Das Batterieproblem des 451 - der "Grund"...




Vom Wagenheber über die Fußmatte hin zum Navigationsgerät...

Das Batterieproblem des 451 - der "Grund"...

Beitragvon smart-IN » Sa 28. Feb 2009, 20:27

Es hat mich auch erwischt!
OK - nicht mich selbst, sondern meinen smartie...

Obwohl ich die Batterie alle paar Wochen mal über ein CTEK Multi XS 3600 geladen, bzw. ja auch "gepulst" habe, ist die Batterie nach gerade mal knapp über einem Jahr gestorben.
Ich konnte den Kleinen zwar wieder starten, indem ich meine Powerstation anhing, aber im Betrieb hatte ich dann nette Anzeigen und "Features"...
- drei Striche statt Gesamtkilometeranzeige
- erster, dritter und fünfter Gang waren schaltbar - zwei und vier wurden einfach übersprungen
- Schraubenschlüssel-Symbol im Display
- Motorkontrollleuchte leuchtete

Tja - als ich meinen smartie dann wieder aus'm sC abholte, hat mir Werner das Schreiben von smart gezeigt...
Bei den teilweise verbauten Varta-Batterien kann es dazu kommen, dass wenn sie ein mal "tiefentladen" sind, sie nicht mehr "reaktivierbar" sind. In dem Fall wird dann diese entfernt und dafür eine Batterie aus dem Diesel mit mehr AH und vom Hersteller Banner eingesetzt.

Nun läuft mein Kleiner wieder so, wie er soll und mehr AH hat er auch noch. ;)
Wenn Ihr also ähnliche Probleme beim starten nach einer kalten Nacht haben solltet, lasst mal Eure Batterie prüfen...
Werner meinte, bei der Messung kam ein Minimumwert von rund 5,5 Volt raus! :o
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7001
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D & MB GLA 45 AMG
Kennzeichen: PAF DP 85 E

von Anzeige » Sa 28. Feb 2009, 20:27

Anzeige
 

Re: Das Batterieproblem des 451 - der "Grund"...

Beitragvon Extrem » Sa 28. Feb 2009, 22:45

Hey Dome,

wie schon im anderen Forum geschrieben,

ich hatte das Problem auch, hatte 8 mal den ADAC da, zweimal den Abschleppdienst usw.

Dann kam eine neue Batterie rein, keine von Smart, größer als vom CDI, glaub 3 Amper mehr oder so*fg*

Nun geht alles, auch bei Minus 13 grad, kälter hatten wir es leider nie hier bei uns.

Es geht nun halt und ich freu mich diesbezüglich, bin gespannt auf Montag, muss der kleine wieder ins SC diesmal die Lüftung;-)
Bild
Benutzeravatar
Extrem
 
Beiträge: 1508
Registriert: So 22. Feb 2009, 18:17
Wohnort: Aichwald
Postleitzahl: 73773
Realname: Heiko
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: VW Tiguan
Kennzeichen: ES-CH

Re: Das Batterieproblem des 451 - der "Grund"...

Beitragvon DOLLAR » Mo 2. Mär 2009, 18:37

der Grund fehlt aber immer noch: WARUM war die batterie überhaupt mal tiefentladen, dass hätte eigentlich nie passieren dürfen....
Bild
Benutzeravatar
DOLLAR
 
Beiträge: 100
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 12:54
Wohnort: München
Postleitzahl: 80000
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: BRABUS Xclusive Cabrio
Kennzeichen: M-AD xxxx

Re: Das Batterieproblem des 451 - der "Grund"...

Beitragvon Extrem » Mo 2. Mär 2009, 19:37

wüsst ich auch, jedoch funtioniert es jetzt erstmal..

meine Lüftung auch;-)
Bild
Benutzeravatar
Extrem
 
Beiträge: 1508
Registriert: So 22. Feb 2009, 18:17
Wohnort: Aichwald
Postleitzahl: 73773
Realname: Heiko
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: VW Tiguan
Kennzeichen: ES-CH

Re: Das Batterieproblem des 451 - der "Grund"...

Beitragvon smart-IN » Mo 2. Mär 2009, 19:44

madmatze hat seine heut auch mal etwas "entladen" - gelle? ;)

tja - grund - also ich bin ja ehrlich - mir ist sie auch ein mal "leer" geworden, wobei ich das wirklich nicht "tiefentladen" nennen würde.
nach einem halbstündigen einstellen der anlage vorm haus - wohlgemerkt bei ÄUSSERST moderaten lautstärken von nicht mal zimmerlautstärke - sprang er nimmer an.
bei meinen 450'ern konnte ich bis zu einer stunde "LAUT" im stand problemlos laufen lassen und sie sprangen immer noch an.

also ich denke mal, die varta sind einfach so, wie sie in allen batterietests der fachzeitschriften abschneiden: SCH...! :P
ist doch immer so - gewinner Banner oder die billigen ATU Arktis' - verlierer Varta und co..
sollte zu denken geben... ;)
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7001
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D & MB GLA 45 AMG
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: Das Batterieproblem des 451 - der "Grund"...

Beitragvon DOLLAR » Mo 2. Mär 2009, 23:50

glaub ich ehrlich gesagt alles nicht, dazu tritt es zu häufig auf, ich vermute immer noch eine falsche konfiguration die einfach zu viel strom zieht. aber letztlich auch wurscht, wenn ich meinen morgen bekomme hält die fette neue batterie hoffentlich.

OT1: wie wahr eigentlich die heimfahrt im "B" Dom? :mrgreen:

OT2: gibts eigentlich nen knopf, ein thema zu abonieren, auch wenn man nichts selbst verfasst? (wenn man antwortet ist klar, dann kann man das wählen)
Bild
Benutzeravatar
DOLLAR
 
Beiträge: 100
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 12:54
Wohnort: München
Postleitzahl: 80000
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: BRABUS Xclusive Cabrio
Kennzeichen: M-AD xxxx

Re: Das Batterieproblem des 451 - der "Grund"...

Beitragvon DOLLAR » Di 3. Mär 2009, 00:14

ok, den "Abo-Schalter" hab ich nun entdeckt, dafür hab ich den "editieren-knopf" nicht gefunden :?
Bild
Benutzeravatar
DOLLAR
 
Beiträge: 100
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 12:54
Wohnort: München
Postleitzahl: 80000
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: BRABUS Xclusive Cabrio
Kennzeichen: M-AD xxxx

Re: Das Batterieproblem des 451 - der "Grund"...

Beitragvon DOLLAR » Mi 4. Mär 2009, 00:10

so, die fette batterie ist drin, sage und schreibe ne leistungssteigerung um ca. 33% ladekapazität. mein voltmeter zeigte vorhin satte 13,08 Volt an, ohne zündung. das hatte ich vorher nichtmal nach ner woche am ladegerät :ugeek:
Bild
Benutzeravatar
DOLLAR
 
Beiträge: 100
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 12:54
Wohnort: München
Postleitzahl: 80000
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: BRABUS Xclusive Cabrio
Kennzeichen: M-AD xxxx

Re: Das Batterieproblem des 451 - der "Grund"...

Beitragvon DOLLAR » Mi 4. Mär 2009, 18:38

dafür ging mein radio heute nicht mehr, ich dachte ich bekomm die krise, startete jedesmal auf "off" und liess sich nicht einschalten, rückfahrcamera zeigte er aber an. ich war kurz davor alles auszubauen und nie mehr musik im smart zu hören...... jedesmal rset, dann gings bis zum nächsten zündung aus. erst ein master-mega-brutal-reset hat es dann wieder gerichtet
Bild
Benutzeravatar
DOLLAR
 
Beiträge: 100
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 12:54
Wohnort: München
Postleitzahl: 80000
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: BRABUS Xclusive Cabrio
Kennzeichen: M-AD xxxx

Re: Das Batterieproblem des 451 - der "Grund"...

Beitragvon Extrem » Mi 4. Mär 2009, 19:25

@Hubert, klingt scheiße um es mal so zu sagen..

Hoffe das wars dann aber auch, wegen dem Ausbauen, lass es lieber;)
Bild
Benutzeravatar
Extrem
 
Beiträge: 1508
Registriert: So 22. Feb 2009, 18:17
Wohnort: Aichwald
Postleitzahl: 73773
Realname: Heiko
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: VW Tiguan
Kennzeichen: ES-CH

Re: Das Batterieproblem des 451 - der "Grund"...

Beitragvon smart-IN » Do 5. Mär 2009, 09:44

hab ich doch genug verstellt bei der heimfahrt? :P
ne schmarrn - hab nur ein wenig die navifunktionen des pio's angekuckt...
ich hoffe trotzdem, du hast dir vorher mal die einstellungen irgendwo notiert. nix is schlimmer, als wenn man wieder alles einstellen muss. wobei - ich hatte glück - mein P88 hat sich alle sachen perfekt gemerkt! :D
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7001
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D & MB GLA 45 AMG
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: Das Batterieproblem des 451 - der "Grund"...

Beitragvon DOLLAR » Do 5. Mär 2009, 09:51

ich hatte doch am tag vorher die batterie eh abklemmen müssen, um die batterie für werner zugänglich zu machen. da ich ja wusste, dass nochmal alles stromlos sein wird, hab ich erst gar nix eingestellt.
solange ich kein sub hab, stell ich eh nichts grossartig ein beim sound
Bild
Benutzeravatar
DOLLAR
 
Beiträge: 100
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 12:54
Wohnort: München
Postleitzahl: 80000
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: BRABUS Xclusive Cabrio
Kennzeichen: M-AD xxxx

Re: Das Batterieproblem des 451 - der "Grund"...

Beitragvon DOLLAR » Do 26. Mär 2009, 01:02

so, bisher keine probs mit der "fetten" dieselbatterie. aber die spannung sinkt schon wieder, erste woche war er immer über 13 volt, jetzt ist er schon wieder deutlich unter 12. mal sehen, wie es nach dem osterurlaub sein wird
Bild
Benutzeravatar
DOLLAR
 
Beiträge: 100
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 12:54
Wohnort: München
Postleitzahl: 80000
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: BRABUS Xclusive Cabrio
Kennzeichen: M-AD xxxx

Re: Das Batterieproblem des 451 - der "Grund"...

Beitragvon moema » Mi 1. Apr 2009, 10:55

Mich hatte es vor ein paar Tagen auch das erste Mal erwischt!

Habe meine Freundin abgeholt und musste ca. 20 min auf sie warten. In der Zeit lief das Radio (ich habe aber keinerlei Verstärker etc. eingebaut) ---> und nix ging mehr - mitten in der Stadt. :evil:

Der OAMTC (ADAC) hat mich wieder flott gekriegt, denn leider habe ich nur im "großen" Auto Starterkabel im Kofferraum.

Ich bin mir aber nicht sicher, ob dies mit dem generellen Batterieproblem zu tun hat, denn es war das erste Mal in nun knapp 2 Jahren. Außerdem wurde der Smart in den letzten Monaten seeeeehr wenig bewegt - wenn ja, dann auch nur max. 6-7 km - dann wieder eine Woche gestanden - immer mit Licht und Radio und Sitzheizung gefahren .....

Mal schauen, ob beim nun fälligen Jahreservice das SC eine neue Batterie springen läßt ........ :roll:
Bild
Bild möma's smarte Webseite mit Anleitungen für alle 42-Baureihen als PDF zum Download --> klick !
moema
 
Beiträge: 60
Registriert: So 22. Mär 2009, 09:13
Wohnort: Linz
Postleitzahl: 4020
Realname: Martin
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart fortwo II Passion Cabrio 84 PS
Kennzeichen: LL 367 AX

Re: Das Batterieproblem des 451 - der "Grund"...

Beitragvon DOLLAR » Mi 1. Apr 2009, 11:04

sowas konnten bisher alle meine autos ab, daher -> nicht normal
Bild
Benutzeravatar
DOLLAR
 
Beiträge: 100
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 12:54
Wohnort: München
Postleitzahl: 80000
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: BRABUS Xclusive Cabrio
Kennzeichen: M-AD xxxx

Re: Das Batterieproblem des 451 - der "Grund"...

Beitragvon Chiemgausmartie » Mi 1. Apr 2009, 11:46

Servus
Also unsere Batterie ist von Anfang an drin ( 06.2007) und macht keine Probleme.
Chiemgausmartie
 

Re: Das Batterieproblem des 451 - der "Grund"...

Beitragvon DOLLAR » Mi 1. Apr 2009, 14:19

licht- regensensor?
Bild
Benutzeravatar
DOLLAR
 
Beiträge: 100
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 12:54
Wohnort: München
Postleitzahl: 80000
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: BRABUS Xclusive Cabrio
Kennzeichen: M-AD xxxx

Re: Das Batterieproblem des 451 - der "Grund"...

Beitragvon Chiemgausmartie » Mi 1. Apr 2009, 16:25

Servus Dollar
Also unserer ist zwar ein Passion , hat aber nicht viele Extras ( kein Licht-Regensensor, keine Eletr. Aussenspiegel mit Heizung )
Gruß
Chiemgausmartie
Chiemgausmartie
 

Re: Das Batterieproblem des 451 - der "Grund"...

Beitragvon DOLLAR » Mi 1. Apr 2009, 16:55

das batterieproblem tritt überwiegend bei smarts mit regen- lichtsensor auf. meiner hat z.B. < 30mA ruhestrom, bei aktiviertem sensor das doppelte, daher das batterieproblem
Bild
Benutzeravatar
DOLLAR
 
Beiträge: 100
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 12:54
Wohnort: München
Postleitzahl: 80000
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: BRABUS Xclusive Cabrio
Kennzeichen: M-AD xxxx

Re: Das Batterieproblem des 451 - der "Grund"...

Beitragvon Morro » Mi 1. Apr 2009, 16:57

Hallo und ein herzliches April,April,

da hab ich ja viele Leute aus meinem mehr passiven Smart-Forum-Leben wiedergetroffen. :) OK, gehört eigentlich in den Vorstellungs-Fred!

Zum Thema:
Bei mir ist er vor zwei Tagen auch nicht mehr angesprungen, nach drei Monaten und 4500 km. Samstag's noch in die Garage gefahren und mich gewundert, das er etwas gequält gestartet ist. Er war nun drei Tage nicht bewegt worden und selbst die Türen gingen nicht mehr auf. Batterie hatte noch 7,5 Volt. Nachdem ich die Zündung einschaltete, ist der Scheibenwischer ruckartig angegangen! Hatte wohl den Regensensor noch an, mache ich sonst immer aus. Glaub aber nicht, das es daran liegt. Nach zwei Stunden am Ladegerät war er wieder auf 12,5 Volt. Habe auch schon die grosse Batterie vom Diesel drin ab Werk (BJ 10/08).

Gruss Morro
Benutzeravatar
Morro
 
Beiträge: 95
Registriert: Mo 30. Mär 2009, 17:58
Postleitzahl: 38100
Realname: Marco
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart Cabrio Brabus "Light"
Kennzeichen: GF-MR XX

Re: Das Batterieproblem des 451 - der "Grund"...

Beitragvon DOLLAR » Mi 1. Apr 2009, 18:19

auch die grosse batterie geht langsam in die knie. wenn ich nicht gestern zu wartungsarbeiten in IN gewesen wäre und auf der autobahn fleissig strom gesammelt hätte, würde meine batterie auch nicht mehr lange machen.
Bild
Benutzeravatar
DOLLAR
 
Beiträge: 100
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 12:54
Wohnort: München
Postleitzahl: 80000
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: BRABUS Xclusive Cabrio
Kennzeichen: M-AD xxxx

Re: Das Batterieproblem des 451 - der "Grund"...

Beitragvon Chiemgausmartie » Mi 1. Apr 2009, 18:43

Hi
Kleiner Tip von mir : Ich habe unseren Vaneo ( 7 Jahre und erste Baterie ) über den Winter immer über Nacht an das Ladungserhaltungsgerät ( habe ich bei meinen MB Händler gekauft ) gehängt . Wäre doch für deinen Smart was , dann läd die Batt. über Nacht wieder auf 100 % und somit erhöht sich auch die Lebensdauer !

Gruß
Chiemgausmartie
Chiemgausmartie
 

Re: Das Batterieproblem des 451 - der "Grund"...

Beitragvon DOLLAR » Mi 1. Apr 2009, 22:29

NEIN, sorry, aber ich hatte noch NIE probleme mit der batterie, selbst bei abwesenheiten von 3 wochen. hier liegt ein fehler in der entwicklung vor, den sollen die gefälligst endlich lösen. ich lade die batterie dann wenn sie leer ist, anschliessend lasse ich mir dann eine neue einbauen, da die tiefentladene hinüber ist.
ausserdem hat nicht jeder die möglichkeit, jede nacht neben einer steckdose zu parken. ich glücklicherweise schon, habe auch das kabel vom cetek an der batterie verbaut, aber ich lade nur, wenn nichts mehr geht, der rest geht auf kosten von smart. ist ja auch wenig glaubwürdig, dass sie den fehler nicht finden. sieht eher so aus, als würden sie fieberhaft nach einer für smart bezahlbaren lösung suchen, den rückruf günstig zu halten.
Bild
Benutzeravatar
DOLLAR
 
Beiträge: 100
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 12:54
Wohnort: München
Postleitzahl: 80000
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: BRABUS Xclusive Cabrio
Kennzeichen: M-AD xxxx

Re: Das Batterieproblem des 451 - der "Grund"...

Beitragvon moema » Do 9. Apr 2009, 20:05

Ich war heute beim Service und bekam anstandslos und ohne Widerrede eine neue Batterie - hab aber noch nicht nachgeschaut, ob es die stärkere Diesel-Batterie ist ....
Bild
Bild möma's smarte Webseite mit Anleitungen für alle 42-Baureihen als PDF zum Download --> klick !
moema
 
Beiträge: 60
Registriert: So 22. Mär 2009, 09:13
Wohnort: Linz
Postleitzahl: 4020
Realname: Martin
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart fortwo II Passion Cabrio 84 PS
Kennzeichen: LL 367 AX

Re: Das Batterieproblem des 451 - der "Grund"...

Beitragvon DOLLAR » Fr 17. Apr 2009, 12:39

so, nach 2 wochen standzeit (mit deaktiviertem regen-licht-sensor, habe ich vorhin mal geschaut: satte 11,7 Volt, das ist ja vorerst mal beruhigend, wenn ich ihn wieder 2 wochen stehen lassen kann und dann noch saft da ist
Bild
Benutzeravatar
DOLLAR
 
Beiträge: 100
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 12:54
Wohnort: München
Postleitzahl: 80000
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: BRABUS Xclusive Cabrio
Kennzeichen: M-AD xxxx

Re: Das Batterieproblem des 451 - der "Grund"...

Beitragvon smart-IN » Fr 17. Apr 2009, 12:44

na wenn du den b lieber stehen lässt als zu fahren, ist das schon ein deutliches zeichen... ;)
mal gespannt, was für "entzugserscheinungen" ich demnächst in unserem urlaub bekommen werde. :o :twisted:
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7001
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D & MB GLA 45 AMG
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: Das Batterieproblem des 451 - der "Grund"...

Beitragvon DOLLAR » Fr 17. Apr 2009, 12:53

also als ich auf der autobahn nen typen gesehen habe, der seinen smart hinten aufm hänger dabei hatte......... ich freu mich wie bekloppt auf die fahrt, die ich nachher gleich mit dem kleinen mache
Bild
Benutzeravatar
DOLLAR
 
Beiträge: 100
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 12:54
Wohnort: München
Postleitzahl: 80000
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: BRABUS Xclusive Cabrio
Kennzeichen: M-AD xxxx

Re: Das Batterieproblem des 451 - der "Grund"...

Beitragvon Extrem » Mo 27. Apr 2009, 17:11

lol die Amies haben dies wohl auch schon, habe dies bei Ronny in einem Link von Viedos gefunden, dürfte laut Spekulationsaussage vom Fahrer auch die Batterie sein

hier der Link
Bild
Benutzeravatar
Extrem
 
Beiträge: 1508
Registriert: So 22. Feb 2009, 18:17
Wohnort: Aichwald
Postleitzahl: 73773
Realname: Heiko
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: VW Tiguan
Kennzeichen: ES-CH

Re: Das Batterieproblem des 451 - der "Grund"...

Beitragvon madmatze » Di 28. Apr 2009, 16:24

Hi!

Weiß zufälig jemand an was man erkennt, ob eine Banner oder Varta-Batterie drin is?
Hab grad bei mir nachgeschaut und auf den ersten Blick keine Firmenbezeichnung gefunden...
Mein einziges Hobby ist die Faulheit, die naturgemäß alle Anderen ausschließt

Gianni Nazzaro
Benutzeravatar
madmatze
 
Beiträge: 629
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 08:45
Wohnort: Geroldsgrün
Postleitzahl: 95179
Realname: Matthias
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart fortwo II passion cabrio 84 PS + Brabuspaket
Kennzeichen: HO-XL 451

Re: Das Batterieproblem des 451 - der "Grund"...

Beitragvon Extrem » Di 28. Apr 2009, 18:04

@madmatze, also die Banner haben meistens auf einer der zwei sichtbaren Seiten nen mega "Banner" mit Feuer oder nem Stier drauf...

Bei Varta steht meistens oben auf der Deckelseite klein eingeprägt Varta oder auf der Seite mit weißem Kleber und blauer Schrift Varta dran
Bild
Benutzeravatar
Extrem
 
Beiträge: 1508
Registriert: So 22. Feb 2009, 18:17
Wohnort: Aichwald
Postleitzahl: 73773
Realname: Heiko
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: VW Tiguan
Kennzeichen: ES-CH

Re: Das Batterieproblem des 451 - der "Grund"...

Beitragvon madmatze » Di 28. Apr 2009, 19:39

Hier mal noch 2 Bilder von meiner Batterie... nen großen Markenaufkleber hab ich leider nicht entdeckt. Sonst hätt ich ja auch nicht gefragt ;)

Bild1
Bild2

Mal sehen ob sie mir ne größere Batterie einbauen. Hatte ja noch nicht wirklich einen Ausfall, nur isser eben 2 mal schon nich mehr angesprungen nachdem ich ca. 2 std radio gehört hab. das SC wirds aber natürlich sicher auf meine Anlage schieben...
Mein einziges Hobby ist die Faulheit, die naturgemäß alle Anderen ausschließt

Gianni Nazzaro
Benutzeravatar
madmatze
 
Beiträge: 629
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 08:45
Wohnort: Geroldsgrün
Postleitzahl: 95179
Realname: Matthias
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart fortwo II passion cabrio 84 PS + Brabuspaket
Kennzeichen: HO-XL 451

Re: Das Batterieproblem des 451 - der "Grund"...

Beitragvon Extrem » Mi 29. Apr 2009, 17:12

Ha sieht bei mir genau gleich aus...
Bild
Benutzeravatar
Extrem
 
Beiträge: 1508
Registriert: So 22. Feb 2009, 18:17
Wohnort: Aichwald
Postleitzahl: 73773
Realname: Heiko
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: VW Tiguan
Kennzeichen: ES-CH

Re: Das Batterieproblem des 451 - der "Grund"...

Beitragvon madmatze » Mi 29. Apr 2009, 17:15

und was sagt mir das jetzt?`;)
Mein einziges Hobby ist die Faulheit, die naturgemäß alle Anderen ausschließt

Gianni Nazzaro
Benutzeravatar
madmatze
 
Beiträge: 629
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 08:45
Wohnort: Geroldsgrün
Postleitzahl: 95179
Realname: Matthias
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart fortwo II passion cabrio 84 PS + Brabuspaket
Kennzeichen: HO-XL 451

Re: Das Batterieproblem des 451 - der "Grund"...

Beitragvon Extrem » Mi 29. Apr 2009, 17:47

das wir beide eine 451 neue Batterie haben

wir eine Tiefenentladung hatten

Sehr viel Stress hatten

und es nicht bekannt ist, von wem die Batt ist, auf meiner steht abselut nichts drauf ausser Mercedes und auf dem weißen kleberle steht noch Smart glaub
Bild
Benutzeravatar
Extrem
 
Beiträge: 1508
Registriert: So 22. Feb 2009, 18:17
Wohnort: Aichwald
Postleitzahl: 73773
Realname: Heiko
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: VW Tiguan
Kennzeichen: ES-CH

Re: Das Batterieproblem des 451 - der "Grund"...

Beitragvon DOLLAR » Mi 29. Apr 2009, 19:00

meine ist seit dem tausch konstant über 12 volt, selbst nur mit stadtverkehr, daher warte ich jetzt ganz gelassen auf die endgültige smart lösung
Bild
Benutzeravatar
DOLLAR
 
Beiträge: 100
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 12:54
Wohnort: München
Postleitzahl: 80000
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: BRABUS Xclusive Cabrio
Kennzeichen: M-AD xxxx

Re: Das Batterieproblem des 451 - der "Grund"...

Beitragvon madmatze » Mi 29. Apr 2009, 19:18

hab vorhin meinen würfel in die werkstatt gebracht. morgen is die 30000er inspektion dran.
hab ihnen gesagt dass sie mal nach meiner batterie schauen sollen, aber ich glaub eher nich dran dass ich ne neue bekomme.
liegengeblieben bin ich noch nie, nur 2 mal nach ca. 2std. musikhören isser nich mehr angesprungen, aber das werden sie natürlich auf meine 2 endstufen schieben...
ich werde berichten
Mein einziges Hobby ist die Faulheit, die naturgemäß alle Anderen ausschließt

Gianni Nazzaro
Benutzeravatar
madmatze
 
Beiträge: 629
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 08:45
Wohnort: Geroldsgrün
Postleitzahl: 95179
Realname: Matthias
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart fortwo II passion cabrio 84 PS + Brabuspaket
Kennzeichen: HO-XL 451

Re: Das Batterieproblem des 451 - der "Grund"...

Beitragvon madmatze » Do 30. Apr 2009, 19:27

Wie erwartet hat der Werkstattmeister natürlich alles auf meine Anlage geschoben.
Sie haben nur Spannung geprüft (hätten sie ja auch vom Bordcomputer ablesen können ;) ) und dann die Batterie geladen.
Hab also keine neue Batterie und die waren doch wirklich so dreist und haben mir für die Arbeit 7 AWs aufgeschrieben!!! das sind 40€!!!
Die bekommen von mir am Montag auf jeden Fall noch nen Anruf.
Hatte heute nur telefonisch Kontakt mit dem Meister. Als ich den Würfel angeholt hab war nur noch die Tresendame da.
Außerdem passt die Rechnung nicht zu den Angaben im Serviceheft. Fühl mich schon etwas veräppelt...
Mein einziges Hobby ist die Faulheit, die naturgemäß alle Anderen ausschließt

Gianni Nazzaro
Benutzeravatar
madmatze
 
Beiträge: 629
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 08:45
Wohnort: Geroldsgrün
Postleitzahl: 95179
Realname: Matthias
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart fortwo II passion cabrio 84 PS + Brabuspaket
Kennzeichen: HO-XL 451

Re: Das Batterieproblem des 451 - der "Grund"...

Beitragvon madmatze » Fr 1. Mai 2009, 16:28

Hatte heute Großwaschtag und wollte natürlich wie immer beim putzen Radio hören.
Ich also fleißig den Würfel gesäubert und immer mal ein Auge auf die Spannungsanzeige gehabt.
Nach 2 Std. hatte ich die 10 vor dem Komma erreicht. Zündung aus, und die Spannung ist wieder auf 11,5V gestiegen.
Hab dann noch ne Weile ohne Radio weiter gemacht und wollte dann mal sehen ob er noch anspringt.
NIX! Die Relais klackerten wie wild, aber der Anlasser drehte nicht.

Da ich aber auch gleich weg wollte hab ich schnell mein Ladegerät geschnappt und 15 Minuten mit ca. 5A geladen.
Schon ging er wieder!
Bin dann los gefahren und nach knapp 1 km is die Ladespannung von 14,3V auf 12,8V zurückgegangen. D.h. für mich: Batterie voll :?: :?: :?:

Hab vorher auch mal die Ströme gemessen:
Zündung aus, alle Steuergeräte aus: 30mA
Zündung an, Radio an (recht leise): ca. 5A
Zündung an, Radio aus: ca. 3A
bis zum ersten "KLACK" nach dem Zündung abschalten braucht er noch 2A, danach fällt er wieder auf 30mA ab.

Soweit eigentlich kein Problem. Bestätigt ja nur alles meine Vermutung, dass die Batterie einfach flöten is.
Mein einziges Hobby ist die Faulheit, die naturgemäß alle Anderen ausschließt

Gianni Nazzaro
Benutzeravatar
madmatze
 
Beiträge: 629
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 08:45
Wohnort: Geroldsgrün
Postleitzahl: 95179
Realname: Matthias
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart fortwo II passion cabrio 84 PS + Brabuspaket
Kennzeichen: HO-XL 451

Re: Das Batterieproblem des 451 - der "Grund"...

Beitragvon smart-IN » Fr 1. Mai 2009, 16:32

wie gesagt - ein mal tiefentladen, ist die nicht mehr zu retten...
da kannste noch so oft laden - die lebt nicht mehr.
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7001
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D & MB GLA 45 AMG
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: Das Batterieproblem des 451 - der "Grund"...

Beitragvon madmatze » Fr 1. Mai 2009, 19:48

nur wie beweis ich das dem sc?
hab keinen bock jetzt immer erst die mobilitätsgarantie in anspruch zu nehmen... bis die dann endlich da sind bin ich schon zu spät...
Mein einziges Hobby ist die Faulheit, die naturgemäß alle Anderen ausschließt

Gianni Nazzaro
Benutzeravatar
madmatze
 
Beiträge: 629
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 08:45
Wohnort: Geroldsgrün
Postleitzahl: 95179
Realname: Matthias
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart fortwo II passion cabrio 84 PS + Brabuspaket
Kennzeichen: HO-XL 451

Re: Das Batterieproblem des 451 - der "Grund"...

Beitragvon Extrem » Do 7. Mai 2009, 19:58

Naja, ich habe damals alles ausgebaut und dem SC meinen Würfel gebracht und habe dann ne neue bekommen

wegen der Tiefenentladung muss ich Dom recht geben, wenn die Batt einmal komp. leer war, dann kannste diese wegwerfen, da geht kaum noch was, hatte ich leider
Bild
Benutzeravatar
Extrem
 
Beiträge: 1508
Registriert: So 22. Feb 2009, 18:17
Wohnort: Aichwald
Postleitzahl: 73773
Realname: Heiko
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: VW Tiguan
Kennzeichen: ES-CH

Re: Das Batterieproblem des 451 - der "Grund"...

Beitragvon smart-IN » Fr 8. Mai 2009, 08:30

also eigentlich müsste das sc aufgrund dieses internen schreibens richtig reagieren...
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7001
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D & MB GLA 45 AMG
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: Das Batterieproblem des 451 - der "Grund"...

Beitragvon Chris_IN » Mo 8. Jun 2009, 10:11

hmmm, schlagt mich, aber ich muss sagen, ich hatte noch nie ein problem mit meiner batterie...
ganz im gegenteil, springt immer sofort an, auch im winter... :?
Benutzeravatar
Chris_IN
 
Beiträge: 174
Registriert: Di 14. Apr 2009, 11:08
Postleitzahl: 0
Realname: Chris
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart fortwo 451 cabrio, passion, 71 PS

Re: Das Batterieproblem des 451 - der "Grund"...

Beitragvon Extrem » Mo 8. Jun 2009, 15:40

So hab ne kleine Neuigkeit:

ES gibt noch keine neue Software, war ja letzte Woche im SC zur Inspektion und diese haben keine neue Software dafür gehabt, habe extra nachgefragt..
Bild
Benutzeravatar
Extrem
 
Beiträge: 1508
Registriert: So 22. Feb 2009, 18:17
Wohnort: Aichwald
Postleitzahl: 73773
Realname: Heiko
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: VW Tiguan
Kennzeichen: ES-CH

Re: Das Batterieproblem des 451 - der "Grund"...

Beitragvon smart-IN » Mo 8. Jun 2009, 15:53

@ chris_in:
schau mal, welches baujahr deiner hat. ;)
die chance, dass du ne Banner hast, dürfte relativ hoch sein...
Über zehn Jahre smart waren genug - hab jetzt wieder mehr Spaß am Autofahren mit nem Tesla Model S P85D und einem GLA 45 AMG (noch)... :twisted:
Benutzeravatar
smart-IN
Administrator
 
Beiträge: 7001
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:30
Wohnort: Geisenfeld
Postleitzahl: 85290
Realname: Dominic
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Tesla Model S P85D & MB GLA 45 AMG
Kennzeichen: PAF DP 85 E

Re: Das Batterieproblem des 451 - der "Grund"...

Beitragvon Chris_IN » Mo 8. Jun 2009, 16:33

ok - bin ich klar im vorteil! :mrgreen:
Benutzeravatar
Chris_IN
 
Beiträge: 174
Registriert: Di 14. Apr 2009, 11:08
Postleitzahl: 0
Realname: Chris
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: smart fortwo 451 cabrio, passion, 71 PS

Re: Das Batterieproblem des 451 - der "Grund"...

Beitragvon DOLLAR » Di 9. Jun 2009, 13:14

bei mir scheint das problem nun durch die grössere batterie der vergangenheit anzugehören. fahre ja nur stadtverkehr, nun eine volle woche standzeit durch urlaub. ich hab mich immerhin diesmal dazu hergegeben, den licht- und regensensor auszuschalten, was ich sonst nie tue. nach der woche war die batterie auf 11,7 Volt, sprang demzufolge auch sofort an und war nach kurzer fahrt dann auch wieder auf 12,3 Volt.
Bild
Benutzeravatar
DOLLAR
 
Beiträge: 100
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 12:54
Wohnort: München
Postleitzahl: 80000
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: BRABUS Xclusive Cabrio
Kennzeichen: M-AD xxxx

Re: Das Batterieproblem des 451 - der "Grund"...

Beitragvon Extrem » Di 9. Jun 2009, 16:36

Muss dem Hubert recht geben..

Bei mir das selbe, ok, es ist Stadt/Land verkehr aber trotzdem bei mir ist seit der Diesel Batterie nichts mehr gewesehn, trotz Radio laufen lassen und anderen Spielereien.
Bild
Benutzeravatar
Extrem
 
Beiträge: 1508
Registriert: So 22. Feb 2009, 18:17
Wohnort: Aichwald
Postleitzahl: 73773
Realname: Heiko
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: VW Tiguan
Kennzeichen: ES-CH

Re: Das Batterieproblem des 451 - der "Grund"...

Beitragvon Neuner » Mo 22. Jun 2009, 15:55

...das batterieproblem ist jetzt schnee von gestern. :D :D

es gibt im sc ein neues sam-steuergerät, das wurde bei mir heute kostenlos ausgetauscht.
dieses steuergerät behebt genau dieses problem und ein paar andere kleine fehler.


...also ab ins sc
Bild
Benutzeravatar
Neuner
 
Beiträge: 33
Registriert: So 22. Mär 2009, 10:23
Postleitzahl: 72184
Realname: Michael
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Smart 42 Pulse Cabrio 84 PS + Smart 44 ED
Kennzeichen: FDS-TM-249/NT-44E

Re: Das Batterieproblem des 451 - der "Grund"...

Beitragvon CM50K » Mo 22. Jun 2009, 18:01

könntest du das mal näher erleutern?
was hast du moniert, wie haben die reagiert und was wurde am ende wirklich getauscht?

hast du evtl. ´nen werkstattbeleg, wo drauf steht, was die gemacht haben?
Platz statt Leistung... Bild
Bild
Benutzeravatar
CM50K
 
Beiträge: 257
Registriert: Do 26. Feb 2009, 22:23
Wohnort: Berlin
Postleitzahl: 0
Realname: Robert
Geschlecht: M
Ich fahre einen...: Skoda Octavia RS 2.0TFSI
Kennzeichen: B ** ****

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Zubehör

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron