Rostvorsorge: was kann/sollte man machen?




Egal ob optisches oder technisches Tuning...
Räder - Tieferlegung - aufwendiges Spoilerwerk - spezielle Lackierungen - Chiptuning - Getriebe und alles, was eben nicht "Serie" ist.

Rostvorsorge: was kann/sollte man machen?

Beitragvon derjan » Sa 1. Okt 2011, 18:46

hallo

habe mir einen smart fortwo (Modell 451) ez 11/2008 gekauft

was kann/ sollte man zur rostvorsorge machen?
gibt es bestimme stllen, die man vorsorglich schützn sollte ?

danke für alle tipps
derjan
 

von Anzeige » Sa 1. Okt 2011, 18:46

Anzeige
 

Re: Rostvorsorge: was kann/sollte man machen?

Beitragvon nullkommasechs » Sa 1. Okt 2011, 19:02

Lass dich vom unmenschlich hohen Pastikanteil oberhalb des Schwellers nicht täuschen, diese verfluchte Karre kann rosten und sie wird bei passender Gelegenheit keine Sekunde zögern es auch zu tun. Ich habe schon Sachen gesehen ... Es bietet sich daher an möglichst

  • die Antriebswellen zu lackieren
  • den Motorträger und das Achsrohr innerlich mit Hohlraumwachs zu behandeln, äußerlich ebenfalls wachsen oder lackieren
  • die Radkästen hinter den Plastikradläufen mit Wachs zu konservieren
  • den Unterboden abzunehmen und den durch Spritzwasser gefährdeten Bereich mit Wachs zu konservieren
  • im Frontbereich, hinter dem Panel, die gesamte Tridion, Crashboxen- und Trägerstruktur rund um und hinter den Kühlern
  • den Bereich, wo die Schrauben des Heckpanels unterhalb der Kofferraumklappe in die Tridion geschraubt werden, zu konservieren
  • die Falze in der Tridion, die in die Wagenheberaufnahmen übergehen
zu konservieren.
nullkommasechs - ohne 451, ohne LED, ohne Carlsson. Ohne Scheiß.
nullkommasechs
 
Beiträge: 1319
Registriert: Fr 27. Feb 2009, 19:09
Postleitzahl: 41460
Geschlecht: M
Kennzeichen: NE-IN 451 (03-10)

Re: Rostvorsorge: was kann/sollte man machen?

Beitragvon bernddasbrot » Sa 1. Okt 2011, 20:08

Kann acktrion nur beipflichten. Habe bereits bei diversen teilmontierten 450 gruseligen Rost sehen müssen, besonders schlimm ist es im Radkasten hinter der Plasteverkleidung in Richtung Schweller. Offensichtlich ist eigentlich nur der Gammel im Bereich Frontscheibenrahmen, am Tankeinfüllstutzen und am Schnorchel auf der gegenüberliegenden Seite. Ich habe mir kürzlich die erforderlichen Gerätschaften für eine Konservierung mit Mike Sander Fett beschafft und werde im nächsten Frühjahr eine Konservierung vornehmen. Würde ich meinen auch im Winter fahren, hätte ich das schon längst gemacht. Kann es nur jedem ans Herz legen. Ich vermute, dass 95 % aller Smartfahrer keinen Schimmer vom tatsächlichen Zustand ihrer Karosse haben. Befürchte, dass irgendwann mal das große Erwachen kommt.
Bild
bernddasbrot
 
Beiträge: 226
Registriert: Mo 23. Mär 2009, 18:34
Wohnort: Rinteln
Postleitzahl: 31737
Realname: Stefan
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart Fortwo Pulse 45 KW Bj. 09/04
Kennzeichen: SHG-SH...

Re: Rostvorsorge: was kann/sollte man machen?

Beitragvon dp2 » Sa 1. Okt 2011, 20:26

Wie gehe ich eigentlich am besten vor, wenn der Rost schon da ist? Einfach nur das Fett/Wachs drauf und gut ist?
Benutzeravatar
dp2
 
Beiträge: 288
Registriert: Sa 28. Feb 2009, 21:16
Wohnort: Leverkusen
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 450er
Kennzeichen: -halter ist Chrom

Re: Rostvorsorge: was kann/sollte man machen?

Beitragvon fehni » Sa 1. Okt 2011, 22:18

Mit normalen Wachs stoppst du keinen Rost. Das Wachs wird nach einiger Zeit fest, trocknet und reißt dann leicht auf, Feuchtigkeit kann wieder eindringen.

Bei solchen Sachen haben sich Mike Sanders Korrosionsschutzfett oder FluidFilm bewährt. Hierbei werden die Mittel erhitzt und heiß versprüht. Somit kriecht es noch in Falze und Ritzen rein und nimmt den Rost die Luft. Wir haben erst letzten Samstag drei Fahrzeuge damit bearbeitet. Einzig im direkten Spritzwasserbereich ist PermaFilm zu empfehlen.

Am besten mal auf die Seite vom Korrosionsschutz-Depot schauen und sich ein wenig einlesen ( Katalog steht zum Download zur Verfügung ). Viel Spaß damit ;)
~~~ Ex smart fortwo & forfour Fahrer ~~~

~~~ vielleicht bald wieder fortwo Fahrer ~~
fehni
 
Beiträge: 128
Registriert: Mo 7. Jun 2010, 23:18
Realname: Christian
Ich fahre einen...: Ford Focus .........noch :-)

Re: Rostvorsorge: was kann/sollte man machen?

Beitragvon Bavaria_Online » So 2. Okt 2011, 08:27

Hallo Christian,

danke für den Tipp vom korrosionsschutz-depot. Ich kannte die Jungs noch nicht und habe die Seite mal überflogen. Da werde ich mich mal einlesen. Klingt sehr gut.

Grüße vom Micha
ich tue das, weil ich ein absolut reines Gewissen habe...

Bild
Benutzeravatar
Bavaria_Online
 
Beiträge: 566
Registriert: Mo 7. Feb 2011, 17:17
Wohnort: auf`m Berg
Postleitzahl: 51491
Realname: Michael
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Mercedes Benz CL203, 220cdi 150 PS
Kennzeichen: kein "M"

Re: Rostvorsorge: was kann/sollte man machen?

Beitragvon nullkommasechs » So 2. Okt 2011, 09:08

dp2 hat geschrieben:Einfach nur das Fett/Wachs drauf und gut ist?
Niemals. Davon wird es nicht besser, aber dafür siehst du das Elend nicht mehr. Du merkst nicht, wie es schlimmer wird. Weg damit, grob neu lackieren, dann Wachs.
nullkommasechs - ohne 451, ohne LED, ohne Carlsson. Ohne Scheiß.
nullkommasechs
 
Beiträge: 1319
Registriert: Fr 27. Feb 2009, 19:09
Postleitzahl: 41460
Geschlecht: M
Kennzeichen: NE-IN 451 (03-10)

Re: Rostvorsorge: was kann/sollte man machen?

Beitragvon 380Volt » So 2. Okt 2011, 11:57

Btw, der 451 ist hinsichtlich Tridion verzinkt und pulverbeschichtet . Was kann der 450er aufweisen ?

Wegen dem Achsrohr würde ich mir keine Gedanken machen, diese Qualität rostet nicht von heute auf morgen durch.
Dazu bedarf es schon min. 15 Jahre - und wer fährt seinen Smart so lange ?

Allgemein sehe ich beim 451er KEIN Rostproblem, nicht mal ansatzweise - Kunststoff und Zink sei Dank.

Investiere dein Geld und deine Zeit lieber in "einen Ölwechsel mehr" , in allgemeine Pflege und in gute Reifen.
Benutzeravatar
380Volt
 
Beiträge: 617
Registriert: Di 26. Apr 2011, 11:04
Ich fahre einen...: Electric Drive Brabus Exclusiv Cabrio

Re: Rostvorsorge: was kann/sollte man machen?

Beitragvon nullkommasechs » So 2. Okt 2011, 13:13

Focus-CC hat geschrieben:Btw, der 451 ist hinsichtlich Tridion verzinkt und pulverbeschichtet
smart? Verzinkt? Ein Auto dieser Qualitätsliga? Das glaube ich solange nicht, bis mir einer mit Quellenangabe das Gegenteil beweist. Der 450er ist definitiv nicht verzinkt und nur bei den ersten Baujahren waren die auf die grundierende kathodische Elektrotauchlackierung folgenden Deck- und Klarlacke auf Pulverbasis. Anschließend wurden handelsübliche WBL-System verwendet. Ich habe gehört, der Würfel würde wohl wieder Pulverlackiert, dazu habe ich aber keine Quellenangabe.
Und von durchrosten war keine Rede. "Anrosten" genügt doch. Soweit muss man es nicht kommen lassen. Wer da überhaupt keinen Bedarf sieht, der hat die entscheidenden Stellen vermutlich noch nie freigelegt.
nullkommasechs - ohne 451, ohne LED, ohne Carlsson. Ohne Scheiß.
nullkommasechs
 
Beiträge: 1319
Registriert: Fr 27. Feb 2009, 19:09
Postleitzahl: 41460
Geschlecht: M
Kennzeichen: NE-IN 451 (03-10)

Re: Rostvorsorge: was kann/sollte man machen?

Beitragvon blacksmartcdi » So 2. Okt 2011, 14:00

Das mit der Verzinkung würde mich auch interessieren. Möchte meinen nämlich nicht mehr hergeben.
Gruß vom hohen Westerwald
HP

CDI Cabrio 2010 ganz schwarz, Design Rot, Normverbrauch 3,3 l
Toyota Prius III Vollhybrid, Perlmutt-Weiß-Metallic, Normverbrauch 3,9 l
Benutzeravatar
blacksmartcdi
 
Beiträge: 309
Registriert: Di 5. Jul 2011, 23:24
Realname: HP
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart CDI Cabrio 2010
Kennzeichen: WW-Wilder Westen



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Tuning und Technik

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron