Kein Glück im Unglück




Zeitungsschnipsel - Testberichte und Vergleichstests - smart im Fernsehen?
Hier herein!
Allerdings bitte IMMER mit Quellverweis!

Kein Glück im Unglück

Beitragvon Pickup24 » So 24. Jan 2010, 16:56

Golzheim: Beim Wenden Taxi übersehen - Pkw-Fahrer schwer verletzt - Sachschaden circa 13.000 Euro

Düsseldorf - Weil der Fahrer eines Smarts am Samstagmittag bei einem Wendemanöver auf der Rotterdamer Straße ein neben ihm fahrendes Taxi übersehen hatte, stießen die beiden Fahrzeuge zusammen. Dabei wurde der Smart-Fahrer schwer verletzt. Lebensgefahr besteht glücklicherweise nicht.

Um 13 Uhr war ein 58-jähriger Mann mit seinem Smart von der Messe kommend auf dem rechten Fahrstreifen der Rotterdamer Straße in Fahrtrichtung Innenstadt unterwegs. Nach Zeugenaussagen wollte der Hattinger offensichtlich in Höhe der Einmündung zur Erich-Hoepner-Straße wenden. Ohne auf den Verkehr zu achten, bremste er ab und zog seinen Wagen stark nach links. Ein 43-jähriger Düsseldorfer, der nachfolgend mit seinem Mercedes den linken Fahrstreifen der Rotterdamer Straße ebenfalls in Fahrtrichtung Innenstadt befuhr, versuchte zwar noch zu bremsen, konnte die Kollision mit dem Smart aber nicht mehr verhindern. Während der Taxifahrer bei dem Unfall unverletzt blieb, wurde der Smartfahrer so schwer verletzt, dass er mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 13.000 Euro.

Quelle: Polizei Düsseldorf (24.01.10)

Gute Besserung!
Bild Bild Bild

>> Mehr Auto braucht kein Mensch.
Benutzeravatar
Pickup24
 
Beiträge: 276
Registriert: So 22. Mär 2009, 16:34
Postleitzahl: 50825
Realname: Blitzi
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 42 passion cdi (506.735 KM)
Kennzeichen: BM-PU 24

von Anzeige » So 24. Jan 2010, 16:56

Anzeige
 

Re: Kein Glück im Unglück

Beitragvon Pickup24 » So 24. Jan 2010, 22:04

Junge Frau bei Verkehrsunfall getötet

Much - Ort: Much-Hillesheim (Rhein-Sieg-Kreis), L189, außerhalb geschlossener Ortschaft

Zeit Sonntag, 24.01.2010 / 16:41 Uhr

Beteiligt: 19-Jährige aus Sankt Augustin mit Pkw Smart Cabrio

Hergang: Nach bisherigen Feststellungen befuhr die junge Frau mit dem Pkw Smart Cabrio die Landstraße L189 von Much in Richtung Neunkirchen-Seelscheid. In einer Rechtskurve kam sie über die Fahrspur des Gegenverkehrs nach links von der Fahrbahn ab und prallte mit der Fahrerseite gegen einen Baum. Hierbei zog sie sich tödliche Verletzungen zu, war sofort tot.

Andere Verkehrsteilnehmer oder sonstige Zeugen, die Angaben zum Unfall hätten machen können, wurden nicht angetroffen.

Die Straße wurde für die Dauer der Unfallaufnahme bis 20:00 uhr gesperrt, der Verkehr umgeleitet. Zur Unfallaufnahme zogen die Beamten der Polizeiwache Eitorf einen Unfallsachverständigen hinzu, da noch nicht geklärt ist, warum die Frau die Gewalt über das Fahrzeug verloren hat. Die Staatsanwaltschaft Bonn ist eingeschaltet.

Einfluss von Alkohol oder Drogen war nicht feststellbar. An der Unfallstelle bestand keine Eis- oder Schneeglätte. Die Verständigung der Angehörigen ist veranlasst.

Quelle: Polizei Siegburg (24.01.10)

:cry:
Benutzeravatar
Pickup24
 
Beiträge: 276
Registriert: So 22. Mär 2009, 16:34
Postleitzahl: 50825
Realname: Blitzi
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 42 passion cdi (506.735 KM)
Kennzeichen: BM-PU 24

Re: Kein Glück im Unglück

Beitragvon Pickup24 » Di 26. Jan 2010, 13:25

Überschlagen

Leopoldshöhe - Auf der Straße "An der Windwehe" hat sich am Montagnachmittag eine 44-Jährige mit ihrem Smart überschlagen. Die Frau war um kurz nach 13.00 Uhr in Richtung Bielefeld unterwegs und überfuhr den sich auf der Fahrbahnmitte angehäuften Schneematsch, wodurch der Smart außer Kontrolle geriet und sich schließlich im rechtsseitigen Straßengraben überschlug. Die Fahrerin kam mit leichten Verletzungen davon. Am Auto entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Quelle: Polizei Lippe (26.01.10)
Benutzeravatar
Pickup24
 
Beiträge: 276
Registriert: So 22. Mär 2009, 16:34
Postleitzahl: 50825
Realname: Blitzi
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 42 passion cdi (506.735 KM)
Kennzeichen: BM-PU 24

Re: Kein Glück im Unglück

Beitragvon Pickup24 » Mo 1. Feb 2010, 14:32

Auffahrunfall mit drei Beteiligten

Herzebrock-Clarholz - Am Montagmorgen (01.02., 07.20 Uhr) war ein 41-jähriger Mann aus Lippstadt mit seinem MAN LKW-Gespann auf dem Tecklenburger Weg aus Richtung Rheda kommend in Richtung Quenhorn unterwegs.

Etwa 100 Meter vor der Kreuzung Tecklenburger Weg/Gütersloher Straße fuhr er hinten auf den wartenden Smart einer vorausfahrenden 26-jährigen Frau aus Langenberg auf. Durch die Wucht der Kollision wurde der Kleinwagen auf einen davor verkehrsbedingt wartenden Audi A 4 eines 55-jährigen Lippstädters geschoben.

Bei diesem Zusammenstoß wurde die junge Langenbergerin leicht verletzt. Mit einem Rettungswagen wurde sie zur ambulanten Behandlung in das St.-Vinzenz-Hospital nach Wiedenbrück gebracht. Die beiden Männer blieben unverletzt.

Der LKW und der Audi blieben fahrbereit, der Smart, der wirtschaftlichen Totalschaden erlitt, musste abgeschleppt werden. Es ein Gesamtsachschaden in Höhe von 14 000 Euro entstanden.

Quelle: Polizei Gütersloh (01.02.10)
Benutzeravatar
Pickup24
 
Beiträge: 276
Registriert: So 22. Mär 2009, 16:34
Postleitzahl: 50825
Realname: Blitzi
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 42 passion cdi (506.735 KM)
Kennzeichen: BM-PU 24

Re: Kein Glück im Unglück

Beitragvon Pickup24 » Mi 3. Feb 2010, 21:33

Beifahrerin in der Bergstraße verletzt

Hagen - Eine 23-jährige Beifahrerin verletzte sich am Dienstagnachmittag bei einem Unfall in der Bergstraße leicht, sie wollte nach der Unfallaufnahme einen Arzt aufsuchen. Gegen 13.45 Uhr befuhr ein 41-jähriger Mann mit seinem Lancia die Bergsstraße in Richtung Elberfelder Straße. In Höhe eines Parkplatzes im Bereich der Hausnummer 119 kam ihm auf der nassen Fahrbahn ein Smart, gesteuert von einer 18-jährigen Fahranfängerin, entgegen. Die junge Frau hatte den Lancia zu spät bemerkt und bog direkt vor ihm nach links auf den dortigen Parkplatz ein. Dabei prallten die Autos zusammen, die 23-jährige Beifahrerin stieß mit dem Kopf gegen die Seitenscheibe und gab gegenüber den Polizisten an, zur Unfallzeit nicht angeschnallt gewesen zu sein. An den beteiligten Autos entstand Sachschaden in Höhe von etwa 11.000 Euro, beide waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Quelle: Polizei Hagen (03.02.10)
Benutzeravatar
Pickup24
 
Beiträge: 276
Registriert: So 22. Mär 2009, 16:34
Postleitzahl: 50825
Realname: Blitzi
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 42 passion cdi (506.735 KM)
Kennzeichen: BM-PU 24

Re: Kein Glück im Unglück

Beitragvon Pickup24 » Do 4. Feb 2010, 18:15

Zwei Verletzte bei Unfall auf Heinz-Nixdorf-Ring

Paderborn - Bei einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung Heinz-Nixdorf-Ring/ Fürstenallee zogen sich am Mittwoch zwei Autoinsassen Verletzungen zu. An den Autos entstand Totalschaden. Gegen 15:20 Uhr fuhr ein 20-jähriger Smartfahrer auf der Fürstenallee in Richtung Schloß Neuhaus. An der Kreuzung Heinz-Nixdorf-Ring bog er nach links ab und achtete dabei nicht auf einen aus Schloß Neuhaus entgegenkommenden Ford Kombi. Die Autos stießen nahezu frontal zusammen. Der Smart kippte um und blieb auf der Seite liegen. Beide Autofahrer erlitten leichte Verletzungen. Sie konnten selbständig einen Arzt konsultieren.

Bild

Quelle: Polizei Paderborn (04.02.10)
Benutzeravatar
Pickup24
 
Beiträge: 276
Registriert: So 22. Mär 2009, 16:34
Postleitzahl: 50825
Realname: Blitzi
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 42 passion cdi (506.735 KM)
Kennzeichen: BM-PU 24

Re: Kein Glück im Unglück

Beitragvon Pickup24 » Fr 5. Feb 2010, 17:50

23-Jährige prallt mit Wagen in Wildschutzzaun

Otze - Eine 23 Jahre alte Frau ist am Freitagmorgen auf der B 3 bei Otze mit ihrem Wagen ins Schleudern geraten und in einem Wildschutzzaun hängen geblieben. Ein Krankenwagen brachte sie schwer verletzt ins Krankenhaus.

Die 23-Jährige war auf der B 3 von Celle in Richtung Hannover unterwegs. Als sie in Höhe der Anschlussstelle Otze überholte und wieder rechts einscheren wollte, geriet ihr Wagen laut Polizeiangaben auf der eisglatten Straße ins Schleudern. Das Auto kam nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb in einem Wildschutzzaun hängen.

Die junge Frau wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Sie kam mit schweren Verletzungen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 7000 Euro. Der Verkehr in Richtung Hannover wurde für etwa 30 Minuten einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet, weshalb es zu leichten Behinderungen kam.

Bild

Quelle: Hannoversche Allgemeine (05.02.10) Foto: Tim Schaarschmidt

Kommentar eines "ehemaligen Smartfahrers" zu diesem Bericht:

"Der Smart hat Hinterradantrieb und leider eine sehr gewöhnungsbedürftige Automatikschaltung mit unberechenbaren Schaltpausen. Man gibt Gas zum Überholen und ist man dann vorbei, schaltet die Automatik und gibt Antrieb auf die Hinterräder. Wenn da die Straße glatt ist, geht man ab... Oder wie sagte mir mal ein ADAC-Trainingsinstrukteur? Wenn sie ihre Schwiegermutter loswerden wollen, kaufen sie ihr einen Smart.
Mich selbst hat es schon einmal im Seelhorster Kreuz bei Regen von der Fahrbahn geschleudert. Den Smart muß man mit "dem Hintern" fahren können."

:? :o :? Also ich habe jetzt in fast 10 Jahren fast 650.000 smarte Kilometer hinter mir und mich hat noch nichts und niemand von der Fahrbahn geschleudert... ;)
Benutzeravatar
Pickup24
 
Beiträge: 276
Registriert: So 22. Mär 2009, 16:34
Postleitzahl: 50825
Realname: Blitzi
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 42 passion cdi (506.735 KM)
Kennzeichen: BM-PU 24

Re: Kein Glück im Unglück

Beitragvon Pickup24 » Fr 12. Feb 2010, 15:34

Autofahrer nach Überschlag leicht verletzt

Stemwede-Westrup - Am Donnerstagabend, gegen 18:15 Uhr, befuhr ein 29-jähriger Wetschener mit seinem PKW Smart die Niedermehner Straße (K 71), von Levern in Richtung Westrup. Kurz vor dem Ortseingang verlor der junge Mann auf eisglatter Fahrbahn die Kontrolle über sein Auto. Der Wagen kam nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich auf dem angrenzenden Acker. Der Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Er wurde durch einen Rettungswagen dem Krankenhaus Diepholz zwecks ambulanter Behandlung zugeführt. An dem Smart entstand Sachschaden in Höhe von ca. 8.000 €. Das Auto musste abgeschleppt werden.

Quelle: Polizei Minden-Lübbecke (12.02.10)
Benutzeravatar
Pickup24
 
Beiträge: 276
Registriert: So 22. Mär 2009, 16:34
Postleitzahl: 50825
Realname: Blitzi
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 42 passion cdi (506.735 KM)
Kennzeichen: BM-PU 24

Re: Kein Glück im Unglück

Beitragvon Pickup24 » Sa 20. Feb 2010, 19:48

52-Jährige fährt gegen Laterne

Essen - E-Stoppenberg: Eine 52 Jahre alte Essenerin wurde in der vergangenen Nacht (19. Februar) bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt.

In einem Smart war die Dame gegen 1:30 Uhr auf der Ahrendahls Wiese in Richtung Hugenkamp unterwegs, als sie von der Fahrbahn abkam.

Das Auto überfuhr den Bordstein und kollidierte mit einem Laternenmast. Mit schweren Beinverletzungen war die Fahrerin kurze Zeit im Fahrzeug eingeklemmt. Nach notärztlicher Versorgung vor Ort brachte ein Krankenwagen die Bochumerin in eine Klinik.

Quelle: Polizei Essen (19.02.10)

----------------------------------------

Fr. 19.02.10, 06.35 Uhr, in Weyhe-Leeste, An der Weide. Der Fahrer (47 Jahre) eines Leichttransporters Mercedes, befährt die Straße An der Weide in Richtung Kirchweyhe. In einer leichten Rechts-Kurve gerät er auf eisglatter Fahrbahn ins Schleudern und prallt gegen einen entgegenkommenden PKW Smart, der von einem 30-jährigen Mann gefahren wird. Durch den Verkehrsunfall wird der Smartfahrer leicht verletzt, es entsteht ein Gesamtschaden von ca. 4500 EURO.

Quelle: Polizei Diepholz (19.02.10)

50 Minuten später krachte es an der gleichen Stelle noch einmal. Eine Verletzte und 15.000 EURO Schaden. Hätten Sie da nicht mal streuen können, Herr Dietze? ;)
Benutzeravatar
Pickup24
 
Beiträge: 276
Registriert: So 22. Mär 2009, 16:34
Postleitzahl: 50825
Realname: Blitzi
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 42 passion cdi (506.735 KM)
Kennzeichen: BM-PU 24

Re: Kein Glück im Unglück

Beitragvon Pickup24 » Mo 1. Mär 2010, 23:31

13-Jährige bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Hamburg - Unfallzeit: 27.02.2010, 17:39 Uhr Unfallort: Hamburg-Uhlenhorst, Friedrich-Schütter-Platz

Ein 13-jähriges Mädchen wurde gestern Abend beim Überqueren des Schürbeker Bogens von einem Pkw erfasst und schwer verletzt.

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Unfallermittler überquerte die Schülerin mit zwei Freundinnen die Fußgängerfurt bei "Rot" in Richtung Bahnhof Mundsburg.

Die ersten beiden Fahrstreifen passierten die Mädchen unversehrt, da mehrere Autofahrer rechtzeitig bremsten. Im dritten Fahrstreifen konnte ein 28-jähriger Smartfahrer nicht mehr rechtzeitig anhalten und erfasste eine der 13-Jährigen. Das Mädchen schleuderte durch die Luft und blieb anschließend bewusstlos auf der Fahrbahn liegen.

Die 13-Jährige erlitt schwere Kopfverletzungen und wurde mit dem Notarztwagen einem Krankenhaus zugeführt. Nach Auskunft der Ärzte besteht keine akute Lebensgefahr.

Der Verkehrsunfalldienst West hat die Ermittlungen übernommen. Die Kreuzung war für ca. eine Stunde für den Fahrzeugverkehr gesperrt.

Quelle: Polizei Hamburg (28.02.10)
Benutzeravatar
Pickup24
 
Beiträge: 276
Registriert: So 22. Mär 2009, 16:34
Postleitzahl: 50825
Realname: Blitzi
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 42 passion cdi (506.735 KM)
Kennzeichen: BM-PU 24

Re: Kein Glück im Unglück

Beitragvon Pickup24 » Di 2. Mär 2010, 00:03

Gevelsberg - Audi fährt auf Smart auf

Gevelsberg - Am 27.02.2010, gegen 11.05 Uhr, fährt ein 24-jähriger Fahrer aus Unna mit einem Pkw Audi vor einer Verkehrsampel an der Eichholzstraße / Bremmenstraße auf das Heck eines vor ihm wartenden Pkw Mercedes Smart auf. Durch die Wucht des Aufpralls zieht sich der Mercedesfahrer leichte Verletzungen zu. Mit einem Rettungswagen wird der 27-jährige Dortmunder zur ambulanten Behandlung in ein Hagener Krankenhaus gebracht. Der Gesamtschaden beträgt etwa 900 Euro.

Quelle: Polizei Schwelm (01.03.10)

Gute Besserung! ICH möchte aber smart-Fahrer bleiben. ;)
Benutzeravatar
Pickup24
 
Beiträge: 276
Registriert: So 22. Mär 2009, 16:34
Postleitzahl: 50825
Realname: Blitzi
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 42 passion cdi (506.735 KM)
Kennzeichen: BM-PU 24

Re: Kein Glück im Unglück

Beitragvon Pickup24 » Sa 6. Mär 2010, 00:56

Schwerverletzte nach Verkehrsunfall

Köln, 4. März - Gegen 13 Uhr kam es in Köln-Kalk zu einem Zusammenstoß zwischen einem Smartfahrer (22) und einer Fußgängerin (66). Der 22-Jährige bog mit seinem Auto von dem Parkplatz des dortigen Fitnessstudios nach links auf die Gummersbacher Straße ab. Die ältere Dame betrat zu diesem Zeitpunkt die Fahrbahn, um die Straße mit Hilfe der dortigen Fußgängerfurt zu überqueren.

Auf der Fahrbahn erfasste der Smart die 66-Jährige. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, wo sie stationär verbleibt.

Quelle: Polizei Köln (05.03.10)
Benutzeravatar
Pickup24
 
Beiträge: 276
Registriert: So 22. Mär 2009, 16:34
Postleitzahl: 50825
Realname: Blitzi
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 42 passion cdi (506.735 KM)
Kennzeichen: BM-PU 24

Re: Kein Glück im Unglück

Beitragvon Pickup24 » So 7. Mär 2010, 20:40

Wahlstedt - Unfall auf spiegelglatter Straße, PKW rutschte in Unfallstelle und erfasste eine Frau

Wahlstedt - Heute Vormittag, gegen 10.15 Uhr, fuhr eine 44 Jahre alte Frau in ihrem Citroen auf der Kreisstraße. Etwa in Höhe der Nummer 78 kam sie mit ihrem Fahrzeug aufgrund der Straßenglätte von der Fahrbahn ab und fuhr in den Graben. Ersthelfer, die den Unfall gesehen hatten sind angehalten, haben sich um die Frau gekümmert und standen teilweise um das Fahrzeug herum. In diesem Moment kam eine 21 Jahre alte Frau mit ihrem Smart auf die Unfallstelle zugefahren. Sie wollte ausweichen, hat gebremst und dabei die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren. Sie rutschte mit ihrem Smart auf die Unfallstelle zu und erfasste dabei eine Ersthelferin die neben dem Citroen stand. Die Frau wurde mit Knochenbrüchen in ein Krankenhaus gefahren. Alle anderen blieben unverletzt.

Quelle: Polizei Bad Segeberg (07.03.10)
Benutzeravatar
Pickup24
 
Beiträge: 276
Registriert: So 22. Mär 2009, 16:34
Postleitzahl: 50825
Realname: Blitzi
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 42 passion cdi (506.735 KM)
Kennzeichen: BM-PU 24

Re: Kein Glück im Unglück

Beitragvon Pickup24 » Mi 10. Mär 2010, 14:38

Beim Einparken offenbar Gas und Bremse verwechselt

Essen - E-Werden: Eine 34 Jahre alte Frau wurde gestern Nachmittag (9. März, 13:50 Uhr) bei einem Verkehrsunfall auf der Wigstraße schwer verletzt.

Die Werdenerin schob einen knapp 2-jährigen Jungen im Kinderwagen über die Wigstraße. Zeitgleich versuchte eine Rentnerin (80) ihren Smart rückwärts vor einem Geschäft einzuparken. Vermutlich weil die Dame Gas und Bremse verwechselte, geriet der Wagen auf den Gehweg. Hier stieß der Kleinwagen zunächst mit der Fußgängerin, dann mit dem Kinderwagen zusammen. Erst eine Hauswand brachte das Auto zum Stehen. Die 34-Jährige musste nach der Kollision schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Glücklicherweise kam das Kleinkind augenscheinlich mit dem Schrecken davon. Zur genaueren Untersuchung wurde aber auch der Junge in eine Klinik gefahren.

Sowohl der Smart, als auch Kinderwagen und Hauswand erlitten erhebliche Schäden.

Quelle: Polizei Essen/Mülheim an der Ruhr (10.03.10)
Benutzeravatar
Pickup24
 
Beiträge: 276
Registriert: So 22. Mär 2009, 16:34
Postleitzahl: 50825
Realname: Blitzi
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 42 passion cdi (506.735 KM)
Kennzeichen: BM-PU 24

Re: Kein Glück im Unglück

Beitragvon Pickup24 » So 14. Mär 2010, 16:03

Senior tödlich verletzt

Willich-Schiefbahn - Heute morgen , gegen 10.05 Uhr, befährt ein 58jähriger Willicher mit seinem Pkw die Korschenbroicher Straße in Richtung BAB 52. Er übersieht an der Kreuzung Königsheide einen bereits vor der Rotlicht zeigenden Signalanlage wartenden 70jährigen Pkw-Führer aus Meerbusch und prallt nahezu ungebremst auf. Durch die Wucht der Kollision wird das Fahrzeug des Seniors ( ein Smart ) über die Kreuzung und gegen einen ca 50m entfernt stehenden Baum geschleudert. Der 70jährige wird lebensgefährlich verletzt in eine Klinik eingeliefert, in der er wenig später verstirbt; seine 63jährige Beifahrerin verletzt sich schwer. Während der polizeilichen Unfallaufnahme wurde der betreffende Straßenabschnitt gesperrt. Mittels Polizeihubschrauber wurden Übersichtsaufnahmen der Unfallstelle gefertigt.

Quelle: Polizei Viersen (13.03.10)
Benutzeravatar
Pickup24
 
Beiträge: 276
Registriert: So 22. Mär 2009, 16:34
Postleitzahl: 50825
Realname: Blitzi
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 42 passion cdi (506.735 KM)
Kennzeichen: BM-PU 24

Re: Kein Glück im Unglück

Beitragvon Pickup24 » Mi 17. Mär 2010, 20:13

Smart-Fahrerin fuhr gegen Baum

Grasberg - Beim Befahren des Grasberger Kirchdammes ist am frühen Dienstagmorgen eine 39-jährige Autofahrerin aus dem Kreis Osterholz verunfallt. Auf eisglatter Fahrbahn kam sie mit ihrem Smart ins Schleudern, drehte sich und prallte mit dem Fahrzeugheck gegen einen Baum. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrzeug anschließend auf eine neben der Fahrbahn befindliche Weide geschleudert. Dabei zog sich die 39-jährige Fahrerin so schwere Verletzungen zu, dass sie in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. An ihrem Smart entstand Totalschaden. Die Höhe wird von der Polizei mit rund 5000 Euro angegeben wird.

Quelle: Polizei Verden/Osterholz (17.03.10)
Benutzeravatar
Pickup24
 
Beiträge: 276
Registriert: So 22. Mär 2009, 16:34
Postleitzahl: 50825
Realname: Blitzi
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 42 passion cdi (506.735 KM)
Kennzeichen: BM-PU 24

Re: Kein Glück im Unglück

Beitragvon Pickup24 » Sa 20. Mär 2010, 21:48

Bad Bevensen - 13jähriger rennt auf Straße und wird von Pkw erfasst

Gegen 14.30 Uhr kam es 17.03.10 auf der Klein Hesebecker Straße zu einem Verkehrsunfall. Ein 13jähriger Junge lief plötzlich auf die Straße und einer 69jährigen Smart-Fahrerin direkt vor ihr Auto. Die Frau hatte keine Chance mehr, zu bremsen, so dass der Junge vom Hinterreifen des Smarts erfasst und zu Boden geschleudert wurde. Mit einer Knöchelverletzung wurde er ins Klinikum Uelzen verbracht. Die 69jährige kam mit dem Schrecken davon.

Quelle: Polizei Lüneburg (18.03.10)

Tostedt - Beim Überholen von der Straße abgekommen

Am Donnerstag, gegen 09:30 Uhr kam es in der Bahnhofstraße zu einem Verkehrsunfall. Ein 68-Jähriger Mann fuhr mit seinem Smart Fortwo in Richtung B75. An der Kreuzung fanden zu diesem Zeitpunkt Baumschneidearbeiten statt. Mehrere Fahrzeuge hatten vor der Kreuzung angehalten, weil der Verkehr für die Arbeiten gestoppt worden war. Der 68-Jährige fuhr links an mehren wartenden Fahrzeugen vorbei, kam in den Kreuzungsbereich und prallte hier gegen einen Straßenbaum. Der Fahrer und seine 77-Jährige Mitfahrerin wurden bei dem Unfall verletzt. Der Sachschaden beträgt rund 5.200 Euro. Warum der Mann einfach an den wartenden Pkw vorbeifuhr und dann in den Baum prallte, ist noch unklar.

Quelle: Polizei Harburg (19.03.10)
Benutzeravatar
Pickup24
 
Beiträge: 276
Registriert: So 22. Mär 2009, 16:34
Postleitzahl: 50825
Realname: Blitzi
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 42 passion cdi (506.735 KM)
Kennzeichen: BM-PU 24

Re: Kein Glück im Unglück

Beitragvon Pickup24 » Do 1. Apr 2010, 14:46

Verkehrsunfall mit Verletzten

Stuhr - Am Dienstagmorgen gegen 07:20 Uhr befuhr eine 32-jährige PKW-Fahrerin mit ihrem PKW Smart die Zeppelinstraße in Richtung Carl-Zeiss-Straße, um in diese nach links abzubiegen. Dabei beachtete sie nicht die Vorfahrt eines 35-jährigen PKW-Fahrers, der mit seinem PKW Opel die Carl-Zeiss-Straße in Richtung Brinkum befährt. Es kommt zum Zusammenstoß der Fahrzeuge, wobei beide Beteiligte leicht verletzt werden. Schaden insgesamt ca. 17.000 Euro.

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Stuhr-Brinkum - Ein 31-jähriger PKW-Fahrer wurde gestern gegen 17:15 Uhr durch Beamte der Polizei Weyhe mit seinem PKW Smart in Brinkum in der Bassumer Strasse angehalten und überprüft. Dabei stellten die Beamten fest, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Diese ist ihm gerichtlich bis zum 10.10.2010 entzogen worden. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. Zudem wurde ein Strafverfahren gegen den Fahrer eingeleitet.

Quelle: Polizei Diepholz (31.03./01.04.10)
Benutzeravatar
Pickup24
 
Beiträge: 276
Registriert: So 22. Mär 2009, 16:34
Postleitzahl: 50825
Realname: Blitzi
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 42 passion cdi (506.735 KM)
Kennzeichen: BM-PU 24

Re: Kein Glück im Unglück

Beitragvon Pickup24 » Sa 10. Apr 2010, 20:30

Zwei Schwerverletzte nach Autounfall

Düsseldorf Bei einem Autounfall in Oberbilk verletzten sich zwei Personen schwer. Die Feuerwehr musste das Dach eines Autos aufschneiden, um die Verletzten zu retten.

Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Feuerwehr folgendermaßen: Im Kreuzungsbereich der Kölner und der Werdener Straße prallte ein Smart in die Beifahrerseite eines Toyotas in Höhe der Tür. Beim Aufprall wurde die Beifahrerseite des Toyotas stark eingedrückt und die Beifahrerin auf dem Vordersitz sowie ein Beifahrer auf dem Rücksitz im Toyota verletzt. Der Toyota-Fahrer und die beiden Insassen des Smart verletzten sich lediglich leicht und konnten sich selbst aus den demolierten Fahrzeugen befreien.

Die beiden Schwerverletzten wurden im Fahrzeug vom Notarzt untersucht und versorgt. Da der Notarzt bei beiden eine Wirbelsäulenverletzung nicht auszuschließen konnte, brauchten die Personen eine besonders vorsichtige Rettung durch die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte schnitten das Dach des Toyotas ab. Anschließend schnallten sie beiden Verletzen jeweils ein "Stützkorsett" an, das vom Becken bis zum Kopf den Oberkörper sowie besonders die Wirbelsäule stabilisiert. Dannach wurde einer nach dem anderen vorsichtig aus dem Autowrack gehoben und ins Krankenhaus gebracht.

Der Sachschaden beträgt laut Feuerwehr mindestens 20.000 Euro. Beide Fahrzeuge hatten einen Totalschaden.

Quelle: RP Online (10.04.10)
Zuletzt geändert von Pickup24 am Mo 12. Apr 2010, 23:22, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Pickup24
 
Beiträge: 276
Registriert: So 22. Mär 2009, 16:34
Postleitzahl: 50825
Realname: Blitzi
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 42 passion cdi (506.735 KM)
Kennzeichen: BM-PU 24

Re: Kein Glück im Unglück

Beitragvon Pickup24 » Mo 12. Apr 2010, 23:21

Verkehrsunfall auf der Wittbräucker Straße - Rettungshubschrauber im Einsatz

Dortmund - Aus bisher unbekannter Ursache kam der Fahrer eines PKW SMART Roadster, der die Wittbräucker Straße in östlicher Richtung befuhr, nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Baum und rutschte anschließend eine Böschung herunter.

Der 34-jährige Fahrzeugführer sowie die 19-jährige Beifahrerin wurden schwer verletzt. Beim Faher ist nach Auskunft des behandelnden Notarztes Lebensgefahr nicht auszuschließen. Beide wurden Krankenhäusern zugeführt. Ein Rettungshubschrauber wurde vorsorglich ebenfalls angefordert, kam vor Ort aber nicht zum Einsatz.

Für die Dauer der Unfallaufnahme (bis gegen 21.35 Uhr) wurde die Wittbräucker Straße zwischen Kreisstraße und Benninghofer Straße voll gesperrt.

Quelle: Polizei Dortmund (12.04.10)
Benutzeravatar
Pickup24
 
Beiträge: 276
Registriert: So 22. Mär 2009, 16:34
Postleitzahl: 50825
Realname: Blitzi
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 42 passion cdi (506.735 KM)
Kennzeichen: BM-PU 24

Re: Kein Glück im Unglück

Beitragvon Pickup24 » Fr 16. Apr 2010, 12:42

Bispingen: 24-jähriger kommt bei Unfall auf der A 7 ums Leben

Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 7 zwischen Bispingen und Evendorf wurde am Freitag gegen 00.40 Uhr ein 24-jähriger Mann tödlich verletzt. Nach bisherigen Ermittlungen befuhr ein 65 Jähriger mit seinem Smart die Autobahn 7 in Richtung Hamburg. Zwischen Bispingen und Evendorf kam der Mann aus Hamburg mit seinem Fahrzeug aus bislang ungeklärter Ursache zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab. Anschließend lenkte er das Fahrzeug nach links und prallte gegen die Mittelschutzplanke. Das Fahrzeug schleuderte zurück auf die Fahrbahn bis es letztendlich auf dem mittleren Fahrstreifen quer zur Fahrbahn und unbeleuchtet zum Stehen kam. Der 24-jährige Beifahrer hatte offensichtlich gerade das Fahrzeug verlassen, als ein 34-jähriger Mann mit seinem Touran den Smart und den noch am Fahrzeug stehenden Beifahrer erfasste. Der 24-Jährige wurde durch den Aufprall auf den rechten Fahrstreifen geschleudert und blieb dort liegen. Durch drei nachfolgende Fahrzeuge wurde die Person zu spät erkannt und überrollt. Die genaue Todesursache steht bislang noch nicht fest und soll durch eine Obduktion geklärt werden.

Bei dem Unfall wurde auch der 65-jährige Fahrer des Smart schwer verletzt und in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Der Fahrer des Tourans wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Nach ersten Schätzungen ist zudem ein Sachschaden von zirka 26.000 Euro entstanden.

Bild


Quelle: Polizei Soltau-Fallingbostel (16.04.10)
Benutzeravatar
Pickup24
 
Beiträge: 276
Registriert: So 22. Mär 2009, 16:34
Postleitzahl: 50825
Realname: Blitzi
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 42 passion cdi (506.735 KM)
Kennzeichen: BM-PU 24

Re: Kein Glück im Unglück

Beitragvon Pickup24 » Fr 23. Apr 2010, 22:16

Rutschpartie über Hit-Markt-Kreuzung

Ein ortsunkundiger Autofahrer wechselte plötzlich die Abbiegespuren und übersah dabei einen neben ihm fahrenden Smart. Der Kleinwagen kippte um und setzte seine „Fahrt“ für rund 120 Meter auf dem Kopf fort.

Bild


Euskirchen - Eine unfreiwillige und vor allen Dingen eine besonders unangenehme Rutschpartie erlebte am Freitag ein 26-jähriger Autofahrer aus Zülpich in Euskirchen. Auf dem Dach seines Smart rutschte er rund 120 Meter über die Bundesstraße 51.

Vorausgegangen war das Fehlverhalten eines ortsunkundigen Autofahrers. Der 52-jährige Mann aus Sankt Augustin war gegen 12 Uhr mit seiner 50-jährigen Beifahrerin im roten VW Golf Kombi von Euskirchen in Richtung Bad Münstereifel gefahren. An der Hit-Markt-Kreuzung, also der Kreuzung mit der Roitzheimer Straße, hatte sich der Golf-Fahrer auf der Suche nach Möbel Wachendorf auf der Rechtsabbiegerspur eingeordnet. Kurz vor der Kreuzung erblickte er das Möbelgeschäft und erkannte, dass er nach links abbiegen muss, um dorthin zu gelangen. Also wechselte er von der Rechtsabbieger- auf die Linksabbiegerspur. Zu diesem Zeitpunkt befand sich der Smart, der ebenfalls in Richtung Bad Münstereifel fuhr, bereits neben dem VW Golf.

Auf der Kreuzung kollidierten die beiden Fahrzeuge. Der VW Golf wurde vorne links beschädigt. Die beiden Insassen blieben unverletzt. Der Smart kippte durch die Kollision aufs Dach und rutschte rund 120 Meter über die Gegenfahrbahn. Erst an einer Leitplanke endete die Rutschpartie. Der 26-jähriger Fahrer erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Die Bundesstraße 51 war während der Unfallaufnahme zwischen Thomas-Eßer-Straße / Narzissenweg und Roitzheimer Straße in Richtung Euskirchen gesperrt.

Quelle: Kölner Stadt-Anzeiger/Thomas Schmitz (23.04.10)
Benutzeravatar
Pickup24
 
Beiträge: 276
Registriert: So 22. Mär 2009, 16:34
Postleitzahl: 50825
Realname: Blitzi
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 42 passion cdi (506.735 KM)
Kennzeichen: BM-PU 24

Re: Kein Glück im Unglück

Beitragvon Pickup24 » Do 29. Apr 2010, 18:21

Bochum - Motorradfahrer schwer verletzt

Bochum - Die Polizei sucht nun Zeugen zu einem schweren Verkehrsunfall, der sich bereits am 16.04.2010 ereignet hat. Gegen 08:30 Uhr befährt ein 30-jähriger Bochumer mit seinem Motorrad die Straße Am Kuhlenkamp in Richtung Karl-Friedrich-Straße. In einer Linkskurve kollidiert er mit dem entgegenkommenden, silbernen Smart For Two einer 59-jährigen Bochumerin. Der Kradfahrer stürzt und verletzt sich schwer. Er wird einem nahe gelegenem Krankenhaus zugeführt. Dort ist er zwar ansprechbar, muss jedoch aufgrund seiner Verletzungen stationär verbleiben. Die Angaben der beiden Verkehrsteilnehmer zur Unfallursache widersprechen sich. Deswegen bitten die Sachbearbeiter aus dem Bochumer Verkehrskommissariat (VK 11) unter Rufnummer 0234 / 909-5205 um Hinweise von Zeugen. Insbesondere wird die Zeugenaussage der Fahrerin eines dunkelgrünen Kleinwagens benötigt, die an der Unfallstelle angehalten, sich jedoch vor Eintreffen der Polizei entfernt hatte.

Quelle: Polizei Bochum (27.04.10)
Benutzeravatar
Pickup24
 
Beiträge: 276
Registriert: So 22. Mär 2009, 16:34
Postleitzahl: 50825
Realname: Blitzi
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 42 passion cdi (506.735 KM)
Kennzeichen: BM-PU 24

Re: Kein Glück im Unglück

Beitragvon Pickup24 » So 23. Mai 2010, 21:21

Horrorunfall auf der A1: Fahrer von seinem Smart erschlagen

Neuland - Horrorunfall auf der A1 kurz vor Harburg. Am frühen Donnerstagmorgen gegen 4.20 Uhr rammt ein Kurierfahrer mit seinem Kleintransporter einen Smart. Der Kleinwagen wird von der Autobahn geschleudert, gerät in die Leitplanke und den weichen Boden. Dann überschlägt sich das Fahrzeug. Windschutzscheibe und Glasdach fliegen weg. Fahrer Manfred H. (65) ist nicht angeschnallt. Er wird aus dem Wagen geschleudert. Dann trifft ihn der Smart am Kopf. Der Mann hat keine Chance,er ist sofort tot. Als die ersten Rettungskräfte eintreffen, liegt der 65-Jährige vor seinem Auto. An der Leitplanke hockt völlig geschockt die Beifahrerin. Sie kommt unter Notarztbegleitung ins Krankenhaus. Der Fahrer des Transit, der erst einige hundert Meter nach dem Zusammenstoß im Abfahrtsbereich Harburg mit seinem Wagen zum Stehen kommt, erleidet einen leichten Schock.
Die Autobahn muss Richtung Süden für mehrere Stunden voll gesperrt werden. Die Polizei leitet den Verkehr über Stillhorn Richtung Harburg um. Zu den Ermittlungen hat die Polizei einen Sachverständigen hinzu gezogen.

Quelle: harburg-aktuell.de (13.05.10)
Benutzeravatar
Pickup24
 
Beiträge: 276
Registriert: So 22. Mär 2009, 16:34
Postleitzahl: 50825
Realname: Blitzi
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 42 passion cdi (506.735 KM)
Kennzeichen: BM-PU 24

Re: Kein Glück im Unglück

Beitragvon Pickup24 » So 23. Mai 2010, 21:27

2 Schwerverletzte bei Crash im Gegenverkehr: Fahrer aus Pkw geschleudert

HERBSTEIN - Auf der Bundesstraße 275 zwischen Herbstein und Altenschlirf, einige hundert Meter vor der Abfahrt nach Ilbeshausen ereignete sich heute Morgen gegen 09.00 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen erheblich verletzt wurden.

Aus bislang ungeklärter Ursache geriet ein 36-jähriger Fahrer aus einem Ortsteil von Büdingen in einer langgezogenen Rechtskurve mit seinem Smart auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß er mit dem Audi einer 59-jährigen aus Ilbeshausen, die aus Richtung Herbstein kam, zusammen. Der nicht angeschnallte Fahrer des Smart wurde dabei aus seinem Fahrzeug geschleudert. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Frankfurter Klinik geflogen. Die Fahrerin des Audi wurde mit dem Rettungswagen ins Eichhof Krankenhaus nach Lauterbach verbracht. An den total beschädigten Fahrzeugen entstand ein vorläufig geschätzter Sachschaden von insgesamt ca. 30.000 Euro.

Copyright © Osthessen-News und andere Urheber 2000-2010

Quelle: osthessen-news.de (15.05.10)
Benutzeravatar
Pickup24
 
Beiträge: 276
Registriert: So 22. Mär 2009, 16:34
Postleitzahl: 50825
Realname: Blitzi
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 42 passion cdi (506.735 KM)
Kennzeichen: BM-PU 24

Re: Kein Glück im Unglück

Beitragvon Pickup24 » Sa 29. Mai 2010, 11:59

Havelland: Smart überschlug sich

Am frühen Dienstagmorgen ereignete sich auf der Bundesautobahn 10 ein Verkehrsunfall. Ein 51-Jähriger kam auf Grund von Unaufmerksamkeit mit seinem PKW Smart zwischen dem Autobahndreieck Havelland und der Anschlussstelle Oberkrämer von der Straße ab. In der weiteren Folge stieß der Wagen gegen eine Notrufsäule und überschlug sich. Der Mann wurde verletzt und musste anschließend in ein Klinikum nach Berlin gebracht werden. Es entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 5.500 Euro.

Quelle: Märkische Allgemeine (25.05.10)
Benutzeravatar
Pickup24
 
Beiträge: 276
Registriert: So 22. Mär 2009, 16:34
Postleitzahl: 50825
Realname: Blitzi
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 42 passion cdi (506.735 KM)
Kennzeichen: BM-PU 24

Re: Kein Glück im Unglück

Beitragvon Pickup24 » Sa 29. Mai 2010, 13:33

Smart vs. Sprinter: Kleinwagenfahrer bei Kollision schwer verletzt

Gaggenau - Am Dienstagnachmittag ereignete sich auf dem Murgtalzubringer nahe der "Rotherma-Kreuzung" ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem eine Person lebensgefährlich verletzt wurde.

Wie die Polizeidirektion Rastatt/Baden-Baden meldet, war der Fahrer eines Sprinter gegen 15.40 Uhr auf seiner Fahrt auf der B462 in Richtung Rastatt eingeschlafen und steuerte dadurch ungefähr 300 Meter nach der "Rotherma"-Kreuzung in den Gegenverkehr. Hier kollidierte er frontal mit einem entgegenkommenden Smart, dessen Fahrer eingeklemmt wurde und von der Feuerwehr mit der Rettungsschere befreit werden musste.

Bild


Der durch den Unfall lebensgefährlich verletzte Smartfahrer wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht. Der Unfallverursacher zog sich bei dem Zusammenstoß nur leichte Verletzungen zu. An beiden Fahrzeugen enstand ein Sachschaden von ungefähr 15.000 Euro.

Quelle: ka-news.de (26.05.10)

Leserkommentar:

"Meine Güte.

Ganz schön heftig.. Wünsche dem Fahrer beste Genesung.

Wenn man aber überlegt, dass sich der Smart frontal mit einem Sprinter (!) messen musste.. dafür sieht der kleine echt nocht gut aus. Mal rein von den Beschleunigungskräften, die bei diesem Kräfteungleichgewicht wirken, muss man Smart echt ein Lob für die Sicherheit, die sie bei dem kleinen Ding rausholen, aussprechen."

Wie wahr!
Benutzeravatar
Pickup24
 
Beiträge: 276
Registriert: So 22. Mär 2009, 16:34
Postleitzahl: 50825
Realname: Blitzi
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 42 passion cdi (506.735 KM)
Kennzeichen: BM-PU 24



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu smart in den Medien

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron