Fragen zur Tieferlegung




Egal ob optisches oder technisches Tuning...
Räder - Tieferlegung - aufwendiges Spoilerwerk - spezielle Lackierungen - Chiptuning - Getriebe und alles, was eben nicht "Serie" ist.

Fragen zur Tieferlegung

Beitragvon smartz » Mo 12. Jul 2010, 22:48

Nach langen Zögern möchte ich nun doch die Tieferlegung meines 450 Cabrio angehen.
Seit mir im Rahmen der Kulanz von smart die vorderen Federn (Federbruch) inkl. neuer Dämpfer gewechselt wurden, empfinde ich das Fahrzeug besonders auf der Vorderachse schwammig. Ich hoffe das wird mit einer Tieferlegung besser und der Optik ist es ja sowieso zuträglich.

Allerdings sollte die Tieferlegung nicht zu einem knochenharten Fahrwerk führen, deswegen ist wohl alles über 3cm auszuschließen.

Nun meine Fragen:

nachdem der fortwo von Haus aus hinten höher liegt als vorne, wäre eine Lösung von H&R mit einer Tieferlegung vorne von 15mm und hinten von 30mm naheliegend. Hat mit diesen Federn jemand Erfahrungen gemacht? Bleibt bei den 30mm hinten noch "Restkomfort"?

Aufgrund eines Fehlers durch den TÜV wurden bei meinem 450er Cabrio, BJ 2004, Reifen der Dimension 195/45 R16 auf 16 Zoll Schmidt Space Felgen eingetragen, normalerweise sind da nur 195/40 R16 erlaubt.
Ich hatte gerade an der Vorderachse reichlich Probleme das Frontpanel so auszustellen, dass da -fast - nichts mehr schleift. Wie wird das mit zusätzlichen 15mm Tieferlegung an der Vorderachse. Müssen dann noch neue Reifen her?

Oder ist doch eine Lösung mit 20mm vorne und hinten besser? Z.B.: Eibach, Brabus, etc?

Nachdem die hinteren Dämpfer auch nach mittlerwiele 80000km austauschreif wären, macht es Sinn ein komplettes Fahrwerk inkl. Dämpfer einzubauen?
Welche Dämpfer könnt Ihr im Hinblick auf den Restkomfort empfehlen?

Danke für Tipps und Infos.

Gruß,

smartz
Bild
smartz
 
Beiträge: 58
Registriert: Do 26. Feb 2009, 23:37
Wohnort: München
Postleitzahl: 0
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart fortwo Cabrio BJ 2004
Kennzeichen: M-M 1234

von Anzeige » Mo 12. Jul 2010, 22:48

Anzeige
 

Fragen zur Tieferlegung

Beitragvon leugim » Di 16. Nov 2010, 18:20

Hallo,

mich würde dies auch interessieren!

Spiele auch mit dem Gedanken meinen 2003 cdi etwas tiefer zulegen, Serienbereifung.
Dachte da auch an H&R oder Eibach, Preislich interessant sind natürlich auch die von RS Parts.

Wie sind eure Erfahrungen, ist eine Tieferlegung überhaupt sinnvoll? Was sagen die Gelenke, Domlager etc....
Fahre zum Teil zu zweit, schleifen sollte er natürlich nicht.
Den Komfort möchte ich eigentlich beibehalten.

Danke.
Smart Fortwo Pulse cdi 2003 - DPF - 450er 2nd Generation
leugim
 
Beiträge: 10
Registriert: Di 16. Nov 2010, 10:41
Postleitzahl: 4
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart fortwo BJ2003 - cdi - DPF
Kennzeichen: z.B. (D) ABC-DE 1234

Re: Fragen zur Tieferlegung

Beitragvon Chiemgausmartie » Mi 17. Nov 2010, 09:17

Beim 451er haben sich die H & R Federn bewährt !!
Ich hab die auch drin und bin zufrieden !

Mit einer Tieferlegung verbessert sich die Strassenlage um einiges !!
Chiemgausmartie
 

Re: Fragen zur Tieferlegung

Beitragvon leugim » Mi 17. Nov 2010, 10:55

wie sieht es mit dem Fahrkomfort aus?
Smart Fortwo Pulse cdi 2003 - DPF - 450er 2nd Generation
leugim
 
Beiträge: 10
Registriert: Di 16. Nov 2010, 10:41
Postleitzahl: 4
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart fortwo BJ2003 - cdi - DPF
Kennzeichen: z.B. (D) ABC-DE 1234

Re: Fragen zur Tieferlegung

Beitragvon Chiemgausmartie » Mi 17. Nov 2010, 11:10

Jetzt mit den Winterreifen (Passion Felgen mit Serienbereifung) ist er schon "weicher" als im Sommer mit den 195/45 ern , aber ich finds im Sommer immer noch passabel .
Vorallem ist das Nicken beim Schalten so gut wie weg !

Hast nicht mal die Gelegenheit mit einem Tiefergelegten mitzufahren ?
Dann könntst Du dir dein eigenes Bild davon machen !

Gruß
Chiemgausmartie
 

Re: Fragen zur Tieferlegung

Beitragvon Mesh » Mi 17. Nov 2010, 15:12

Fahrkomfort kannst de knicken, da muss man halt mal realistisch sein. Die Sprüche bei den Anbietern wie "ohne Verlust des Fahrkomfortes" usw. sind alle zum rauchen.

Auf dem kurzen Radstand ohne grossen Federweg.. wie willst'e hier noch einen Komfort erreichen?

Ich fuhr H&R, knüppelhart. Nun fahr ich RS-Parts Federn, genau so knüppelhart. Da muss man schon etwas härter sein in nehmen, da rumpelt es dann hie und da so arg, dass sogar einen Satz unterbrechen musst.

Aber mir gefällts, 0815-Autos kann ich auch noch nach der Pensionierung fahren.

Fazit: Wenn den Kleinen tiefer legst, verlierst Du jeglichen Komfort, egal welche Federn. Für ein Fahrwerk kann ich nicht sprechen.
Grüsse
-Marc-


Bild

...echte Autos haben den Motor hinten...
Benutzeravatar
Mesh
 
Beiträge: 249
Registriert: Sa 31. Okt 2009, 09:50
Wohnort: CH - Basel
Postleitzahl: 4000
Realname: Marc
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 450 / 451 / 452

Re: Fragen zur Tieferlegung

Beitragvon smart-IN » Mi 17. Nov 2010, 17:20

fahrwerke sind im normalfall noch härter!
und jeglichen kofort verliert man meiner meinung nach nicht.
ok - er wird härter, aber immer noch "weicher", als ein 99'er oldliner. ;)

in meinem 2005'er hatte ich auch die rs-federn und war sehr zufrieden.
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7002
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 16:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D bzw. nur noch elektrisches
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: Fragen zur Tieferlegung

Beitragvon Mesh » Do 18. Nov 2010, 09:36

Ne, da verlierst den Komfort bis auf den letzten Nenner.. sorry..

Auf Grund des geringen Gewichtes auf der Vorderachse hüpft der Kleine bei jedem Steinchen. Die gröberen Unebenheiten wie zB durch enge Baustellen oder Schwellen... da schlägt es einfach richtig, von Federung kann man da nicht mehr reden.
Grüsse
-Marc-


Bild

...echte Autos haben den Motor hinten...
Benutzeravatar
Mesh
 
Beiträge: 249
Registriert: Sa 31. Okt 2009, 09:50
Wohnort: CH - Basel
Postleitzahl: 4000
Realname: Marc
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 450 / 451 / 452

Re: Fragen zur Tieferlegung

Beitragvon smart-IN » Do 18. Nov 2010, 09:48

also dann stimmt irgendwas mit deinem smartie nicht.
wie gesagt kam er mir mit den rs-federn immer noch besser vor, wie mein erster 99'er oldliner ohne jegliche fahrwerksveränderung!
hattest du nicht auch mal einen?
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7002
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 16:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D bzw. nur noch elektrisches
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: Fragen zur Tieferlegung

Beitragvon Mesh » Do 18. Nov 2010, 12:05

Mein erster war n 2001er.

Der jetzige 2003er mit RS-Federn. Vielleicht nehmen wir es subjektiv anderst wahr. Wie erwähnt, mich stört es nicht, aber bevor man sich dafür entscheidet, muss man es wissen. Der smart hoppelt mit den original Federn schon extrem, im Vergleich zu einem normalen Auto. Es gibt Leute, die dies bereits als sehr hart empfinden. Und man kann es Ihnen ja nicht übel nehmen. Wenn dann noch härtere Federn reinmachst, kannst Du in Sachen Komfort ja gar nichts anderes erzielen wie steinhart. Geht nicht....

Fahr doch mal über eine holprige Strasse mit einem tiefergelegten smart... wer da noch von Komfort redet, hat keine Ahnung von der Definition ;)
Grüsse
-Marc-


Bild

...echte Autos haben den Motor hinten...
Benutzeravatar
Mesh
 
Beiträge: 249
Registriert: Sa 31. Okt 2009, 09:50
Wohnort: CH - Basel
Postleitzahl: 4000
Realname: Marc
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 450 / 451 / 452

Re: Fragen zur Tieferlegung

Beitragvon Timo » Do 18. Nov 2010, 12:28

Mein 451 bekommt auch kein Fahrwerk mehr. Bin das geklappere, geknalle und über jede Bodenwelle schleichen satt, ausserdem seit ich ein Serienfahrwerk drin habe sind meine Rückenprobleme restlos verschwunden.
Von der Mehrbelastung der restlichen Fahrwerksteile spreche ich erstmal nicht.....................
Benutzeravatar
Timo
 
Beiträge: 1219
Registriert: Do 26. Feb 2009, 09:01
Realname: 45479
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 451 Pulse 60KW Sauger
Kennzeichen: MH-XX XXX

Re: Fragen zur Tieferlegung

Beitragvon smart-IN » Do 18. Nov 2010, 12:33

dann hab ich ein problem mit der definition. :roll: :P
fahr mal bei einem 451 xclusive mit - DAS bezeichne ich als hart - da sind selbst meine h&r-federn weich und hochkomfortabel dagegen! aber trotzdem isses auch immer noch nix, gegen wirklich harte fahrzeuge. hatte schon einige unterm hintern, die auf das xclusive-hart noch drei oder vier schippen drauflegten.
man müsste die leute eher fragen, was bisher das härteste war, was sie jemals gefahren sind. von da ausgehend, kann man dann sagen, ob ein smartie mit rs-federn hart ist, oder nicht. ;)
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7002
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 16:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D bzw. nur noch elektrisches
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: Fragen zur Tieferlegung

Beitragvon Mesh » Do 18. Nov 2010, 13:56

Ja gut, für den 451er kann ich nicht sprechen. Ich fahre noch den echten smart (hahaha) :P :P
Grüsse
-Marc-


Bild

...echte Autos haben den Motor hinten...
Benutzeravatar
Mesh
 
Beiträge: 249
Registriert: Sa 31. Okt 2009, 09:50
Wohnort: CH - Basel
Postleitzahl: 4000
Realname: Marc
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 450 / 451 / 452

Re: Fragen zur Tieferlegung

Beitragvon smart-IN » Do 18. Nov 2010, 19:36

bist ja soooooooooooooo lustig... :roll:
wie gesagt - wenn du dich gegen einen 451 weigerst, dann fahr halt mal bei einem oldliner mit. du wirst dich wundern. ;)
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7002
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 16:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D bzw. nur noch elektrisches
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: Fragen zur Tieferlegung

Beitragvon MaedchenNo1 » Do 18. Nov 2010, 20:59

Ich fand die Umstellung damals heftig. War nach dem Winter und die Straßen waren in einem fuchtbaren Zustand. Zugegeben, es gab da Sekündchen, da hab ich es bereut. Bzw. hatte Angst, dass was kaputt geht. Aber mitterweile hab ich mich dran gewöhnt und in Verbindung mit den Sommerrädern (195/40/16) fährt er sich einfach nur genial. Aber auch auf seiner Winter-Serienbereifung ist er straffer und (für mich) sicherer auf der Straße. Für mich wars ein kleiner Abstrich in Sachen Komfort, dafür aberein großer Gewinn an Fahrsicherheit.

Ich glaub aber fast, dass es eng wird, wenn du vorne mit 195/45/16 unterwegs bist. Also bei mir ist da ned viel Luft.

Achja, ich habe den RS-Sportfedernsatz #S0052 verbaut. Hier ist von einer Tieferlegung von ca. 30mm die Rede. Ich weiß aber ned, ob das vorn und hinten unterschiedliche Federn waren (unser Werner hat sie verbaut).

Liebe Grüße nach München,
Claudia
LIVE - L♡VE - LAUGH
Benutzeravatar
MaedchenNo1
 
Beiträge: 554
Registriert: Di 3. Mär 2009, 22:09
Wohnort: Ingolstadt
Postleitzahl: 85120
Realname: Claudia
Ich fahre einen...: smart roadster
Kennzeichen: Saison

Re: Fragen zur Tieferlegung

Beitragvon smart-IN » Do 18. Nov 2010, 21:08

also meine/unsere rs waren damals 20/30mm - und es kommt auch auf die radgröße an!
mein Butters war mit seinen 6x15 + 6,5x15 mit 195/45R15 nen tick komfortabler, als Karin's Shrek mit den gleichen federn, aber eben 6,5x16 + 7,5x16 mit 195/40R16 drauf...
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7002
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 16:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D bzw. nur noch elektrisches
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: Fragen zur Tieferlegung

Beitragvon Mesh » Fr 19. Nov 2010, 13:50

smart-IN hat geschrieben:bist ja soooooooooooooo lustig... :roll:
wie gesagt - wenn du dich gegen einen 451 weigerst, dann fahr halt mal bei einem oldliner mit. du wirst dich wundern. ;)


Tschuldigung für des Witzle :roll:

Woher nimmst Du die Annahme, dass ich mich gegen einen 451er weigere?

Im Gegenteil, wenn meiner ins Jenseits geht, freue ich mich auf den 451er. Nichts desto trotz bleibt für mich der wahre smart der 450er. Aber von weigern war nirgends die Rede.

Und auch der 451er wird tiefergelegt, desklar...
Grüsse
-Marc-


Bild

...echte Autos haben den Motor hinten...
Benutzeravatar
Mesh
 
Beiträge: 249
Registriert: Sa 31. Okt 2009, 09:50
Wohnort: CH - Basel
Postleitzahl: 4000
Realname: Marc
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 450 / 451 / 452



Ähnliche Beiträge

Fragen zum MuFuLenkrad und Tempomat W451
Forum: Zubehör
Autor: Extrem
Antworten: 1
Fragen zum Lenkradumbau Passion -> Pulse
Forum: Tuning und Technik
Autor: NickCroft
Antworten: 0
extreme tieferlegung
Forum: Tuning und Technik
Autor: pmielke
Antworten: 4
Navi II Fragen
Forum: Zubehör
Autor: Xclusive
Antworten: 7
Runlines: Spurplatten-Eintragung, Tieferlegung
Forum: Tuning und Technik
Autor: S452
Antworten: 0

TAGS

Zurück zu Tuning und Technik

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron