Hat einer Ahnung von diesem Tuning ??




Egal ob optisches oder technisches Tuning...
Räder - Tieferlegung - aufwendiges Spoilerwerk - spezielle Lackierungen - Chiptuning - Getriebe und alles, was eben nicht "Serie" ist.

Hat einer Ahnung von diesem Tuning ??

Beitragvon vs900 » Mo 8. Jun 2009, 20:11

http://www.racechip.de/racechip-chiptun ... g5dbn7af65

mein Vater möchte diese Box kaufen, alle zuredeversuche scheitern, der will fakten
Ich bin kein Freund dieser Boxen, aber ER meint das die die besten sind..

Haut rein, hab nimmer viel Zeit ihm vom gegenteil zu überzeugen..
** ich bin eine Signatur **
Benutzeravatar
vs900
 
Beiträge: 43
Registriert: So 1. Mär 2009, 20:49
Wohnort: Franken
Postleitzahl: 90513
Geschlecht: m
Ich fahre einen...: 42 CDI Bj. 2000
Kennzeichen: FÜ-HS 30

von Anzeige » Mo 8. Jun 2009, 20:11

Anzeige
 

Re: Hat einer Ahnung von diesem Tuning ??

Beitragvon Fido » Mo 8. Jun 2009, 21:41

Ich meine es ist ja schon sehr interessant, das nirgendwo auf der seite zu finden ist, wie diese Box funktioniert, oder was diese Box macht. Deswegen kann man ja nur mutmaßungen darüber anstellen. Ich vermute mal, das das einfach eine Box ist, welche die "Übersetzung" des Gaspedals ändert. Also macht diese Box nichts anderes als bei 1/4 des gaspedal weges einfach schon 1/2 weitergeleitet wird. Diese 4 "möglichen Fahrsituationen" sind warscheinlich de verschiedenen übersetzungsstufen...

Aber das ist doch ganz einfach. Dein Vater ist ein Verbraucher, welcher laut dem Fernabsatzgesetz ein 14-Tägiges rückgaberecht hat. Testet vorher auf einer bekannten strecke die beschleunigung von 0-100. Bei einem Diesel, welcher mit 2 Personen im Serienzustand über 20s braucht müsste ja eine DEUTLICHE Verbesserung zu merken sein. Also nicht nur 1 oder 2 sekunden, welche ja oftmals schon bei schlechten stoppen oder so zu stande kommen. Am besten jeweils 3 mal testen, und mittelwert bestimmen. Beim CDI weiß ich nciht, ob er auf der Autobahn bis zur Vmax beschleunigen kann. Ich glaube das ist bei ihm schon knapp. so könnte man auch schon testen, ob die VMAX höher wird. Oder bei einem leichten Berg wo ihr wisst, da fällt die VMAX immer ein wenig abfällt. mit 12 PS mehr müsste der dann locker an der VMAX hängen bleiben.

Wenn diese Box aber schon im Fußraum eingesteckt wird, also am Gas Pedal, dann kannste ja eh schon denken, das das eine "Betrugsbox" ist. Denn durch veränderung der Gaspedalübersetzung kann keine mehrleistung, kein höheres Drehmoment, oder irgendeine andere leistung erhöht werden.

Siehe auch AGB:

"8.3 RaceChip Chiptuning hat nur die Pflicht, den bestellten Chip zu übergeben und übereignen, der typischerweise bei dem in der Bestellung angegebenen Fahrzeugtyp leistungssteigernd wirken kann. Um ein korrektes Ergebnis zu erzielen, ist ein Neufahrzeug unter Anwendung des Messverfahrens der dynamischen Leistungsmessung eines objektiven Sachverständigen bei einer Umgebungstemperatur von 20° Celsius zugrunde zu legen.
Vor dem Hintergrund, dass jedes gebrauchte Fahrzeug nach Ingebrauchnahme eigene Charakteristika, einschließlich etwaiger Funktionsmängel entwickelt, kann eine leistungssteigernde Wirkung des RaceChips nicht garantiert werden. Zugleich kann ein negativer Einfluss auf anderweitige Funktionen des Fahrzeugs nicht ausgeschlossen werden. Schäden an anderen Fahrzeugteilen, die durch den Einbau des RaceChips bedingt sind, sind von jeglicher Haftung ausgenommen.
Entsprechendes gilt für unmittelbare und mittelbare Schäden aus der Benutzung des RaceChips. Der Kunde wird darauf hingewiesen, dass ein Anstieg des Ölverbrauchs um bis zu 30% möglich ist."

Viel spaß beim überzeugen deines Vaters.
Fido
 
Beiträge: 78
Registriert: Mo 13. Apr 2009, 17:06
Postleitzahl: 52531
Realname: Daniel
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart fortwo 451 84PS+17PS
Kennzeichen: HS VA 20

Re: Hat einer Ahnung von diesem Tuning ??

Beitragvon edition-10 » Mo 8. Jun 2009, 23:17

Also speziell der Hersteller sagt mir nix aber ich bin begeisterter und bekennender Zusatzsteuerteilfahrer - ich bin Jahre lang Fiat und Alfa JTD's gefahren, dort ist der Hauptansprechpartner für Dieselpower "NOVITEC"...

Die Leistungssteigerungen damit, sind deutlich spürbar und bis auf die Kupplung, leidet nicht mehr...
Meiner Kupplung geb ich noch ca. 10-15tkm dann dürfte sie fällig sein bzw. dann fängt sie an mit durchrutschen...

Mein derzeitiger Alfa 156 SW JTD Multijet 16V (den ich neben dem Smart noch habe) hat normal 140 und mit Steuerteil 170 PS, damit fahre ich jetzt seit fast 4 Jahren und 70000 km rum - keine Probleme ;) und ich nutze die Leistungssteigerung auch meist aus, weil es einfach spass macht :) nutzt man sie nicht, spart man gut 1 Liter Diesel auf 100 km...

Der große Vorteil, gegenüber "normalem" Chiptuning, ist die Tatsache, das wenn man das Zusatzsteuerteil ausbaut, es von keiner Werkstatt mehr nachgewiesen werden kann, das da mal so was drin war !!!

Wenn das also bei diesem Anbieter und beim Smart auch so möglich ist, ist es wieder eine Überlegung wert :D
Denn normales Chiptuning steht leider im Widerspruch zur Garantie :(
BildBild
Benutzeravatar
edition-10
 
Beiträge: 105
Registriert: Mi 13. Mai 2009, 09:43
Postleitzahl: 0
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart ForTwo II, edition-10, Coupé, cdi
Kennzeichen: (D) R-

Re: Hat einer Ahnung von diesem Tuning ??

Beitragvon Bubis-Smart » Mo 8. Jun 2009, 23:28

alle achtung,
der werbefachman von denen versteht sein handwerk!!!

bei dem wenigen was ich da eben durchgelesen habe ist es nix weiter als die übliche diesel-tuningbox, von der bekanntlicherweise abzuraten ist!

mag mich auch täuschen, aber wenn es "NUR" ans gaspedal angeklemmt wird ist es nicht möglich die kennfelder zu verändern.

laut video wird es, zumindest bei dem VW an die steuerleitung der einspritzdüsen geklemmt!
was zu 99% darauf schließen läßt das es sich genau um eine tuning-bpox handelt, welche lediglich einspritzmenge und zeitpunkt verändert, indem es der motorsteuerung falsche werte vorgaukelt.

gebe zu, bei meinem GOLF IV TDI hat so eine box die serien 90 PS auf 130 PS hochgetrieben!

dazu ist zu sagen, das ich auf einem Prüfstand eines freundes alle wichtigen werte des motors im volllastbetrieb habe prüfen lassen, ob er nicht extrem zu fett läuft!

es ist schon vorgekommen das solche boxen den motor zu fett habenlaufen lassen, das unverbrannter diesel auf den kolben kam und dort löcher reingebrannt haben.

endgeschwindigkeit kann eine solche box nicht hochsetzen!

also hast du lediglich mehr leistung, die gefahr eines echten motorschadens und KEIN tüv!!

für gut 100 euro mehr bekommst du zb. bei RS-Parts eine software die super läuft, endgeschwindigkeit von über 160 km/h !
ebenfalls kein tüv, aber wenn du dir noch eine tachangleichung gönnst und ein gutachten, dann hast du zu der mehrleistung auch tüv.

also ich würde mir echt überlegen ob ich das risiko, sowohl für den motor wie auch das fahren ohne zulassung eingehen würde!
Bild Bild Bild Bild
Benutzeravatar
Bubis-Smart
 
Beiträge: 137
Registriert: Do 26. Feb 2009, 22:31
Wohnort: Esslingen
Postleitzahl: 0
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 450 RS-Brabus
Kennzeichen: MY 42+MY 422+My 442

Re: Hat einer Ahnung von diesem Tuning ??

Beitragvon yellow-teddy » Di 9. Jun 2009, 00:41

Die Funktionsweise lässt sich hier: http://www.racechip.de/Chip-oder-Box-15i.html eigentlich ganz gut rauslesen. Wie das Ganze in der Realität aussieht weiß ich allerdings nicht.

Ich bin vor ein paar Wochen auch über diese Seite gestolpert, als ich bei Google einfach mal Skoda Chip Tuning oder so eingegeben habe. War mal neugierig ;)
Der Grundgedanke mit der Box gefällt mir persönlich besser als der mit der anderen Software. Einfach deshalb, weil eine geänderte Software mal eben weg sein kann nach einem SC Besuch. Dann zahl ich wieder beim Tuner... :(

Außerdem hätte ich mit so einer Box auch die Möglichkeit das Tuning zu entfernen, wenn ich das will. Kann ich bei einer Software auch nicht.

Aber ich trau dem Ganzen nicht so wirklich. Wenn man sich schon alleine die Fahrzeugliste anschaut... Viel zu lang für meinen Geschmack. Und das ist, neben dem im Grunde zu niedrigen Preis, der Hauptgrund, warum ich die Finger von gelassen hab. Die können nie im Leben so viele Fahrzeug optimal in ihrer Box abgestimmt haben. Also läuft es vermutlich eher nach Prozentrechnung oder so. Keine Ahnung. Wird aber mit ziemlicher Sicherheit von einer für den Smart optimalen Kennfeldanpassung nicht viel zu tun haben...

Mein Fazit für mich lautete vor ein paar Wochen: Sein lassen! Und jemand seriöses finden.

By the way... Mit einer Eintragung sehe ich bei der Box genauso wenig Probleme wie bei einem normalen Chiptuning... Wüsste nicht wieso.
yellow-teddy
 
Beiträge: 20
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 17:10
Postleitzahl: 1662
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 450'er cdi Coupè aus 2005
Kennzeichen: MEI-

Re: Hat einer Ahnung von diesem Tuning ??

Beitragvon Alucard » Di 9. Jun 2009, 06:04

A) Wenn du bei einem "gescheiten" Tuner bist, dann wird der dir nach einem verpatzen SC besuch auch das Tuning wieder aufspielen wenn er Seriös ist
B) Wenn du zum SC fährst und NICHT sagst das du die Karre gechipt hast, bist du selber Schuld. Ich habe mein SC schon vorgewarnt das ich die Motorelektronik umprogrammieren werden lasse, und sie schon im vorhinein gebeten dies zu vermerken, und auch keine Softwareupdates dann mehr durchzuführen.
C) Eintragung O.o also die Chiptuner können eine Eintragung machen, die haben eine Tüv-prüfung mit den Leistungssteigerungen gemacht, und tragen diese auch gerne in die Papiere ein. Aber ob der Box-Hersteller für alle diese Fahrzeuge eine Prüfung gemacht habe, waage ich zu bezweifeln. Heist man müsste mit der Box eine einzelabnahme starten, und das kann teuer werden, weil das TuningFile kostet nicht 300€ oder mehr weil die 20min Softwareinspielen so schwer sind, sondern weil das Erste Gutachten für das tuning dementsprechend teuer ist, und sich das wieder geholt werden muss über die Kunden.
Bild Bild
Benutzeravatar
Alucard
 
Beiträge: 615
Registriert: So 22. Feb 2009, 21:23
Wohnort: Weinstadt
Postleitzahl: 71384
Realname: Thomas
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 42/2 CDI
Kennzeichen: WN-LR 2501

Re: Hat einer Ahnung von diesem Tuning ??

Beitragvon Fido » Di 9. Jun 2009, 07:48

Tüv mit so einer Box kannste vergessen. Oder meinste es wäre mal eben einen klacks für den Prüfer das gesammte fahrzeug auf die mehrleistung zu berechnen? Es müsste ja erst einmal geprüft werden wie viel leistung jetzt dabei rauskomt, dann noch die bremsen, das fahrwerk und und und... das wirst du sicherlich nicht durch den tüv bekommen. Sonst könnte es auch derjenige machen, welcher diese boß baut. Das einzige was die machen müssen, ist ein Adapter für das jeweilige fahrzeug, die box bleibt fast immer die selbe....
Fido
 
Beiträge: 78
Registriert: Mo 13. Apr 2009, 17:06
Postleitzahl: 52531
Realname: Daniel
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart fortwo 451 84PS+17PS
Kennzeichen: HS VA 20

Re: Hat einer Ahnung von diesem Tuning ??

Beitragvon Timo » Di 9. Jun 2009, 08:38

Also bei 174 bzw. 183NM Drehmoment würde ich schonmal hellhörig werden. Selbst das große SW Tuning mit 68PS hatte damals maximal 135Nm Drehmoment.
Benutzeravatar
Timo
 
Beiträge: 1219
Registriert: Do 26. Feb 2009, 08:01
Realname: 45479
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 451 Pulse 60KW Sauger
Kennzeichen: MH-XX XXX

Re: Hat einer Ahnung von diesem Tuning ??

Beitragvon edition-10 » Di 9. Jun 2009, 11:09

Hallo,

klammert euch doch mal nicht an dem einen Anbieter fest !!!

Ich selbst fahre diese Zusatzsteuerteile seit Jahren, habe nie Probleme damit gehabt, nur die Kupplungen halten halt net so lang wie original.
Dafür ist es eine Leistungssteigerung und keiner kann mir erzählen, das ein normales Chiptuning, wo zum Teil noch mehr Leistung rausgeholt wird, weniger Verschleiß hat !!!

Es gibt auch seriöse Anbieter dieser Zusatzsteuerteile, die das ganze mit TÜV-Gutachten anbieten - meine waren bisher immer mit Gutachten aber dafür halt deutlich teurer ;)
Es gibt sogar Anbieter, bei denen man eine Garantie abschließen kann, die dann bei gewissen Schäden eingreift - also redet net alles schlecht, was ihr net kennt oder net habt :( und mit "Gaspedaltuning" hat das ganze gar nix zu tun, man sollte halt auch mal lesen...

Und wie gesagt - der große Vorteil gegenüber "normalem" Chiptuning ist die spurlose Rückrüstbarkeit...
Das bedeutet - Zusatzsteuerteil nach belieben ausbauen, ins SC fahren wegen einem Problem und im SC wird nie einer nachweisen können, das da mal ein Zusatzsteuerteil drin war...

PS: Ich habe bei Fiat, Lancia und Alfa Romeo noch nie von einem Motorschaden gehört, der durch ein Zusatzsteuerteil hervorgerufen wurde und ich war wirklich auf vielen Treffen, wo die Teile zum Standardtuning bei den JTD's gehört haben... Und ich fahre ein und das selbe Steuerteil bereits im vierten Fahrzeug, davon waren drei Fiat's und jetzt fahre ich das selbe im Alfa (mit TÜV aber ohne jede Garantie - die ich aber auch noch nie gebraucht habe, weil alles geht - nur halt bissel schneller) :)
BildBild
Benutzeravatar
edition-10
 
Beiträge: 105
Registriert: Mi 13. Mai 2009, 09:43
Postleitzahl: 0
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart ForTwo II, edition-10, Coupé, cdi
Kennzeichen: (D) R-

Re: Hat einer Ahnung von diesem Tuning ??

Beitragvon yellow-teddy » Di 9. Jun 2009, 11:46

Alucard hat geschrieben:A) Wenn du bei einem "gescheiten" Tuner bist, dann wird der dir nach einem verpatzen SC besuch auch das Tuning wieder aufspielen wenn er Seriös ist

Das wusste ich so nicht. Hab noch keine Erfahrungen dahingehend sammeln können. Danke für den Hinweis. Werde ich so bei meiner Wahl des Tuners im Vorfeld klären, wie da verfahren wird.

B) Wenn du zum SC fährst und NICHT sagst das du die Karre gechipt hast, bist du selber Schuld. Ich habe mein SC schon vorgewarnt das ich die Motorelektronik umprogrammieren werden lasse, und sie schon im vorhinein gebeten dies zu vermerken, und auch keine Softwareupdates dann mehr durchzuführen.

Leider gibt es immer wieder Dienstleister, bei denen eben diese Information unter geht. Habe ich "drüben" schon zur Genüge gelesen und frage mich da auch immer, ob da die Mitarbeiter untereinander auch mal miteinander reden... Kann aber eben leider schneller passieren als einem lieb ist.

@fido

Ich seh da nicht ganz so das Problem drin. Ist ja schließlich nicht das erste Gutachten, dass es für eine Smarte Leistungssteigerung gäbe. Thema Bremsen, Fahrwerk, etc. wurde bereits in zahlreichen anderen Gutachten geklärt. Nur der Leistungsprüfstand dürfte eine elementare Rolle spielen, da gebe ich dir Recht.
yellow-teddy
 
Beiträge: 20
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 17:10
Postleitzahl: 1662
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 450'er cdi Coupè aus 2005
Kennzeichen: MEI-

Re: Hat einer Ahnung von diesem Tuning ??

Beitragvon Fido » Di 9. Jun 2009, 18:07

Ich glaube nciht, das man sich so einfach auf das gutachten eines anderen tuning berufrn kann, zumal man ja in der regel auch keinse zuhause rumfliegen hat.

Was mich aber an dem anbieter stört ist, das er keine garantie dafür bernimmt, das die box überhaupt einen nutzen hat. laut den Agb kann es unter umständen sein, das sich da rein garnichts ändert.
Fido
 
Beiträge: 78
Registriert: Mo 13. Apr 2009, 17:06
Postleitzahl: 52531
Realname: Daniel
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart fortwo 451 84PS+17PS
Kennzeichen: HS VA 20

Re: Hat einer Ahnung von diesem Tuning ??

Beitragvon vs900 » Di 9. Jun 2009, 18:38

was mich halt auch stutzig macht: eine Box für alle Fahrzeuge ????
** ich bin eine Signatur **
Benutzeravatar
vs900
 
Beiträge: 43
Registriert: So 1. Mär 2009, 20:49
Wohnort: Franken
Postleitzahl: 90513
Geschlecht: m
Ich fahre einen...: 42 CDI Bj. 2000
Kennzeichen: FÜ-HS 30

Re: Hat einer Ahnung von diesem Tuning ??

Beitragvon remaxx » Di 9. Jun 2009, 20:28

.
Hallo zusammen,

hmm, wie funktioniert das mit dem Tuning überhaupt? Wie wird die Leistungssteigerung erzielt?

Eigentlich nach dem Prinzip, "schnelle Pferde müssen gut gefüttert werden". :)
Dass heißt, man muss eine größere Kraftstoffmenge zur richtigen Zeitpunkt einspritzen, damit der Motor mehr Leistung abgibt.

Bei einem Dieselmotor mit Common Rail Einspritzanlage wird der Kraftstoffdruck im Verteilerrohr, auch zentralen Kraftstoffverteilerleiste oder Rail genannt, wärend (fast) allen Betriebsbedingungen konstant gehalten.
Somit ist die eingespritze Kraftstoffmenge ausschließlich von der Öffnungszeit der Einspritdüsen abhängig.
Dadurch wird das Steuergerät erst in die Lage versetzt, die Menge überhaupt genau zu regeln.

Bubis-Smart hat geschrieben:...
mag mich auch täuschen, aber wenn es "NUR" ans gaspedal angeklemmt wird ist es nicht möglich die kennfelder zu verändern.

laut video wird es, zumindest bei dem VW an die steuerleitung der einspritzdüsen geklemmt!


Nicht ganz. Die Box wird zwischen die Leitung des Common-Rail Sensor eingeschleift.
Dieser dient zur Druckerfassung für das Steuergerät, damit dieses mittels eines elekt. angesteuerter Druckregler, den Druck unabhängig von der in den Motor eingespritzten Kraftstoffmenge auf den Drucksollwert halten kann.
Die Box gauckelt dem Steuergerät nun einen niedigeren Druck vor, sodaß dieses darauf hin den Druck im Rail, über den Druckregeler höher ansteuert.
Je höher der Druck, desto mehr Krafststoff wird bei gleicher Öffnungszeit der Einspritzventile über diese eingespritzt. Somit erhöht sich Leistung (wenn Menge und Zeitpunkt genau stimmen)!

jedoch so einfach ist aber die Sache leider nicht. Allein mit der Steigerung des Raildrucks, respektive der Veränderung der eingespritzten Kraftstoffmenge, wird zwar eine Leistungssteigerung erreicht, man handelt sich aber auch diverse Nachteile ein. Stark verkürzte Lebensdauer der Motoren, miserable Abgaswerte, dunkle Diesel-Rauchfahnen, erhöhte Verbrennungs- u. Abgastemperaturen.

Die Box darf erst ab einer bestimmten Drehzahl mit der Simulation beginnen. Würde mit der Leistungssteigerung zu früh begonnen, so werden die Drücke auf die Lager der Kurbelwelle zu gross. Dies würde, wenn nicht zu kurzfristigen Motorschäden, so doch zu einer erheblichen Verkürzung der Lebensdauer führen.
Kurz vor Erreichen der Höchstdrehzahl muss die Leistungssteigerung komplett zurückgenommen werden. Sonst kann dies eventuelle zu Motorschäden bei längeren Vollgas- oder Autobahnfahrten führen.
Hier stellt sich für mich die Frage, wie kann die Box die Drehzahl am Common-Rail Sensor überhaupt messen? Klar, zur Not geht das über die Oberwelligkeit der Spannungsversorgung, aber die präzise ist das dann?

Gleichzeitig muss auch die Voreinspritzzeit fliessend verändert werden. Sonst kommt es durch die Schichtung zu unverbrannten Rückstände im Verbrennungsraum.
Dadurch würden sich die Verbrennungs-u. Abgastemperaturen erhöhen, Schwarzrauch entsteht, der Kat und der Rußfilter würden beeinträchtigt, evt. gar beschädigt.
Wie will die Box das nur über den Common Rail Drucksensor erreichen? Wie soll das funktionieren, ohne ins Kennfeld des Motorsteuergerätes einzugreifen?

Es gibt es auch andere potentielle Nebenwirkungen z.B. auf die vom Hersteller verbauten Motor-Peripheriegeräte, wie beispielsweise Kraftstoffpumpe. Diese sind natürlich mit gewissen Reserven ausgestattet. So kann ein weiteres Ausreizen der Leistung nicht nur im Einspritzsystem und im Motor, sondern auch an den Zusatzaggregaten zu Schäden führen. Beispielsweise geplatzte Dieselpumpen, undichte Einsprizdüsen, beschädigte Zylinderköpfe und gerissene Auspuffkrümmer etc.

Weiterhin sind der Regenerations- u. Regelkreiskreis von Kat und Partikelfilter eine Störgröße, die versuchten, der Manipulation der Krafstoffmenge ihrerseits entgegen zuregeln.
Die Leistungssteigerung, ohne Kennfeldeingriff, wird also nicht all zu üppig ausfallen.

Eine Box, die das alles kann, das auch noch für jeden Common Rail Diesel und gleichzeitig die Leistung optimiert, kann es nach meinen Dafürhalten, aus den oben genannten Gründen, nicht geben.

Hoffe, das war jetzt nicht technisch, einfacher geht es leider nicht. Vielleicht hilft es bei der Entscheidung etwas weiter.

cu

remax
Zuletzt geändert von remaxx am Di 9. Jun 2009, 20:46, insgesamt 1-mal geändert.
remaxx
 
Beiträge: 6
Registriert: Di 9. Jun 2009, 19:06
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: keinen smart, einen BCB 300

Re: Hat einer Ahnung von diesem Tuning ??

Beitragvon Fido » Di 9. Jun 2009, 20:44

Die drehzahl müsste doch theoretisch dann vom commonraildruck ausgelesen werden können, oder? Die box bekommt ja quasie den druck vom motor mitgeteilt, welcher ja nur ansteht, wenn eingespritzt wird? Demnach kann dann ab einer gewissen drehzahl einfach der druck original weitergegeben werden. Woher aber weiß die box welcher bereich für den motor gefährlich ist? so wie ich das mitbekommen habe, gibt es eine box für alle, und ja japanmotoren fängt der rote bereich ja teilweise erst ab 8000u/pm los...
Fido
 
Beiträge: 78
Registriert: Mo 13. Apr 2009, 17:06
Postleitzahl: 52531
Realname: Daniel
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart fortwo 451 84PS+17PS
Kennzeichen: HS VA 20

Re: Hat einer Ahnung von diesem Tuning ??

Beitragvon edition-10 » Di 9. Jun 2009, 23:41

@ vs900,

eine Box für alle Fahrzeuge, stimmt nicht 100%ig bzw. stimmt nur wenn die Box neu ist...
Wenn sie einmal in einem Fahrzeug war, kann es auch passieren, das sie zwar in jedem gleichen aber nicht in einem anderen Fahrzeug funktioniert...
Da sollte man dann den Hersteller der Box erst mal fragen !!!

Und die, die immer nur behaupten "es wird nur der Druck erhöht oder es wird mehr eingespritzt", sollen mir jetzt mal bitte erklären, wo mein geringerer Verbrauch her kommt (bei gleicher Fahrweise, wie ohne Box) ???

Und warum bei mir seit 1999, noch kein Motor, kein Kat, keine Krafstoffpumpe, keine Dieselpumpe, kein Zylinderkopf, kein Krümmer usw. kaputt gegangen ist und auch noch nichts undicht geworden ist ??? Nur Glück ??? Bei meiner Fahrweise ???
Ich habe letztens einen Motor zerlegt, meinen ersten Diesel von 1999 (1.9 JTD vom 1. km an mit Box), keine Ablagerungen, keine Auffälligkeiten, nichts und nein, ich habe ihn nicht zerlegt, weil etwas nicht mehr ging, sondern weil man für die Teile mehr bekommt, wie wenn ich ihn versucht hätte im ganzen zu verkaufen...

Leute wir betreiben seit Jahrzehnten Kernspaltung, sowohl friedlich als auch nicht aber wir betreiben es und wie es genau funktioniert, weis man nur in der Theorie - praktisch, hat noch nie ein Mensch eine Kernspaltung gesehen oder gefilmt und dafür ist bisher auch recht wenig schiefgegangen :D

Mich interessiert gar net wirklich wie die Box funktioniert aber ich fahre sie seit Jahren ohne Probleme und das auch in unterschiedlichen Fahrzeugen...

Und Leistungssteigerung führt immer zu mehr Verschleiß, wer das nicht akzeptieren will, sollte entweder richtig Geld investieren um dem Verschleiß mit der richtigen Hardware entgegenzuwirken oder sollte es lassen und nicht drüber nachdenken.
Auch Serienmotoren und deren Peripheriegeräte, schaffen nicht alle 250000 km - mal liegt es am Fahrer und mal an der Technik.

Vielleicht sollten hier einfach mal alle die Leute schreiben, die so ne Box haben und hatten und von einem Motorschaden zum nächsten damit unterwegs wahren - alles andere ist Theorie und geht mir zu weit an der Praxis vorbei !!!

Und noch was zum Nachdenken, für die Spezialisten - bei den meisten Benzin-Turbomotoren, wird bei hohen Drehzahlen das Gemisch extra fetter eingespritzt oder sogar zusätzlich Benzin eingespritzt, um die Verbrennungstemperatur zu senken - ja, Benzin wird da nicht nur zur Steigerung der Leistung benötigt, sondern auch als "Kühlflüssigkeit" im Brennraum.
BildBild
Benutzeravatar
edition-10
 
Beiträge: 105
Registriert: Mi 13. Mai 2009, 09:43
Postleitzahl: 0
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart ForTwo II, edition-10, Coupé, cdi
Kennzeichen: (D) R-

Re: Hat einer Ahnung von diesem Tuning ??

Beitragvon yellow-teddy » Mi 10. Jun 2009, 08:43

Wenn ich fragen darf, edition-10, von welchem Anbieter ist denn deine Box? Vielleicht kann man anders/besser drüber nachdenken, wenn man einen seriöser wirkenden Anbieter vor der Nase hat.

Ich weiß dass mein Bruder in seinem Passat auch so eine kleine Kiste hat und wohl recht zufrieden ist. Obwohl ich für meinen Teil da sagen muss, dass ich von dem Unterschied 180 PS auf 205 PS nicht wirklich was merke. Er schwört drauf :D
yellow-teddy
 
Beiträge: 20
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 17:10
Postleitzahl: 1662
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 450'er cdi Coupè aus 2005
Kennzeichen: MEI-

Re: Hat einer Ahnung von diesem Tuning ??

Beitragvon edition-10 » Mi 10. Jun 2009, 10:07

Meine Box(en) sind von Novitec, einem Fiat, Lancia, Alfa Romeo usw. Tuner.

Der Unterschied ist schon deutlich merklich, vor allem wenn man es raus macht um mal zu nem Kundendienst zu fahren...
Um die kW/PS geht es da eigentlich gar nicht, was du merkst, ist das mehr an Drehmoment - bei meinem Alfa stieg das von 300 Nm auf 360 Nm und das merkt man bei jedem durchtreten, des Gaspedals.
BildBild
Benutzeravatar
edition-10
 
Beiträge: 105
Registriert: Mi 13. Mai 2009, 09:43
Postleitzahl: 0
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart ForTwo II, edition-10, Coupé, cdi
Kennzeichen: (D) R-



Ähnliche Beiträge

Und noch einer Neuer...
Forum: Vorstellungsforum
Autor: perfect-camouflage
Antworten: 3
SuperPlus bei Tuning von 84 PS auf 107PS
Forum: Tuning und Technik
Autor: joey27_de
Antworten: 7
Noch einer aus dem Wilden Westen
Forum: Vorstellungsforum
Autor: blacksmartcdi
Antworten: 21
Stanco Tuning 451 180 PS
Forum: Tuning und Technik
Autor: remember
Antworten: 24
451 cdi mit tuning
Forum: Tuning und Technik
Autor: smarty01
Antworten: 4

TAGS

Zurück zu Tuning und Technik

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron