Preisfrage:"Welche Batterie packt man in einen Wohnwagen?"




All das mehr oder weniger "sinnvolle" Gelaber über Gott und die Welt, könnt Ihr hier vom Stapel lassen...

Preisfrage:"Welche Batterie packt man in einen Wohnwagen?"

Beitragvon kuebel181 » Do 2. Apr 2009, 15:08

So....nu hab ich mal ne kniffelige Frage, die auf den ersten Blick gar nicht so einfach zu beantworten ist.

Da ich ja Hauptberuflich Kübelfahrer bin, hab ich natürlich einen Wohnwagen, wie viele andere in unserem Klub auch.
Mein Kollege, der Sandro, hat jetzt das Problem, daß seine Batterie im Wohni leer ist.
Also flugs ne neue geholt......aber von wegen. Er hatte bis jetzt eine Gelbatterie. Neue Gelbatterien sind natürlich teuer.
Und für zweimal Licht am Tag? Lohnt sich nicht, holen wa einfach ne normale.
Die sollte aber schon 130€ kosten, für ne 60 Ah :evil:
"Jaaaa, letztes Jahr sind die Preis so in die höhe geschoßen, daß ist schon nicht mehr feierlich", war der Kommentar vom Verkäufer.

Nun hat er einfach mal bei Hymer gefragt, ist bei uns umme Ecke.
Der sacht, "Natürlich können se auch ne normale nehmen, wenn´se sterben wollen" :o
"WAS"
Tja, sacht der gute Mann "Die normalen Batterien sind darauf ausgelegt, große Mengen Strom auf einmal abzugeben.
Wenn man immer nur kleine Mengen entnimmt, dann werden die schnell warm und gasen, was ja schon mal nicht gut ist.
Desweiteren können die normalen Batterien dadurch explodieren.
Man nimmt da normalerweise Gelbatterien für oder es gibt auch noch Betriebsbatterien, die sind auch dafür geeignet"

Tja :? ....ich fand die Sache bis dahin ziemlich obskur.

Heute morgen aber, hat er nen Bekannten angerufen, der bei der DEKRA arbeitet.
Der hat dann seinen Kollegen gefragt, der sich damit besser auskennt und der hat die Sache bestätigt und sogar gesagt, "Normale Batterien sind im Wohnwagen verboten!" :o

So, wat nu :?:

Also meine Freundin und ich, haben seit 6 Jahren ne normale Batterie im Wohnwagen und ich lieg da nachts mit meinem Kopf drauf..... :shock:

Fals die explodieren sollte, würd ichs in meinem normal Zustand auf nem Kübeltreffen eh nicht mit bekommen, aber zu denken machte mir die Sache schon heute :roll:

Bis ich nach Hause fuhr....... :idea: :idea: ......und ich sofort meinen Kollegen anrief.

"Hallo Sandro, ich fahr grad nach Hause"
"Ja....und?"
"Du weißt ja, was ich für nen Wagen fahr?"
"Jaaaa"
"Ich sitz in meinem Smart und die Batterie ist im Beifahrerfußraum, drüber liegt ein Teppich...."
"Ähhh, ja...aber villeicht ist das ja ne spezielle Batterie?"
"Nö und selbst wenn, wenn ich mir ne neuen kauf, dann kauf ich doch auch irgendeine...
Und wenn ich hier so im Auto sitz, hör ich Musik, die ständig der Batterie Strom entnimmt....genauso wie morgens das Licht und die ganzen Seuergeräte"
"Tja....", sachte er, "...da ist natürlich was dran...."

UND NU :?: :?: :?: :?:

Sind hier irgendwo Elektriker :mrgreen: :D :D
Ist das totaler Quatsch oder ist da was dran?

P.S. Ich werd dem jetzt mal noch ne SMS schicken, mir ist gerade eingefallen, wo im Kübel die Batterie sitzt :D

Unter der Rücksitzbank.....im Innenraum :D :D
Anfang:
Opel Kadett C,Renault Fuego,Renault 5 GT Turbo,Renault 5 GT Turbo,Renault 20,Renault Fuego,VW 181,Opel Kadett D,BMW 1602,Opel Rekord A,VW Golf 1 GTI,Opel Commodore B Coupe,Opel Senator,VW 181,BMW 635 CSI,VW 181,Golf 2,Alfa Romeo 33 Sportwagon,Mercedes 250D,Alfa Romeo 145 Quadrifoglio, Smart 450 CDI, Smart Roadster, Mercedes S124 E320...

Jetzt: VW 181, Smart 451 CDI Bild

Bild
Benutzeravatar
kuebel181
 
Beiträge: 1724
Registriert: Fr 27. Feb 2009, 18:52
Wohnort: Mülheim an der Ruhr
Postleitzahl: 45481
Realname: Stephan
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart 42 Passion CDI Bj. 2008 ++ VW181 Bj. 1971
Kennzeichen: MH-I 181, MH-L 181H

von Anzeige » Do 2. Apr 2009, 15:08

Anzeige
 

Re: Preisfrage:"Welche Batterie packt man in einen Wohnwagen?"

Beitragvon kuebel181 » Do 2. Apr 2009, 18:02

Dir ist aber schon aufgefallen, daß die gar keine Autobatterien haben :D

Hab vorhin nen Kollegen angerufen, der beim TÜV in Hagen arbeitet, der sagt im Prinzip haben die schon recht.
Aber eigentlich ist es Schwachsinn, die Wahrscheinlichkeit das dir´n Arbus 380 auffen Kopf fällt ist wohl höher :mrgreen:

Und sonst....irgendwer ne Idee?
Benutzeravatar
kuebel181
 
Beiträge: 1724
Registriert: Fr 27. Feb 2009, 18:52
Wohnort: Mülheim an der Ruhr
Postleitzahl: 45481
Realname: Stephan
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart 42 Passion CDI Bj. 2008 ++ VW181 Bj. 1971
Kennzeichen: MH-I 181, MH-L 181H

Re: Preisfrage:"Welche Batterie packt man in einen Wohnwagen?"

Beitragvon madmatze » Do 2. Apr 2009, 18:25

Meines Wissens gasen Säurebatterien nur dann wenn sie überladen werden. Also wenn sehr viel Strom in sie "reingepresst" wird.

Mein Vater hat ne kleine Solarzelle aufs Dach gepackt und hat damit ne alte LKW-Batterie geladen. War natürlich ne Säurebatterie.
Durch die kleinen Ströme is nach einiger Zeit immer wieder die erste Zelle gestorben.
Seitdem er ne Gel-Batterie drin hat, gibts mit den kleinen Strömen keine Probleme mehr.

Soweit ich weiß haben Säurebatterien nur Probleme mit geringen Strömen. Explodieren tut da aber nix.
Mein einziges Hobby ist die Faulheit, die naturgemäß alle Anderen ausschließt

Gianni Nazzaro
Benutzeravatar
madmatze
 
Beiträge: 629
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 09:45
Wohnort: Geroldsgrün
Postleitzahl: 95179
Realname: Matthias
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart fortwo II passion cabrio 84 PS + Brabuspaket
Kennzeichen: HO-XL 451

Re: Preisfrage:"Welche Batterie packt man in einen Wohnwagen?"

Beitragvon kuebel181 » Do 2. Apr 2009, 19:46

Der Kollege vom TÜV, genauso´n Kübelhalodri wie ich, sagte, ihm ist mal ne Batterie beim laden explodiert.
Die stand auffer Werkbank, hing am Ladegerät und er stand daneben......und hat geflext :o :D

Er konnte danach nix mehr hören und die Batterie lag auffem Wohnmobil :mrgreen:

Und laut Aussage vom DEKRA Mann, gasen die auch wenn ihnen stetig geringe Mengen Strom entnommen werden, aber bei zehn Leuten, hab ich dann wahrscheinlich auch 4 verschiedene Meinungen.....jetzt hab ich erst zwei :D :D :D

Und das mit der Versicherung.....was soll die schon bezahlen?
Wer hat schon ne Wohnwagenhausrat :?: ;)
Benutzeravatar
kuebel181
 
Beiträge: 1724
Registriert: Fr 27. Feb 2009, 18:52
Wohnort: Mülheim an der Ruhr
Postleitzahl: 45481
Realname: Stephan
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart 42 Passion CDI Bj. 2008 ++ VW181 Bj. 1971
Kennzeichen: MH-I 181, MH-L 181H

Re: Preisfrage:"Welche Batterie packt man in einen Wohnwagen?"

Beitragvon madmatze » Do 2. Apr 2009, 21:26

Wikipedia
Gugg mal unter "Ladespannung, das "Gasen"

Dort steht eigentlich das bestätigt was ich oben geschrieben habe...

Weiter unten unter "Standschaden" steht auch warum die Starterbatterien von meinem Vater immer kaputt gegangen sind.
Ohne größeren Stromfluss entstehen Kristalle und dadurch wird die Kapazität der Batterie geringer.

Bin ich also wieder bestätigt ;)
Mein einziges Hobby ist die Faulheit, die naturgemäß alle Anderen ausschließt

Gianni Nazzaro
Benutzeravatar
madmatze
 
Beiträge: 629
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 09:45
Wohnort: Geroldsgrün
Postleitzahl: 95179
Realname: Matthias
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart fortwo II passion cabrio 84 PS + Brabuspaket
Kennzeichen: HO-XL 451

Re: Preisfrage:"Welche Batterie packt man in einen Wohnwagen?"

Beitragvon steve55 » Di 7. Apr 2009, 10:15

Aus meiner Wohnmobilzeit her weiß ich noch, daß ein Wohnmobil oder ein Wohnwagen grundsätzlich eine sogenannte zyklenfeste Batterie benötigt. Das muß nicht zwangsläufig eine Gelbatterie sein, jedoch muß eine Nassbatterie, auch eine zyklenfeste, auf jeden Fall mit einer Entlüftung nach draussen versehen werden und darf auf keinen Fall ihre Gase in den Wohnraum abgeben.

Gruß Stefan
Gruß Stefan

der nun, nach 10 Jahren smart, seit Ende 2013 Spass am Fahren mit einem Mini Cooper hat


Die Horizonte der Menschen sind verschieden.
Bei manchen ist das Sichtfeld so eingeengt, dass es sich auf einen einzigen Punkt beschränkt.
Den nennen sie dann Standpunkt.
Benutzeravatar
steve55
 
Beiträge: 1013
Registriert: Mi 25. Mär 2009, 14:26
Wohnort: Wien
Postleitzahl: 1120
Realname: Stefan
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Mini Cooper R56
Kennzeichen: W ***



Ähnliche Beiträge

Advan Neova AD08R auf 15"-Serienfelgen?
Forum: Tuning und Technik
Autor: DaCAP
Antworten: 19
[B] Schallwandlergehäuse "EIMER" für 450 ungedämmt
Forum: Flohmarkt
Autor: LaBelette
Antworten: 0
smart cabrio 451 cdi - "schneckchen"
Forum: Die smarte Galerie
Autor: la_oveja_negra
Antworten: 3
7,5"x17" an der HA mit 215/35 welche ET
Forum: Tuning und Technik
Autor: la_oveja_negra
Antworten: 14
Der "mein ForFour hat was neues" Thread
Forum: Tuning und Technik
Autor: Chaoti
Antworten: 127

TAGS

Zurück zu Off-Topic

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron