Erfahrungen mit individualem Chip Tuning 451 Sauger




Egal ob optisches oder technisches Tuning...
Räder - Tieferlegung - aufwendiges Spoilerwerk - spezielle Lackierungen - Chiptuning - Getriebe und alles, was eben nicht "Serie" ist.

Erfahrungen mit individualem Chip Tuning 451 Sauger

Beitragvon Bumblebee » Do 27. Mai 2010, 20:30

Hallo Smarties !

Nachdem ich nun einen schönen Auspuff habe will ich noch den Luftfilter umbauen und das ganze wie bei meinem Bikes von einem Fachbetrieb abstimmen lassen.

Wer hat hier Erfahrungen mit einem solchen Vorhaben beim Sauger mit 71PS und nochmal ich suche keine 0815 Standard Chip Lösung sondern einen Fachbetrieb, welcher mit einem Prüfstand in der Lage ist eine optimale individuelle Kennfeldanpassung mit Lambda Abstimmung vorzunehmen und zu programieren.
Möglichst in Rhein Main fahre aber auch ein paar KM wenn die Adresse gut ist!

Über Input wäre ich dankbar - Danke! 8-)
Vernünftig schnell fahren ist die Kunst!
Ein normales Auto oder Bike ist langweilig!
Bumblebee
 
Beiträge: 107
Registriert: Di 10. Nov 2009, 09:59
Wohnort: GG-Große Gefahr
Postleitzahl: 64521
Realname: Peter
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Passion 451 RS
Kennzeichen: GG-Bumblebee 1

von Anzeige » Do 27. Mai 2010, 20:30

Anzeige
 

Re: Erfahrungen mit individualem Chip Tuning 451 Sauger

Beitragvon madmatze » Fr 28. Mai 2010, 12:57

Frag mal bei "Ingeneur" nach. Er hat seinen 450er Brabus ganz individuell chippen lassen...
Mein einziges Hobby ist die Faulheit, die naturgemäß alle Anderen ausschließt

Gianni Nazzaro
Benutzeravatar
madmatze
 
Beiträge: 629
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 09:45
Wohnort: Geroldsgrün
Postleitzahl: 95179
Realname: Matthias
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart fortwo II passion cabrio 84 PS + Brabuspaket
Kennzeichen: HO-XL 451

Re: Erfahrungen mit individualem Chip Tuning 451 Sauger

Beitragvon Tuxxi » Fr 28. Mai 2010, 13:05

das zum einen aber ganz ehrlich, nen sauger chippen... :roll:

da geht ne menge kohle rein für ein paar ps...

wenn du da schon so schmartbegeistert geworden bist, denk lieber über nen tausch des smarties gegen nen 84ps turbo nach...

da wenn du dann chipmässig etwas machst, hat das ganze hand und fuss und ist vor allem auch sein geld wert ;)
Tuxxi
 

Re: Erfahrungen mit individualem Chip Tuning 451 Sauger

Beitragvon Bumblebee » Fr 28. Mai 2010, 18:19

Tuxxi hat geschrieben:das zum einen aber ganz ehrlich, nen sauger chippen... :roll:

da geht ne menge kohle rein für ein paar ps...

wenn du da schon so schmartbegeistert geworden bist, denk lieber über nen tausch des smarties gegen nen 84ps turbo nach...

da wenn du dann chipmässig etwas machst, hat das ganze hand und fuss und ist vor allem auch sein geld wert ;)


Einen Turbo chippen kann jeder und die Dinger saufen dann wie ne Kuh bei entsprechender Fahrweise.
Ich benutzen meinen Stadthüpfer als Alltagsgefährt auch mal im Außendienst und da bringt mir eine Drehorgel mit +20 PS obenraus nur Stress.
Das Teil muß ein Hingucker sein, untenrum gleichmäßig gehen und Durchzug haben und nicht klappern wie ein Traktor :| oder klingen wie ein Rasenmäher.

Also bei meinem M323i wurde damals meine Eisenmannedelstahlauspuffanlage von H+H Motorsport in Lampertheim als damals Spezialist für BMW abgestimmt und ich hatte nach der Abstimmung des Saugers/Einspritzers deutlich mehr gleichmäßige Leistung bei weniger Verbrauch.
Es geht nicht immer nur um Spitzenleistung sondern um mehr gleichmäßigen Durchzug und eben Abstimmung der Serienstreuung mit z.B. der Auspuffanlage an seinem individuellen Fahrzeug.

An meinen beiden Bikes eine GSXR 1000 und K1200R (ohne Turbo) wurde jeweils das Motormangement auch so angepasst und ich habe die jeweils ca. 250,- für die Abstimmung und die Prüfstandsmessungen nie bereut - im Gegenteil ich sehe das mittlerweile als Pflicht an, wenn man optimale Leistung u. Effizienz an einem Supersportbike haben will.

Großserienprodukte egal ob PKW oder Bikes u. vor allem unsere Smarties mit den Mitsubishi Motoren werden mit heftigen Toleranzen produziert und ich denke, dass aus diesem Grunde da sicher etwas geht - natürlich nicht mit + 15 PS aber mit mehr Effizienz :idea:

Meine Hoffnung ist, da der Smart Motor gewisse Ähnlichkeiten mit einem Motorradmotor hat, mal abgesehen von der Spitzenleistung bei 1000ccm :mrgreen:, das es da jemanden gibt der da Erfahrung hat.

Der Ingeneur hat ja dann auch nen Turbo - das ist nicht vergleichbar weil ein bisschen am Ladedruck drehen kann jeder Hinterhof-PC-Tuner
ohne Prüfstand und Messung der Abgaswerte.

Ich suche sowas in der Art hier
http://www.smart-ilsfeld.de/shop/produc ... -71PS.html
nur nicht 0815 Standard sondern eine Firma welche vor Ort in meinem Beisein auf einem Prüftstand mit Messung und Diagramm vorher nacher abstimmt:
Sehr Euch mal den Drehmomentzuwachs an nicht die Leistung. :idea:

http://www.smart-ilsfeld.de/shop/produc ... -71PS.html
Vernünftig schnell fahren ist die Kunst!
Ein normales Auto oder Bike ist langweilig!
Bumblebee
 
Beiträge: 107
Registriert: Di 10. Nov 2009, 09:59
Wohnort: GG-Große Gefahr
Postleitzahl: 64521
Realname: Peter
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Passion 451 RS
Kennzeichen: GG-Bumblebee 1

Re: Erfahrungen mit individualem Chip Tuning 451 Sauger

Beitragvon Tuxxi » Fr 28. Mai 2010, 19:59

also den smarten service kann ich dir da nur wärmstens empfehlen, hab da auch mein tuning her..

aber was du da mit drehorgel etc. schreibst...

also nu ma butter bei de fische.. grade der 71ps würfel is ja mal mehr als anstrengend, wenn du da ein wenig leistung abforderst, da macht des tuning dann den kohl auch nimmer fett..

aber wie auch immer, dir muss es letztlich taugen und wenn du damit deinen wohlfühlsmart bekommst... nur zu ;)
Tuxxi
 

Re: Erfahrungen mit individualem Chip Tuning 451 Sauger

Beitragvon smart-IN » Sa 29. Mai 2010, 07:20

bin ein mal bei nem 71'er mitgefahren - autobahn von IN nach M und dann etwas stadtverkehr in M und wieder zurück...
der kleine hörte sich IMMER angestrengt an - überholen auf der autobahn war ein langes geduldspiel. :roll:
für reinen stadtverkehr mag er vielleicht gerade noch so ausreichend sein (auch wenn das hochdrehen um etwas leistung zu haben akustisch nicht schön ist), aber auf der autobahn?

die frage ist halt bei den saugern immer wieder der kosten/nutzen-faktor. das tuning kostet genau so viel wie beim turbo, bietet aber meist nicht mal ein viertel der mehrleistung, die bei einem turbo möglich ist. da würde ich dann lieber in den sauren apfel beissen und den wagen mehr auf optik "tunen", als eben nicht so deutliche mehrleistung aus dem motor zu finanzieren. erst recht, wenn man auch noch was "individuelles" möchte und nicht bei den üblichen tunern ein meist leicht abgeändertes file von Speedsystems...
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7002
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 16:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D bzw. nur noch elektrisches
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: Erfahrungen mit individualem Chip Tuning 451 Sauger

Beitragvon madmatze » Sa 29. Mai 2010, 17:21

Ingeneur war aber ganz sicher NICHT bei einem Hinterhof-chipper der nur ein klein bisschen am ladedruck gedreht hat!
Mein einziges Hobby ist die Faulheit, die naturgemäß alle Anderen ausschließt

Gianni Nazzaro
Benutzeravatar
madmatze
 
Beiträge: 629
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 09:45
Wohnort: Geroldsgrün
Postleitzahl: 95179
Realname: Matthias
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart fortwo II passion cabrio 84 PS + Brabuspaket
Kennzeichen: HO-XL 451

Re: Erfahrungen mit individualem Chip Tuning 451 Sauger

Beitragvon Bumblebee » Sa 29. Mai 2010, 17:34

madmatze hat geschrieben:Ingeneur war aber ganz sicher NICHT bei einem Hinterhof-chipper der nur ein klein bisschen am ladedruck gedreht hat!


Habe ich auch nicht damit zum Ausdruck bringen wollen - ganz klar der Turbo ist besser und einfacher in der Spitzenleistung zu tunen
und ist auch das bessere Auto wenn man Spitzenleistung will 8-)
mir gehts auch nicht um Spitzenleistung denn wenn ich die haben will fahre ich nicht mit unserem bee.
Warten wirs mal ab werde mich im Urlaub darum intensiv mal kümmern ich habe halt gehofft bzw. hoffe es noch dass es da jemanden gibt der
eine individuelle Anpassung macht.

Mal abwarten und Tee drinken und jetzt erstmal den Lufi noch umbauen ;)
Vernünftig schnell fahren ist die Kunst!
Ein normales Auto oder Bike ist langweilig!
Bumblebee
 
Beiträge: 107
Registriert: Di 10. Nov 2009, 09:59
Wohnort: GG-Große Gefahr
Postleitzahl: 64521
Realname: Peter
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Passion 451 RS
Kennzeichen: GG-Bumblebee 1

Re: Erfahrungen mit individualem Chip Tuning 451 Sauger

Beitragvon Rufiely » Mo 10. Jan 2011, 00:45

Hi Bumblebee, bin gerade über deinen doch etwas älteren Beitrag gestolpert und Frage mich was ist aus deinen Anforderungen geworden und wie hast du sie umgesetzt.
Was sicher auch einige und mir insbesondere Interessiert ist wo hast du es machen lassen und wie bist du jetzt zufrieden?

Fütter uns mit Input ;)
SUCHE: Blau Metallic Seitenschweller für 451

>>>KOMPLETT Umbau meines Smart<<<
Benutzeravatar
Rufiely
 
Beiträge: 150
Registriert: Di 4. Jan 2011, 22:48
Wohnort: Stuttgart
Postleitzahl: 70569
Realname: Denny
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart fortwo II Coupe 84PS Pulse
Kennzeichen: (D) S-XC114
Skype: rizle_ger

Re: Erfahrungen mit individualem Chip Tuning 451 Sauger

Beitragvon apicsmart » Mo 10. Jan 2011, 22:24

Sehe Deinen Beitrag leider auch jetzt erst.
Mich würde auch interessieren, ob aus Deinem Vorhaben schon was geworden ist.

Falls Du noch nichts gemacht hast, kann st Du ja auch mal beim SmartJW anrufen.
Die haben dort ein Tuning für den 71PSler auf max 83 PS im Programm. KLICK
Und ein Leistungsdiragramm vom Prüfstand bigt es auch. KLACK

Vielleicht kommt das ja Deinen Erwartungen entgegen.

Gruß
Andreas
Bild
2018 - ??? VW Tiguan Join 2.0 TDI Bild DIESEL
2011 - ??? SMART for two pulse cabrio mhd Bild SUPER
2015 - 2018 VW Golf Sportsvan Lounge 2.0 TDI Bild DIESEL
2006 - 2011 SMART for two pure coupe cdi Bild DIESEL


Homepage - Smart Treff Köln und Umgebung
Benutzeravatar
apicsmart
 
Beiträge: 2340
Registriert: Do 26. Feb 2009, 08:15
Wohnort: Kerpen
Postleitzahl: 50170
Realname: Andreas
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 42 pulse Cabrio MHD BJ 2011
Kennzeichen: XX - MY 451
Skype: apicsmart

Re: Erfahrungen mit individualem Chip Tuning 451 Sauger

Beitragvon Neuulme82 » Mo 10. Jan 2011, 22:46

Sondertext :mrgreen:
"haha bmw - *freu* sorry das ich jetzt n bischen abschweifen tu, aber ich hatte auch mal nen schöne bmw (e30 320i) leichte schwungscheibe scharfe hartge nockenwelle, fächerkrümmer usw. hab dem damals von nem bekannten so gekauft und er wurde auch extra auf dem leistungsprüfstand auf das tuning abgestimmt. "

nun zum thema.

also ich finde ne individuelle abstimmung ist schon ne schöne sache. :-) aber den smart??? hm weis net ob sich des wirklich rentieren tut... ich hab mir den selber nämlich zum sparen gekauft. hatte davor immer so ich sag mal rennwagen.... ;-)

;) *uiiii bmw da wirds mir immernoch war ums herz e21 323 e30 325" :)
Bild saugbetrieb
Neuulme82
 
Beiträge: 125
Registriert: Di 10. Nov 2009, 06:48
Ich fahre einen...: 451 Passion 52kw BJ 09

Re: Erfahrungen mit individualem Chip Tuning 451 Sauger

Beitragvon Bumblebee » Di 11. Jan 2011, 00:09

Rufiely hat geschrieben:Hi Bumblebee, bin gerade über deinen doch etwas älteren Beitrag gestolpert und Frage mich was ist aus deinen Anforderungen geworden und wie hast du sie umgesetzt.
Was sicher auch einige und mir insbesondere Interessiert ist wo hast du es machen lassen und wie bist du jetzt zufrieden?

Fütter uns mit Input ;)


Hallo!

Leider bin ich 2010 nicht mehr dazu gekommen und ehrlich gesagt hat mich bis jetzt auch noch kein Angebot überzeugt.
Tuner gibts wie Sand am Meer und alle wollen die Dein Bestes aber ich habe noch keinen gefunden bei dem man an seinem Fahrzeug
vorher und nachher auf einem Prüfstand sehen kann und dann ist da noch das Garantieproblem :roll:
Vernünftig schnell fahren ist die Kunst!
Ein normales Auto oder Bike ist langweilig!
Bumblebee
 
Beiträge: 107
Registriert: Di 10. Nov 2009, 09:59
Wohnort: GG-Große Gefahr
Postleitzahl: 64521
Realname: Peter
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Passion 451 RS
Kennzeichen: GG-Bumblebee 1

Re: Erfahrungen mit individualem Chip Tuning 451 Sauger

Beitragvon Rufiely » Di 11. Jan 2011, 19:40

Bumblebee hat geschrieben:Hallo! Leider bin ich 2010 nicht mehr dazu gekommen und ehrlich gesagt hat mich bis jetzt auch noch kein Angebot überzeugt.
... in welchen Bezug - hast du einen Neuwagen?
Hat man überhaupt Garantie auf einen Motor? ... ein paar Kilometer heißt es dann wahrscheinlich eh verbrauchs gegestand -> zahlen wir nicht. Aber das ist nur eine Vermutung habe da keine Erfahrung mit Smart.
SUCHE: Blau Metallic Seitenschweller für 451

>>>KOMPLETT Umbau meines Smart<<<
Benutzeravatar
Rufiely
 
Beiträge: 150
Registriert: Di 4. Jan 2011, 22:48
Wohnort: Stuttgart
Postleitzahl: 70569
Realname: Denny
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart fortwo II Coupe 84PS Pulse
Kennzeichen: (D) S-XC114
Skype: rizle_ger

Re: Erfahrungen mit individualem Chip Tuning 451 Sauger

Beitragvon gustl » Fr 14. Jan 2011, 11:17

ich werde am 28.01. einen termin bei fismatec haben, zwar kein indi. chipen aber halt ein chip. über vorher/nachher werde ich berichten. denke aber 30 nm müsste man merken. bei meinen ducatis waren früher schon 10 nm ein quantensprung, da müssten 30nm schon spürbar sein.
ach ja ein forge-rohr hab ich auch schon verbaut. klasse sache, man spürt ein besseres ansprechverhalten beim beschleunigen, der sound ist kerniger geworden und der lufi-wechsel ist in einer minute erledigt, ohne blutige finger...:-)
gustl
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 1. Dez 2010, 08:53
Postleitzahl: 71254
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart 451, 71 ps, pulse
Kennzeichen: z.B. (D) ABC-DE 1234

Re: Erfahrungen mit individualem Chip Tuning 451 Sauger

Beitragvon willi » So 27. Feb 2011, 19:32

Finde ehrlich gesagt Chiptuning bei einem SmartSauger = Geldrausschmiss.
was kostet denn der Umbau bei SmartJW auf 83 PS ?
kann man sich gleich nen Turbo kaufen kommt man billiger.
Bild

Bild

Bild
willi
 
Beiträge: 869
Registriert: Sa 26. Feb 2011, 17:08
Postleitzahl: 12439
Realname: Bernd
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Skoda Yeti 110 PS Tdi 4x2
Kennzeichen: B-..

Re: Erfahrungen mit individualem Chip Tuning 451 Sauger

Beitragvon snowman » So 27. Feb 2011, 19:42

SmartJW ist sowieso maßlos überteuert, warum sollte ich für den Turbo 62 kW 650 Euro fürs Chiptuning zahlen?

Manche haben wohl den Knall nicht gehört ...
Gruß Snowman

2008 - 2012 451 Pulse Cabrio
2014 - 450 Pulse Cabrio
Benutzeravatar
snowman
 
Beiträge: 323
Registriert: So 13. Jun 2010, 20:34
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart fortwo cabrio pulse
Kennzeichen: WND-

Re: Erfahrungen mit individualem Chip Tuning 451 Sauger

Beitragvon 380Volt » Di 26. Apr 2011, 21:44

Ich habe seit wenigen Stunden meine ECU wieder, war zu MDC geschickt zum Chippen.

Ok, das ist ne andere Story, erinnert mich bitte nicht daran .... ( NIE wieder DPD !!!! )

Jetzt zur neuen Software in der ECU :

Ab 4500 u/min = Holy Shit = :o :shock:

Ori. ab Werk 71 PS, jetzt Lt. Anbieter 81PS

Die Maschine geht wie Hölle und das sogar mit meiner Mischung von E40 im Tank . Oder grade deshalb ?
(Zusammenspiel von Timing-Oktan-Klopfregelung-Einspritzmenge ? )

Ich hätte es auch nie für möglich gehalten dass bei einem Sauger so viel geht .



Kostenpunkt 257,- Euro die sich aus meiner Sicht echt lohnen.

Ich weiß nicht was Anbieter mehr leisten die 500,- Kracher und mehr aufrufen .
Die haben nur mehr auf dem Konto nach dem der Kunde vom Hof ist ....

Preis-Leistung stimmt jedenfalls bei der Software von MDC.

Weiterhin habe ich das Power-Ansugrohr von Berlin-Tuning drin. Dank diesem Gewebe-Silikon Schlauch
ist auch der Lufi-Wechsel in 3 Minuten möglich .
Benutzeravatar
380Volt
 
Beiträge: 617
Registriert: Di 26. Apr 2011, 11:04
Ich fahre einen...: Electric Drive Brabus Exclusiv Cabrio

Re: Erfahrungen mit individualem Chip Tuning 451 Sauger

Beitragvon 380Volt » Mi 27. Apr 2011, 12:24

Noch ein Zusatz zum Tuningerlebnis:

"Unten rum" geht er gefühlt auch besser, aber nicht so eklatant besser wie "oben rum" .

Die Bemerkung "HolyShit" und :o

heißt, anders umschrieben "wie Rakete" oder wie soll ich es sagen . Als wenn vorher ein Korken im Auspuff saß.
Jetzt dreht er frei und ungehemmt, fast explosionsartig hoch wenn man bei 4000 u/min Kickdown macht.

Machen wir uns nichts vor, bei 999ccm kann man spürbare Leistung nur über Drehzahl und ein entsprechendes Kennfeld "oben rum" holen .

Zum Verbrauch kann ich echt nichts sagen weil ich meine Ethanolmischung im Kanister selber mische und bei Bedarf aufgieße.

Rein von der Theorie her, wenn ein schärferes Zündtiming programmiert wurde, sollte er unten rum, ohne Abforderung von Mehrleistung,
sparsamer laufen. Nutzt man allerdings den Nachbrenner, tja, nichts ist gratis......

Des weiteren ist die Vmax Aufhebung incl. im Preis . Ein kurzer Sprint ergab Tacho 162, vorher regelte er bei 155 ab .
Zur GPS Messung bin ich nocht gekommen. Meine tägliche Strecke gibt auch keinen adäquaten "Anlauf" her .
Außerdem "fehlen" mir ja unter Ethanol immer einige wenige PS im Vergleich zu Klassik Super - je nach Mischung.
Aus meiner langjährigen Ethanolerfahrung kann ich sagen, man merkt ab ca. E30 einen kleinen Einbruch der Leistung.
Dieser wird ab E50 deutlich spürbar. Mal sehen wie es mit der neuen Software ist, kann gut sein dass einiges kompensiert wird.




Im Fazit, nochmals, gut investierte 257,- Euronen .

Gruß, Heiko
Benutzeravatar
380Volt
 
Beiträge: 617
Registriert: Di 26. Apr 2011, 11:04
Ich fahre einen...: Electric Drive Brabus Exclusiv Cabrio

Re: Erfahrungen mit individualem Chip Tuning 451 Sauger

Beitragvon willi » Mi 27. Apr 2011, 12:37

ist es einfach das Steuergerät auszubauen ?
bzw gibts hier ne Ausbauanleitung ?
Zuletzt geändert von willi am Mi 27. Apr 2011, 12:43, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Bild

Bild
willi
 
Beiträge: 869
Registriert: Sa 26. Feb 2011, 17:08
Postleitzahl: 12439
Realname: Bernd
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Skoda Yeti 110 PS Tdi 4x2
Kennzeichen: B-..

Re: Erfahrungen mit individualem Chip Tuning 451 Sauger

Beitragvon 380Volt » Mi 27. Apr 2011, 12:41

Völlig easy !

Seitenverkleidung hinten rechts entfernen, eine Schraube und Clips
ECU wird sichtbar.
ECU hat 3 Schrauben. Zwei Stecker entriegeln und ziehen .
ECU in Karton, hin schicken, am besten vorher anrufen , 3-5 Tage Standzeit einkalkulieren.

ECU wieder einsetzen. Ohne ECU bitte nicht die Zündung einschalten. Zentralverriegelung betätigen ist ok.
Benutzeravatar
380Volt
 
Beiträge: 617
Registriert: Di 26. Apr 2011, 11:04
Ich fahre einen...: Electric Drive Brabus Exclusiv Cabrio

Re: Erfahrungen mit individualem Chip Tuning 451 Sauger

Beitragvon 380Volt » Mi 27. Apr 2011, 12:49

Blöde Frage :

Gibt es irgendwo ein Leistungsdiagramm des Serien 71PS ?

Ich kann mir vorstellen dass die 81PS Tuningsoftware gar nicht so viel von der 83er von Smart JW, Diagramm auf deren Seite,
abweicht - nur dass eben 83 versprochen und 82 geliefert werden. MDC ist ggf. "ehrlicher" mit der Angabe von 81PS ?!

Ich würde gerne mal das Seriendiagramm über das von 83er von Smart Jw legen ?


Gruß, Heiko
Benutzeravatar
380Volt
 
Beiträge: 617
Registriert: Di 26. Apr 2011, 11:04
Ich fahre einen...: Electric Drive Brabus Exclusiv Cabrio

Re: Erfahrungen mit individualem Chip Tuning 451 Sauger

Beitragvon smart-IN » Mi 27. Apr 2011, 15:01

die meisten haben weniger als das, was die tuner versprechen, vor allem beim drehmoment - zudem können die prüfstände leichte unterschiede aufweisen, wetterbedingungen spielen auch mit rein usw...
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7002
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 16:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D bzw. nur noch elektrisches
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: Erfahrungen mit individualem Chip Tuning 451 Sauger

Beitragvon 380Volt » Mi 27. Apr 2011, 16:56

Zumal die Motoren schon in der Serie streuen. Ohne Prüfstand ist es schwer zu sagen wie viel "mehr" es bei mir gebracht hat. 5 PS, 8PS ? Schwer zu sagen. Augenfällig ist aber die enorme Drehfreude oben rum.

Und dass tatsächlich "was geht" beweist ja das Prüfstandsdiagramm von JW auf deren Seite. Selbst wenn der Basismotor schon 74,9PS drücken sollte, so ist es ein Beispiel dafür dass viele Benziner aufgrund von Abgasvorschriften, etc. offensichtlich leicht kastriert ausgeliefert werden .

Nun bin ich weder Motoreningenieur noch Informatiker, aber sicher geht auch was bei der Software hinsichtlich der elektronischen Einlassnockenwellensteuerung .

Aber nochmals in Erinnerung, ein Seriendiagramm würde mich mal interessieren.
Benutzeravatar
380Volt
 
Beiträge: 617
Registriert: Di 26. Apr 2011, 11:04
Ich fahre einen...: Electric Drive Brabus Exclusiv Cabrio

Re: Erfahrungen mit individualem Chip Tuning 451 Sauger

Beitragvon tyke » Mi 27. Apr 2011, 20:33

Hallo
E40, du mischt deinen Sprit selber? Oder was ist das?
Gruß Uwe
tyke
 
Beiträge: 229
Registriert: Mi 10. Jun 2009, 21:50
Postleitzahl: 0
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 451
Kennzeichen: z.B. (D) ABC-DE 1234

Re: Erfahrungen mit individualem Chip Tuning 451 Sauger

Beitragvon Murks_und_Mudel » Mi 27. Apr 2011, 21:16

Focus-CC hat geschrieben:sicher geht auch was bei der Software hinsichtlich der elektronischen Einlassnockenwellensteuerung.


Mal `ne doofe Frage, hat der Benziner im 451 sowas?

servus

Murks und Mudel
Murks_und_Mudel
 
Beiträge: 76
Registriert: Fr 6. Mär 2009, 22:52
Wohnort: Kühbach
Postleitzahl: 86556
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 450 Cabrio CDI
Kennzeichen: AIC-ZZ 999

Re: Erfahrungen mit individualem Chip Tuning 451 Sauger

Beitragvon 380Volt » Mi 27. Apr 2011, 22:23

@ tyke

E40 = E85 - Ethanol Tankstellenware für ~1,09 Euro gemischt mit Klassik Super ca. im Verhältnis 50/50 .

Hier ein Link zur Mischtabelle (Im Daihatsu Forum) :

http://www.daihatsu-forum.de/vbulletin/ ... schtabelle

In einem 25 Liter Kanister mische ich mir immer eine Packung E40. Du kannst aber auch an der Tanke 12 Liter Super E10 und dann 8-9 Liter E85 tanken. Ist aber blöd weil die immer wieder die Säule freischalten müssen.

Im Hochsommer kann man bis auf E50-E60 steigern, aber dann gehen gefühlte 5-10PS verloren .



Außerdem kann man per Kanister-Vorrat immer die guten Preise am Montag mitnehmen 8-)



@Murks


Klima? Hatta.....
Servo ? Hatta....
Vtec ? Hatta, hatta ....


:lol:
Benutzeravatar
380Volt
 
Beiträge: 617
Registriert: Di 26. Apr 2011, 11:04
Ich fahre einen...: Electric Drive Brabus Exclusiv Cabrio

Re: Erfahrungen mit individualem Chip Tuning 451 Sauger

Beitragvon tyke » Do 28. Apr 2011, 16:19

Hallo
Also das Risiko das der Motor Schaden nimmt wäre mir in diesen Fall zu hoch. Chiptuning in Verbindung mit Spritmischungen für ein bisschen mehr Fahrspaß? Bringt das Tuning allein nichts?
Gruß Uwe
tyke
 
Beiträge: 229
Registriert: Mi 10. Jun 2009, 21:50
Postleitzahl: 0
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 451
Kennzeichen: z.B. (D) ABC-DE 1234

Re: Erfahrungen mit individualem Chip Tuning 451 Sauger

Beitragvon 380Volt » Do 28. Apr 2011, 19:03

Kennst du denn EINEN Bekannten/Freund, etc, der seinen Motor mit E40 in Dutt gefahren hat ?

Nein - also bitte das Klugs*** lassen wenn du keinen technischen Background hast, Ethanol, vielleicht auch noch LPG, für Voodoo hältst, bei Oktan an einen türkischen Vornamen denkst und einen Klopfsensor für ne Art Türklingel hältst.

Das Heiligtum des deutschen Autofahrers, sein Motor, bekommt doch in 90% aller Fälle Warpultramax für 1,85 Euro/Liter getankt und das Öl muss am besten 35,- Euro/Liter kosten . Die Autowäsche alle 3 Tage ist mit 18,95 Euro teurer als die Monatsration Waschmittel, Duschgel und Deo zusammen .

Aber stöhnen, das können sie alle ....

Und, ach ja, Vollgas soll auch schädlich sein ....



Hab ich jetzt alle Klischees bedient ? ;)
Benutzeravatar
380Volt
 
Beiträge: 617
Registriert: Di 26. Apr 2011, 11:04
Ich fahre einen...: Electric Drive Brabus Exclusiv Cabrio

Erfahrungen mit individualem Chip Tuning 451 Sauger

Beitragvon GT24 » Do 28. Apr 2011, 20:12

Also finde das Thema auch intersant und das von Uwe war mehr eine Frage aus ein Vorwurf.
Kann es sein das Du @Focus-CC heute mit dem falschen Fuß aufgestanden bist ? Einen schlechten Tag haben Wir ja Alle mal ;) Wenn nicht spar Dir doch solche Antworten, bringen ja keinen weiter.
Da Du dich ja mit dem Thema scheinbar auskennst kannst Du doch eher Uns richtig Informieren, zb. das es dem Motor nicht schadet usw.
2010er Passion MHD, Standheizung,H&R Feder, Smart FSE, Bild Super E5
Benutzeravatar
GT24
 
Beiträge: 942
Registriert: Fr 24. Sep 2010, 00:15

Re: Erfahrungen mit individualem Chip Tuning 451 Sauger

Beitragvon tyke » Do 28. Apr 2011, 20:29

Hallo
Ja war eigentlich mehr als Frage gemeint, kenne mich bei den Spritsorten nicht so aus. Tanke immer Super :mrgreen:
Gruß Uwe
tyke
 
Beiträge: 229
Registriert: Mi 10. Jun 2009, 21:50
Postleitzahl: 0
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 451
Kennzeichen: z.B. (D) ABC-DE 1234

Re: Erfahrungen mit individualem Chip Tuning 451 Sauger

Beitragvon snowman » Do 28. Apr 2011, 22:07

Focus-CC hat geschrieben:Ein kurzer Sprint ergab Tacho 162 ...
Wie geht das denn? An meinem 84er mit Tuning und ohne Abregelung bleibt die Tachonadel bei 160 kleben; auch wenn ich schneller als 160 fahre, die Nadel bleibt fest auf 160 stehen.
Gruß Snowman

2008 - 2012 451 Pulse Cabrio
2014 - 450 Pulse Cabrio
Benutzeravatar
snowman
 
Beiträge: 323
Registriert: So 13. Jun 2010, 20:34
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart fortwo cabrio pulse
Kennzeichen: WND-

Re: Erfahrungen mit individualem Chip Tuning 451 Sauger

Beitragvon gustl » Do 28. Apr 2011, 22:51

ich hatte einen termin bei fismatec in illsfeld zwecks tuning am motorsteuergerät. gedauert hat das ganze knappe 3 stunden.

ausser dem chip habe ich noch ein ansaugrohr verbaut.

zum tuning selber muss ich sagen das es spürbar ab 3.500 u/min vorwärts geht, ausdrehn tut er bis zum begrenzer ohne probleme, an autobahnsteigungen zieht er problemlos im 5. gang den berg hinauf auch von 2.500 u/min aus.

höchstgeschwindigkeit war mal mit dem iphone app "speedboxlite" gemessen auf der a 8 zwischen pforzheim-nord und pforzheim-west 178 km/h.

vom fahrspass her würde ich das ganze wieder machen, obwohl ich eher der spritsparer bin als der heizer, wenns aber mal juckt wid der kleine ausgepresst. der motor hängt besser am gas und beim überholen sind reserven da die voher vermisst wurden.

der verbrauch hat sich verbesssert da weniger geschaltet werden muss allerdings sicherlich nicht um 1-2 liter, eher um 0,3-0,5 liter.
gustl
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 1. Dez 2010, 08:53
Postleitzahl: 71254
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart 451, 71 ps, pulse
Kennzeichen: z.B. (D) ABC-DE 1234

Re: Erfahrungen mit individualem Chip Tuning 451 Sauger

Beitragvon 380Volt » Fr 29. Apr 2011, 06:41

gustl hat geschrieben:ich hatte einen termin bei fismatec in illsfeld zwecks tuning am motorsteuergerät. gedauert hat das ganze knappe 3 stunden.

ausser dem chip habe ich noch ein ansaugrohr verbaut.


höchstgeschwindigkeit war mal mit dem iphone app "speedboxlite" gemessen auf der a 8 zwischen pforzheim-nord und pforzheim-west 178 km/h.

vom fahrspass her würde ich das ganze wieder machen, obwohl ich eher der spritsparer bin als der heizer, wenns aber mal juckt wid der kleine ausgepresst. .



Moin Gustl,

Das Ansaugrohr hab ich auch drin .

178 km/h nach GPS ? Das ist natürlich eine Hausnummer :shock: Ohne Rückenwind und ohne Gefälle ?
Kein Messfehler ? Fast nicht zu glauben - nicht übel 8-)

Meinen hab ich mangels Gelegenheit (morgends und nachmittags immer nur 6km BAB) noch nicht gemessen.

Ich würde es auch wieder machen, wir können uns die Hand geben, ich fahre auch gerne und viel ruhig, schalte gerne und viel
manuell früh hoch, aber wenns mal juckt ....... :mrgreen:

Außerdem ist es mit der Vmax-Sperre echt depri wenn man beim Einfahren auf die BAB einen tiefer gelegten Prolo oder einen wummernden 500 Watt "sozial Corsa" ausbeschleunigt und dann 2 Minuten später bei 145 verschämt gucken zu müssen :cry:
Benutzeravatar
380Volt
 
Beiträge: 617
Registriert: Di 26. Apr 2011, 11:04
Ich fahre einen...: Electric Drive Brabus Exclusiv Cabrio

Re: Erfahrungen mit individualem Chip Tuning 451 Sauger

Beitragvon 380Volt » Fr 29. Apr 2011, 06:46

snowman hat geschrieben:
Focus-CC hat geschrieben:Ein kurzer Sprint ergab Tacho 162 ...
Wie geht das denn? An meinem 84er mit Tuning und ohne Abregelung bleibt die Tachonadel bei 160 kleben; auch wenn ich schneller als 160 fahre, die Nadel bleibt fest auf 160 stehen.


War irgendwie ne halbe Zeigerbreite über 160, aber wo du es jetzt sagst, ich glaube da bewegte sich die Nadel auch nicht mehr . Ich muss unbedingt mal das Navi mitnehmen .
Benutzeravatar
380Volt
 
Beiträge: 617
Registriert: Di 26. Apr 2011, 11:04
Ich fahre einen...: Electric Drive Brabus Exclusiv Cabrio

Re: Erfahrungen mit individualem Chip Tuning 451 Sauger

Beitragvon 380Volt » Fr 29. Apr 2011, 06:51

GT24 hat geschrieben:Da Du dich ja mit dem Thema scheinbar auskennst kannst Du doch eher Uns richtig Informieren, zb. das es dem Motor nicht schadet usw.


Zum Thema E 85, schaut mal hier, ich bin 4 Jahre Cuore L7 gefahren, zuerst mit hohem Ethanol Anteil, später hab ich auf LPG umgerüstet.
Im Daihatsu Forum fahren einige User die 99er Cuores seit Jahren ohne Probleme mit viel Ethanol - OHNE TECHNISCHE PROBLEME .

http://www.daihatsu-forum.de/vbulletin/ ... hp?t=35257

Ok, über die Sinnhaftigkeit des Vergärens von Lebensmitteln kann man streiten, ist auch nicht mein Ding, but the Shit works .

Aktueller Preis für E85 bei mir an meiner Tanke : 1,09 Euro/Liter . Es soll tlw. in Deutschland auch für 99 Cent verkauft werden
Jetzt mal rechnen : 50/50 mit E85 zu 1,09 und Super zu 1,60 - passt doch :mrgreen:
Ganz nebenbei hat der Stoff auch noch ~110 Oktan

http://www.ethanol-statt-benzin.de/mid370_E85.html

Noch einer, dann aber zurück zum Tuning, ggf. macht jemand einen E85 Thread auf ?

http://www.e85info.eu/irrtum.pdf

So, ich denke jetzt wird ein positiver Zusammenhang zwischen hochoktaniger Ethanol-Super Mischung und dem Tuning, bei dem die Zündung weiter auf früh gestellt wird, klarer .


Gruß, Heiko
Benutzeravatar
380Volt
 
Beiträge: 617
Registriert: Di 26. Apr 2011, 11:04
Ich fahre einen...: Electric Drive Brabus Exclusiv Cabrio

Re: Erfahrungen mit individualem Chip Tuning 451 Sauger

Beitragvon Alucard » Fr 29. Apr 2011, 08:39

Ich hoffe mal, das wenn du nur die "Pro EXX" sprüche hier verteilst, auch selber weisst was an einem EXX Verträglichen Motor alles anders ist O.o
Verdichtungsverhältnis müsste angepasst werden (Zylinderkopfdichtung~)
Injektoren müssen das aggressive E gemisch aushalten
Sämtliche Dichtungen (Filter, schlauchverbindungen etc) müssen ebenfalls das zeug überleben

Einfach so die Kiste mit EXX betanken ist nicht, sondern schadet den einzelteilen. Wenn ich von heut auf morgen E85 Tanken wollte, müsste ich erstmal schauen was alles nötig ist, die Zylinderkopfdichtung ist da auf jeden fall dabei.
Im Smart Forum war jemand dabei, der die Verdichtung vom alten Turbo-Motor auf 11:1 hochgezogen hat, das der kleine jetzt mit E85 fahren kann, weil es davor einfach (wie ja auch bekannt) zu Kaltstartproblemen geführt hat. Danach soll alles besser sein, aber erst nachdem man in die Motorhardware eingegriffen hat.

Falls du mich jetzt auch so aggressiv anmachen willst wie MDC oder jeden der etwas sagt der nicht ganz deine Meinung vertritt: Ich fahr diesel~ mich juckt das ned, aber sei realistisch und sag den Leuten das EXX nicht alles friede freude eierkuchen ist, sondern auch noch ein paar "gefahren" mit sich bringt, die man aber alle ausmerzen kann wenn man es will.
Bild Bild
Benutzeravatar
Alucard
 
Beiträge: 615
Registriert: So 22. Feb 2009, 22:23
Wohnort: Weinstadt
Postleitzahl: 71384
Realname: Thomas
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 42/2 CDI
Kennzeichen: WN-LR 2501

Re: Erfahrungen mit individualem Chip Tuning 451 Sauger

Beitragvon 380Volt » Fr 29. Apr 2011, 10:44

1. Ein Tausch der Kopfdichtung ist Nonsens, der hochverdichtete 451er Sauger mit 11,5:1 spielt dem hochoktanigem Ethanol voll in die Karten.
2. Wenn Injektoren Baujahr 90er Jahre es über Jahre aushalten dann wohl auch die Smart Injektoren
3. Die Schläuche sind seit vielen Jahren alle "Ethanolfest", erwiesen, erprobt . Modelle aus den 80er Jahren ausgeklammert.
4. Tanks aus Stahl oder Alu könnten problematisch sein, dito Metallleitungen, das sind die Teile die bei einer E85 "Umrüstung" unter Umständen werden. In der Regl wird aber nur eine E85 Box installiert .
5. Die Kartstartprobleme entstehen aus anderem Grund als wegen der Kopfdichtung - siehe Punkt 1
6. Kaltstartprobleme bei purem E85 und "Kälte" werden duch eine Mehreinspritzung (E85 Boxen) ausgeglichen
7. JAHRELANGE positive Erfahrungen ohne Schäden liegen vor, einfach mal Lesen, siehe Daihatsu und/oder BMW 7er Forum.
8.Wer hat MDC "aggressiv angemacht" ? Verwechsle bitte nicht mündige Verbraucher/Kunden mit "Aggressivität" .
9. Sei beruhigt, ich habe die Erfahrung und den nötigen Background für Ethanol ( und als Umrüster auch für LPG )

10. Mir doch egal was Ihr tankt, aber bitte nicht stöhnen wenn Super 1,85 kostet :lol:

PS: Ich hoffe doch, wenn Du hier die negativen Exx Sprüche verteilst (um mit deinen Worten zuschreiben) :

Zeig mir einen Motor der aufgrund E40 hoch gegangen ist ! Ach, gerade keiner verfügbar ?
Lesen, Lesen, Lesen und aus Erfahrung reden, nicht nachplappern .
Zuletzt geändert von 380Volt am Fr 29. Apr 2011, 11:17, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
380Volt
 
Beiträge: 617
Registriert: Di 26. Apr 2011, 11:04
Ich fahre einen...: Electric Drive Brabus Exclusiv Cabrio

Re: Erfahrungen mit individualem Chip Tuning 451 Sauger

Beitragvon Alucard » Fr 29. Apr 2011, 10:59

~ Es geht wieder los.
Du solltest mal deine Beiträge selber lesen.
Das mit MDC war "Ich hab was bestellt, MDC hat es versprochen am Selben tag zurückzuschicken, und hat es nicht gemacht, MDC ist schuld"
Das dann MDC einer krank war, war bekannt, und das MDC am FOLGETAG verschickt hat, war dann von MDC auch bekannt, und das der Zulieferer es aber nicht geschafft hat Donnerstags das Paket zu übergeben, das war nicht bekannt, aber es wurde MDC übelst von die angegriffen.

Weger Ethanol, ich brauch dir da jetzt keinen defekten motor zeigen O.o warum sollte ich.
Es ist bewiesen das die erhöhten Ethanolbeimischung bei einspritzsystem die Aluminiumlegierung abtragen können, wenn die Düse das Ethanol nicht verträgt. Das sich dann über längere anwendung die Einspritzdüse auflöst, und das Aluminium im Kat landet und diesen zerstört dürfte klar sein. Den Motor juckt das reichlich wenig, er bekommt ja noch irgendwas zum verbrennen, und haut das hinten wieder raus.

Ich diskutiere da nicht lange mit dir, weil du alles was du kennst und machst als das beste hinstellst, mir ist das doch egal. Und wenn der Super 2,50€ kostet, na und O.o Ich fahr trotzdem mit meinem Moped dann noch rum.
Wie gesagt, du solltest nur darauf hinweisen DAS es zu problemen mit Ethanol kommen KANN, und es nicht hinstellen als "einfach reinkippen, KANN garnix passieren".
Bild Bild
Benutzeravatar
Alucard
 
Beiträge: 615
Registriert: So 22. Feb 2009, 22:23
Wohnort: Weinstadt
Postleitzahl: 71384
Realname: Thomas
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 42/2 CDI
Kennzeichen: WN-LR 2501

Re: Erfahrungen mit individualem Chip Tuning 451 Sauger

Beitragvon 380Volt » Fr 29. Apr 2011, 11:01

Alucard hat geschrieben:
Weger Ethanol, ich brauch dir da jetzt keinen defekten motor zeigen .


Gibt keinen.....

Lesen ... http://www.bio-tanken.com/index.php?dat ... &pagenum=3

http://www.fuelcat.de/haeufig-gestellte ... chden.html

Zitat: "Angelaufene und zerfressene Aluminiumteile, zerfressene Anschlüsse sind Horrorparolen welche durch's Internet geistern, gestreut von Leuten in besserwisserischer Art und Weise und Foren welche oft nicht die geringste Kenntnis von Ethanol E85 haben, außer der, dass es flüssig ist. "



Lass uns einfach beim Thema Chip Tuning weiter machen .
Benutzeravatar
380Volt
 
Beiträge: 617
Registriert: Di 26. Apr 2011, 11:04
Ich fahre einen...: Electric Drive Brabus Exclusiv Cabrio

Re: Erfahrungen mit individualem Chip Tuning 451 Sauger

Beitragvon apicsmart » Fr 29. Apr 2011, 11:14

Ich find die E85 Thematik durchaus interessant, aber auch nicht unprobelmatisch.
Ich meine da regen sich die Leute über mögliche Motorschäden bei E10 auf, wie soll das dann erst bei E85 oder E40 sein?

Nee im ernst. Mag ja sein das die Korea Kocher das Zeug recht problemlos vertragen, aber das bedeutet ja noch lange nicht, das das bei allen Herstellern und Motoren so ist.
Sicher wird da mehr Panik gemacht, als sonst was, aber so´n Motor ist halt teuer wenn er kaputt ist und von daher ist Vorsicht halt besser als Motoroschaden.

Bevor ich mir meinen neuen 451er bestellt habe, war ich ja auch drauf und dran mir nen Renault Wind zuzulegen. War mir aber zu eng um den Scheitel.
Mit dem Renault Händler sprach ich aber über das E85 Thema und der meinte, das die Motorhardware zwar E85 verträgt, jedoch eine geänderte Motorsteuergerät nötig sei, welche als Nachrüstlösung in diesem Jahr angeboten werden soll. Soll irgendwas um die 200 Euro kosten und dann wäre ein große Teil der aktuellen Renault Motoren uneingeschränkt E85 tauglich.

Also geht´s doch. Mit ein wenig Aufwand... Und Ja, mich würde brennend interessieren was von offizielle SMART Stelle zum Thema E85 gesagt wird.
Wenn das freigegeben wäre und ich keinerlei Garantieprobleme zu befürchten hätte, wäre es ne idee, obwohl mir FLüssiggas im Smart besser gefallen würde. ;-)
Bild
2018 - ??? VW Tiguan Join 2.0 TDI Bild DIESEL
2011 - ??? SMART for two pulse cabrio mhd Bild SUPER
2015 - 2018 VW Golf Sportsvan Lounge 2.0 TDI Bild DIESEL
2006 - 2011 SMART for two pure coupe cdi Bild DIESEL


Homepage - Smart Treff Köln und Umgebung
Benutzeravatar
apicsmart
 
Beiträge: 2340
Registriert: Do 26. Feb 2009, 08:15
Wohnort: Kerpen
Postleitzahl: 50170
Realname: Andreas
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 42 pulse Cabrio MHD BJ 2011
Kennzeichen: XX - MY 451
Skype: apicsmart

Re: Erfahrungen mit individualem Chip Tuning 451 Sauger

Beitragvon Alucard » Fr 29. Apr 2011, 11:28

Ja Focus, es gibt keinen defekten Motor, hab ich das geschrieben ? Nein !
Der motor wird freudig weiterdrehen, solange er was bekommt zum verbrennen.
Das Aluminium das sich auflöst ist technisch bewiesen, deshalb hat AUDI/VW die freigaben für ihren TFSI motor der ersten Generation entzogen E10 zu tanken, genauso wie Mercedes die ersten 200CGI (Benzindirekteinspritzer) es nicht erlaub E10 zu tanken. Warum ? Weil das Ethanol das Aluminium von den einspritzdüsen auflöst. Die Düse funktioniert immer noch, aber die scheisse sammelt sich im Kat, und der geht hops. Es wird dir wohl nie ein Motor verrecken, warum sollte er auch ? Im Brennraum wird sich das zeug kaum absetzen können, und die Dichtungen vom Zylinder sollten das zeug auch aushalten, aber deine Peripherie um den Motor bekommt probleme, eben DER KAT.
Der Motor wird dir wahrscheinlich jahrhunderte damit laufen, aber komm nicht jetzt so herabwertend, und mach mich an mit ", gestreut von Leuten in besserwisserischer Art und Weise und Foren welche oft nicht die geringste Kenntnis von Ethanol E85 haben"

Hab ich irgendwo geschrieben "Ethanol ist scheisse" ? Hab ich irgendwas böses gesagt ? Du fühlst dich angegriffen, und musst dich gleich verteidigen, und andere nieder machen, nur weil sie nicht derselben meinung sind.

Du selber hast vorher "4. Tanks aus Stahl oder Alu könnten problematisch sein.." geschrieben.
Warum, weil Ethanol Aluminium angreifen kann. In der Richtigen Legierung juckt Aluminium das kein bisschen, aber weisst du das zu 100% das ein E10 tauglicher 451er Motor auch 40 oder mehr % aushält, da zeig mal deine wissenschaftliche Studie, und die Rastermikroskopfotos von deinen Bauteilen.
Ich hab schon so ein Foto von einer Einspritzdüse mit E10 und Super als Vergleich gesehen, darf ich aber nicht kopieren etc. weil ja Firmengeheimnis etc, aber ich kann dir sagen, das die E10 Mischung die Düse auflöst.
Bild Bild
Benutzeravatar
Alucard
 
Beiträge: 615
Registriert: So 22. Feb 2009, 22:23
Wohnort: Weinstadt
Postleitzahl: 71384
Realname: Thomas
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 42/2 CDI
Kennzeichen: WN-LR 2501

Re: Erfahrungen mit individualem Chip Tuning 451 Sauger

Beitragvon 380Volt » Fr 29. Apr 2011, 11:28

apicsmart hat geschrieben:Mit dem Renault Händler sprach ich aber über das E85 Thema und der meinte, das die Motorhardware zwar E85 verträgt, jedoch eine geänderte Motorsteuergerät nötig sei, welche als Nachrüstlösung in diesem Jahr angeboten werden soll. Soll irgendwas um die 200 Euro kosten und dann wäre ein große Teil der aktuellen Renault Motoren uneingeschränkt E85 tauglich.......Wenn das freigegeben wäre und ich keinerlei Garantieprobleme zu befürchten hätte, wäre es ne idee, obwohl mir FLüssiggas im Smart besser gefallen würde. .


Diese "Hardware" macht nichts anders als die angebotenen E85 Nachrüst-Boxen, nämlich wird nur die Einspritzmenge pauschal erhöht um den geringeren Energieinhalt auszugleichen. Den Feinschliff macht wie immer die Lambdaregelung .

Ich suche im Moment nach einem passenden Tank :mrgreen: Es wäre nicht meine erste Umrüstung :mrgreen:
Zuletzt geändert von 380Volt am Fr 29. Apr 2011, 11:36, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
380Volt
 
Beiträge: 617
Registriert: Di 26. Apr 2011, 11:04
Ich fahre einen...: Electric Drive Brabus Exclusiv Cabrio

Re: Erfahrungen mit individualem Chip Tuning 451 Sauger

Beitragvon 380Volt » Fr 29. Apr 2011, 11:34

Alucard hat geschrieben:Ja Focus, es gibt keinen defekten Motor, hab ich das geschrieben ? Nein !
Der motor wird freudig weiterdrehen, solange er was bekommt zum verbrennen.
Das Aluminium das sich auflöst ist technisch bewiesen, deshalb hat AUDI/VW die freigaben für ihren TFSI motor der ersten Generation entzogen E10 zu tanken, genauso wie Mercedes die ersten 200CGI (Benzindirekteinspritzer) es nicht erlaub E10 zu tanken. Warum ? Weil das Ethanol das Aluminium von den einspritzdüsen auflöst.Du selber hast vorher "4. Tanks aus Stahl oder Alu könnten problematisch sein.." geschrieben.............. aber ich kann dir sagen, das die E10 Mischung die Düse auflöst.


Bei den o.a. Motoren ist es so, aber nicht bei so ziemlich 99% aller anderen am Markt befindlichen Fahrzeuge . Warum VW dort anfälliges ALu verwendet hat, keine Ahnung. Man muss auch sagen dass zu der Zeit die DI`s noch in den Kinderschuhen steckten. Außerdem ist VW mich keine Referenz, der Betriebsgewinn bei VW fließt in die Aktionäre und nicht in die Qualität . Ich freue mich über meine VW AKTIEN :mrgreen:

Leitungen KÖNNTEN problematisch sein. Des weiteren hat HEUTE kaum noch ein Fahrzeug Aluleitungen .

Schau mal in obige Links, nix mit pauschalem "Alufraß"

Wenn eine Düse kein E10 abkann, ich weiß, ich kenne die Aufnahmen, dann natürlich auch kein E40. Aber im Umkehrschluß ?
Benutzeravatar
380Volt
 
Beiträge: 617
Registriert: Di 26. Apr 2011, 11:04
Ich fahre einen...: Electric Drive Brabus Exclusiv Cabrio

Re: Erfahrungen mit individualem Chip Tuning 451 Sauger

Beitragvon Alucard » Fr 29. Apr 2011, 11:47

Im Umkehrschluss muss auch keine E10 Taugliche Düse E40 abkönnen O.o
Die E5 Taugliche düse kann auch kein E10 ab, weil das E5 noch nicht ausreichend aggressiv an der Düse ist.
Wenn die Düse E10 kann, aber bei >E10 das Gemisch länger/intensiver oder eben mit höherer Masse an der Düse hängen bleibt, und die Legierung halt das nicht abkann O.o was dann.

Ich sage es dir liebend gern nochmal, ich habe noch nicht einmal etwas geschrieben von defekten Motoren, oder das Ethanol schlecht ist, aber du schreibst so, als würde alles FriedeFreudeEierkuchen mit EXX sein.

Es ist eben nicht alles "Einfach reintanken, wird schon laufen". Es KANN zu schäden an der Peripherie kommen, es MUSS aber nicht, aber solange du keine Motoren baust oder zerlegst kannst du das nicht sagen. Ich habe eben dank meiner Arbeit bei der Firma solche dinge schön sehen können und dürfen, und habe schon gesehen wie eine Düse durch E10 vernichtet wurde. Der Motor läuft noch immer, der Kat nicht. Definitiv zurückzuführen auf das E10 gemisch. Oder glaubst du eine kleine Pritschenfirma in Stuttgart, die nur 1,2Millionen autos verkauft, hätte keine Ahnung vom Motorenbau, und wie man diesen überprüft, zerlegt, und untersucht ?
Bild Bild
Benutzeravatar
Alucard
 
Beiträge: 615
Registriert: So 22. Feb 2009, 22:23
Wohnort: Weinstadt
Postleitzahl: 71384
Realname: Thomas
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 42/2 CDI
Kennzeichen: WN-LR 2501

Re: Erfahrungen mit individualem Chip Tuning 451 Sauger

Beitragvon 380Volt » Fr 29. Apr 2011, 11:54

Beitrag 6

"Smart seit 2 Jahren auf Ethanol"

http://www.corsa-tigra.de/showthread.ph ... -einer-E85

Oder:

http://www.smart-forum.de/modules.php?o ... 0&forum=19

Null Probleme....


PS:



Kats und Sonden sind Verschleißteile, die gehen auch unter Super kaputt .
Benutzeravatar
380Volt
 
Beiträge: 617
Registriert: Di 26. Apr 2011, 11:04
Ich fahre einen...: Electric Drive Brabus Exclusiv Cabrio

Re: Erfahrungen mit individualem Chip Tuning 451 Sauger

Beitragvon 380Volt » Fr 29. Apr 2011, 12:05

Abschließend möchte ich sagen, die Exx Diskussionen erinnern mich sehr stark an die Biodiesel (PME) Diskussionen vor 10 Jahren.

Damals dachten auch viele Klug*** ihr Motor würde sofort Schaden nehmen wenn sie eine Tasse PME in den Tank kippen .
Heute tanken genau diese Fahrer seit Jahren ganz selbstverständlich mit dem Diesel einen Anteil PME und haben bei jeder Tankfüllung 5 Liter oder mehr davon im Tank.

Und ?

Die Motoren von damals laufen immer noch, mittlerweile 200.000km . Die Fahrer ? Was schert Sie was sie damals geredet haben .....

Jede Wette, diese Diskussionen sind auch damals in den Smart Foren heiß gelaufen, genau wie heute um Exx .....
Benutzeravatar
380Volt
 
Beiträge: 617
Registriert: Di 26. Apr 2011, 11:04
Ich fahre einen...: Electric Drive Brabus Exclusiv Cabrio

Re: Erfahrungen mit individualem Chip Tuning 451 Sauger

Beitragvon Alucard » Fr 29. Apr 2011, 12:14

Jau, schön. Der erste Beitrag ist ein 450er Turbo motor, also nicht zu vergleichen mit dem 451er Mitsubishi motor.
Der 2e ist auch von einem 450er motor.
Sagt nichts über die 451er Motoren aus O.o

Im SF gibts auch einen, der den 450er Turbo auf E85 umgebaut hat... wie gesagt, UMGEBAUT, mit Zylinderkopfdichtung etc. weil er rein mit zutanken von E85 nicht über E50 sauber fahren konnte.
Und hier musste die Verdichtung erhöht werden, da der alte Turbomotor (turbotypisch) mit einer niedrigeren verdichtung fährt.

Beim 450er weiss ich es nicht, beim 451er weiss ich es, der 451er hat auf jeden fall den Kopf aus Aluminium gefertigt, KANN auch noch einen Unterschied spielen, aber ich will es (ich schreibes es glaub zum 5 mal) nur angemerkt haben.
ES KÖNNEN SCHÄDEN AUFTRETEN, aber sie müssen nicht auftreten. Es ist möglich, und du solltest es auch nur erwähnen.

Ich kann auch aus dem 4en Stockwerk rausspringen, und unten ankommen mit einer Schnittwunde, und alles sauber überleben. Deshalb sag ich aber nicht "aus dem 4en Stock springen ist nicht tötlich, macht es doch alle auch".
Bei solchen dingen sollte man einfach verantwortungbewusst dazuschreiben "Ich fahre mit EXX mischung, bisher keine Probleme vorhanden, es KANN aber sein das es Folgeschäden geben wird" fertig. Kein "ICH hatte noch keine Probleme"
ICH hatte z.B. auch noch keinen Motorschaden an meinen beiden 450er und meinem 452er. ICH sage der Motor läuft ewig. (Was ja nicht stimmt, da die die 599 und 699er Motoren einfach schlecht konstruiert wurden).
Sowas würde ich eben nie behaupten, sondern wie oben geschrieben sagen, es tut, aber auf eigene Verwantwortung.
Bild Bild
Benutzeravatar
Alucard
 
Beiträge: 615
Registriert: So 22. Feb 2009, 22:23
Wohnort: Weinstadt
Postleitzahl: 71384
Realname: Thomas
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 42/2 CDI
Kennzeichen: WN-LR 2501

Re: Erfahrungen mit individualem Chip Tuning 451 Sauger

Beitragvon Extrem » Fr 29. Apr 2011, 12:26

Also um mal eure Diskussion zu unterbrechen.

Ich kenne den Focus nicht aber den Alucard, ich weiß was er für ein wissen hat und wo er schafft und vertraue da mal auf diese Aussagen, selbst tanke ich kein E5 oder E10 oder anderes.

Alleine wegen der Garantie und aus anderen Gründen, denn die offizielle Freigabe das alle Komponenten es vertragen gibt es noch nicht.

Aber zum Urspurngsthema:

Ich kann den Smarten Service in Ilsfeld nur warmstens empfehlen!!!!!

Habe viel über deren Software gelesen und getestet und auch mit dennen gesprochen. Der Sauger läuft wirklich super von dennen.

Du hast unten rum ein so schönes Spiel mit Gas und Motor, das gibt es gar nicht, der Durchzug, das Hängen vom Motor am Gas ist so unglaublich, das kann echt kein Fehler sein, Der Kostenpunk von ich glaube 480 Euro für das Tuning alleine wäre es mir wert, es ist ein Fahrgefühl welches man einfach nicht vergleichen kann, es geht gar nicht um die mehr Leistung oder um die V-Max Aufhebung, das sind Nebensächlichkeiten die ganz schön sind "nice to have" aber diese Harmony der abgestimmten Komponenten ist der Wahnsinn.

Kann nicht über andere Tuner in diesem Fall sprechen, da ich diese nicht getestet habe aber die meisten kenne ich persöhnlich und alle sind Sie super in Ihrer Qualität!!!!

Also, für die jenigen die einen Sauger Chippen wollen, macht es, es lohnt sich wirklich, es ist kein Vergleich zu vorher.
Bild
Benutzeravatar
Extrem
 
Beiträge: 1508
Registriert: So 22. Feb 2009, 19:17
Wohnort: Aichwald
Postleitzahl: 73773
Realname: Heiko
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: fahre kein Auto mehr, leider

Re: Erfahrungen mit individualem Chip Tuning 451 Sauger

Beitragvon 380Volt » Fr 29. Apr 2011, 13:31

Extrem hat geschrieben:Also, für die jenigen die einen Sauger Chippen wollen, macht es, es lohnt sich wirklich, es ist kein Vergleich zu vorher.


Sehe ich auch, vor allem das "Sonderangebot" von MDC für 257,- Euro ist sein Geld wert. Ob man bei 500,- Euro auch noch chippen läßt, und ob dieses File dann "doppelt" so gut ist, muss jeder beim Blick in seine eigene Geldbörse entscheiden.

Ich fahre jetzt 3 Tage mit der Soft und ich bilde mir ein die Tankuhr sinkt langsamer, obwohl ich es ein paar mal hab richtig krachen lassen :mrgreen:

Dabei gleich mal die Frage, ich war vorhin ein mal beim Ausdrehen bis auf ~6500 u/min, :oops: wo kommt eigentlich der Begrenzer, oder hat MDC den auch raus operiert ?
Benutzeravatar
380Volt
 
Beiträge: 617
Registriert: Di 26. Apr 2011, 11:04
Ich fahre einen...: Electric Drive Brabus Exclusiv Cabrio

Re: Erfahrungen mit individualem Chip Tuning 451 Sauger

Beitragvon 380Volt » Fr 29. Apr 2011, 13:36

Extrem hat geschrieben:Also um mal eure Diskussion zu unterbrechen.

Ich kenne den Focus nicht aber den Alucard, ich weiß was er für ein wissen hat und wo er schafft und vertraue da mal auf diese Aussagen, selbst tanke ich kein E5


Ich kenne Alucard auch nicht, aber ich habe außer meinen langjährigen Exx Erfahrungen 100 Erfahrungsbeiträge im Web gelesen, die basieren auf Erfahrungen und können wohl nicht erfunden sein .

Du tankst Kein E5 ?

Hmm, SICHER ? :?:

Welche Sorte enthält denn DEFINITIV kein Ethanol ? Ich bin der Meinung dass früher das Optimax ohne E5 war, aber heute eben MIT E5 . Gibt es dazu aktuelle Statements von Schnell oder Anal ?
Benutzeravatar
380Volt
 
Beiträge: 617
Registriert: Di 26. Apr 2011, 11:04
Ich fahre einen...: Electric Drive Brabus Exclusiv Cabrio

Nächste


Ähnliche Beiträge

Asso Sportauspuff unter Smart 451 Sauger 52kw
Forum: Tuning und Technik
Autor: 380Volt
Antworten: 18
Ethanol E85 Umrüstung 451er Sauger
Forum: Tuning und Technik
Autor: 380Volt
Antworten: 1
CS-Tuning bietet günstig Felgen an
Forum: Tuning und Technik
Autor: Smartville
Antworten: 13
[30.04.-03.05.2009] TUNING WORLD BODENSEE
Forum: Event- und Bilderarchiv
Autor: Extrem
Antworten: 4
[13089] Berlin Tuning
Forum: Tuner und Zubehörhandel
Autor: nullkommasechs
Antworten: 9

TAGS

Zurück zu Tuning und Technik

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron