Umbau US auf EU Modell




Egal ob optisches oder technisches Tuning...
Räder - Tieferlegung - aufwendiges Spoilerwerk - spezielle Lackierungen - Chiptuning - Getriebe und alles, was eben nicht "Serie" ist.

Umbau US auf EU Modell

Beitragvon effemmvier » Do 8. Jan 2015, 20:56

Hallo Leute,

Ich habe ein US-Modell hier und will das ganze für den EU Raum umbauen, damit ich das gute Stück anmelden kann.

Die Rückleuchten habe ich tauschen können, bin dann drauf gekommen, dass Blinker und Bremslicht hinten auf derselben Leitung liegen.
Hab auch schon im I-net ein wenig herum gesucht bzw. auch beim Händler gewesen aber so richtig schlau bin ich nicht geworden.

Hier mal mein Wissenstand:
Bremslicht und Blinkerleitungen kommen aus dem SAM raus, wenn man das SAM tauscht, lässt sich das ja nicht mehr umprogrammieren, weil ja KI, Motorsteuergerät und SAM miteinander verheiratet sind.
Wenn ich ein neues SAM bestelle mit der VIN von meinem US Smart, bekomme ich daselbe SAM wieder, dh wieder ein US Modell und hab daselbe Prob wie vorher.
Bei einem unprogrammierten SAM könnte man am Anfang die richtige Kombination konfigurieren aber funkt das auch dannn das alles mit der VIN???

Über jeden Tipp wäre ich dankbar wie ich die Heckleuchten richtig ansteuern kann.

gruss
Andreas
effemmvier
 
Beiträge: 4
Registriert: Di 4. Nov 2014, 17:30
Postleitzahl: 8020
Realname: Andreas
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: VW Galaxy :-)))
Kennzeichen: z.B. (D) ABC-DE 1234

von Anzeige » Do 8. Jan 2015, 20:56

Anzeige
 

Re: Umbau US auf EU Modell

Beitragvon 380Volt » Fr 9. Jan 2015, 06:34

Wenn du hinten eine "Reserve" Leitung für das Bremslicht hast, dann mach das Umstricken doch "manuell" :

Lass die Blinkerleitung unangetastet für Blinker. Greif dir unterm Wagen am BL-Schalter , der hat 2 Schalter drin(!) , 1x BL und 1x fürs Getriebesteuergerät, die Leitung für
das BL ab und verschalte das Signal manuell entspr. rein auf die Brensleuchten.

Wenn keine 2. Leitung nach hinten liegt, dann zieh einfach eine Leitung. Alles was du dazu benötigst ist ein Zündungsplus, über den BL Schalter legen und dann nach hinten.

Diese Lösung sollte funktionieren und nur die Funktion ist für den TÜV interessant. Alles Andere mit "SAM tauschen" ist zu teuer und aufgrund CAN Bus unkakulierbar machbar.
Einfach so "stricken" wie es schon vor 30 Jahren funktionierte. 8-) Glatt, sauber, übersichtlich.

PS: Möglicherweise könnte noch eine kleine "Kinke" auftauchen: Blinkfrequenz wenn das SAM mit einer klassischen 21er Birne für Blinker nicht klar kommt.
Ich weiß ja nicht was der AMI da für ne Birnen-Lösung drin hat.
Bekäme man, wenn dem so ist, aber auch in den Griff. Melde dich mal wenn du meine Lösung aufgreifst.


Gruß, Heiko
Benutzeravatar
380Volt
 
Beiträge: 617
Registriert: Di 26. Apr 2011, 10:04
Ich fahre einen...: Electric Drive Brabus Exclusiv Cabrio

Re: Umbau US auf EU Modell

Beitragvon effemmvier » Fr 9. Jan 2015, 14:45

Hallo Heiko,

vielen dank mal für die Antwort.

Musst deinen Beitrag 3x durchlesen um alles zu verstehen *ggg*
Aber vom Prinzip her ist mir alles klar, aber was ich so in Erinnerung habe, geht nur eine Leitung retour für Bremslicht und Blinker.

Wird der BL Schalter gegen Masse geschalten oder gegen + ? Könnte sonst die notfalls ein Relais noch dazwischen schalten zwecks Leistung für die Birnen.

kurze Frage noch: woher bekomme ich die Kontakte für den Stecker, kann ich die problemlos über einen MB Händler beziehen?
wegen der Blinkerbirne und Blinkfrequenz: es ist eine 2Phasenbirne in der US Version drin, eben Standlicht (5W) und Bremslicht und Blinker auf den 21W.

aja: Nebelschlussleuchte muss ich auch noch einbauen :-( , da wird mal ein extra Schalter eingebaut. Der Schalthebel am Lenkrad ist ja sicher am SAM angeschlossen oder?

gruss
Andreas
effemmvier
 
Beiträge: 4
Registriert: Di 4. Nov 2014, 17:30
Postleitzahl: 8020
Realname: Andreas
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: VW Galaxy :-)))
Kennzeichen: z.B. (D) ABC-DE 1234

Re: Umbau US auf EU Modell

Beitragvon rollmastr » Fr 9. Jan 2015, 17:20

Die Verbindung Bremslichtschalter -> Blinker muss getrennt werden. Der Strom für die Bremsleuchten kommt dann von der 3. Bremsleuchte.
rollmastr
 
Beiträge: 1
Registriert: So 30. Nov 2014, 15:31
Geschlecht: M

Re: Umbau US auf EU Modell

Beitragvon 380Volt » Fr 9. Jan 2015, 18:21

@ BL

Oder so, trennen und von der 3. BL holen. Natürlich geht (abgesichertes) Plus Richtung Schalter, weiter zu Birne und danach von Birne auf Masse .

@ Nebelscheinwerfer

Auch hier ist alles erlaubt was der Funktion dient. Es gibt keine TÜV Vorschrift die dir vorschreibt den CAN Bus und/oder das SAM zu benutzen.
Also, ein Schalter mit Kontrolllampe und Farbe (!) tut es auch. Oldschool... 8-) Aber bitte korrektes "Plus" holen. Musst dich in der STVZO mal einlesen, Nebel nur ab Standlicht oder ab Abblendlicht möglich, Farbe der Lampe gelb vorgeschrieben, hmm, einfach mal lesen.

@Blinkfrequenz

Könnte also klappen. Wenn nicht muss man sehen, gibt für alles ne Lösung.
Benutzeravatar
380Volt
 
Beiträge: 617
Registriert: Di 26. Apr 2011, 10:04
Ich fahre einen...: Electric Drive Brabus Exclusiv Cabrio

Re: Umbau US auf EU Modell

Beitragvon effemmvier » Sa 10. Jan 2015, 09:49

rollmastr hat geschrieben:Die Verbindung Bremslichtschalter -> Blinker muss getrennt werden. Der Strom für die Bremsleuchten kommt dann von der 3. Bremsleuchte.

passiert diese Zusammenschaltung nicht eigentlich im SAM Modul damit Blinker und Bremslicht auf derselben Leitung laufen?

ok das mit der NSL ist nun auch plausibel, wegen Schalter mach ich mich mal schlau.

Wenn das Wetter passt, fange ich nächste Woche mit dem Umbauen an, vielen Dank nochmals für eure Tipps.

gruss
Andreas
effemmvier
 
Beiträge: 4
Registriert: Di 4. Nov 2014, 17:30
Postleitzahl: 8020
Realname: Andreas
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: VW Galaxy :-)))
Kennzeichen: z.B. (D) ABC-DE 1234

Re: Umbau US auf EU Modell

Beitragvon 380Volt » Sa 10. Jan 2015, 18:00

Für welchen Preis hast du denn das US-Modell abgegriffen ? Zumal jetzt auch noch Modellwechsel ist ...

Muss ja wohl ein richtiges Schnäppchen gewesen sein, dt. Modelle sind neu z.Zt. für/ab/knapp ~10Teuro zu bekommen.
Benutzeravatar
380Volt
 
Beiträge: 617
Registriert: Di 26. Apr 2011, 10:04
Ich fahre einen...: Electric Drive Brabus Exclusiv Cabrio

Re: Umbau US auf EU Modell

Beitragvon effemmvier » So 11. Jan 2015, 20:15

Focus-CC hat geschrieben:Für welchen Preis hast du denn das US-Modell abgegriffen ? Zumal jetzt auch noch Modellwechsel ist ...


Ist eigentlich ein längere "Familiengeschichte", kurz zusammengefassst, meine Mutter hat das Auto als Geschenk bekommen. Nun muss ich es halt umbbauen, damit das mit der Typisierung klappt.
Dachte mir eigentlich die vorderen Scheinwerfer mit den gelben Reflektoren werden kein E-Zeichen haben, nun hab ich mir sogar originale EU Scheinwerfer besorgt und was soll ich sagen, das AMI Modell hat vorne auch ne E-Kennzeichnung. Nur für hinten hab ich wirlich neue gebraucht.
Wenn ich mich nicht irre, ist es ein 2007ener Modell, schwarz mit Automatikschaltung. Werde beim Umbau mal ein paar Fotos machen von dem Teil.
effemmvier
 
Beiträge: 4
Registriert: Di 4. Nov 2014, 17:30
Postleitzahl: 8020
Realname: Andreas
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: VW Galaxy :-)))
Kennzeichen: z.B. (D) ABC-DE 1234



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Tuning und Technik

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron