Neuer Smart electric drive




Zeigt wer Ihr seid!
Hobbies?
Welche(s) Auto(s) fahrt Ihr?
Alles was Ihr uns von Euch Preis geben wollt...

Neuer Smart electric drive

Beitragvon eMotion » Do 11. Nov 2010, 11:29

Hallo zusammen,

wollte mich kurz vorstellen: 42 Jahrer, Lehrer, wohne in Kleinmachnow (Brandenburg, Südwesten von Berlin) und fahre seit 9.11. einen SMART electric drive.

Bei Interesse einfach melden.

Julian
eMotion
 
Beiträge: 7
Registriert: Mi 10. Nov 2010, 06:05
Wohnort: Kleinmachnow
Postleitzahl: 14532
Realname: Julian
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart electric drive
Kennzeichen: B-ED 4900
Skype: julian_affeldt

von Anzeige » Do 11. Nov 2010, 11:29

Anzeige
 

Re: Neuer Smart electric drive

Beitragvon No.Trace » Do 11. Nov 2010, 11:48

Moin ...

Na dann mal "Welcome" :-) Da bin ich ja mal über die ersten "Reiseerfahrungen" des ED gespannt :-)
Aber wo bekommt man den denn schon her ?
Ab Ende des Jahres werden die ersten Modelle an ausgewählte Leasingkunden ausgeliefert. Die werden die Fahrzeuge vier Jahre und bis zu 60.000 Kilometer fahren.


CU und Gruß Kai !!!
04/2010-06/2014 - Smart ForTwo 450 Passion Coupé - 2003 - 0.7 l Turbo - powered by smartJW.de -
06/2014 - aktuell - Smart ForTwo 451 Passion Coupé - 2009 - 1.0 l Turbo - powered by smartJW.de -

Die Münsterland-Smarties treffen sich jeden 3. Sonntag im Monat ab 15 Uhr im Cafe Jedermann in Neuenkirchen.

Bild
Benutzeravatar
No.Trace
 
Beiträge: 150
Registriert: Di 17. Aug 2010, 10:47
Postleitzahl: 48432
Realname: Kai
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart ForTwo Coupé 451 84 PS
Kennzeichen: ST XS XXX
Skype: No.Trace

Re: Neuer Smart electric drive

Beitragvon Mesh » Do 11. Nov 2010, 12:43

Willkommen!

Wäre nett wenn Du Deine Erfahrungen hie und da posten könntest :)
Grüsse
-Marc-


Bild

...echte Autos haben den Motor hinten...
Benutzeravatar
Mesh
 
Beiträge: 249
Registriert: Sa 31. Okt 2009, 08:50
Wohnort: CH - Basel
Postleitzahl: 4000
Realname: Marc
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: 450 / 451 / 452

Re: Neuer Smart electric drive

Beitragvon Chiemgausmartie » Do 11. Nov 2010, 13:13

Servus eMotion,

da sag ich doch auch mal "Hallo" und herzlich Willkommen hier im Forum !!! :mrgreen:
Wünsch Dir allzeit gutes "stromern" mit deinem kleinen :D :D :D
Natürlich bin ich auch auf deine "Erlebnisse" mit dem Strom-Smart gespannt !! :?: :!:

Gruß aus Oberbayern
Ernst
Chiemgausmartie
 

Re: Neuer Smart electric drive

Beitragvon eMotion » Do 11. Nov 2010, 21:36

Hallo, und danke für das freundliche Willkommen!

Wie wir an einen SMART ed gekommen sind? Naja, wir wurden halt "auserwählt", einen der ersten 1500 Stück zu leasen. Das Ganze im Rahmen des "eMobility"-Projektes Berlin/Potsdam...das ist eine der acht Modellregionen in Deutschland.

Wir haben den Wagen am Dienstag als Neuwagen übernommen, er hatte 69km auf dem Tacho. Auf Hochglanz poliert und vollgeladen stand er im SMART-Center Berlin. Nach der Übergabe (fast 1 Stunde) dann ab durch die Berliner City und rauf auf die AVUS Richtung Süden, da wir ja gleich hinter der Stadtgrenze wohnen.

Der SMART ist nach einem CityEl unser zweiter Elektrowagen. Natürlich liegen zwischen den beiden 20 Jahre Entwicklung und so ist der SMART eben ein "richtiges" Auto, mit allem Drum und Dran, für zwei Personen und längere Fahrten super geeignet. Geladen wird er mit Strom vom Dach (Solar) oder per Ökostrom aus der hauseigenen Stromtankstelle.

Jetzt muss es nur noch Sommer werden...ist ein Cabrio...

Gruß
Julian
eMotion
 
Beiträge: 7
Registriert: Mi 10. Nov 2010, 06:05
Wohnort: Kleinmachnow
Postleitzahl: 14532
Realname: Julian
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart electric drive
Kennzeichen: B-ED 4900
Skype: julian_affeldt

Re: Neuer Smart electric drive

Beitragvon Stephan535 » Do 11. Nov 2010, 21:50

Ui!

Glückwunsch!
Obwohl ich mit einem eSmart gar nicht viel anfangen könnte, weil ich a) keinen Strom in der Garage habe :( und b) täglich 2 x 30 km über die Autobahn zur Arbeit fahre (hin und zurück eben), bin ich trotzdem neidisch! :twisted:

Ich wünsche Dir viel Spaß mit dem Elektro-Mobil! Berichte bitte schön über Deine Erfahrungen!
Bild Benziner, 45 kw ForTwo 451 (Bj. 2009)
Stephan535
 
Beiträge: 31
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 18:46
Postleitzahl: 30629
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart fortwo II black&white (45 kw)
Kennzeichen: (D) H-

Re: Neuer Smart electric drive

Beitragvon No.Trace » Fr 12. Nov 2010, 06:43

Moin ...

Na das hört sich ja interessant an :-)
Nur wie funktionierte das Solat-Falt-Dach denn ?

Könntest ja mal ein paar Fotos posten ...

CU Kai !!!
04/2010-06/2014 - Smart ForTwo 450 Passion Coupé - 2003 - 0.7 l Turbo - powered by smartJW.de -
06/2014 - aktuell - Smart ForTwo 451 Passion Coupé - 2009 - 1.0 l Turbo - powered by smartJW.de -

Die Münsterland-Smarties treffen sich jeden 3. Sonntag im Monat ab 15 Uhr im Cafe Jedermann in Neuenkirchen.

Bild
Benutzeravatar
No.Trace
 
Beiträge: 150
Registriert: Di 17. Aug 2010, 10:47
Postleitzahl: 48432
Realname: Kai
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart ForTwo Coupé 451 84 PS
Kennzeichen: ST XS XXX
Skype: No.Trace

Re: Neuer Smart electric drive

Beitragvon smart-IN » Fr 12. Nov 2010, 07:51

ich schätze mal, er meint den solarstrom von seinem hausdach - beim auto wär die fläche wohl etwas zu klein... ;)
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7002
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D bzw. nur noch elektrisches
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: Neuer Smart electric drive

Beitragvon No.Trace » Fr 12. Nov 2010, 08:53

Oh man ...

Na das war dann wohl doch zu früh heute Morgen :-)
So wirds wohl sein ...

Dann mal jutes Erwachen weiterhin ... CU Kai !!!
04/2010-06/2014 - Smart ForTwo 450 Passion Coupé - 2003 - 0.7 l Turbo - powered by smartJW.de -
06/2014 - aktuell - Smart ForTwo 451 Passion Coupé - 2009 - 1.0 l Turbo - powered by smartJW.de -

Die Münsterland-Smarties treffen sich jeden 3. Sonntag im Monat ab 15 Uhr im Cafe Jedermann in Neuenkirchen.

Bild
Benutzeravatar
No.Trace
 
Beiträge: 150
Registriert: Di 17. Aug 2010, 10:47
Postleitzahl: 48432
Realname: Kai
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart ForTwo Coupé 451 84 PS
Kennzeichen: ST XS XXX
Skype: No.Trace

Re: Neuer Smart electric drive

Beitragvon Schaefca » Fr 12. Nov 2010, 14:19

Tach und "Hallo im Forum"!!!

Uff, endlich mal jemand, der sein Halbwissen über den ED nicht mit theoretischen Musterrechenbeispielen belegen muss (Hintergrund: ich habe jahrelang in einem anderen Forum massiv in Richtung E-Mobilität geschrieben und damit eine leicht oberlehrerinnenhafte Dame herausgefordert, für die das alles Moppelkotze hält).

Gleich mal eine Detailfrage: ist schon ein Litec-Akku verbaut oder noch ein TESLA-Paket? Ich hatte mal die Gelegenheit, sowohl den TESLA-Roadster als auch den 450er-ED zu fahren, aber da hielt man sich mit der Auskunft über das verwendete Akkupack sehr zurück (war wohl noch das antiquierte Natrium-Nickel-Chlorid-Teil).

Ach ja: WILL AUCH EINEN! WARUM BERLIN? WIR HABEN DIE LÄNGSTE THEKE DER WELT! (Oh Gott, seit gestern 11:11 Uhr singen sie wieder....) :mrgreen: :mrgreen:
Bild


I love you all!
Benutzeravatar
Schaefca
 
Beiträge: 3107
Registriert: Do 27. Mai 2010, 15:04
Wohnort: Rheinland
Geschlecht: M
Kennzeichen: Ü 50

Re: Neuer Smart electric drive

Beitragvon eMotion » So 14. Nov 2010, 16:48

Hallo zusammen,

danke für die vielen Beiträge. Ich will mal versuchen, in Kürze zu antworten.

1. Natürlich meine ich den Strom vom Hausdach...
2. Das Akkupaket stammt von Tesla; in der Serienversion sollen dann wohl LiTec-Zellen aus eigener Produktion verbaut werden.
3. Die angegebene Reichweite von 135km dürfte locker zu stemmen sein. Unsere weiteste Strecke betrug 57,4km am Stück und es waren noch 60% Restladung vorhanden (inkl. Heizung auf 19 Grad, Licht, Radio). Durch die Bremsenergierückgewinnung kommt ja auch wieder Einiges zurück. "Leider" kann man die nicht ausschalten, um mal einen Vergleich zu machen. Zurückgespeist werden max. 10kW auf insg. max. 90% Akkukapazität. Geht man vom Strompedal gehen 3-5kW zurück, beim Einsatz des Bremspedales gehen deutlich mehr zurück in den Akku. Man kann also bei vorausschauender Fahrweise auf die normalen Bremsen verzichten, was ja auch wieder Emissionen (Abrieb) vermeidet. Naja, das kennen ja alle Hybridfahrer schon lange...
4. Laden ist kein Problem: an die Steckdose - fertig. Pro Stunde gewinnt man Strom für etwas mehr als 20 km. Leider fehlt noch ein Drehstromladegerät; die gemessene Ladeleistung beträgt knapp 3kW. Von 30 auf 80% geht es in 3 Stunden, die letzten 20% dauern länger, da die Ladeleistung abnimmt (Zellbalancing). Ich habe das aber noch nicht nachgemessen, kommt noch.
5. Der kleine geht gut ab und lässt so manchen an der Ampel stehen...wenn man das will. Zügig bis 60, dann wird es träger. 100 auf der Autobahn geht.
6. Auch bei Null Grad funktioiert der Akku sehr gut, aber noch fehlen mir umfangreichere Erfahrungen. Auf meiner "Hausstrecke" habe ich keinen Unterschied bemerkt. Die "Performance"-Anzeige im Display zeigt immer max. verfügbare Leistung. Mal sehen, wie das dann bei -18 Grad ist. Das Handbuch spricht von Leistungsverlusten bei großer Kälte.
7. Die Vorklimatisierung geht einwandfrei. So lange der ed am Netz hängt, kann man den Wagen auf 22 Grad temperieren (kühlen oder heizen).
8. Das Fahrgeräusch erinnert an die Berliner S-Bahn, ist angenehm und futuristisch ohne sich aufzudrängen. Von außen hört man ein unbeschreibbares leises Geräusch, eine Art leises, hohes Pfeifen, welches vom Umrichter ausgeht (Akku = Gleichstrom, Motor = Drehstrom). Die Abrollgeräusche sind deutlich stärker. Heute konnten wir mal "oben ohne" Fahren...Wahnsinn!!! Wann wird es Sommer?
9. Autoelektronik (Licht, Radio, Faltdach etc.) wird für einen 12 Volt-Akku betrieben. Fast altmodisch, wenn man über einem 400 Volt-Lithium-Akku sitzt. Vielleicht sollte man auf den verzichten und stattdessen einen DC/DC-Wandler verbauen? Der würde aber dann immer etwas Strom ziehen.
10. Die Federung ist wohl härter als im normalen SMART (hatte heute einen "normalen" SMART-Fahrer an Bord); der meinte aber, das typische "Nicken" wäre weg. Das kann ich nicht beurteilen, der ed fährt ruckellos wie auf Schienen.

Daimler ist in der Entwicklung sehr weit, dass kann ich jetzt schon sagen. Spannend wird der Winter.

Ich poste weiter und werden demnächst Bilder einstellen. Wenn jemand in der Nähe wohnt und Interesse hat, einfach melden.

Julian
eMotion
 
Beiträge: 7
Registriert: Mi 10. Nov 2010, 06:05
Wohnort: Kleinmachnow
Postleitzahl: 14532
Realname: Julian
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart electric drive
Kennzeichen: B-ED 4900
Skype: julian_affeldt

Re: Neuer Smart electric drive

Beitragvon steve55 » So 14. Nov 2010, 17:27

9. Autoelektronik (Licht, Radio, Faltdach etc.) wird für einen 12 Volt-Akku betrieben.


also nur die heizung läuft über die 400'er?

oh mist - sorry steve - jatzt hab ich deinen beitrag wegeditiert - falschen knopf gedrückt...
aber im grunde stand die antwort in meinem eingefügten quote... ;)
smart-IN
Gruß Stefan

der nun, nach 10 Jahren smart, seit Ende 2013 Spass am Fahren mit einem Mini Cooper hat


Die Horizonte der Menschen sind verschieden.
Bei manchen ist das Sichtfeld so eingeengt, dass es sich auf einen einzigen Punkt beschränkt.
Den nennen sie dann Standpunkt.
Benutzeravatar
steve55
 
Beiträge: 1013
Registriert: Mi 25. Mär 2009, 13:26
Wohnort: Wien
Postleitzahl: 1120
Realname: Stefan
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Mini Cooper R56
Kennzeichen: W ***

Re: Neuer Smart electric drive

Beitragvon eMotion » So 14. Nov 2010, 18:52

Ja, die Heizung geht über die Hochvoltbatterie, das sieht man am Messgerät. Schalte ich die Heizung samt Lüfter ein, zugt der Zeiger nach rechts, es wird also Strom aus dem Akku gezapft. Ungefähr 1 kW...

Julain
eMotion
 
Beiträge: 7
Registriert: Mi 10. Nov 2010, 06:05
Wohnort: Kleinmachnow
Postleitzahl: 14532
Realname: Julian
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart electric drive
Kennzeichen: B-ED 4900
Skype: julian_affeldt

Gedanken rund um CO2

Beitragvon eMotion » Fr 19. Nov 2010, 11:31

Der Vergleich zw. cdi und ed könnte wie folgt aussehen:

cdi hat Normverbauch von 3,3l Diesel, entspricht 87g/km (1l Diesel erzeugt bei Verbrennen 26,5 kg CO2). Da der Diesel nicht am Baum wächst, muss die Vorkette mitbetrachtet werden, allgemein liest man von 15% zusätzlichen Emissionen, also rund 100g/km. Die Betrachtung ist nicht vollständig, da hierbei z.B. Umweltschäden durch Öleinträge in die Weltmeere noch zugerechnet werden müssten.

ed hat Normverbrauch von 12 kWh Strom, entspricht Null Gramm CO2 AM FAHRZEUG; gemäß Stromkennzeichnung der eon-edis (Regionalversorger in Brandenburg) beträgt der CO2-Ausstoß einer kWh 529 g (Bezugsjahr 2008, neue Daten liegen selbst eon-edis angeblich nicht vor... :?: ); bei 12 kWh kommen wir auf 63 g/km. Auch die Stromerzeugung hat eine Vorkette. In Brandenburg hauptsächlich durch den Braunkohlentagebau verursacht. Hierzu habe ich keine Zahlen gefunden. Vielleicht kommt man auf 63-80g/CO2???

In jedem Fall ist der ed also etwas besser in der CO2-Bilanz. Weitere Vermeidungen, wie Feinstaub, NOx, Öle, Filter etc., kann man ihm auch noch gutschreiben, ebenso die Lärmvermeidung und die potentielle Verringerung der Abhängigkeit von Rohstoffimporten.

Um die CO2-Bilanz zu verbessern, kann ich

a) mit eigenem Ökostrom laden (von der PV-Anlage auf dem Hausdach, was aber im Moment eher mau ist, ab April jedoch wieder spürbar besser)
b) Ökostrom mit Zertifikat einkaufen, also keine RECS-Sachen, sondern nach ok-Power-Label Gold inkl. Neubauförderung (naturstrom, Lichtblick, Greenpeace energy und ews; wir kaufen bei Naturstrom)

Bei a) geht mein eigener Ökostrom direkt tagsüber beim Laden in den ed :D
Bei b) wird mein Gesamtverbrauch durch Einspeisung des Lieferanten ausgeglichen; da das Laden des ed aus dem Rahmen des Lastprofiles fällt, wird der Verbrauch nicht zeit-, aber zumindest mengengleich durch Ökostromeinspeisung kompensiert.

Unterm Strich fährt der ed also mit (annähernd) 0 bis ca. 80 g/km, der cdi mit 87-100 g/km.

Eine Diskussion um den Energieaufwand für den Akku will ich hier nicht losbrechen; das macht nur Sinn, wenn man die Laufleistung kennt UND muss im Vergleich zu den ganzen Ersatzteilen und Ölen im Verbrenner und den nicht benötigten Bauteilen/Wartung gezogen werden. Das trau ich mir nicht zu...

Ich will auch keinem auf die Füße steigen, have fun!
Julian
eMotion
 
Beiträge: 7
Registriert: Mi 10. Nov 2010, 06:05
Wohnort: Kleinmachnow
Postleitzahl: 14532
Realname: Julian
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart electric drive
Kennzeichen: B-ED 4900
Skype: julian_affeldt

Re: Neuer Smart electric drive

Beitragvon TWIKER » Di 30. Nov 2010, 14:05

Hallo Julian,
wie bist du zu der Ehre gekommen, einen smart electric drive fahren zu dürfen. Klar, dein Wohnort innerhalb der Reichweite des e-mobility-Programms ist eine Voraussetzung. Was hat dir aber noch geholfen? War es deine Erfahrung, mit dem City-El bereits elektrisch gefahren zu sein?
Gruß, Roland
P.S. Ich fahre selbst smart seit Anfang 1999, derzeit einen fortwo cabrio (Diesel) und außerdem seit 2004 ein TWIKE (Elektro) und hätte gerne beides zu einem Fahrzeug kombiniert.
Bild
TWIKER
 
Beiträge: 4
Registriert: Mo 29. Nov 2010, 19:46
Postleitzahl: 72178
Realname: Roland
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart 42 cdi cabrio (450) und TWIKE 160
Kennzeichen: FDS-...

Re: Neuer Smart electric drive

Beitragvon eMotion » Do 13. Jan 2011, 05:46

Hallo,

wollte mal wieder was von mir hören lassen. Begeisterung nach wie vor pur! Super Leistung des Wagens auch bei eiskalten -14 Grad OHNE Akkuvorheizung. Kickdown bringt knappe 30 kW.

Heizung kostet 20-30% Reichweite, in dieser Modellreihe noch nicht optimal geregelt, da ständig maximale Heizleistung anliegt (je nach Stufe 2 oder 4 kW) und nicht linear geregelt, hier lässt sich die Effizienz noch steigern, dann sinkt auch der Verbrauch.

Reichweite: habe bereits 18,5 km mit 10% Entladung geschafft (im Durchschnitt 15 km), wird deutlich durch die Reku angehoben, die so ab +3 Grad bereits gut und bei warmen Akku optimal arbeitet (mehr Reku, wenn man noch zusätzlich auf die Brems tritt).

Negativ fällt mir der zu laute Lüfter auf...schon Stufe 1 ist unangenehm laut, schließlich hört man ja vom Auto kaum was, das sollte verbessert werden.

Bis bald
Julian
eMotion
 
Beiträge: 7
Registriert: Mi 10. Nov 2010, 06:05
Wohnort: Kleinmachnow
Postleitzahl: 14532
Realname: Julian
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart electric drive
Kennzeichen: B-ED 4900
Skype: julian_affeldt

Re: Neuer Smart electric drive

Beitragvon eMotion » Do 13. Jan 2011, 05:50

@Twiker:

War wohl beides, wobei die bei Daimler am CityEl kein Interesse, aber an den allgemeinen Erfahrungen mit elektrischer Mobilität im privaten Alltag haben. Verständlich. Bewerben kann sich aber grundsätzlich jeder, der innerhalb der Projektregion Berlin/Potsdam wohnt.

Gruß
Julian
eMotion
 
Beiträge: 7
Registriert: Mi 10. Nov 2010, 06:05
Wohnort: Kleinmachnow
Postleitzahl: 14532
Realname: Julian
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart electric drive
Kennzeichen: B-ED 4900
Skype: julian_affeldt

Re: Neuer Smart electric drive

Beitragvon Smartie020 » Do 17. Feb 2011, 12:50

Hey,

gibt es mal was neues von der Elektro-Front?
Mich interessieren deine Erfahrungsberichte wirklich!

Auch ein Bild von deinem Smartie wäre nicht schlecht ;)

Jannik
Bild
Benutzeravatar
Smartie020
 
Beiträge: 107
Registriert: Mi 16. Feb 2011, 12:18
Postleitzahl: 65199
Realname: Jannik
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: fortwo coupe mhd pulse
Kennzeichen: -- -- 777



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Vorstellungsforum

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron