Mercedes muss wieder Zeichen setzen




Zeitungsschnipsel - Testberichte und Vergleichstests - smart im Fernsehen?
Hier herein!
Allerdings bitte IMMER mit Quellverweis!

Mercedes muss wieder Zeichen setzen

Beitragvon Schaefca » Mi 26. Dez 2012, 22:43

Tach!

Nach den MANAGER-MAGAZIN betreibt nun die SÜDDEUTSCHE "Stern-Bashing":

Mercedes macht vieles richtig - aber zu viel falsch. Smart kommt nicht in die Gänge, Synergieeffekte lassen zu wünschen übrig, und eine nachhaltige Strategie wird noch gesucht. Eine Analyse. mehr>>

Zitate:

(...) Smart trägt nicht die Schuld am Mercedes-Dilemma, aber das 1994 ausgehobene Milliardengrab ist symptomatisch für die Erosion des Sterns. Auch der neue, gewöhnungsbedürftig gestylte Fortwo (2013) kann weder die Portfoliolücke zu Mercedes schließen, noch für irgendwelche Skaleneffekte zwischen den beiden Marken sorgen. Während rund ein Fünftel aller Mini-Kunden, die bald zwischen neun Varianten wählen können, irgendwann einen BMW kaufen, wechselt kaum ein Smart-Besitzer später zu Mercedes. Auch das Design des viersitzigen und viertürigen Forfour (2014) erinnert an den erfolglosen Toyota IQ, wobei vor allem die um über zehn Zentimeter gewachsene Breite die Eignung als Stadtwagen mindert. Der effiziente Diesel-Antrieb fiel ebenso dem Rotstift zum Opfer wie das einst serienmäßige automatisierte Schaltgetriebe. Das Kernproblem: Anders als Mini ist Smart nicht Premium, anders als BMW i sind selbst die E-Smarts nicht durchgängig grün, anders als ein Audi A1 profitiert Smart nicht vom Abstrahleffekt der Hauptmarke..."


(...) Die Brennstoffzelle beispielsweise rückt in immer weitere Ferne, die bereits 2007 angekündigte Hybridoffensive scheint unter dem Kostendruck zu schrumpfen wie Wolle im Heißwaschgang, ein erst auf C-Klasse-Basis und dann als Teil der E-Klasse-Familie konzipierter Sportvan wartet auf die Freigabe. Weil der Vorstand zu den anstehenden Vertragsverlängerungen glänzende Zahlen vorweisen will, muss massiv gespart werden. Das kann schon mal dazu führen, dass wichtige Investments nicht getätigt werden, obwohl dem Unternehmen dadurch spätere Gewinne in vielfacher Höhe entgehen..."


(...) Wo geht die Reise hin? Selbst Liebhaber der Marke werden den Eindruck nicht los, dass in Möhringen gerade soviel getan wird wie unbedingt nötig, damit die handelnden Personen gut dastehen gegenüber den Räten und den Aktionären. Ein weitgehend erfolgloses Formel-1-Engagement kann man sich offenbar leisten im Schwabenland - nicht aber den notwendigen Dreizylinder, den hoch motorisierten Diesel, das Bindeglied zwischen Smart und A-Klasse oder die Plug-in Hybriden, die zeitnah die 95 g- und 49g-CO2-Hürden nehmen..."


Nein, ich habe es nicht geschrieben oder diktiert ... ;)
Bild


I love you all!
Benutzeravatar
Schaefca
 
Beiträge: 3107
Registriert: Do 27. Mai 2010, 15:04
Wohnort: Rheinland
Geschlecht: M
Kennzeichen: Ü 50

von Anzeige » Mi 26. Dez 2012, 22:43

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


Zurück zu smart in den Medien

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron