen...eben für 1.71,9€ getankt, gehörst du mit 130km/h schon zu den schnellen auf der bahn
:lol: :lol: :lol:

seitenwind und spurrillen, da hilft nur tieferlegung und breitreifen.

wenn ich längere autobahnstrecken fahre, pendle ich auch so zwichen 120-130kmh, es sei denn mich ärgert einer lach.

lg
Bild
Benutzeravatar
ud-10
 
Beiträge: 484
Registriert: Do 5. Mär 2009, 11:12
Wohnort: wiesbaden
Postleitzahl: 65195
Realname: Uli
Geschlecht: m
Ich fahre einen...: pure, fast alles serienmäßig
Kennzeichen: ud 20

Re: Langstrecke mit dem Smart

Beitragvon 380Volt » Fr 2. Mär 2012, 13:34

Thema Geradeauslauf :

Mit 155/175 sind 120 km/h auf der BAB echt "Arbeit" . Auch ohne großen Wind.
Gestern meine Sommerräder aufgezogen die ich mir im Winter gekauft habe.
Es sind 16 Zöller in 195/215 . Der Geradeauslauf ist nicht wieder zu erkennen.
Deutlich besser, auch ohne Tieferlegung.
Benutzeravatar
380Volt
 
Beiträge: 617
Registriert: Di 26. Apr 2011, 10:04
Ich fahre einen...: Electric Drive Brabus Exclusiv Cabrio

AW: Langstrecke mit dem Smart

Beitragvon smart-IN » Fr 2. Mär 2012, 14:41

Wer fährt schon freiwillig 155/175? :twisted:

Gesendet von meinem Defy via Tapatalk...
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7003
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D bzw. nur noch elektrisches
Kennzeichen: PAF DP 85 E

AW: Langstrecke mit dem Smart

Beitragvon DJ_Matou » Fr 2. Mär 2012, 14:53

smart-IN hat geschrieben:Wer fährt schon freiwillig 155/175? :twisted:


Ich zB
Ich habe auch öfters längere Strecken und benutze dazu meinen cdi ebenso gerne wie unseren Großen ... mein Tempo pendelt sich um die 110 ein. Lediglich die Seitenwind Probleme können schon mal nerven, daher hätte ich auch gerne breitere Bereifung. Bin aber zu geizig, deshalb muß es so gehen.

Also mach dir keine Sorgen, der Smart packt das schon!

Gesendet von meinem MB525 mit Tapatalk
BildBild
Benutzeravatar
DJ_Matou
 
Beiträge: 305
Registriert: Di 12. Mai 2009, 09:34
Wohnort: Alling
Postleitzahl: 82239
Realname: Holger
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: CDI Cabrio '08 (451) in Scratch Black
Kennzeichen: Faster For Bavaria

Re: Langstrecke mit dem Smart

Beitragvon JaysenTabora » Fr 2. Mär 2012, 15:51

Toll, vielen Dank für die vielen Antworten..:)

ich bin gespannt wie es wird und werde demnächst meine Erfahrungen hier posten..
Benutzeravatar
JaysenTabora
 
Beiträge: 31
Registriert: Do 12. Aug 2010, 00:25
Realname: Jan
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart fortwo 451 CDI Cabrio

Langstrecke mit dem Smart

Beitragvon GT24 » Fr 2. Mär 2012, 16:03

Ich fahre auch 155/175er aber mit 10 oder 15er ( eine von beiden, aber kann es nicht genau sagen ) , Spurverbreiterung Rundherum und habe die H&R Federn drin. Das beides hat eine Menge gebracht.
2010er Passion MHD, Standheizung,H&R Feder, Smart FSE, Bild Super E5
Benutzeravatar
GT24
 
Beiträge: 942
Registriert: Do 23. Sep 2010, 23:15

Re: AW: Langstrecke mit dem Smart

Beitragvon oz42 » Fr 2. Mär 2012, 18:43

smart-IN hat geschrieben:Wer fährt schon freiwillig 155/175? :twisted:

Ich. Aber nur im Winter. Auf Ebay hatte ich Sommerfelgen und -puschen sehr günstig geschossen, im Sommer ist mein Diesel-Passion auf Pulse-Bereifung (175/195) unterwegs. Ist ein Unterschied wie Tag und Nacht auf der Autobahn (und in flotten Kurven). Lange Strecken sind so kein Problem, bin ne ganze Weile täglich zweimal 65 km gefahren.
oz42
 
Beiträge: 91
Registriert: Mo 23. Aug 2010, 09:44
Postleitzahl: 23883
Realname: Olaf
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Roadster Coupe
Kennzeichen: RZ-

Re: AW: Langstrecke mit dem Smart

Beitragvon ud-10 » Fr 2. Mär 2012, 18:52

smart-IN hat geschrieben:Wer fährt schon freiwillig 155/175? :twisted:



böse böse du ist

aber der war gut :lol: :lol: :lol:

lg
Bild
Benutzeravatar
ud-10
 
Beiträge: 484
Registriert: Do 5. Mär 2009, 11:12
Wohnort: wiesbaden
Postleitzahl: 65195
Realname: Uli
Geschlecht: m
Ich fahre einen...: pure, fast alles serienmäßig
Kennzeichen: ud 20

Re: Langstrecke mit dem Smart

Beitragvon blacksmartcdi » Fr 2. Mär 2012, 22:43

Ich auch (schäm). Im Winter. Mein Passion stand auf 155/175 auf den Serienfelgen. Da gab ich dann die neuen Hankook Icept Winterreifen drauf ziehen lassen und mir Pulse-Felgen mit 175/195 zugelegt.

Hätte ich vorher gewusst, dass die Pulse-Kombi wesentlich besser aussieht und die Seitenwindempfindlichkeit deutlich abnimmt, hätte ich die Pulse-Kombi zweimal angeschafft :)
Gruß vom hohen Westerwald
HP

CDI Cabrio 2010 ganz schwarz, Design Rot, Normverbrauch 3,3 l
Toyota Prius III Vollhybrid, Perlmutt-Weiß-Metallic, Normverbrauch 3,9 l
Benutzeravatar
blacksmartcdi
 
Beiträge: 309
Registriert: Di 5. Jul 2011, 22:24
Realname: HP
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart CDI Cabrio 2010
Kennzeichen: WW-Wilder Westen

Re: Langstrecke mit dem Smart

Beitragvon HN II » Sa 3. Mär 2012, 07:37

Ich fahre ja einen Roadster und ich bin öfters mal von Mir daheim nach Berlin gefahren bzw vor Berlin ( Krausnick ).
Sind einfach 624 Km. Das mit über 130 Km/h und bis Heute keine Probleme, ich denke der Smart ist Standfest bei sowas.
Benutzeravatar
HN II
 
Beiträge: 56
Registriert: Sa 1. Mai 2010, 09:10
Realname: Manuel
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Roadster
Kennzeichen: HN II

Re: Langstrecke mit dem Smart

Beitragvon Elkeupo » Mi 27. Feb 2013, 12:36

Hallo,

ich habe seit gut drei Wochen meinen 200er 42 Coupe und fahre damit im Monat 2000km nur auf die Arbeit.
Davon sind 35km kurvige Landstraße (rund um die Loreley mit vielen Bergen), mehrere Dörfer mit Ampeln (B42 Braubach bis Vallendar) und 15km Schnellstraße (bis Neuwied).

Das die Automatik bei kaltem Motor auch bis 5750 u/min macht stört schon gewaltig, aber dazu wird kurz der Hebel gedrückt und dann macht das um die Kurven heizen auch Spaß.
In der ersten Woche bin ich mal im dunklen, regnerischen Schneetreiben über die A3 und ich muss sagen, das war wirklich kein Spaß.
Die Automatik nervt auch bei Geschwindigkeit um 100km/h, da wechselt sie bei mir zu oft zwischen 5. und 6. hin und her, so das ich in dem Bereich eigentlich auch nur mit selber schalten fahre.

Die Bereifung ist so ne Sache. Habe die Möhre ner Bekannten abgekauft und da war alles noch Original :o :( . Das heißt ich habe Winter und Sommer in 145 / 175 15" drauf und kann jetzt schon sagen, das bleibt so nicht.
Die Neigung zum Quertreiben im Schneematsch macht mir natürlich Spaß, aber ist doch schon gefährlich und das will ich meiner Holden nicht zumuten.
Zum Seitenwind kann ich noch nicht viel sagen, aber ich denke, die Erfahrung der anderen sprechen für sich.

Wenn also jemand gute Alutec Grip in 5x15 und 6x15 abzugeben hat, ich wäre interessiert ;-)
Kann ich eigentlich die hinteren Reifen dann für die Vorderräder verwenden?
Laut Felgenfuzzi sollen das 175/50 15 sein, die jetzigen Reifen sind 175/55 15. Wäre das ein Problem?
Dann müsste ich nämlich nur die jeweiligen 195er kaufen.

Ich hoffe ich kann in ein paar Wochen berichten, das die Kugel dann auch die 100.000km geschafft hat.
Im Frühling wird dann erst mal auf Rostsuche und Behebung gegangen und dann folgen nach und nach kleinere Tuningmaßnahmen.

Soweit meine 50Cent.

Gruß Olli
Elkeupo
 
Beiträge: 7
Registriert: Mo 28. Jan 2013, 22:18
Postleitzahl: 56357
Realname: Oliver
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart fortwo 55PS 450er
Kennzeichen: EMS MO 246
Skype: elkeupo

Re: Langstrecke mit dem Smart

Beitragvon orpheus88 » Do 14. Mär 2013, 15:59

So ich hab hier auch noch 50 Cent über.
Also im großen und ganzen schließe ich mich den Vorrednern an.
1 seitenwind, kann toedlich sein
2 ueberholen wollen, aber nicht koennen (abriegelung)
3 frisst viel zuviel
4 der komfort ist eben smart

zu 1 Ich fahre mit meinem Pulse (sprich 175/195) regelmäßig ca. 500km zu meinen Eltern, das macht keine Probleme.
155/175 hatte ich im car2go, damit würde ich auch nur ungern längere Strecken fahren, hier ist die Seitenweindempfindlichkeit deutlich höher.
zu 2 ja wenn man wie ich (als ich noch abgeriegelt war) Tempomat 150 (aka VMax) fährt, dann hat man einfach keine Möglichkeit, noch schneller zu fahren, wenn man z.B. mal einen vor sich hat, der nur unwesentlich langsamer fährt und zusätzlich vielleicht nicht (VON NEM SMART!!!) überholt werden will
zu 3 volle Zustimmung, der Turbo ist bei höherem Tempo auf der Autobahn definitv kein Kostverächter, bei 500km wirst du wahrscheinlich einmal tanken müssen (oder langsam fahren :( ).
zu 4 naja hm für 500km gehts, mittlerweile habe ich ein Bilstein-Gewinde drin, da fährt er sich auf jeden Fall noch ein Stück sicherer bei höheren Geschwindigkeiten, Tempomat (z.B. MDC) und Armauflagen machen es auf jeden Fall erträglicher
orpheus88
 
Beiträge: 168
Registriert: Do 25. Okt 2012, 13:07
Wohnort: Hamburg
Postleitzahl: 22049
Realname: Marcus
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart fortwo II pulse coupe 127 PS
Kennzeichen: HH-MB


TAGS

Zurück zu Modellübergreifende Fragen und Antworten

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron