Leistungsverlust 84 PS Turbo Softtouch




Egal ob optisches oder technisches Tuning...
Räder - Tieferlegung - aufwendiges Spoilerwerk - spezielle Lackierungen - Chiptuning - Getriebe und alles, was eben nicht "Serie" ist.

Leistungsverlust 84 PS Turbo Softtouch

Beitragvon Eisbaer79 » So 24. Apr 2016, 15:47

Hallo liebe Forumsmitglieder!

Ich heisse René, komme aus Kaarst und habe mir vor drei Wochen einen 2007'er 84 PS Smart Cabrio "blind" von einem Händler als Händlergeschäft ohne Garantie gekauft. Warum? Weil viele meiner Kollegen auch Smarts haben und ich auch einen wollte :) Da ich bei meinem Geschäft auch eine gut ausgestattete Werkstatt mein eigen nenne und mir gerne die Zeit mit Schrauben verbringe war der Blindkauf für mich okay. Schnell stellte sich heraus das so einiges im Argen war... Gemacht wurde bisher: Auspuffhalterungen geschweisst, beide Lambdasonden gegen Bosch getauscht (proforma sollte das sein...), Querlenker, Sportfahrwerk, Räder, Scheinwerfer, Lack, Kupplung, Service mit Kerzen und Filtern, Car-Hifi und etliche Kleinigkeiten.

Nun macht er aber seit zwei Tagen ein Problem was mir Rätsel aufgibt! Ich muss dazu sagen, dass ich das Problem auch bereits in einem anderen Forum gepostet habe, es aber kein "unbeliebter" Querpost aus Ungeduld hier ist, sondern ich erst jetzt auf dieses Forum gestossen bin und hier wohl mehr technische Probleme gewälzt werden.

Problem: Nach kurzer Fahrzeit, spätestens nach einmal Dickdown, hat er keine Leistung mehr. Das äußert sich indem er auf der BAB trotz niedergedrücktem Gaspedal nur noch Tempo 120 erreicht und dabei auch nicht mehr in den 5. Gang schaltet (Automatikmodus). Auch die Beschleunigung dahin ist ein Desaster. Stellt man ihn eine Weile ab und fährt erneut, ist erst mal wieder volle Leistung vorhanden.

Da ich in meiner Werkstatt für Kunden hauptsächlich VAG mache und dabei VCDS nutze habe ich parallel nur noch ein Delphi System. Damit habe ich ihn gestern ausgelesen. Es sind zunächst keine Fehler abgelegt! Bis auf einen den Delphi als DTCs 02351 - Unknown fault Code ausgibt. Nun arbeite ich aber auch nicht so oft mit Delphi und kenne mich daher nicht sooooo gut damit aus... Was mir jedoch aufgefallen ist, ist dass in der Livedatenansicht beide Lambdasonden mit Heizspannung versorgt werden (auch so am Stecker nachgemessen), aber nur die Vorkatsonde mit wechselnden Werten regelt. Die Nachkatsonde hat immer einen Wert von null. Daraufhin habe ich bei laufenden Motor beide Lambdasonden vom Fahrzeug getrennt. Hier fällt auf, dass er danach nur die Vorkatsonde als Fehler (Heizstromkreis unterbrochen / Unplausibles Signal) abgelegt hat. Das Trennen der Nachkatsonde hat er gar nicht abgelegt... MKL ist übrigens immer aus dabei.

Nun die Frage an die Experten, oder vielleicht aus Erfahrung: Wo ist der Fehler zu suchen? Kommt Delphi nicht weit genug in die Materie und zeigt falsche Daten an? Zufall das er die Lambdasonde Nachkat nicht registriert?

Noch mal zum Verständnis, es handelt sich hier um meinen Privatwagen, kein Kundenfahrzeug. Den hätte ich an Smart verweisen ;)

Vielen Dank für eure Hilfe und viele Grüße,
René
Eisbaer79
 
Beiträge: 13
Registriert: So 24. Apr 2016, 15:21
Postleitzahl: 41564
Realname: Rene
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart 451 Passion Cabrio 84 PS
Kennzeichen: GV-

von Anzeige » So 24. Apr 2016, 15:47

Anzeige
 

Re: Leistungsverlust 84 PS Turbo Softtouch

Beitragvon 380Volt » Mo 25. Apr 2016, 08:15

Ich habe es schon mehrfach in anderen Threads erwähnt, wenn die VORkatsonde einen "Schuss" hat und bei WOT nicht genügend anfettet (OpenLoop), dann hast du (tlw. enormen) Leistungsverlust - OHNE Fehlereintrag !

Wechsel die Sonde erst mal gegen eine BOSCH ---749 aus, NICHT gegen eine kurzlebige NGK, die ab Werk drin ist !

Wenn der Fehler weiter besteht beschäftige dich mal mit dem realen Ladedruck.
Benutzeravatar
380Volt
 
Beiträge: 617
Registriert: Di 26. Apr 2011, 10:04
Ich fahre einen...: Electric Drive Brabus Exclusiv Cabrio

Re: Leistungsverlust 84 PS Turbo Softtouch

Beitragvon Eisbaer79 » Mo 25. Apr 2016, 09:36

Hallo!

Vor- und Nachkatsonden hatte ich vor zwei Wochen, weil der Auspuff zum schweissen eh ab musste, schon gegen neue 749'er Bosch getauscht. Werd heute nachmittag mal die Vorkatsonde abziehen und schauen wie er sich dann verhält.

Grüße,
René
Eisbaer79
 
Beiträge: 13
Registriert: So 24. Apr 2016, 15:21
Postleitzahl: 41564
Realname: Rene
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart 451 Passion Cabrio 84 PS
Kennzeichen: GV-

Re: Leistungsverlust 84 PS Turbo Softtouch

Beitragvon 380Volt » Mo 25. Apr 2016, 12:24

Richtig, mit abgezogener Vorkatsonde läuft die Maschine auf Kennfeld und nicht auf Lambda.
Wenn er DANN besser geht hast du zu mindestens einen ersten Ansatz.
Weiter machen mit Ladedruck.

Auch BOSCH Sonden können mal ausfallen. Wäre zwar ziemlich kurzlebig, aber man soll niemals drauf vertrauen dass Neuteile auch zwangsläufig uneinengschränkt perfekt funktionieren. Ich selber habe bspw. mal eine NEUE NGK Kerze (von Dreien) definitiv defekt aus der Packung gezogen. Nach nicht mal 100km hatte ich Misfire auf der Kerze. Mechanisch war nichts zu erkennen, aber Elektrisch gemessen fiel sie aus der Reihe.
Benutzeravatar
380Volt
 
Beiträge: 617
Registriert: Di 26. Apr 2011, 10:04
Ich fahre einen...: Electric Drive Brabus Exclusiv Cabrio

Re: Leistungsverlust 84 PS Turbo Softtouch

Beitragvon Eisbaer79 » Mo 25. Apr 2016, 16:09

So, jetzt bin ich mal mit abgezogener Vorkatsonde gefahren. Zunächst kam keine MKL. 10 Minuten später kam direkt nach einem Neustart die MKL, jedoch ist das Fahrverhalten genau gleich wie mit angeschlossener Sonde, ausser das er ab dem Moment wo die MKL kam noch etwas weniger Schub im unteren Drehzahlbereich hatte. Also denke ich mal das die Sonde ausgeschlossen werden kann...

Wastegate Stange geht leichtgängig, was nun... Ob ein Auslesen an einer Stardiagnose mehr bringt als mit Delphi?

Grüße,
René
Eisbaer79
 
Beiträge: 13
Registriert: So 24. Apr 2016, 15:21
Postleitzahl: 41564
Realname: Rene
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart 451 Passion Cabrio 84 PS
Kennzeichen: GV-

Re: Leistungsverlust 84 PS Turbo Softtouch

Beitragvon steve55 » Mo 25. Apr 2016, 18:14

Die Fehlerbeschreibung hört sich für mich stark danach an, daß er in den Notlauf geht. Eventuell hat ja ein Vorbesitzer an der Einstellung des Wastegates gedreht und er bekommt nun bei Vollast zu viel an Druck?
Gruß Stefan

der nun, nach 10 Jahren smart, seit Ende 2013 Spass am Fahren mit einem Mini Cooper hat


Die Horizonte der Menschen sind verschieden.
Bei manchen ist das Sichtfeld so eingeengt, dass es sich auf einen einzigen Punkt beschränkt.
Den nennen sie dann Standpunkt.
Benutzeravatar
steve55
 
Beiträge: 1013
Registriert: Mi 25. Mär 2009, 13:26
Wohnort: Wien
Postleitzahl: 1120
Realname: Stefan
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Mini Cooper R56
Kennzeichen: W ***

Re: Leistungsverlust 84 PS Turbo Softtouch

Beitragvon 380Volt » Mo 25. Apr 2016, 18:59

Ok, gleiche Leistung bei abgezogener Sonde = Sonde heil.
Dass die MKL mit Verzögerung kommt ist normal. Sie geht später auch alleine wieder aus.

Ich würde da weiter machen was steve schreibt. Mess mal den realen LD. Zur Not mit dem Delphi.
(Ich schwöre da ja auf Schlauch und Manometer...)
Benutzeravatar
380Volt
 
Beiträge: 617
Registriert: Di 26. Apr 2011, 10:04
Ich fahre einen...: Electric Drive Brabus Exclusiv Cabrio

Re: Leistungsverlust 84 PS Turbo Softtouch

Beitragvon Eisbaer79 » Mo 25. Apr 2016, 19:54

Mir scheint es auch so als ob er in einem kleinen Moment zu viel Druck aufbaut und dadurch danach erst mal in den Schutzmodus geht. Dafür spricht das der Fehler beim hochbeschleunigen auf der BAB auftritt, wo ja ab dem vierten Gang schon viel Druck aufgebaut werden sollte unter Vollast. Zur Vorgeschichte ist eben nichts bekannt. Aber entweder es gab in dem Bereich schon mal ein Problem, oder es wurde eben dran geschraubt. Denn es fehlen zwei Schrauben vom Hitzeschutz des Krümmers und eine die die Öldruckleitung vom Turbo am Wastegate fixiert...

Hab bisher nur mit aufgeladenen zu tun gehabt die die Druckregulierung über Schubumluft oder Pop-off regeln und das Watergate nur als Sicherheit nutzen. Wie hoch sollte beim Smart denn der absolute Druck mit Manometer gemessen sein, ab wann ist es ihm zu viel, sind da Werte bekannt?
Eisbaer79
 
Beiträge: 13
Registriert: So 24. Apr 2016, 15:21
Postleitzahl: 41564
Realname: Rene
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart 451 Passion Cabrio 84 PS
Kennzeichen: GV-

Re: Leistungsverlust 84 PS Turbo Softtouch

Beitragvon steve55 » Mo 25. Apr 2016, 20:31

Laut einer Seite aus der Schweiz gilt für den 451er:

"Der Ladedruck beträgt maximal 0,5 bar, die Regelung erfolgt über ein Wastegate-Ventil im Turbolader. "

Quelle: http://www.smart-fortwo.ch/der_neue_smart_fortwo/smart_hat_noch_mehr_leistung.html

Damit dürfte die Druckdifferenz über dem atmosphärischem Druck gemeint sein. Absolut müssten es dann dementsprechend 1,5 bar sein.
Gruß Stefan

der nun, nach 10 Jahren smart, seit Ende 2013 Spass am Fahren mit einem Mini Cooper hat


Die Horizonte der Menschen sind verschieden.
Bei manchen ist das Sichtfeld so eingeengt, dass es sich auf einen einzigen Punkt beschränkt.
Den nennen sie dann Standpunkt.
Benutzeravatar
steve55
 
Beiträge: 1013
Registriert: Mi 25. Mär 2009, 13:26
Wohnort: Wien
Postleitzahl: 1120
Realname: Stefan
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Mini Cooper R56
Kennzeichen: W ***

Re: Leistungsverlust 84 PS Turbo Softtouch

Beitragvon 380Volt » Di 26. Apr 2016, 10:27

Die 1,5 (ggf.) gelten dann aber auch nur und vielleicht für Torque, etc.
Daher schwöre ich auf die "alte Art", da zeigt mir der Zeiger 100% real den Wert an - und man kann nicht auf einen defekten Sensor rein fallen !

Stell dir nur mal vor der LD Sensor hat einen Schuss, auf den kommst du erst wenn du 100 Stunden später den Lader plus halben Motor zerlegt hast .

@ TE

Wastegate prüfen:
Schlauch dran und Druck, 0,5-1bar auf die Dosen-Leitung geben, dann sollte die Dose arbeiten - und den Druck halten.
NUR am Gestänge fummeln sagt nichts aus ob die Dose heil ist.

Alle Schläuche an/zur Wastegatedose prüfen ! Peinlich genau. Oder gleich neu machen wenn die Dose heil ist.
Benutzeravatar
380Volt
 
Beiträge: 617
Registriert: Di 26. Apr 2011, 10:04
Ich fahre einen...: Electric Drive Brabus Exclusiv Cabrio

Re: Leistungsverlust 84 PS Turbo Softtouch

Beitragvon Eisbaer79 » Di 26. Apr 2016, 17:59

So, nun bin ich einen kleinen Schritt weiter. Auslesen an Stardiagnose ergab: P0235, Ladedrucksensor unplausibel.
Kann nun meiner Meinung nach nur an zwei Dingen liegen: Drucksensor selbst, eigentlich eher unwahrscheinlich, jedoch nach Ausbau und "durchblasen" nach kurzer Probefahrt kein Fehler mehr gekommen, oder Wastegate.
Zur Sicherheit mal Wastegate und Sensor tauschen, oder? Neue Einstellung der Wastegate Mechanik mangels Meßwerkzeug anhand der alten durchführen? Jeden Schlauch prüfen ist ja bei dem zugebauten Smart ohne Motorausbau nun mal nicht ganz so einfach... ;)
Eisbaer79
 
Beiträge: 13
Registriert: So 24. Apr 2016, 15:21
Postleitzahl: 41564
Realname: Rene
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart 451 Passion Cabrio 84 PS
Kennzeichen: GV-

Re: Leistungsverlust 84 PS Turbo Softtouch

Beitragvon 380Volt » Di 26. Apr 2016, 19:09

Tja, der Turbo-Schnickschnack ist beim Smart eben nicht so einfach zugänglich :twisted:

Ich weiß warum ich einen Sauger fahr :lol:

Turbo läuft, Schrauber säuft ?

Irgendwie so :lol: :D

Mach den LD Sensor neu, kost nur Peanuts, dann hast du Gewissheit wenn der Fehler noch mal kommt - oder eben nicht kommt...
Benutzeravatar
380Volt
 
Beiträge: 617
Registriert: Di 26. Apr 2011, 10:04
Ich fahre einen...: Electric Drive Brabus Exclusiv Cabrio

Re: Leistungsverlust 84 PS Turbo Softtouch

Beitragvon Eisbaer79 » Mi 27. Apr 2016, 15:40

So, Ladedrucksensor getauscht, leider keine Besserung. Schaut euch mal die Drücke an, wie soll ich das nun interpretieren? Torque nutze ich sonst nie. Sobald der Druck zwei, drei Mal auf die 22,5 PSI geht, geht er danach in den Leistungsverlust. Sollten denn 1,55 bar wirklich so viel sein... :roll:

Bild
Eisbaer79
 
Beiträge: 13
Registriert: So 24. Apr 2016, 15:21
Postleitzahl: 41564
Realname: Rene
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart 451 Passion Cabrio 84 PS
Kennzeichen: GV-

Re: Leistungsverlust 84 PS Turbo Softtouch

Beitragvon Timo » Mi 27. Apr 2016, 18:40

1,5Bar Ladedruck?
Bei 0,7 geht er schon in den Notlauf
Benutzeravatar
Timo
 
Beiträge: 1219
Registriert: Do 26. Feb 2009, 08:01
Realname: 45479
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 451 Pulse 60KW Sauger
Kennzeichen: MH-XX XXX

Re: Leistungsverlust 84 PS Turbo Softtouch

Beitragvon Eisbaer79 » Mi 27. Apr 2016, 19:10

Die Frage ist ja, was wird da gemessen? Leider ist kein Manometer mit T-Stück vorhanden. Es ist der Ansaugluftdruck, gegeben vom Druckgeber hinter dem Ladeluftkühler. Man kann es jetzt auf zwei Arten interpretieren:

1. Es ist der absolute Druck und wie jeder ja immer sagt müsste man dort noch den Umgebungsdruck abziehen. Da alle hier von 1 bar Ausgehen, würden noch 0,55 bar über bleiben. Dann wäre er ja genau im richtigen Bereich.

2. Es ist der Ladedruck. Dafür spricht, dass ich mit dem Hersteller von den Nachrüstbordcomputern für den Smart gesprochen habe und er sagt das er das Signal für die Ladedruckanzeige auf dem selben Weg abgreift, er in seiner Sammlung einen gechippten 84'er hat und der auf dem Bordcomputer maximal 0,9 bar anzeigt, weshalb er die Anzeige Endanschlag auch nur auf 1 bar ausgelegt hat.

Da ich einen Smartspezi ausfindig machen konnte haben wir heute mal was probiert. Wir haben zur Probe mal ein gechipptes Steuergerät mit dem Rest gepaart und Probe gefahren. Ergebnis: Der selbe Fehler. Nur das er damit schneller Druck aufbaute und natürlich auch rannte, bis er wieder in den Schutzlauf ging. Maximaldruckwerke aber auch hier: 1,55 bar.

So, nun kommt die weitere Fehlersuche darauf an ob der Druck nach Punkt 1 oder 2 zu interpretieren ist. Geht man nach These 1 würde ich fast darauf tippen das der Smart in bestimmten Momenten ein Quentchen mehr Druck erwarten würde, was für einen ausgelutschten Lader sprechen würde, oder undichte Schläuche. Nach Punkt 2 gesehen wäre es eindeutig zu viel Druck, was schließlich nur durch ein wie immer defektes (oder verstelltes) Wastegate erklärbar wäre.

Was sagt denn der Experte mit dem CC dazu? ;)

Grüße,
René
Eisbaer79
 
Beiträge: 13
Registriert: So 24. Apr 2016, 15:21
Postleitzahl: 41564
Realname: Rene
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart 451 Passion Cabrio 84 PS
Kennzeichen: GV-

Re: Leistungsverlust 84 PS Turbo Softtouch

Beitragvon Less66 » Do 28. Apr 2016, 06:31

Torque in den Einstellungen,Einheiten " psi benutzen" Häkchen weg und bar wird angezeigt.
Less66
 
Beiträge: 8
Registriert: Di 9. Feb 2016, 06:52
Geschlecht: M
Kennzeichen: z.B. (D) ABC-DE 1234

Re: Leistungsverlust 84 PS Turbo Softtouch

Beitragvon steve55 » Do 28. Apr 2016, 12:21

Eisbaer79 hat geschrieben:Geht man nach These 1 würde ich fast darauf tippen das der Smart in bestimmten Momenten ein Quentchen mehr Druck erwarten würde, was für einen ausgelutschten Lader sprechen würde, oder undichte Schläuche.


Meines Wissens nach geht der smart bei zu wenig Druck nicht in den Notlauf.
Ich gehe eher davon aus, daß er zu viel Druck bekommt. Was Torque da misst entzieht sich aber meiner Kenntniss.
Gruß Stefan

der nun, nach 10 Jahren smart, seit Ende 2013 Spass am Fahren mit einem Mini Cooper hat


Die Horizonte der Menschen sind verschieden.
Bei manchen ist das Sichtfeld so eingeengt, dass es sich auf einen einzigen Punkt beschränkt.
Den nennen sie dann Standpunkt.
Benutzeravatar
steve55
 
Beiträge: 1013
Registriert: Mi 25. Mär 2009, 13:26
Wohnort: Wien
Postleitzahl: 1120
Realname: Stefan
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Mini Cooper R56
Kennzeichen: W ***

Re: Leistungsverlust 84 PS Turbo Softtouch

Beitragvon 380Volt » Do 28. Apr 2016, 15:28

Mannomann, was frickelt ihr da bloß rum .... "Smartspezi" .... :shock: :roll:

Von Systematik weit entfernt.


Wenn der Lader wirklich 1,5 bar drückt musst du die Druckdose prüfen. Und ich wette der bläst die eins vom Komma ....
Oder die Zuleitung zur Dose ist weg gefault !
Wie ich schon schrieb. Aus irgendeinem Grund öffnet wahrscheinlich das Wastegate nicht.

Und wie ich bereits erwähnte, ein Schlauch mit Manometer würde das Rätselraten beenden.
Warum verlasst ihr euch bloß alle auf den neumodischen Schnickschnack ?
In der vertanen Zeit hättet ihr schon lange eine Manometermessung machen können - incl. besorgen!
T-Stücke und Schlauch gibt es im Aquarium Geschäft für Peanuts . Zum Prüfen reicht diese preiswerte Qualität - wenn ihr sie bisschen vor Hitze schützt.
Besser ist natürlich Benzinschlauch. Manometer bei Ebay - ist in 2 Tagen geliefert.

Wenn du nicht schon beim Anschließen (in Höhe Druckdose) den Fehler bemerken würdest.
Du kommt nicht drum herum an den Lader zu kommen. Schläuche-Sichtkontrolle und Druckdosenkontrolle ist das Minimum.


Es gibt keinen "ausgelutschen" Lader. Entweder die Turbine dreht oder nicht.
Letzteres (feste Welle) ist auszuschließen da du bis zum Notlauf volle Power hast.
Ein Wastegate ist rel. unkaputtbar - aber nicht die Membrane in der Dose ! Schlauch dran und pusten und Saugen. 100 Jahre alte Methodik. Ok, pusten mit Druckluft, Lunge reicht nicht ...

Mannomann, so haben wir vor 35 Jahren schon die Zündversteller-Membranen getestet. Wissen was in Vergessenheit geriet - traurig .

Eine "schnelle" Prüfung OHNE die Ausgabe für Testschlauch (für Druckdose) sähe so aus, das Wastegategestänge so weit auf Spannung zu kurbeln (Gewindelänge ??) dass es ständig leicht geöffnet ist. Was macht der Druck dann ?
Aber das ist wirklich nur ne Prüfung für Leute die die Ausgabe für nen Schlauch scheuen ... :roll:
Benutzeravatar
380Volt
 
Beiträge: 617
Registriert: Di 26. Apr 2011, 10:04
Ich fahre einen...: Electric Drive Brabus Exclusiv Cabrio

Re: Leistungsverlust 84 PS Turbo Softtouch

Beitragvon Eisbaer79 » Fr 29. Apr 2016, 08:45

Ja, ich muss dir Recht geben! Es war reine Bequemlichkeit, in der Hoffnung den Fehler noch irgendwo anders zu finden. Daher keine Bestellung des Manometers und der Gedanke des Verlass auf den Drucksensor, der ja auch erneuert wurde. Sicherheitshalber hatte ich aber bereits eine neue Wastegatedruckdose mit Gestänge geordert, die heute eintrifft. Da ich mich beim Einbau nicht auf die alte Einstellung des Gestänges verlassen möchte, hier ist die Gewinderestlänge ca. 5mm, stellt sich mir nun nur noch die Frage wie das Neue einzustellen ist.

Druckluft mit präzise einstellbarem Druck ist vorhanden. Gibt es eine Angabe wonach bei Druck x das Gestänge das Wastegate komplett, oder einen bestimmten Weg öffnen soll?
Eisbaer79
 
Beiträge: 13
Registriert: So 24. Apr 2016, 15:21
Postleitzahl: 41564
Realname: Rene
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart 451 Passion Cabrio 84 PS
Kennzeichen: GV-

Re: Leistungsverlust 84 PS Turbo Softtouch

Beitragvon 380Volt » Fr 29. Apr 2016, 12:23

Bestimmt, aber mach dir bei der Justage mal keine Sorgen. Es gibt Dinge die müssen penibler eingestellt werden.
Bei Zweifeln immer zu locker lassen. Die Progressivität der Druckdosenfeder ausnutzen um so das letzte bisschen 0,0x an LD raus zu holen ;)
Benutzeravatar
380Volt
 
Beiträge: 617
Registriert: Di 26. Apr 2011, 10:04
Ich fahre einen...: Electric Drive Brabus Exclusiv Cabrio

Re: Leistungsverlust 84 PS Turbo Softtouch

Beitragvon Eisbaer79 » Sa 7. Mai 2016, 19:25

So, das Problem ist gelöst :D Nachdem Wastegate Dose, Taktventil und alle Schläuche getauscht wurden war das Problem immer noch vorhanden. Am Ende lag es an einem defekten Motorsteuergerät. Dieses wurde erneuert und entsprechend verheiratet, nun läuft Motorseitig alles wie es soll. Jedoch gibt es ein neues Problem, wofür ich aber ein neues Thema eröffne ;)

Vielen Dank hier erst Mal für eure Hilfe und alle Tipps!

Grüße,
René
Eisbaer79
 
Beiträge: 13
Registriert: So 24. Apr 2016, 15:21
Postleitzahl: 41564
Realname: Rene
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart 451 Passion Cabrio 84 PS
Kennzeichen: GV-

Re: Leistungsverlust 84 PS Turbo Softtouch

Beitragvon orpheus88 » Fr 13. Mai 2016, 15:59

steve55 hat geschrieben:Meines Wissens nach geht der smart bei zu wenig Druck nicht in den Notlauf.
Ich gehe eher davon aus, daß er zu viel Druck bekommt. Was Torque da misst entzieht sich aber meiner Kenntniss.

Das ist korrekt, der Turbo kann komplett fest sitzen ohne das er auch nur einen Fehler ablegt oder gar MKL aktiviert.

Torque zeigt das an was man einstellt und auch in der Einheit seiner Wahl, gibt den Punkt Boost/Vacuum wenn man den nimmt und alles auf bar eingestellt hat, dann zeigt er entsprechend alles in bar, also wenn er saugert negative Werte und im Ladedruck positive. Sonderlich viel würde ich auf die Werte aber nicht geben, da Torque im Gegensatz zum MDC-BC nur recht langsam die Werte aktualisiert.

Der MDC BC kann auch über 1 bar anzeigen, je nach Einstellung in psi und bar, sowie absoluter oder relativer Druck. Mit max. 1 bar meint er wahrscheinlich die Balkenanzeige die man für den Druck aktivieren kann, die nummerische Anzeige und der Sensor gehen bis mindestens +1,5bar.
orpheus88
 
Beiträge: 168
Registriert: Do 25. Okt 2012, 13:07
Wohnort: Hamburg
Postleitzahl: 22049
Realname: Marcus
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart fortwo II pulse coupe 127 PS
Kennzeichen: HH-MB

Re: Leistungsverlust 84 PS Turbo Softtouch

Beitragvon 451er » Di 27. Aug 2019, 08:54

Eisbaer79 hat geschrieben: Am Ende lag es an einem defekten Motorsteuergerät.


Komisch das ein paar Beiträge vorher ein anderes Motorsteuergerät verbaut wurde und der Fehler damit auch bestand
451er
 
Beiträge: 48
Registriert: Mo 1. Mai 2017, 08:40
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 451 & 452



Ähnliche Beiträge

451 Turbo, Leistungsprobleme
Forum: Tuning und Technik
Autor: snowman
Antworten: 2
smart 451 Turbo upgrade Kit
Forum: Tuning und Technik
Autor: smart-IN
Antworten: 6
[B] Turbo 600er
Forum: Flohmarkt
Autor: bienchen
Antworten: 0
[B] Mocal Silikon Ansaugrohr für 451 Turbo
Forum: Flohmarkt
Autor: thesaurus
Antworten: 0
[S] turbo-krümmer 60 oder 74 kw
Forum: Flohmarkt
Autor: Bubis-Smart
Antworten: 0

Zurück zu Tuning und Technik

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron