Unterschied zwischen Continental und Semperit Winterreifen




Egal ob optisches oder technisches Tuning...
Räder - Tieferlegung - aufwendiges Spoilerwerk - spezielle Lackierungen - Chiptuning - Getriebe und alles, was eben nicht "Serie" ist.

Unterschied zwischen Continental und Semperit Winterreifen

Beitragvon VOLKHARD » Fr 24. Jun 2011, 21:49

Hallo zusammen,

da ich nach einer halben Stunde suchen keinen passenden Beitrag zu meiner Frage gefunden habe,
hier dann eben ein neues Thema.

Ich könnte für den kommenden Winter 4 Semperit Winterreifen auf Felge (circa 7mm) bekommen.
Preis mit Felge um die 300,00 eu.
Ist das zu teuer ??

Habe bisher Continentalreifen auf den Winterfelgen drauf.

Welche sind besser ??

Ich bitte um Meinungen.
Freundlicher Gruß
Volkhard

http://www.smart-niederrhein.de
Bild
Benutzeravatar
VOLKHARD
 
Beiträge: 221
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 11:26
Wohnort: 47533 Kleve am Niederrhein
Postleitzahl: 47533
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart fortwo pulse cabrio cdi 40 kw
Kennzeichen: KLE-

von Anzeige » Fr 24. Jun 2011, 21:49

Anzeige
 

Re: Unterschied zwischen Continental und Semperit Winterreif

Beitragvon steve55 » Sa 25. Jun 2011, 00:24

Von der Semperit Reifen AG existiert seit 2009 nur noch der Markenname, der schon längere Zeit Continental gehört. Das heißt, daß die Semperitreifen ebenfalls von Conti gefertigt werden. In den ADAC Winterreifen Tests lagen die Conti bislang immer unter "sehr empfehlenswert" während Semperit ein "empfehlenswert" bekam. Semperit wurde zwar bei trockener und nasser Straße gut bewertet, fiel aber bei Schnee hinter die Conti zurück.
Eigene Erfahrungen habe ich nur mit Conti und Pirelli auf dem smart und empfand Conti besser als Pirelli.
Gruß Stefan

der nun, nach 10 Jahren smart, seit Ende 2013 Spass am Fahren mit einem Mini Cooper hat


Die Horizonte der Menschen sind verschieden.
Bei manchen ist das Sichtfeld so eingeengt, dass es sich auf einen einzigen Punkt beschränkt.
Den nennen sie dann Standpunkt.
Benutzeravatar
steve55
 
Beiträge: 1013
Registriert: Mi 25. Mär 2009, 13:26
Wohnort: Wien
Postleitzahl: 1120
Realname: Stefan
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Mini Cooper R56
Kennzeichen: W ***

Re: Unterschied zwischen Continental und Semperit Winterreif

Beitragvon smart-IN » Sa 25. Jun 2011, 06:35

meine erfahrungen gehen leider von der reifenbreite stark auseinander - auf'm 450'er damals hatte ich die üblichen conti in 135/175 - später dann fulda als 175 rundum (deutlicher unterschied zum BESSEREN) und aktuell fahr ich seit einigen jahren auf dem 451 auch fulda. aus ermangelung der Montero 2 damals in 195/50, leider hinten die Supremo.
bin allerdings mit diesen so zufrieden, dass es mich wenig zu conti zieht...

die semperit sind sicher auf stahl, oder?
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7002
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D bzw. nur noch elektrisches
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: Unterschied zwischen Continental und Semperit Winterreif

Beitragvon VOLKHARD » Sa 25. Jun 2011, 07:53

smart-IN hat geschrieben:die semperit sind sicher auf stahl, oder?


joh, die Semperits sind auf Stahlfelge. Fahre ich im Winter immer, ich hatte nur beim zweiten Smart zwei Alusätze.
Ist aber auch nicht schlimm, dass mit den Stahldingern, die sieht man nicht, davor sind schwarze Radkappen.

Danke für Eure Meinungen.

So richtig schlägt noch kein Meinungsbild durch.

Gibt es vielleicht noch weitere Meinungen ??
Freundlicher Gruß
Volkhard

http://www.smart-niederrhein.de
Bild
Benutzeravatar
VOLKHARD
 
Beiträge: 221
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 11:26
Wohnort: 47533 Kleve am Niederrhein
Postleitzahl: 47533
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart fortwo pulse cabrio cdi 40 kw
Kennzeichen: KLE-

Re: Unterschied zwischen Continental und Semperit Winterreif

Beitragvon smart-IN » Sa 25. Jun 2011, 08:05

hast schon nach den neupreisen der teile geschaut? wenn der satz entsprechend günstiger ist - was spricht dagegen?
solange man kein chinaprodukt mit unterirdischen testergebnissen kauft, ist der reifen eh mit dem smart "unterfordert". ;)
klar gibt es immer leichte unterschiede bei den markenreifen, aber so richtig schlecht sind die wohl kaum.
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7002
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D bzw. nur noch elektrisches
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: Unterschied zwischen Continental und Semperit Winterreif

Beitragvon VOLKHARD » Sa 25. Jun 2011, 09:07

mein sc berater findet die semperit nicht gut (seine persönliche meinung)
und meint, mehr als 250 eu würde er nicht zahlen.

die pneus stehen in kassel und würden mir nach hause gebracht werden.
hatte an 300 eu gedacht. noch 7 mm reifenprofil
Freundlicher Gruß
Volkhard

http://www.smart-niederrhein.de
Bild
Benutzeravatar
VOLKHARD
 
Beiträge: 221
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 11:26
Wohnort: 47533 Kleve am Niederrhein
Postleitzahl: 47533
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart fortwo pulse cabrio cdi 40 kw
Kennzeichen: KLE-

Re: Unterschied zwischen Continental und Semperit Winterreif

Beitragvon VOLKHARD » So 26. Jun 2011, 11:45

was soll ich denn nun machen ?? semperit kaufen für 300 eu oder weniger oder was ??
Freundlicher Gruß
Volkhard

http://www.smart-niederrhein.de
Bild
Benutzeravatar
VOLKHARD
 
Beiträge: 221
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 11:26
Wohnort: 47533 Kleve am Niederrhein
Postleitzahl: 47533
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart fortwo pulse cabrio cdi 40 kw
Kennzeichen: KLE-

Re: Unterschied zwischen Continental und Semperit Winterreif

Beitragvon 380Volt » Di 28. Jun 2011, 21:24

Viel wichtiger ist die DOT .

Was nützen "neue" preiswerte Reifen wenn sie bereits aus der 12.Woche 2009 sind. In 3 Jahren kannst du die Dinger wegwerfen - trotz noch 6mm, weil sie steinhart sind. Ein 5-jähriger "Spitzen" - Winterreifen hat nicht mehr Grip als eine neue chinesische Pressung .

Im Klartext : Lieber den minimal geringfügig schlechter getesteten Reifen wenn er knackfrisch ist.

An sich ist eine 2-jährige DOT ja nicht automatisch ein Ausschlußkriterium, aber leider geben die Händler viel zu wenig Rabatte auf 2-3 jährige Reifen, vergleicht man die Preise mit einer frischen Pressung.

Aus meiner Sicht dürfte eine 2 Jahre alte DOT nur 50% einer aktuellen DOT kosten. NIcht nur dass die reale, qualitätsbewußte(!) Nuzungsdauer geringer ist, sondern man bekommt ja auch vielfach die "alte" Mischung .

Ok, es gibt natürlich auch Fahrer die kaufen gleich den Chinesen, fahren den dann 6 Jahre und wundern sich dass sie die Karre nicht zum Stehen kriegen.

PS: Ich persönlich würde bei den Winterpuschen eher zu Goodyear UG7, Pirelli oder Dunlop tendieren.
Bei 10.000km per anno jederzeit den Hankook Ganzjahresreifen. Den wirft man alle 4 Jahre weg und hat keine Probleme mit der Aushärtung und mangelndem Grip.
Benutzeravatar
380Volt
 
Beiträge: 617
Registriert: Di 26. Apr 2011, 10:04
Ich fahre einen...: Electric Drive Brabus Exclusiv Cabrio

Re: Unterschied zwischen Continental und Semperit Winterreif

Beitragvon dp2 » Di 28. Jun 2011, 21:46

Focus-CC hat geschrieben:Viel wichtiger ist die DOT .

Was nützen "neue" preiswerte Reifen wenn sie bereits aus der 12.Woche 2009 sind. In 3 Jahren kannst du die Dinger wegwerfen - trotz noch 6mm, weil sie steinhart sind. Ein 5-jähriger "Spitzen" - Winterreifen hat nicht mehr Grip als eine neue chinesische Pressung .


Kann ich nicht bestätigen. Meine vordern Contis sind 8 Jahre alt und hatten immer noch den gleichen Grip wie die 4 Jahre alten Hinterräder. Profil war auch noch reichlich vorhanden...wurden aber immer ordentlich gelagert.
Benutzeravatar
dp2
 
Beiträge: 288
Registriert: Sa 28. Feb 2009, 20:16
Wohnort: Leverkusen
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 450er
Kennzeichen: -halter ist Chrom

Re: Unterschied zwischen Continental und Semperit Winterreif

Beitragvon VOLKHARD » Mi 29. Jun 2011, 20:14

Ich danke Euch für Eure Meinungen.
Ich habe mich gegen den Kauf der Semperits entschieden,
1. weiß ich nicht, welches DOT die hatten/haben.
2. die Aussage von steve55 zusätzlich den Ausschlag gegeben hat.

Nach dem letzen Winter mit auch in unseren Breitengraden oft und viel vorhandenem Schnee
sind mir dann neue Contis lieber als gute Semperits.
Freundlicher Gruß
Volkhard

http://www.smart-niederrhein.de
Bild
Benutzeravatar
VOLKHARD
 
Beiträge: 221
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 11:26
Wohnort: 47533 Kleve am Niederrhein
Postleitzahl: 47533
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart fortwo pulse cabrio cdi 40 kw
Kennzeichen: KLE-

Re: Unterschied zwischen Continental und Semperit Winterreif

Beitragvon 380Volt » Mi 29. Jun 2011, 20:57

Wenn der Verkäufer nicht als erstes die DOT, in einem Satz mit der Profiltiefe nennt, so ist immer Vorsicht geboten ....

dp2 hat geschrieben:Kann ich nicht bestätigen. Meine vordern Contis sind 8 Jahre alt und hatten immer noch den gleichen Grip wie die 4 Jahre alten Hinterräder. Profil war auch noch reichlich vorhanden...wurden aber immer ordentlich gelagert.


Ok, wenn sie im Sommer perfekt dunkel und kalt gelagert werden kann so was ggf. möglich sein . Mir sind schon 2 Sätze Reifen nach 4 Jahren ausgehärtet : 1x Sommerrreifen Uniroyal 680 auf meinem Ex-Cuore und ein Satz Winterreifen von meinem Ex-Megane - ulkigerweise auch Uniroyal .....

Mein 451 bekommt im Herbst Ganzjahresreifen. Ich schwanke nur noch bischen zwischen dem Hankook und dem Goodyear .
Benutzeravatar
380Volt
 
Beiträge: 617
Registriert: Di 26. Apr 2011, 10:04
Ich fahre einen...: Electric Drive Brabus Exclusiv Cabrio



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Tuning und Technik

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron