[Umfrage] Brauche ich eine Servolenkung?




Egal ob optisches oder technisches Tuning...
Räder - Tieferlegung - aufwendiges Spoilerwerk - spezielle Lackierungen - Chiptuning - Getriebe und alles, was eben nicht "Serie" ist.

Servolenkung ja oder nein?

Ich habe keine Servolenkung und vermisse sie auch nicht.
21
50%
Ich habe keine Servolenkung aber beim nächsten smart möchte ich eine haben.
5
12%
Ich habe eine Servolenkung und möchte sie nicht mehr missen.
15
36%
Ich habe eine Servolenkung aber beim nächsten smart brauch ich keine mehr.
1
2%
 
Abstimmungen insgesamt : 42

[Umfrage] Brauche ich eine Servolenkung?

Beitragvon Smartenser » Mo 13. Sep 2010, 17:13

also da unser smart beim service ist, haben wir einen leihwagen bekommen und der hat keine servolenkung!!!

mein fazit:
sollte man beim kauf die wahl haben, würde ich immer wieder zur servolenkung greifen. obwohl der leihsmart nur die passionfelgen mit schmaler bereifung drauf hat, ist man in den kurven ziemlich am kurbeln. außerdem liegt das auto wesentlich unruhiger, was man vor allem auf der landstraße merkt!

klar wird man sich daran gewöhnen, aber ich finde das ziemlich heftig, dass der unterschied so krass ausfällt.
MONSTERmäßige
Bild
Benutzeravatar
Smartenser
 
Beiträge: 707
Registriert: So 5. Sep 2010, 21:05
Postleitzahl: 86504
Realname: Stefan
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart fortwo 451 cdi cabrio
Kennzeichen: ist dran

von Anzeige » Mo 13. Sep 2010, 17:13

Anzeige
 

Re: brauche ich eine servolenkung?

Beitragvon B.K. » Mo 13. Sep 2010, 17:29

mir gings heut ähnlich, nur umgekehrt...

meiner ist zur aufbereitung und habe heut einen MIT servo bekommen...

ich finde es für meine verhältnisse ein komisches gefühl, geht mir ZU leicht...da kann man viel schneller verreißen, weils einfach zu "spielerisch" geht....

aber das ist ja wie immer geschmackssache....
Bild
Bild
Benutzeravatar
B.K.
 
Beiträge: 169
Registriert: Fr 24. Jul 2009, 09:34
Realname: Ben
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Passion-Ausstattung; 71 PS; MHD
Skype: benandrew11

Re: brauche ich eine servolenkung?

Beitragvon nullkommasechs » Mo 13. Sep 2010, 17:51

Sicher ist das eine subjektive Entscheidung, die jeder selber treffen sollte, am besten durch eine vorrausgehende Probefahrt beider Varianten, aaaaaber falls es aus elf Jahren smart-Forum auch nur eine Schlussfolgerung gibt, dann: Servo = Himbeerpflückärmchen :mrgreen:
nullkommasechs - ohne 451, ohne LED, ohne Carlsson. Ohne Scheiß.
nullkommasechs
 
Beiträge: 1319
Registriert: Fr 27. Feb 2009, 18:09
Postleitzahl: 41460
Geschlecht: M
Kennzeichen: NE-IN 451 (03-10)

Re: brauche ich eine servolenkung?

Beitragvon smart-IN » Mo 13. Sep 2010, 18:28

eine der dauerdiskussionen... :D
ich sag trotz 195'ern seit nun drei "generationen" smart immer wieder NEIN zur servo!
dem kleinen wird mit der servo irgendwie sämtliche rückmeldung der straße genommen.
ok - beim einparken muss man etwas mehr kraft aufwenden, aber sind wir etwa mädchen? :P
muss mich bei unserem 1er immer umgewöhnen - der hat ne sog. "aktivlenkung", die ihre übersetzung je nach geschwindigkeit ändert. da kann es schon mal vorkommen, dass man leicht verreißt...
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7002
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D bzw. nur noch elektrisches
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: brauche ich eine servolenkung?

Beitragvon Smartenser » Mo 13. Sep 2010, 18:30

ja, die argumente mögen richtig sein ... alles eine frage der gewohnheit :)

technischen fortschritt sollte man allerdings irgendwann akzeptieren. ich finde es einfach nicht zeitgemäß, ein auto ohne servo hinzustellen, da sicher zwei drittel aller fahrzeuge auf deutschen straßen mit servo unterwegs sind.

also ich war echt erschrocken und denke mir, wie muss es einem kunden gehen, der eine probefahrt mit einem solchen fahrzeug macht :shock:
MONSTERmäßige
Bild
Benutzeravatar
Smartenser
 
Beiträge: 707
Registriert: So 5. Sep 2010, 21:05
Postleitzahl: 86504
Realname: Stefan
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart fortwo 451 cdi cabrio
Kennzeichen: ist dran

Re: brauche ich eine servolenkung?

Beitragvon smart-IN » Mo 13. Sep 2010, 18:33

also bei dem geringen gewicht, dass beim smart auf der vorderachse lastet, braucht man eigentlich keine servo.
die haben das bestimmt auch gut mit schwachbrüstigen leutchen getestet und wenn da genügend gesagt haben "och geht auch ohne", so haben sie die servo halt als option gesetzt.
ist ja auch ein kostenfaktor UND ein weiteres teil, das die grätsche machen kann... ;)
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7002
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D bzw. nur noch elektrisches
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: brauche ich eine servolenkung?

Beitragvon steve55 » Mo 13. Sep 2010, 18:57

Bei meinen bisherigen smarts, ohne Servo, musste ich nie mehr Kraft aufwenden als bei meinen "Großen" mit Servo.
Hattest vielleicht einen mit schwergängigem Kreuzgelenk erwischt?
Oder brauchst doch zum Erdbeerpflücken eine Leiter? *duckundwech*
Gruß Stefan

der nun, nach 10 Jahren smart, seit Ende 2013 Spass am Fahren mit einem Mini Cooper hat


Die Horizonte der Menschen sind verschieden.
Bei manchen ist das Sichtfeld so eingeengt, dass es sich auf einen einzigen Punkt beschränkt.
Den nennen sie dann Standpunkt.
Benutzeravatar
steve55
 
Beiträge: 1013
Registriert: Mi 25. Mär 2009, 13:26
Wohnort: Wien
Postleitzahl: 1120
Realname: Stefan
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Mini Cooper R56
Kennzeichen: W ***

Re: brauche ich eine servolenkung?

Beitragvon Smartenser » Mo 13. Sep 2010, 19:39

also wenn die erdbeeren sehr weit oben angebaut sind :lol:

ich fahre nicht wie ihr seit vielen jahren smart und hatte in dieser hinsicht einfach ein komfortableres auto. es wäre einfach ein rückschrItt und ich war heute einfach überrascht, weil alle sagen, dass beim smart der unterschied nicht so groß wäre - das ist er aber definitiv!

dagegengefahren bin ich übrigens nirgends ...
MONSTERmäßige
Bild
Benutzeravatar
Smartenser
 
Beiträge: 707
Registriert: So 5. Sep 2010, 21:05
Postleitzahl: 86504
Realname: Stefan
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart fortwo 451 cdi cabrio
Kennzeichen: ist dran

Re: brauche ich eine servolenkung?

Beitragvon bobby88 » Mo 13. Sep 2010, 19:54

Hallo liebe Mitglieder,

ich bin jaa auch erst seit ein paar Wochen stolzer Smart-Fahrer... :P
Ich bin auch mehrere Probe gefahren und muss sagen ich finde persönlich
auch ohne Servolenkung besser. Finde mit Servo ist viel zu einfach, mag es
nicht wenn man denkt "die Räder hängen in der Luft."
Und bei normalen Reifengröße (195/205) ist das auch nicht soo wild,
als wenn man nen A6 mit 255/265 hat... :D
Bild
Benutzeravatar
bobby88
 
Beiträge: 59
Registriert: Sa 7. Aug 2010, 19:50
Wohnort: Langen
Postleitzahl: 27607
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart ForTwo 451 Passion mit 84PS
Kennzeichen: CUX-BB ***

Re: brauche ich eine servolenkung?

Beitragvon Smartenser » Mo 13. Sep 2010, 20:58

also ich merke schon ... ich komme gegen die übermacht nicht an und gebe mich geschlagen ... :roll:

wahrscheinlich habt ihr alle oberarme die eher an oberschenkel erinnern.

wirkt sich eine servo denn auf den spritverbrauch aus :?:
MONSTERmäßige
Bild
Benutzeravatar
Smartenser
 
Beiträge: 707
Registriert: So 5. Sep 2010, 21:05
Postleitzahl: 86504
Realname: Stefan
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart fortwo 451 cdi cabrio
Kennzeichen: ist dran

Re: brauche ich eine servolenkung?

Beitragvon Stahlratte » Mo 13. Sep 2010, 21:26

Hi...

Also ich hatte bisher zwei Smarts vor dem jetzigen (auch mit 195er) - die hatten keine Servo .. der jetzige hat Servo:

Mit der Servo fährt sich mein Smart seltsamerweise sehr viel direkter - und man ist viel wendiger (nicht nur beim Einparken). Ich würde daher unbedingt wieder Servo nehmen. :mrgreen:

Als ich mal ´nen Leihsmart ohne Servo hatte, da dachte ich, ich fahre einen Bus: indirekt und garnicht mehr so zackig beim Lenken...hätte mich zu Tode geärgert, wenn ich keine Servo genommen hätte. Hatte auch lange überlegt...
Grüße aus dem smarten Berlin

Stahlratte
Bild
Smart Brabus Xclusive
Benutzeravatar
Stahlratte
 
Beiträge: 434
Registriert: So 8. Mär 2009, 21:26
Postleitzahl: 13465
Realname: Michael
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart Brabus Xclusive
Kennzeichen: ...

Re: brauche ich eine servolenkung?

Beitragvon smart-IN » Di 14. Sep 2010, 04:26

wie gesagt - geschmacksache...
für mich sind die servo-smarties nicht "direkt", sondern "nervös"!
ok - ich hab kraft in den armen - die stellt sich a) automatisch beim nicht-servo-fahren ein ;) und b) auch durch meinen job. mein frauchen brauchte die aber auch nicht - und das mit bürojob.
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7002
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D bzw. nur noch elektrisches
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: brauche ich eine servolenkung?

Beitragvon Chiemgausmartie » Di 14. Sep 2010, 05:51

Servus,

so nun geb ich auch noch meinen Senf dazu ;)

Wir (Ich und meine Frau) fahren unseren mit 195er rundrum , sind keine "Bodybuddler" und haben keine Servo :P :P vermissen sie auch nicht .
Meine Frau sagt immer , sie fährt lieber den Smartie ohne Servo als unseren "großen" Benz mit Servos :mrgreen:
Wenn man das Grundlegende beachtet , immer etwas rollen lassen beim lenken , dann braucht man definitiv beim Smart keine Servo !
Gruß
Ernst
Chiemgausmartie
 

Re: brauche ich eine servolenkung?

Beitragvon steve55 » Di 14. Sep 2010, 09:40

"immer etwas rollen lassen beim lenken"

Das sollte man eigentlich auch bei Autos mit Servolenkung, denn im Stand ist das ein gewaltiger Stress für die Lager und Gelenke.
Gruß Stefan

der nun, nach 10 Jahren smart, seit Ende 2013 Spass am Fahren mit einem Mini Cooper hat


Die Horizonte der Menschen sind verschieden.
Bei manchen ist das Sichtfeld so eingeengt, dass es sich auf einen einzigen Punkt beschränkt.
Den nennen sie dann Standpunkt.
Benutzeravatar
steve55
 
Beiträge: 1013
Registriert: Mi 25. Mär 2009, 13:26
Wohnort: Wien
Postleitzahl: 1120
Realname: Stefan
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Mini Cooper R56
Kennzeichen: W ***

Re: brauche ich eine servolenkung?

Beitragvon Smartenser » Di 14. Sep 2010, 12:12

so, nun habe ich meinen "Schlumpf" wieder und bin wieder glücklich!

also ich finde gerade auf landstraßen oder der autobahn ist der smart mit servo wesentlich ruhiger und lässt sich wesentlich direkter steuern, als wenn ich erst gegen einen widerstand anlenken muss. auch ist der lenkeinschlag ohne servo viel größer.

ich gehe jetzt zum trainieren und dann werde ich das ganze mit fetten oberarmen noch einmal probieren :D
MONSTERmäßige
Bild
Benutzeravatar
Smartenser
 
Beiträge: 707
Registriert: So 5. Sep 2010, 21:05
Postleitzahl: 86504
Realname: Stefan
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart fortwo 451 cdi cabrio
Kennzeichen: ist dran

Re: brauche ich eine servolenkung?

Beitragvon kuebel181 » Di 14. Sep 2010, 17:44

Also ich bin froh, daß gerade bei nem Smart, den doch viele lieber ohne Servo fahren einem die Entscheidung abgenommen wird.
Stellt euch mal vor, die wär serienmässig :o
Dann kann man sie noch nicht mal abbestellen..... :evil:
Und wenn ich mein, die Lenkung geht zu schwer, beim nächsten brauch ich doch ne Servo, dann fahr ich drei Tage Kübel, danach hat dann auch der Smartie auf wundersame Weise eine Servo :mrgreen:
Anfang:
Opel Kadett C,Renault Fuego,Renault 5 GT Turbo,Renault 5 GT Turbo,Renault 20,Renault Fuego,VW 181,Opel Kadett D,BMW 1602,Opel Rekord A,VW Golf 1 GTI,Opel Commodore B Coupe,Opel Senator,VW 181,BMW 635 CSI,VW 181,Golf 2,Alfa Romeo 33 Sportwagon,Mercedes 250D,Alfa Romeo 145 Quadrifoglio, Smart 450 CDI, Smart Roadster, Mercedes S124 E320...

Jetzt: VW 181, Smart 451 CDI Bild

Bild
Benutzeravatar
kuebel181
 
Beiträge: 1724
Registriert: Fr 27. Feb 2009, 17:52
Wohnort: Mülheim an der Ruhr
Postleitzahl: 45481
Realname: Stephan
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart 42 Passion CDI Bj. 2008 ++ VW181 Bj. 1971
Kennzeichen: MH-I 181, MH-L 181H

Re: brauche ich eine servolenkung?

Beitragvon dedetto » Di 14. Sep 2010, 21:07

Hallo.
Wir sind eindeutig für eine Servolenkung.

Der Vorführer hatte damals keine und daran wäre
beinahe der Kauf gescheitert.

Mittlerweile glaube ich, dass das zum großen
Teil an der Sitzposition und der Armlänge liegt.

Da ich das Lenkrad nicht zu mir ziehen kann
muss ich mit recht ausgestrecken Armen fahren.
Serpentinen gehen dann schon in die Arme.
Grüße aus Bayern
.dedetto
dedetto
 
Beiträge: 81
Registriert: Do 3. Dez 2009, 20:26
Postleitzahl: 86830
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart fortwo mhd passion cabrio 71ps blau/silber
Kennzeichen: Augsburg Land

Re: brauche ich eine servolenkung?

Beitragvon Smartenser » Di 14. Sep 2010, 21:49

@ Kübel
:mrgreen: aus der sicht habe ich das noch nie gesehen ... und muss dir leider recht geben.

es ist wahrscheinlich doch gewohnheitssache und wer (auch im smart) mal eine hatte, wird sie nicht missen wollen.
schließlich haben die leute bei der einführung der eisenbahn auch angst vor den ruckeligen zügen gehabt und gemeint, dass die organe durcheinandergewirbelt würden ... so haben heute eben einige angst vor der servo :D
MONSTERmäßige
Bild
Benutzeravatar
Smartenser
 
Beiträge: 707
Registriert: So 5. Sep 2010, 21:05
Postleitzahl: 86504
Realname: Stefan
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart fortwo 451 cdi cabrio
Kennzeichen: ist dran

Re: brauche ich eine servolenkung?

Beitragvon Neuner » Mi 15. Sep 2010, 08:11

hallo smartenser,

bin deiner meinung, hab ne servo , und das ist auch gut so.

komisch, bei fast 95% der ausgelieferten neufahrzeuge wird in der heutigen zeit servo verbaut, ausgerechnet beim smart will sie keiner haben. denke, das liegt am aufpreis (sonderwunsch) das keiner beim zweitwagen smart bereit ist zu zahlen. das ein umstieg auf einen smart mit servo zu "spieleisch" wirkt ist normal, und liegt vielleicht auch daran das es ohne doch zu schwer geht :D ...... und "nein" das hat nichts mit himbeerpflückärmchen zu tun, sondern mit der gewohnheit.

...würde mir wieder ne servo bestellen.

gruss 9'er
Bild
Benutzeravatar
Neuner
 
Beiträge: 33
Registriert: So 22. Mär 2009, 10:23
Postleitzahl: 72184
Realname: Michael
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart 42 Pulse Cabrio 84 PS + Smart 44 ED
Kennzeichen: FDS-TM-249/NT-44E

Re: brauche ich eine servolenkung?

Beitragvon Stahlratte » Mi 15. Sep 2010, 10:39

Ähnliche Diskussionen gibt es auch beim Thema Automatik-Getriebe:

Ich habe nie verstanden, warum ein manuelles Getriebe für "sportliches Fahren" steht, wenn eine Automatik/DSG innerhalb weniger Milisekunden die Gänge wechselt - und das sogar auf Wunsch per Paddles/Tiptronic manuell möglich ist. Aber die Mehrzahl der User in den Foren ist eben davon überzeugt...

Klar, kann man auch den Smart ohne Servo fahren, aber man benötigt eben höhere Lenkkräfte und hat von Lenkeinschlag zu Lenkeinschlag mehr Umdrehungen. Ich lege öfters meine Arme beim Fahren auf die Oberschenkel (falls es der Verkehr zuläßt) - und lenke bloss mit 3 Fingern, Servo sei Dank.. ;)

Die Servorlenkung ist also zum einen Komfortmerkmal, ebenso wie elektrische Fensterheber, Klimaautomatik, Sitzheizung usw - und darüber hinaus erhält man ein fahraktiveres Fahrzeug. Das kann aber bei mir auch deshalb sein, weil ich das Sportgfahrwerk habe: jedenfalls kann man fast eckig um die Kurven fahren und kann sehr präzise steuern.

Die Servo ist für mich beim 451 (Brabus) jedefalls das Extra #1...
Grüße aus dem smarten Berlin

Stahlratte
Bild
Smart Brabus Xclusive
Benutzeravatar
Stahlratte
 
Beiträge: 434
Registriert: So 8. Mär 2009, 21:26
Postleitzahl: 13465
Realname: Michael
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart Brabus Xclusive
Kennzeichen: ...

Re: brauche ich eine servolenkung?

Beitragvon Puccy » Do 16. Sep 2010, 16:02

Ich sage JA zur Servolenkung.
Habe ohne das Gefühl nicht schnell genug um enge Kurven zu kommen. ME geht das im Stadgewühl garnicht ohne. Und sehr enge Parklücken sind auch einfacher...

Vielleicht bin aber auch nur ne Memme... Über meine Rückfahrkamera lachen auch immer alle... :geek: 8-)

VG
Puccy
 
Beiträge: 5
Registriert: Di 4. Mai 2010, 16:43
Postleitzahl: 1
Realname: Puccy
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 451 pulse 71 Ps mhd
Kennzeichen: B- bald BAR-

Re: brauche ich eine servolenkung?

Beitragvon Smartenser » Sa 2. Okt 2010, 08:33

also ich denke mal, dass auch smart mit dem neuen modell eine serienmäßige servolenkung besitzen dürfte, denn die jüngeren kennen es doch gar nicht mehr ohne ... die würden es wahrscheinlich nicht mal vom parkplatz des händlers schaffen :mrgreen:
MONSTERmäßige
Bild
Benutzeravatar
Smartenser
 
Beiträge: 707
Registriert: So 5. Sep 2010, 21:05
Postleitzahl: 86504
Realname: Stefan
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart fortwo 451 cdi cabrio
Kennzeichen: ist dran

Re: brauche ich eine servolenkung?

Beitragvon Neuulme82 » Mo 17. Jan 2011, 21:14

ich denke auch es liegt n bischen am alter und der gewöhnung der leute. natürlich kommt es auch auf die übersetzung des lenkgetriebes dem gewicht des fahrzeuges und der größe der reifen drauf an, ob ein auto eine servo lenkung braucht. Also ich finde nicht das ein smart ne servo braucht. ich selbst hatte bis jetzt immer alte autos entweder ohne servo oder mit servo und nem kleinem sportlenkrad. aber leute fahrt mal mit nem alten /8 Mercedes. Dann wisst ihr was fahren ohne servo bedeutet... ;)
Bild saugbetrieb
Neuulme82
 
Beiträge: 125
Registriert: Di 10. Nov 2009, 05:48
Ich fahre einen...: 451 Passion 52kw BJ 09

Re: brauche ich eine servolenkung?

Beitragvon Smartenser » Di 18. Jan 2011, 11:25

:mrgreen: :mrgreen:
endlich mal wieder Unterstützung ...

Also die Servo möchte ich nicht mehr missen und denke mal, dass das nun bald mit den breiteren Sommerreifen einen echten Unterschied ausmacht. Ich kann mich noch an die Golf II-Zeiten erinnern und da war einparken mit (damals) 205er Reifen kein Spaß ... aber es brachte Oberarme ;)
MONSTERmäßige
Bild
Benutzeravatar
Smartenser
 
Beiträge: 707
Registriert: So 5. Sep 2010, 21:05
Postleitzahl: 86504
Realname: Stefan
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart fortwo 451 cdi cabrio
Kennzeichen: ist dran

Re: brauche ich eine servolenkung?

Beitragvon Mesh » Di 18. Jan 2011, 13:25

Habe jetzt nicht alles durchgelesen, aber ich würde den smart wieder OHNE Servo nehmen.

Fahre ja die ganze Woche im smart und wenn ich dann am WE in unseren Kombi sitze, kommts mir vor als würde ich null Kontakto zur Strasse haben. Schwammig bis ans andere Ende und unangenehm. Obwohl es ein Sportkombi ist mit Sportfahrwerk und Schlappen so breit wie Raabs Maul.

Sogar im stehen kann man beim smart locker die Räder drehen. Klar gehts schwerer wie mit der Servo, wäre ja was falsch sonst. Aber ich habe es noch gerne, wenn man die Strasse in den Händen spürt. :mrgreen:
Grüsse
-Marc-


Bild

...echte Autos haben den Motor hinten...
Benutzeravatar
Mesh
 
Beiträge: 249
Registriert: Sa 31. Okt 2009, 08:50
Wohnort: CH - Basel
Postleitzahl: 4000
Realname: Marc
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 450 / 451 / 452

Re: brauche ich eine servolenkung?

Beitragvon snowman » Di 18. Jan 2011, 13:39

Hi,

dann fahr aber besser keinen 451 ohne Servo. In meinem ist die Servo zwar auch nur drin, weil El Cubo schon "fertig" war und ich ihn direkt kaufen konnte, sonst hätte ich ihn wohl auch ohne bestellt, aber ich bin froh dass sie drin ist. Denn ich hatte einmal einen Leih- / Ersatz 451 ohne der Servo, herrjeh war das ein Rumgeeiere. Je höher die Geschwindigkeit, desto schlimmer wurde es.

Vielleicht war der auch kaputt, aber wenn alle ohne Servo so fahren, dann bin ich froh dass El Cubo eine Servo hat.
Gruß Snowman

2008 - 2012 451 Pulse Cabrio
2014 - 450 Pulse Cabrio
Benutzeravatar
snowman
 
Beiträge: 323
Registriert: So 13. Jun 2010, 19:34
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart fortwo cabrio pulse
Kennzeichen: WND-

Re: brauche ich eine servolenkung?

Beitragvon kugelblitzchen » Di 18. Jan 2011, 15:15

Hmm,Ich bin zwar noch nie einen Smart mit Servo Gefahren aber das man da Rumkurbeln muss und es es Schwer oder ein rumeiern ist kann ich nicht bestätigen.
Das liegt mit Sicherheit daran das Du Dich schon sehr an Deine Servo gewöhnt hast.
Ich würde gerne mal einen mit Fahren um den Unterschied zu merken.
Wenn ich Neu kaufen würde hätte ich sie aber mit Sicherheit mit bestellt.
lg
Heidi
kugelblitzchen
 
Beiträge: 470
Registriert: Di 9. Jun 2009, 13:22

Re: brauche ich eine servolenkung?

Beitragvon smart-IN » Di 18. Jan 2011, 16:46

meine gölfchen (1er und 2er) hatten jeweils 175'er + 32'er momo und keine servo! :P
beide ließen sich DEUTLICH schwerer lenken als ein 451 mit 195'ern ohne servo. warum? weil das hauptgewicht genau auf der vorderachse lag. zudem waren sie eh noch nen tick schwerer...
beim smart lastet so wenig gewicht auf der vorderachse...

wie gesagt hatte ich auch schon nen servosmart probiert, war aber wieder froh, als ich meinen ohne wieder hatte. nach meinem gefühl isses nämlich genau anders rum: es wird mit servo zum rumgeeier.
die einzige servo, die mich überzeugt, ist die aktivlenkung unseres 1ers. ;)
die knapp 1,5 umdrehungen vom links- zum rechtsanschlag hätte ich auch gern in der kurbelkiste smart, in der es doppelt so viele umdrehungen sind.
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7002
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D bzw. nur noch elektrisches
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: brauche ich eine servolenkung?

Beitragvon apicsmart » Di 18. Jan 2011, 16:51

Bin letzte Woche zwei 451er gefahren die laut Aussage des SC keine Servo hatten.
Und doch habe ich mich beim Fahren immer wieder gefragt ob die wirklich keine Servo haben, denn ich fand die Lenkung relativ leichtgängig.
Allerdings bin ich auch meinen 450er Trecker ohne Servo gewohnt. Der geht meines Erachtens etwas schwerer, ohne das es jedoch ein Problem wäre den Trecker zu lenken.

Also ich achte derzeit bei der Suche nach nem neuen Smart nicht auf ne Servo. Die brauche ich nicht. Hab aber auch keine Erdbeerpflückerärmchen....:lol:
Bild
2018 - ??? VW Tiguan Join 2.0 TDI Bild DIESEL
2011 - ??? SMART for two pulse cabrio mhd Bild SUPER
2015 - 2018 VW Golf Sportsvan Lounge 2.0 TDI Bild DIESEL
2006 - 2011 SMART for two pure coupe cdi Bild DIESEL


Homepage - Smart Treff Köln und Umgebung
Benutzeravatar
apicsmart
 
Beiträge: 2342
Registriert: Do 26. Feb 2009, 07:15
Wohnort: Kerpen
Postleitzahl: 50170
Realname: Andreas
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 42 pulse Cabrio MHD BJ 2011
Kennzeichen: XX - MY 451
Skype: apicsmart

Re: brauche ich eine servolenkung?

Beitragvon Smartenser » Di 25. Jan 2011, 19:43

also mit kraft in den oberarmen hat das nix zu tun, ob ich nun das einlenken schaffe oder nicht, denn da hat dom recht, dass durch das geringe gewicht auf der vorderachse beim smart die problematik nicht so extrem wichtig ist.
allerdings hat snowman recht, denn gerade wenn man etwas schneller unterwegs ist, fährt es sich mit der servo viel besser und vor allem ruhiger. ich weiß, dass jetzt gleich kommentare wie "rückmeldung von der straße" kommt, aber "HAAAAALLLLOOOOOOOO" ... wir fahren SMART :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: und keine rennwagen
trotzdem will ich nun auch mal klugscheißen ...
Gerade bei der windanfälligkeit das smart auf der autobahn, gibt die servo ein ruhigeres fahrgefühl, denn der geradeauslauf ist "stabiler". Oder anders ausgedrückt - ohne servo ist er auf der autobahn nervöser. auch in kurven bei höheren geschwindigkeiten ist die servo wesentlich direkter als ohne.
....
egal, wie man sich daran gewöhnt hat und ob man eine im auto hat oder nicht. ich finde es nicht sinnvoll, sich momentan ein auto zu kaufen, das keine servolenkung hat, denn irgendwie gehört die, wie airbags und esp oder abs, für mich zur grundausstattung.
MONSTERmäßige
Bild
Benutzeravatar
Smartenser
 
Beiträge: 707
Registriert: So 5. Sep 2010, 21:05
Postleitzahl: 86504
Realname: Stefan
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart fortwo 451 cdi cabrio
Kennzeichen: ist dran

Re: brauche ich eine servolenkung?

Beitragvon smart-IN » Di 25. Jan 2011, 20:29

bedenke eines: ich fahre im sommer 195'er vorne - nervös war meiner daher noch nie. :P
und auch bei den 175'ern im winter kenn ich die beschriebenen probleme nicht.
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7002
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D bzw. nur noch elektrisches
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: brauche ich eine servolenkung?

Beitragvon Rufiely » Di 25. Jan 2011, 23:24

mein Senf:
frauen finden es sicher besser auch den Smart mit Servo zu haben - für jeden anderen reicht ohne. Merklich anstrengend wird es erst bei Fußgeschwindigkeit und starken winkeln/kurven.
SUCHE: Blau Metallic Seitenschweller für 451

>>>KOMPLETT Umbau meines Smart<<<
Benutzeravatar
Rufiely
 
Beiträge: 150
Registriert: Di 4. Jan 2011, 21:48
Wohnort: Stuttgart
Postleitzahl: 70569
Realname: Denny
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart fortwo II Coupe 84PS Pulse
Kennzeichen: (D) S-XC114
Skype: rizle_ger

Re: brauche ich eine servolenkung?

Beitragvon snowman » Mi 26. Jan 2011, 00:14

@Dom
Aber ich fahre 175 / 195 im Sommer, 155 / 175 im Winter. Die Gurke ohne alles die ich als Aushilfe hatte, fuhr sehr untreu auf 155 / 175 durch die Gegend, von Geradeauslauf war da nicht zu reden. Wirklich schwer ging die Lenkung bei der Karre nicht, im Gegenteil, bei höherem Tempo gings mir sogar zu leicht, da fährt es sich mit Servo besser, je schneller, je schwerer geht sie.

Was aber auch sehr wichtig ist, ist die Einstellung der Spur, welche wohl auch mal ab Werk nicht optimal ist. Denn nach dem (unverschuldeten natürlich) Unfall wurde an El Cubo wegen etlichen getauschten Teilen auch die Spur neu eingestellt, und danach war der Geradeauslauf besser als jemals zu vor, sogar mit der schmalen 155 / 175 Kombi.
Gruß Snowman

2008 - 2012 451 Pulse Cabrio
2014 - 450 Pulse Cabrio
Benutzeravatar
snowman
 
Beiträge: 323
Registriert: So 13. Jun 2010, 19:34
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart fortwo cabrio pulse
Kennzeichen: WND-

Re: brauche ich eine servolenkung?

Beitragvon Smartenser » Do 27. Jan 2011, 13:55

Man merkt ... es ist reine Geschmacksache und jeder verteidigt seine "Pfründe" :D :D :D

...also sollte jeder mal testen und dann sagen, was er lieber mag. Der Thread war eigentlich für die Leute gedacht, die sich noch bei der Kaufentscheidung befinden. Ich denke, dass sie mit beiden Probefahren sollten und dann erst eine Entscheidung treffen. Die Unterschiede waren für mich - ich hatte eben auch einen als Leihwagen - sehr groß und das wollte ich an "Erfahrung" weitergeben. Jeder muss testen, wie sich der Unterschied für ihn bemerkbar macht. :ugeek:
MONSTERmäßige
Bild
Benutzeravatar
Smartenser
 
Beiträge: 707
Registriert: So 5. Sep 2010, 21:05
Postleitzahl: 86504
Realname: Stefan
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart fortwo 451 cdi cabrio
Kennzeichen: ist dran

Re: brauche ich eine servolenkung?

Beitragvon willi » Sa 26. Feb 2011, 17:50

Hallo ich bin der Neue. Bin vorgestern das erste mal im Leben zwecks Neuanschaffung 2 Smart 451 gefahren.
Der erste war ein Passion 71 PS ohne Servo. Ausschlaggebenes Kriterium das ich ihn nicht nehme, war die fehlende Servolenkung, die für mich bei langsamer Fahrt auch um Kurven nervig war.
Der zweite mit Servo, für den ich mich dann entschied fuhr sich deutlich besser.
Vll.liegt es auch daran, das meine anderen Autos auch alle Servo hatten.
Der Verkäufer sagte mir, das die Auswahl mit Servo sehr gering sei, da nur ca 10% (Aufpreis ca 460Euro) mit Servo geordert werden.
Ab 1.3.11 bin ich dann auch ein Smartfahrer :lol:
Bild

Bild

Bild
willi
 
Beiträge: 869
Registriert: Sa 26. Feb 2011, 16:08
Postleitzahl: 12439
Realname: Bernd
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Skoda Yeti 110 PS Tdi 4x2
Kennzeichen: B-..

Re: brauche ich eine servolenkung?

Beitragvon xxmanoxx » Sa 26. Feb 2011, 20:10

Ich bin froh eine Servolenkung zu haben - bin auch mal einen ohne gefahren - und hier gerade in der Stadt, in Parkhäusern oder beim Einparken ist es einfach wesentlich komfortabler und einfacher, da will ich nicht drauf verzichten.
Aber lässt sich natürlich drüber streiten, von daher ists ja gut, dass es smarts sowohl mit, als auch ohne gibt ;)
xxmanoxx
 
Beiträge: 295
Registriert: So 15. Mär 2009, 17:08
Wohnort: Stuttgart
Postleitzahl: 70193
Realname: Manuel
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart fortwo 453 Prime Coupé 90PS Twinamic

Re: [Umfrage] Brauche ich eine Servolenkung?

Beitragvon smart-IN » So 27. Feb 2011, 08:07

ich habe mal aus dem thread eine umfrage gemacht. wär nett, wenn ihr alle mal mit abstimmt um zu sehen, ob die statistik stimmt oder nicht. ;)
einfach oben eure ist-situation wählen. hab aber die möglichkeit der änderung belassen, denn vielleicht ändert ja jemand im laufe der jahre seine meinung...
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7002
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D bzw. nur noch elektrisches
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: [Umfrage] Brauche ich eine Servolenkung?

Beitragvon snowman » So 27. Feb 2011, 18:28

Da fehlt noch der Punkt: Ich habe (k)eine Sevolenkung, aber einen smart kaufe ich nie wieder ^^
Gruß Snowman

2008 - 2012 451 Pulse Cabrio
2014 - 450 Pulse Cabrio
Benutzeravatar
snowman
 
Beiträge: 323
Registriert: So 13. Jun 2010, 19:34
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart fortwo cabrio pulse
Kennzeichen: WND-

Re: [Umfrage] Brauche ich eine Servolenkung?

Beitragvon Smartenser » Mo 28. Feb 2011, 22:37

Gute Idee mit der Umfrage!
MONSTERmäßige
Bild
Benutzeravatar
Smartenser
 
Beiträge: 707
Registriert: So 5. Sep 2010, 21:05
Postleitzahl: 86504
Realname: Stefan
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart fortwo 451 cdi cabrio
Kennzeichen: ist dran

Re: [Umfrage] Brauche ich eine Servolenkung?

Beitragvon 380Volt » Do 29. Sep 2011, 08:52

Unnötig im Smart eine Servo zu haben. Da drückt rein gar nichts auf die VA was das Lenken "erschwert" .
Außerdem ein Teil mehr was kaputt gehen kann, unnötiges Gewicht=mehr Verbrauch.

Man kann es auch übertreiben mit der "Faulheit" . Demnächst wird wohl noch die Klopülung elektrisch per Bluetooth und Handy ausgelöst weil der Druck auf die Taste zu hoch ist ?
Die motorisch selbstschließenden Heckklappen sind genau so eine Farce wie ne Servo im Smart, aber anscheinend braucht die "A6 und E-Klasse Klientel" diese Art von Helferlein, psychisch, zum "Eindruck machen" auf dem Aldi Parkplatz.
Benutzeravatar
380Volt
 
Beiträge: 617
Registriert: Di 26. Apr 2011, 10:04
Ich fahre einen...: Electric Drive Brabus Exclusiv Cabrio

Re: [Umfrage] Brauche ich eine Servolenkung?

Beitragvon singing_fish » Do 29. Sep 2011, 15:18

Hi,
wir haben eine und finden sie auch gut.
Bevor wir unseren 451 bekommen haben, bin ich den meiner Schwester ohne Servo Probe gefahren.
Wenn ich jetzt mit ihrem bei uns auf dem Hof rumrangiere merke ich, daß ich ganz froh über die unterstütze Lenkung bin.

Viele Grüße,
rené
Bild
singing_fish
 
Beiträge: 326
Registriert: So 20. Feb 2011, 16:10
Postleitzahl: 21255
Realname: rene
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Ampera, Corvette c6, Ford Edge, Ixeo 664, F458
Kennzeichen: WL-RA *.*
Skype: foilfest

[Umfrage] Brauche ich eine Servolenkung?

Beitragvon GT24 » Do 29. Sep 2011, 17:04

Habe irgendwo gelesen, der Smart würde sich ruhiger auf der Autobahn fahren. Der einzige Smart wo ich keine Servolenkung haben wollte wäre beim E-Smart, den die ist Elektrisch.
2010er Passion MHD, Standheizung,H&R Feder, Smart FSE, Bild Super E5
Benutzeravatar
GT24
 
Beiträge: 942
Registriert: Do 23. Sep 2010, 23:15

Re: [Umfrage] Brauche ich eine Servolenkung?

Beitragvon 380Volt » Do 29. Sep 2011, 18:58

A: Mir fällt keine technisch fundierte Erklärung ein warum ein "Servo-Smart" ruhiger auf der BAB laufen würde.

Der einzige Smart wo ich keine Servolenkung haben wollte wäre beim E-Smart, den die ist Elektrisch.


B: Auch im Verbrenner Smart ist die Servo elektrisch :)

Elektrische Servos sind seit einigen Jahren bei vielen Fahrzeugen "normal" .
Benutzeravatar
380Volt
 
Beiträge: 617
Registriert: Di 26. Apr 2011, 10:04
Ich fahre einen...: Electric Drive Brabus Exclusiv Cabrio

[Umfrage] Brauche ich eine Servolenkung?

Beitragvon GT24 » Fr 30. Sep 2011, 14:44

A: ka, war hier irgendwo zu lesen.
B: Mag ja sein, nur auf diesen Extra Stromverbraucher würde ich dort gerne verzichten.

Servolenkung brauch man wohl genauso wie Standheizung ,Klimaanlage oder einen Geschirrspüler ;)
2010er Passion MHD, Standheizung,H&R Feder, Smart FSE, Bild Super E5
Benutzeravatar
GT24
 
Beiträge: 942
Registriert: Do 23. Sep 2010, 23:15

Re: [Umfrage] Brauche ich eine Servolenkung?

Beitragvon 380Volt » Fr 30. Sep 2011, 14:50

GT24 hat geschrieben:Servolenkung brauch man wohl genauso wie Standheizung ,Klimaanlage oder einen Geschirrspüler ;)


Als jahrelanges Standheizungsweichei hast du mich jetzt kalt erwischt :oops:

....Argumenteausgehmode ON ;)
Benutzeravatar
380Volt
 
Beiträge: 617
Registriert: Di 26. Apr 2011, 10:04
Ich fahre einen...: Electric Drive Brabus Exclusiv Cabrio



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Tuning und Technik

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron