Gas-Auto explodiert nach Unfall




All das mehr oder weniger "sinnvolle" Gelaber über Gott und die Welt, könnt Ihr hier vom Stapel lassen...

Gas-Auto explodiert nach Unfall

Beitragvon Schaefca » So 17. Aug 2014, 08:58

Tach!

Montagefehler? Löschfehler? Gas-Autos rollende Zeitbomben? Gas-Auto explodiert nach Unfall>>
Bild


I love you all!
Benutzeravatar
Schaefca
 
Beiträge: 3106
Registriert: Do 27. Mai 2010, 15:04
Wohnort: Rheinland
Geschlecht: M
Kennzeichen: Ü 50

von Anzeige » So 17. Aug 2014, 08:58

Anzeige
 

Re: Gas-Auto explodiert nach Unfall

Beitragvon steve55 » So 17. Aug 2014, 09:05

Wenn man mal den diversen Unfall-/Brandtests verschiedener Institutionen glaubt, muss dieser Fall entweder an einer fehlerhaften Montage bei der Nachrüstung oder "Selbstwartung" liegen. So etwas kann nur passieren, wenn das Sicherheitsventil des Tanks blockiert ist und nicht öffnet. Das hat mit falschen Löschversuchen null zu tun.
Gruß Stefan

der nun, nach 10 Jahren smart, seit Ende 2013 Spass am Fahren mit einem Mini Cooper hat


Die Horizonte der Menschen sind verschieden.
Bei manchen ist das Sichtfeld so eingeengt, dass es sich auf einen einzigen Punkt beschränkt.
Den nennen sie dann Standpunkt.
Benutzeravatar
steve55
 
Beiträge: 1013
Registriert: Mi 25. Mär 2009, 13:26
Wohnort: Wien
Postleitzahl: 1120
Realname: Stefan
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Mini Cooper R56
Kennzeichen: W ***

Re: Gas-Auto explodiert nach Unfall

Beitragvon Schaefca » Mo 18. Aug 2014, 21:01

@ Steve55:

Hm, haben die nun mit Schaum oder Wasser gelöscht? Hier und hier hat man mit Schaum angeriffen, nix "Bumm"...
Bild


I love you all!
Benutzeravatar
Schaefca
 
Beiträge: 3106
Registriert: Do 27. Mai 2010, 15:04
Wohnort: Rheinland
Geschlecht: M
Kennzeichen: Ü 50

Re: Gas-Auto explodiert nach Unfall

Beitragvon steve55 » Mo 18. Aug 2014, 21:31

Es ist völlig Wurst mit was die versucht haben zu löschen. Zu einer Explosion kann es nur bei blockiertem Sicherheitsventil des Tanks kommen....ansonsten nur zu einem Abbrand des Gases.
Gruß Stefan

der nun, nach 10 Jahren smart, seit Ende 2013 Spass am Fahren mit einem Mini Cooper hat


Die Horizonte der Menschen sind verschieden.
Bei manchen ist das Sichtfeld so eingeengt, dass es sich auf einen einzigen Punkt beschränkt.
Den nennen sie dann Standpunkt.
Benutzeravatar
steve55
 
Beiträge: 1013
Registriert: Mi 25. Mär 2009, 13:26
Wohnort: Wien
Postleitzahl: 1120
Realname: Stefan
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Mini Cooper R56
Kennzeichen: W ***

Re: Gas-Auto explodiert nach Unfall

Beitragvon Schaefca » Di 19. Aug 2014, 00:26

@ Steve55:

Sehe ich anders. Regel bei jeder Dorffeuerwehr: bei Flüssiggas: Löschmittel: (Schwer-)Schaum. Reines Wasser nur zum zusätzlichen Kühlen um einen Bleve zu vermeiden. Hat wohl nicht funktioniert. Hier schon ...
Bild


I love you all!
Benutzeravatar
Schaefca
 
Beiträge: 3106
Registriert: Do 27. Mai 2010, 15:04
Wohnort: Rheinland
Geschlecht: M
Kennzeichen: Ü 50

Re: Gas-Auto explodiert nach Unfall

Beitragvon steve55 » Di 19. Aug 2014, 08:40

Überlege doch bitte mal in Richtung Physik....wann kann ein Tank explodieren? Glaube mir, für den Effekt ist es egal ob du die Kiste brennen läßt oder ob du Löschversuche irgendeiner Art durchführst. Du kannst mit Schaum maximal das Feuer durch abfackelndes Gas bei funktionierendem Sicherheitsventil ersticken. Ist das Ventil blockiert, durch was auch immer, kommt es bei gewissen Temperaturen zum Bersten des Tanks durch zu hohen Innendruck und damit zum Effekt des obigen Artikels. Das Ganze wurde schon in diversen Brandtests mit LPG-Autos auch real, nicht nur theoretisch (wobei jedem Ingenieur das auch ohne Tests klar ist), nachgewiesen.
anders verhält es sich allerdings mit Öltanks in der Industrie/Raffinerie....hier spielt das Wasser am Grund des Tanks und dessen Verdampfung eine wichtige Rolle und starke Kühlung tut not :!:
Gruß Stefan

der nun, nach 10 Jahren smart, seit Ende 2013 Spass am Fahren mit einem Mini Cooper hat


Die Horizonte der Menschen sind verschieden.
Bei manchen ist das Sichtfeld so eingeengt, dass es sich auf einen einzigen Punkt beschränkt.
Den nennen sie dann Standpunkt.
Benutzeravatar
steve55
 
Beiträge: 1013
Registriert: Mi 25. Mär 2009, 13:26
Wohnort: Wien
Postleitzahl: 1120
Realname: Stefan
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Mini Cooper R56
Kennzeichen: W ***

Re: Gas-Auto explodiert nach Unfall

Beitragvon Schaefca » Di 19. Aug 2014, 09:43

@ Steve55:

Warum griffen denn bislang in allen Beispielen mit Gasautos die Wehrleute mit Schaum an? Weil sie wissen: ein stark erhitzter Tank kann bersten, wenn schlagartig kaltes Löschwasser auftrifft UND: Schaum ist schneller (CAFS soll ja Wunder wirken). Aber offensichtlich sind wir nicht die Einzigen, die Schaum oder Wasser beim KFZ-Brand diskutieren: click>>
Bild


I love you all!
Benutzeravatar
Schaefca
 
Beiträge: 3106
Registriert: Do 27. Mai 2010, 15:04
Wohnort: Rheinland
Geschlecht: M
Kennzeichen: Ü 50

Re: Gas-Auto explodiert nach Unfall

Beitragvon steve55 » Di 19. Aug 2014, 19:36

Du kannst einen Kraftstoff- oder Gasbrand nur mit Schaum löschen. Wasser kann maximal kühlend auf den Tank wirken, er wird dadurch sicher nicht bersten. Nur das hat, wie schon geschrieben, mit der Explosion in diesem Fall nichts zu tun.
Gruß Stefan

der nun, nach 10 Jahren smart, seit Ende 2013 Spass am Fahren mit einem Mini Cooper hat


Die Horizonte der Menschen sind verschieden.
Bei manchen ist das Sichtfeld so eingeengt, dass es sich auf einen einzigen Punkt beschränkt.
Den nennen sie dann Standpunkt.
Benutzeravatar
steve55
 
Beiträge: 1013
Registriert: Mi 25. Mär 2009, 13:26
Wohnort: Wien
Postleitzahl: 1120
Realname: Stefan
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Mini Cooper R56
Kennzeichen: W ***



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Off-Topic

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron